Nostri consocii (Google, Affilinet) crustulis memorialibus utuntur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 

Sprachkurs für Altgriechisch

 

nach dem griech. Übungsbuch von Dr. G. Salomon, Lpz., Berl. 1933 erarbeitet von © E. Gottwein

zur vorherigen Seite Lektion 25zur folgenden Seite

|  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  13  |  14  |  15  |  16  |  17  |  18  |  19  |  20  |  21  |  22  |  23  |  24  |  25  |  26  |  27  |  28  |  29  |  30  |  31  |  32  |  33  |  34  |  35  |  36  |  37  |  38  |  39  |  40  |  41  |  42  |  43  |  44  |  45  |  46  |  47  |  48  |  49  |  50  |  51  |  52  |  53  |  54  |  55  |  56  |  57  |  58  |  59  |  60  |  61  |  62  |  63  |  64  |  65  |  66  |  67  |  68  |  69  |  70  |  71  |  72  |  73  |  74  |  75  |  76  |  77  |  78  |  79  |  80  |  81  |  82  |  83  |  84  |  85  |  86  |  87  |  88  |  89  |  90  |  91  |  92  |  93  |  94  |  95  |  96  |  97  |  98  |  99  |  100  | [  Inhalt  ] | [  gr-deu  ] | [  deu-gr  ] | [  BetaConverter ] | [  Forum ] | [  Home  ]

Einstieg

Alexander und sein Lehrer nach einer Schale des Duris (Berlin)Das Lied, das Alexander nicht kennt:
Ἀρίονος ᾠδή

ὕψιστε θεῶν
πόντιε χρυσοτρίαινε Πόσειδον
γαιάοχε ἐγκυμον’ ἀν’ ἅλμαν·
βραγχίοις δὲ περί σε πλωτοὶ
θῆρες χορεύουσι κύκλῳ
κούφοισι ποδῶν ῥίμμασιν
ἐλάφρ’ ἀναπαλλόμενοι, σιμοὶ
φριξαύχενες, ὠκύδρομοι σκύλακες, φιλόμουσοι
δελφῖνες, ἔναλα θρέμματα
κουρᾶν Νηρείδων θεᾶν,
ἃς ἐγείνατ’ Ἀμφιτρίτα·
οἵ μ’ εἰς Πέλοπος γᾶν ἐπὶ Ταιναρίαν ἀκτὰν
ἐπορεύσατε πλαζόμενον Σικελῷ ἐνὶ πόντῳ,
κυρτοῖσι νώτοις φορεῦντες,
ἄλοκα Νηρείας πλακὸς
τέμνοντες, ἀστιβῆ πόρον, φῶτες δόλιοί
ὥς μ' ἀφ' ἁλιπλόου γλαφυρᾶς νεὼς
εἰς οἶδμ' ἁλιπόρφυρον λίμνας ἔριψαν.


Ἀλέξανδρος καὶ ὁ διδάσκαλος

1.
Διδάσκαλος·
Ὀψὲ ἥκεις, ὦ Ἀλέξανδρε. Πόθεν ἥκεις;
2.
Ἀλέξανδρος·
Ἥκω παρὰ (πρὸς) ἰατροῦ τινος.
3.
Διδάσκαλος·
Παρὰ (πρὸς) τίνος ἰατροῦ; ποῦ τὴν οἰκίαν ἔχει ὁ ἰατρός σου;
4.
Ἀλέξανδρος·
Οὐ γιγνώσκω τὴν ὁδόν· ἀλλ’ αὐτοῦ ἡ οἰκία ἐστὶν παρὰ (πρὸς) δένδρῳ τινὶ μακρῷ.
5.
Διδάσκαλος·
Ἆρ’ ἱκανὸς ἦν ὁ ἰατρός σοι βοηθῆσαι;
6. Ἀλέξανδρος· Οὐκ ἐβοήθησέ μοι, ἀλλ’ ἀπέπεμψέ με.
7. Διδάσκαλος· Διὰ τί ἀπέπεμψέ σε. Ποῖ σε ἔπεμψεν;
8. Ἀλέξανδρος· Πρὸς σέ, ὦ διδάσκαλε. Ἔλεξε γάρ, ὅτι εὖ πράττω.
9. Διδάσκαλος· Ἄλλο τι δή· ἆρ’ ἤδη ἤκουσάς τι περὶ Ἀρίονος, ὦ Ἀλέξανδρε;
10. Ἀλέξανδρος· Ἀρίων; τίς ἐστιν Ἀρίων; ἆρ’ ἄλλος τις ἰατρός ἐστιν ἐν τῷ ἡμετέρῳ χωρίῳ;
11. Διδάσκαλος· Ἆρ’ ἤδη περὶ ᾠδῆς τινός τι ἤκουσας τοῦ Ἀρίονος ἀοιδοῦ;
12. Ἀλέξανδρος· Οὔ, πιστεύω.
13. Διδάσκαλος· Ἔπειτα καὶ ἐγώ σοι οὐ βοηθήσω, ὦ Ἀλέξανδρε. Πρὸς (παρὰ) τὸν ἰατρὸν οὖν ἀναχώρησον· κακῶς γάρ σε πράττειν πιστεύω.
   
w34

Einstieg - Lösung

Alexander und der Lehrer
Schulszene nach einer Schale des Duris (Berlin)
1.
Lehrer:
Du kommst zu spät, Alexander. Woher kommst du?
2.
Alexander:
Ich komme von einem Arzt.
3.
Lehrer:
Von welchem Arzt? Wo (wohnt) hat dein Arzt sein Haus?
4.
Alexander:
Die Straße kenne ich nicht; aber sein Haus steht bei einem großen Baum.
5.
Lehrer:
Konnte dir der Arzt helfen?
6. Alexander: Er half mir nicht, sondern schickte mich weg.
7. Lehrer: Warum schickte er dich weg? Wohin schickte er dich?
8. Alexander: Zu dir, Lehrer! Er sagte nämlich, dass es mir gut gehe.
9. Lehrer: Nun etwas anderes; hast du schon etwas über Arion gehört, Alexander?
10. Alexander: Arion? Wer ist Arion? Ist er ein anderer Arzt in unserem Dorf?
11. Lehrer: Hast du schon über ein (gewisses) Lied des Sängers Arion etwas gehört?
12. Alexander: Nein, ich glaube nicht.
13. Lehrer: Dann werde ich dir auch nicht helfen, Alexander. Gehe jetzt zurück zum Arzt, denn ich glaube, es geht dir schlecht.

Grammatik

  1. Das Interogativpronomen τίς; τί; - wer, was; welcher, welche, welches
 
Singular
  m. f. n.
Nom. τίς; τί;
Gen. τίνος (τοῦ );
Dat. τίνι (τῷ );
Akk. τίνα; τί;
 
Plural
  m. f. n.
Nom. τίνες; τίνα;
Gen. τίνων;
Dat. τίσι(ν);
Akk. τίνας; τίνα;
  1. Das Indefinitpronomen τις, τι - (irgend) jemand, etwas; (irgend)ein, eine, ein)
 
Singular
  m. f. n.
Nom. τις τι
Gen. τινός (του )
Dat. τινί (τῳ )
Akk. τινά τι
 
Plural
  m. f. n.
Nom. τινές τινά (ἄττα)
Gen. τινῶν
Dat. τισί(ν)
Akk. τινάς τινά (ἄττα)

Regeln

  1. Zu den Pronomina
    1. Das Interrogativpronomen (Fragepronomen) τίς; τί;
      1. Zu unterscheiden ist der substantivische und adjektivische Gebrauch des Interrogativpronomens "τίς, τί"
        1. substantivisch: "wer, was? [quis, quid?]"
        2. adjektivisch: "welcher, welche, welches? [qui, quae, quod?]"
      2. Der Akzent des Fragepronomens "τίς, τί" ist immer der Akut (kein Gravis)!
    2. Das Indefinitpronomen (unbestimmtes Pronomen) τις, τι
      1. Das Indefinitpronomen "τις, τι" ist im Gegensatz zum Interrogativpronomen in allen Formen enklitisch. Höchstens die Schlusssilbe kann einen Akzent haben. Es wird substantivisch und adjektivisch verwendet:
        1. substantivisch: "(irgend)jemand (man), (irgend)etwas [aliquis, aliquid]"
        2. adjektivisch: "(irgend)ein, (irgend)eine, (irgend)ein - [aliqui, aliqua, aliquod]
      2. Das Indefinitpronomen "τις, τι" wird auch als Determinativpronomen verwendet:
        1. substantivisch: "τις, τι" - ein (gewisser), ein (gewisses) [quidam, quiddam]
        2. adjektivisch: "τις, τι" - ein (gewisser), eine (gewisse), ein (gewisses) - [quidam, quaedam, quoddam]
    3. Interrogative Pronominaladverbien sind:
      1. ποῦ; - wo?
      2. ποῖ; - wohin?
      3. πόθεν; - woher?
  2. Zur Kasuslehre (Syntax):
    1. παρά und πρός stehen mit drei verschiedenen Kasus:
      1. ἥκω παρὰ (πρὸς) τοῦ ῥήτορος - ich komme vom Redner
        1. beim Genitiv auf die Frage "woher?" zur Angabe des Ausgangsortes als Genitivus separativus Verweis auf die Grammatik.
      2. παρὰ (πρὸς) τῇ κώμῃ - bei dem Dorf
        1. beim Dativ auf die Frage "wo?" zur Angabe des Aufenthaltsortes als Dativus locativus Verweis auf die Grammatik.
      3. πέμπω παρὰ (πρὸς) τὸν σύμμαχον - ich schicke zu dem Bundesgenossen
        1. beim Akkusativ auf die Frage "wohin?" zur Angabe des Zielortes als Akkusativ des Ziels
      4. Merke:
        1. Bei Ortsangaben steht auf die Frage "woher?" der Genitivus separativus Verweis auf die Grammatik, auf die Frage "wo?" der Dativus locativus Verweis auf die Grammatik und auf die Frage "wohin?" der Akkusativ als Zielkasus Verweis auf die Grammatik (vgl. Lekt.5)
    2. μακρὸν χρόνον - lange Zeit
      1. Der Akkusativ steht auf die Frage "wie lange?" zur Angabe der Zeitdauer als Akkusativ der zeitlichen Ausdehnung Verweis auf die Grammatik.

Lektüre

οἱ στρατιῶται ἐπισιτίζονται
1
2
3
4
1. Μακρὸν ἤδη χρόνον ὁ στρατὸς δι’ ἐρήμης χώρας ἐπορεύετο, καὶ ὁ σῖτος ἐπέλειπεν. 2. Ἐνταῦθα δ’ οἱ στρατιῶται τῶν ἐγχωρίων τινὰς ἐζώγρησαν. 3. Οἱ δ’ ἔλεξαν τὸν στρατὸν πρὸς ποταμόν τινα ἄξειν. 4. Πρὸς δὲ τῷ ποταμῷ ἦσαν κῶμαί τινες, ἐν αἷς ἀφθονία ἦν τῶν ἐπιτηδείων· ἔνθα δὴ ὁ ἡγεμὼν τοῖς στρατιώταις ἐπισιτίζεσθαι ἐπέταξεν.
w37

Lektüre - Lösung

Die Soldaten nehmen Proviant auf
1
2
3
4
1. Das Heer marschierte schon lange Zeit durch einsames Gebiet, und der Proviant ging zur Neige. 2. Da nahmen die Soldaten einige Einheimische gefangen. 3. Die aber sagten, sie würden das Heer zu einem Fluss führen. 4. An dem Fluss aber lagen einige Dörfer, in denen es Überfluss an Nahrungsmitteln gab. Da befahl der Führer den Soldaten, sich mit Verpflegung einzudecken.

Übung

1. Übersetze ins Griechische:

  1. Nennt (mir) irgendeinen griechischen Feldherrn!
  2. Hast du schon etwas über Alexanders Kriege gehört?
  3. Wir werden im Frühling nach irgendeinem schönen Ort reisen.
  4. Ein <gewisser> Athener sagte zu einem <gewissen> Spartiaten: "Wir verfolgten euch oft vom Kephisos aus." Der Spartiat aber sagte: "Aber wir haben euch nie vom Eurotas aus verfolgt."
w39

Übung - Lösung

1. Übersetze ins Deutsche:

  1. Ὀνομάζετε στρατηγόν τινα Ἑλληνικόν (τῶν Ἑλλήνων τινὰ στρατηγόν).
  2. Ἆρ' ἤκουσάς τι ἤδη περὶ τῶν Ἀλεξάνδρου πολέμων;
  3. Ἐν τῷ ἔαρι (τοῦ ἔαρος) πρὸς χωρίον τι καλὸν πορευσόμεθα.
  4. "Ἀθηναῖός τις πρὸς Σπαρτιάτην τινά· "Πολλάκις ὑμᾶς παρὰ τοῦ Κηφισοῦ (ποταμοῦ) ἐδιώκομεν." Ὁ δὲ Σπαρτιάτης· "Ἀλλ’ ἡμεῖς," ἔφη, ὑμᾶς οὔποτε παρὰ τοῦ Εὐρώτου ἐδιώκομεν."

Wortkunde

Hinweise SaveToDisk LoadFromDisk SetTags ToggleTags SetTags ShowTags WindowList WindowList Randomize AlphabetizeR AlphabetizeL
Einstellung:
Griech.
Deutsch
beides
menu_bar
Jetzige Ansicht: Markierung: Insgesamt markiert:


First Previous Tag then next Next Last
Antwort zeigen vor Weitergehen:
Schreibfeld: Hier kannst Du Deine Antwort eingeben
Mit freundlichem Einverständnis des Autors Andy Lyons
|  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  13  |  14  |  15  |  16  |  17  |  18  |  19  |  20  |  21  |  22  |  23  |  24  |  25  |  26  |  27  |  28  |  29  |  30  |  31  |  32  |  33  |  34  |  35  |  36  |  37  |  38  |  39  |  40  |  41  |  42  |  43  |  44  |  45  |  46  |  47  |  48  |  49  |  50  |  51  |  52  |  53  |  54  |  55  |  56  |  57  |  58  |  59  |  60  |  61  |  62  |  63  |  64  |  65  |  66  |  67  |  68  |  69  |  70  |  71  |  72  |  73  |  74  |  75  |  76  |  77  |  78  |  79  |  80  |  81  |  82  |  83  |  84  |  85  |  86  |  87  |  88  |  89  |  90  |  91  |  92  |  93  |  94  |  95  |  96  |  97  |  98  |  99  |  100  | [  Inhalt  ] | [  gr-deu  ] | [  deu-gr  ] | [  BetaConverter ] | [  Forum ] | [  Home  ]