Nostri consocii (Google, Affilinet) crustulis memorialibus utuntur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 

Sprachkurs für Altgriechisch

 

nach dem griech. Übungsbuch von Dr. G. Salomon, Lpz., Berl. 1933, erarbeitet von E. Gottwein

zur vorherigen Seite Lektion 79zur folgenden Seite

|  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  13  |  14  |  15  |  16  |  17  |  18  |  19  |  20  |  21  |  22  |  23  |  24  |  25  |  26  |  27  |  28  |  29  |  30  |  31  |  32  |  33  |  34  |  35  |  36  |  37  |  38  |  39  |  40  |  41  |  42  |  43  |  44  |  45  |  46  |  47  |  48  |  49  |  50  |  51  |  52  |  53  |  54  |  55  |  56  |  57  |  58  |  59  |  60  |  61  |  62  |  63  |  64  |  65  |  66  |  67  |  68  |  69  |  70  |  71  |  72  |  73  |  74  |  75  |  76  |  77  |  78  |  79  |  80  |  81  |  82  |  83  |  84  |  85  |  86  |  87  |  88  |  89  |  90  |  91  |  92  |  93  |  94  |  95  |  96  |  97  |  98  |  99  |  100  | [  Inhalt  ] | [  gr-deu  ] | [  deu-gr  ] | [  BetaConverter ] | [  Forum ] | [  Home  ]

Einstieg

 
  1. Εἰπέ, τίνα (ἥντινα) γνώμην ἔχεις.
  2. Εἰ δίκαια ποιεῖτε, οὐκ οἶδα.
  3. Ὁ στρατηγὸς ἠρώτησεν, τίς ὁ θόρυβος εἴη (θόρυβός ἐστιν).
  4. Οὐκ οἶδα, τίνι (ᾧτινι) τὴν ἐπιστολὴν δῶ.
  5. Κροῖσος ἠρώτησε τὸν ἐν Δελφοῖς θεόν, εἰ ἐπιθεῖτο (ἐπιθῆται) τοῖς Πέρσαις.
  1. Dic, quid sentias!
  2. Nescio, an non iuste faciatis.
  3. Imperator interrogavit, qui esset tumultus.

  4. Ignoro, cui epistulam dem.
  5. Croesus deum Delphicum consuluit, num aggrederetur Persas.
 
w36

Einstieg - Lösung

 
  1. Sage, welche Meinung du hast!
  2. Ob ihr gerecht handelt (Gerechtes tut), weiß ich nicht.
  3. Der Feldherr fragte, was dies für ein Lärm sei.
  4. Ich weiß nicht, wem ich den Brief gegen soll.
  5. Kroisos fragte den Gott in Delphi, ob er die Perser angreifen solle.
  1. Dic, quid sentias!
  2. Nescio, an non iuste faciatis.

  3. Imperator interrogavit, qui esset tumultus.
  4. Ignoro, cui epistulam dem.
  5. Croesus deum Delphicum consuluit, num aggrederetur Persas.
 

Grammatik

Einige Stammformen zum Lernen

1 ἐρωτάω, ἐρωτήσω (ἐρήσομαι), ἠρώτησα (ἠρόμην), ἠρώτηκα, ἠρώτημαι, ἠρωτήθην, ἐρωτηθήσομαι frage
2 τίθημι, θήσω, ἔθηκα, τέθηκα, κεῖμαι, ἐτέθην, τεθήσομαι 1. stelle, setze, lege; 2.setze ein, setze fest; 3. rechne unter (ἐν + Dat.)
3 δίδωμι, δώσω, ἔδωκα, δέδωκα, δέδομαι, ἐδόθην, δοθήσομαι gebe
4 τρέφω, θρέψω, ἔθρεψα, τέτροφα, τέθραμμαι, ἐτράφην, θρέψομαι ernähre, ziehe auf
     

Regeln

  1. Zur Satzlehre (Syntax):
    1. Wort- und Satzfragen (Bestimmungs- und Entscheidungsfragen) können von Verben des Fragens, Sagens und Wissens abhängig werden.
    2. Einleitung der indirekten Fragen:
      1. Wortfragen behalten ihr Fragewort;
      2. Doppelfragen werden mit πότερον - ἤ oder εἴτε - εἴτε ("ob - oder ob") eingeleitet;
      3. Einfache Satzfragen werden durch "εἰ - ob" eingeleitet.
    3. In der abhängigen Frage bleiben Tempus und Modus der direkten Frage erhalten.
    4. Statt des Indikativs und des dubitativen Konjunktivs kann in der indirekten Frage der Optativus obliquus eintreten, wenn das übergeordnete Verbum in einem Nebentempus steht (Imperfekt, Aorist, Plusquamperfekt).
    5. Beispielsätze aus der Einführung:
      1. εἰπέ, τίνα (ἥντινα) γνώμην ἔχεις - sage, welche Meinung du hast!
        1. Direkte Frage: τίνα γνώμην ἔχεις;
        2. Wortfrage, Haupttempus des übergeordneten Verbums (εἰπέ: alle Imperative gelten als Haupttempus): nur Modus der direkten Frage.
      2. εἰ δίκαια ποιεῖτε, οὐκ οἶδα. - ob ihr gerecht handelt (Gerechtes tut), weiß ich nicht.
        1. Direkte Frage: ἆρα δίκαια ποιεῖτε;
        2. Satzfrage, Haupttempus des übergeordneten Verbums (οἶδα): nur Modus der direkten Frage.
      3. ὁ στρατηγὸς ἠρώτησεν, τίς ὁ θόρυβος εἴη (θόρυβός ἐστιν) - der Feldherr fragte, was dies für ein Lärm sei.
        1. Direkte Frage: τίς ὁ θόρυβός ἐστιν;
        2. Wortfrage, Nebentempus des übergeordneten Verbums (ἠρώτησεν): Modus der direkten Frage oder Optativus obliquus.
      4. οὐκ οἶδα, τίνι (ᾧτινι) τὴν ἐπιστολὴν δῶ - ich weiß nicht, wem ich den Brief gegen soll.
        1. Direkte Frage: τίνι τὴν ἐπιστολὴν δῶ; Da es sich um eine Zweifelsfrage handelt, steht in der direkten Frage der coniuncticus dubitativus!
        2. Wortfrage, Haupttempus des übergeordneten Verbums (οἶδα): nur Modus der direkten Frage.
      5. Κροῖσος ἠρώτησε τὸν ἐν Δελφοῖς θεόν, εἰ ἐπιθεῖτο (ἐπιθῆται) τοῖς Πέρσαις. - Kroisos fragte den Gott in Delphi, ob er die Perser angreifen solle.
        1. Direkte Frage: ἆρ’ ἐπιθῶμαι τοῖς Πέρσαις; Da es sich um eine Zweifelsfrage handelt, steht in der direkten Frage der coniuncticus dubitativus!
        2. Satzfrage, Nebentempus des übergeordneten Verbums (ἠρώτησε): Modus der direkten Frage oder Optativus obliquus.

Lektüre

 
Ἀποφθέγματα καὶ σοφίσματα

 

  1. Φίλιππος ἐρωτώμενος, οὕστινας ἀνθρώπους μάλιστα φιλοίη καὶ οὕστινας μάλιστα μισοίη· "Τοὺς μὲν μέλλοντας προδώσειν," ἔφη, "μάλιστα φιλῶ, τοὺς δ’ ἤδη προδεδωκότας μάλιστα μισῶ."
  2. Διογένης αἰχμάλωτός ποτε προετίθετο· ἐρωτηθεὶς δέ, τίνα ἔχει ἐπιστήμην ποιεῖν, ἀπεκρίνατο· "Ἀνδρῶν ἄρχειν." Καὶ πρὸς τὸν κήρυκα· "Κήρυξον", ἔφη, "εἴ τις ἐθέλει δεσπότην αὑτῷ ὠνεῖσθαι."
  3. Φιλόσοφός τις ἐρωτηθείς, πότερον ἡ γῆ ἢ ἡ θάλαττα μείζονα τρέφοι θηρία, ἔφη τὴν γῆν· ταύτης γὰρ μέρος εἶναι τὴν θάλατταν.
  4. Ἄλλος τις ἐρωτηθείς, πότερον οἴεται τοὺς ζῶντας εἶναι πλείονας ἢ τοὺς τεθνηκότας, ἔφη τοὺς ζῶντας· οὐκέτι γὰρ εἶναι τοὺς τεθνεῶτας.
w34

Lektüre - Lösung

 
Schlagfertige und spitzfindige Antworten

 

  1. Als Philipp gefragt wurde, welche Menschen er am meisten liebe und welche er am meisten hasse, antwortete er: "Diejenigen, die Verrat üben wollen, liebe ich am meisten, die schon Verrat geübt haben, hasse ich am meisten.
  2. Diogenes wurde einmal als Gefangener zum Verkauf angeboten. Als man ihn fragte, welche Fertigkeit er ausüben könne, antwortete er: "Männer beherrschen." Und zu dem Ausrufer sagte er: "Rufe aus <und frage>, ob jemand sich einen Herrn kaufen will!"
  3. Ein Philosoph wurde gefragt, ob die Erde oder das Meer größere Tiere nähre. Er antwortete "die Erde", denn von dieser sei das Meer ein Teil. (Der Fragesteller versteht unter ἡ γῆ das Land, der Philosoph legt seiner Antwort die Bedeutung Erde zugrunde.)
  4. Ein anderer antwortete auf die Frage, ob er glaube, dass die Lebenden zahlreicher seien oder die Toten, "die Lebenden", denn die Toten seien nicht mehr. (Der Fragesteller versteht εἶναι als verbum copulativum, der Philosoph als verbum substantivum im Sinne von "existieren".)

Übung

Übersetze ins Griechische:
  1. Als ein greiser Philosoph gefragt wurde, wie es ihm gehe, sagte er: "Der Schlaf beginnt schon, mich seinem Bruder in Verwahrung zu geben."
  2. Die Frau eines Feldherrn antwortete auf die Frage, warum sie keinen Schmuck trage: "Mein Schmuck ist meines Mannes Tapferkeit."
  3. Auf die Frage, warum Lykurgos so wenig Gesetze gegeben habe, sagte ein Spartiat: "Weil die, die wenig reden, [auch nur] wenig Gesetze brauchen."
  4. Als einer gefragt wurde, ob es schlimmer sei, unter Raben oder unter Schmeichler zu fallen, sagte er: "Unter die Schmeichler, denn die Raben vernichten die Körper der Toten, die Schmeichler aber die Seelen der Lebenden."
w38

Übung - Lösung

Übersetze ins Deutsche:
  1. Φιλόσοφός τις γέρων ἐρωτηθείς, πῶς (ὅπως) ἔχει (ἔχοι) [τί πάσχει (πάσχοι), τί πράττει (πράττοι)]· "Ὁ ὕπνος", ἔφη, "ἄρχεται (ὑπάρχει) ἤδη παρακατατιθέμενός με τῷ ἐαυτοῦ ἀδελφῷ."
  2. Ἡ στρατηγοῦ τινος γυνὴ ἐρωτηθεῖσα, διὰ τί κόσμον οὐ φέρει (φέροι), ἀπεκρίνατο· "Ὁ ἐμὸς κόσμος ἡ τοῦ ἀνδρὸς μου ἀρετή ἐστιν."
  3. Σπαρτιάτης τις ἐρωτηθείς, διὰ τί Λυκοῦργος οὕτως ὀλίγους τοὺς νόμους τέθηκεν (τεθηκὼς εἴη)· "Ὅτι," ἔφη, "τοῖς δι’ ὀλίγων λέγουσιν (ὀλίγοις λόγοις χρωμένοις) ὀλίγων νόμων δεῖ [οἱ δι’ ὀλίγων λέγοντες ὀλίγων νόμων δέονται]."
  4. Ἐρωτηθείς τις, εἰ χαλεπώτερόν (δεινότερόν) ἐστιν (εἴη) εἰς κόρακας ἢ εἰς κόλακας πεσεῖν· "Εἰς κόλακας", ἔφη· "οἱ γὰρ κόρακες τὰ τῶν τεθνεώτων σώματα διαφθείρουσιν, οἱ δὲ κόλακες τὰς τῶν ζώντων ψυχάς."
 

Wortkunde

Sachinformationen zu:
 
Hinweise SaveToDisk LoadFromDisk SetTags ToggleTags SetTags ShowTags WindowList WindowList Randomize AlphabetizeR AlphabetizeL
Einstellung:
Griech.
Deutsch
beides
menu_bar
Jetzige Ansicht: Markierung: Insgesamt markiert:


First Previous Tag then next Next Last
Antwort zeigen vor Weitergehen:
Schreibfeld: Hier kannst Du Deine Antwort eingeben
Mit freundlichem Einverständnis des Autors Andy Lyons
|  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  13  |  14  |  15  |  16  |  17  |  18  |  19  |  20  |  21  |  22  |  23  |  24  |  25  |  26  |  27  |  28  |  29  |  30  |  31  |  32  |  33  |  34  |  35  |  36  |  37  |  38  |  39  |  40  |  41  |  42  |  43  |  44  |  45  |  46  |  47  |  48  |  49  |  50  |  51  |  52  |  53  |  54  |  55  |  56  |  57  |  58  |  59  |  60  |  61  |  62  |  63  |  64  |  65  |  66  |  67  |  68  |  69  |  70  |  71  |  72  |  73  |  74  |  75  |  76  |  77  |  78  |  79  |  80  |  81  |  82  |  83  |  84  |  85  |  86  |  87  |  88  |  89  |  90  |  91  |  92  |  93  |  94  |  95  |  96  |  97  |  98  |  99  |  100  | [  Inhalt  ] | [  gr-deu  ] | [  deu-gr  ] | [  BetaConverter ] | [  Forum ] | [  Home  ]