Nostri consocii (Google, Affilinet) crustulis memorialibus utuntur. Concedis, si legere pergis.
top

Systematische Grammatik der griechischen Sprache

Syntax - Kasuslehre

Genitiv (II)

Gramm-Inh. Nominativ Akkusativ Dativ Genitiv I Genitiv II

 

Übersicht über die Genitivfunktionen
Genitiv I
A. Die ursprünglichen Genitivfunktionen: Zugehörigkeit und Bereich
  1. Genitivus temporis (loci)
  2. Genitivus chorographicus
  3. Genitivus possessoris
  4. Genitivus subiectivus
  5. Genitivus obiectivus
  6. Genitivus partitivus
  7. Genitivus qualitatis
Genitiv II
B. Die übernommenen Funktionen
  1. Genitivus separativus
  2. Genitivus originis
  3. Genitivus comparationis
  4. Genitivus pretii
  5. Genitivus causae
  6. Genitivus criminis
  7. Genitivus materiae
  8. Genitivus copiae et inopiae

Alfonso Mannella

μόνος ὁ φιλομαθὴς γελῴη ἄν 

J.A. Rydberg-Cox

7. Genitivus separativus
Frage: "woher? Trennung, Herkunft
Orts- und Zeitangaben
πολλοῦ χρόνου seit langer Zeit
πέντε έτῶν seit fünf Jahren
Ausdrücke des Trennens
χωρίζειν (τινά) τινός (jdn.) abtrennen von etwas
ἀποτρέπειν (τινά) τινός (jdn.) von etwas abbringen
παύειν (τινά) τινός (jdn.) von etwas abbringen
παύεσθαί (λήγειν) τινός mit etwas aufhören
ἀφιστάναι (τινά) τινός (jdn.) abspenstig machen von jdm.
ἀφίστασθαί τινος von jdm. (etwas) abfallen
ἀπεῖναί τινος von etwas (jdm.) entfernt sein
ἀπέχειν (διέχειν) τινός von etwas (jdm.) entfernt sein
ἀπέχεσθαί τινος sich fernhalten von etwas (jdm.), sich enthalten
ἀφίεσθαί τινος von etwas ablassen
φείδεσθαί τινος mit etw. sparsam umgehen; jdn. schonen
ἐξίστασθαί τινος sich von etwas entfernen
εἴκειν (παραχωρεῖν, ὑποχωρεῖν) τινός von etwas weichen
ἀπαλλάττειν (τινά) τινός (jdn.) befreien von etwas
ἐλευθεροῦν (τινά) τινός (jdn.) befreien von etwas
ἀπολύειν (τινά) τινός (jdn.) befreien von etwas
καθαίρειν (τινά) τινός (jdn.) reinigen  von etwas
διαφέρειν τινός sich von jdm unterscheiden; jdm. überlegen sein
ἐκβάλλειν (τινὰ) τῆς πατρίδος (jdn. ) aus dem Vaterland vertreiben
διακρίνειν (τι) τινός (etwas) von etwas unterscheiden
κωλύειν (τινά) τινός (jdn.) an etwas hindern
ἀπείργειν (εἴργειν) (τινά) τινος (jdn.) von etwas fernhalten; an etwas hindern
Ausdrücke des Beraubens
ἀποστερεῖν (τινά) τινός (jdn.) einer Sache berauben
γυμνοῦν (τινά) τινός (jdn.) einer Sache entkleiden, berauben
Adjektive
γυμνός τινος (ὅπλων) entblößt von etwas (von Waffen)
ψιλός τινος entblößt von etwas
ἔρημός τινος (συγγενῶν) einsam von etwas (jdm.), verlassen von etwas (jdm.) (Verwandten)
κενός τινος leer von etwas
ἐλεύθερός τινος (αἰδοῦς) frei von etwas (von Schamgefühl)
καθαρός τινος (φόνου) rein von etwas (Blutschuld)
ὀρφανός τινος (γονέων) verwaist von etwas (ohne Eltern)

 man2b.gif (710 Byte)

8. Genitivus originis
Frage: "woher? Ursprung, Abstammung [separativus]
Σωκράτης ὁ Σωφρονίσκου Sokrates, der Sohn des Sophroniskos
γίγνεσθαί τινος abstammen von jdm.
φύεσθαί τινος abstammen von jdm.

 man2b.gif (710 Byte)

9. Genitivus comparationis
Frage: "als wer (wen) oder was? Vergleichsobjekt [separativus]
nach Komparativen  
οὐδὲν μεῖζον τοῦ κόσμου ἐστίν nichts ist größer als der Kosmos
οὐδενὸς ὕστερος keinem nachstehend
πλέον (ἢ) δέκα ἔτη mehr als zehn Jahre
nach Verben des Vergleichs
περιεῖναί τινος jdm. überlegen sein
περιγίγνεσθαί τινος sich jdm. als überlegen erweisen
προέχειν (ὑπερέχειν) τινός jdn. überragen; jdm. überlegen sein
πλεονεκτεῖν τινος (τῶν ἀσθενῶν) gegenüber jdm. im Vorteil sein (gegenüber den Schwachen)
προκρίνειν (τινά) τινός (jdn.) vorziehen vor jdm.
προτιθέναι (τινά) τινός (jdn.) vorziehen vor jdm.
προτιμᾶν (τινά) τινός (jdn.) vorziehen vor jdm.
προαιρεῖσθαί (τινά) τινος (jdn.) vorziehen vor jdm.
ἡττᾶσθαί τινος jdm. unterlegen sein, nachstehen
ἐλαττοῦσθαί τινος jdm. unterlegen sein; im Nachteil sein gegenüber jdm.
μειοῦσθαί τινος jdm. unterlegen sein; im Nachteil sein gegenüber jdm.
λείπεσθαί τινος zurückbleiben hinter
ὑστερεῖν τινος später sein als jdm.; zurückbleiben hinter jdm.
nach Adjektiven des Vergleichs
ἡ προτεραία τῆς δίκης der Vortag des Prozesses
ἡ ὑστεραία τῆς ἑορτῆς der Tag nach dem Fest

 man2b.gif (710 Byte)

10. Genitivus pretii
Frage: "wieviel wert? wie teuer?" Wert, Preis [qualitatis]
Ausdrücke des Wertens
χρημάτων (ἀργυρίου) πρίασθαι für (gegen) Geld verkaufen
πολλοῦ τιμᾶν hoch schätzen
πλείονος τιμᾶσθαι höher schätzen
πλείστου ἀξιοῦν am höchsten schätzen
Verben des Handels
πόσου τοῦτ’ ἔλαβες (ἐδέξω); wie teuer hast du dies bekommen?
πολλοῦ ἀγοράζειν teuer kaufen
πλείονος πρίασθαι teurer kaufen
πλείστου ὠνεῖσθαι am teuersten kaufen
ὀλίγου (μικροῦ) πιπράσκειν billig verkaufen
ἐλάττονος πωλεῖν billiger verkaufen
ἐλαχίστου ἀποδιδόσθαι am billigsten verkaufen
ἑκατὸν δραχμῶν μισθοῦν für hundert Drachmen vermieten
πολλοῦ χρυσοῦ μισθοῦσθαι sich für viel Geld mieten
πολλῶν χρημάτων ἀλλάττειν gegen teures Geld eintauschen
bei Adjektiven
οὐδενὸς τίμιος nichts wert
θέας ἄξιος sehenswert
τὰ πλείστου ἄξια das Wertvollste
ἐπαίνου ἀνάξιος nicht lobenswert
δέκα ἀνδρῶν ἀντάξιος gleich viel wert wie zehn Männer
ὤνιος (ὠνητὸς) δραχμῆς für eine Drachme käuflich
  1. περὶ πολλοῦ ἡγεῖσθαι
  2. περὶ πλείονος ποιεῖσθαι
  3. περὶ πλείστου ποιεῖσθαι
  4. παρ’ οὐδὲν ποιεῖσθαι
  5. περὶ οὐδενὸς ποιεῖσθαι
  6. περὶ ὀλίγου ποιεῖσθαι
  7. παρ’ ὀλίγον ποιεῖσθαι
  1. hoch schätzen
  2. höher schätzen
  3. am höchsten schätzen
  4. für nichts achten
  5. für nichts achten
  6. gering schätzen
  7. gering schätzen

 man2b.gif (710 Byte)

11. Genitivus causae
Frage: "weswegen?" Grund
θαυμάζειν (τινά) τινός (τής δόξης) (jdn.) bewundern wegen (seines Ruhmes)
ἄγασθαί (τινά) τινος (jdn.) bewundern wegen
εὐδαιμονίζειν (τινά) τινός (jdn.) glücklich preisen wegen
μακαρίζειν (τινά) τινός (jdn.) glücklich preisen wegen
ζηλοῦν (τινά) τινός (jdn.) beneiden wegen, glücklich preisen wegen
οἰκτίρειν (τινά) τινός (jdn.) bedauern, bemitleiden wegen
ἐλεεῖν (τινά) τινός (jdn.) bedauern, bemitleiden wegen
μισεῖν (τινά) τινός (jdn.) hassen wegen
ἥδεσθαί (τινά) τινος sich freuen wegen (des Friedens)
χαίρειν τινός (τής εἰρήνης) sich freuen wegen (des Friedens)
ὀργίζεσθαί (τινί) τινός (jdm.) zürnen wegen
χαλεπαίνειν (τινί) τινός (jdm.) zürnen wegen
συγγιγνώσκειν (τινί) τινός (jdm.) verzeihen wegen
μέμφεσθαί (τινί) τινος (jdm.) Vorwürfe machen wegen
ὀνειδίζειν (τινί) τινός (jdn.) schelten wegen
ἥδεσθαί τινος sich freuen wegen
μνησικακεῖν (τινί) τινος jemandem etwas nachtragen
  1. ἥδομαι τῆς εἰρήνης
  2. ἥδομαι τῇ εἰρήνῃ
  3. ἥδομαι ἐπὶ τῇ εἰρήνῃ
  4. ἄγαμαί τινός τι
  5. θαυμάζειν τινός τι
  1. ich freue mich über den Frieden (Grund betont)
  2. ich freue mich über den Frieden (Affekt betont)
  3. ich freue mich über den Frieden (Umstand betont)
  4. an jdm. etwas bewundern
  5. an jdm. etwas bewundern

 man2b.gif (710 Byte)

12. Genitivus criminis
Frage: "weswegen" Vergehen, Strafe [causae]
Verba iudicalia
αἰτιᾶσθαί (τινά) τινος (φόνου) jdn. beschuldigen wegen (Mordes)
γράφεσθαί (τινά) τινος (ἀσεβείας) jdn. (schriftlich) anklagen wegen (Gottlosigkeit)
εἰσάγειν (τινά) τινός (κλοπῆς) jdn. beschuldigen wegen (Diebstahl)
ὑπάγειν (τινά) τινός jdn. anklagen wegen
διώκειν (τινά) τινός jdn. (gerichtlich) verfolgen (anklagen) wegen
φεύγειν τινός (ὑπό τινος) (δώρων) (von jdm.) verklagt werden wegen (Bestechung)
φεύγειν  θανάτου (von jdm.) auf Leben und Tod verklagt werden
δικάζειν (τινά) τινός (ψευδομαρτυριῶν) (über jdn.) zu Gericht sitzen wegen (falscher Aussagen vor Gericht)
αἱρεῖν (τινά) τινος (παρανόμων) (jdn.) eines Verbrechens (gesetwidriger Handlungen) überführen
ἐξελέγχειν (τινά) τινός (jdn.) eines Verbrechens überführen
ἁλίσκεσθαί τινος (ὑπό τινος) (von jdm.) eines Verbrechens überführt wegen
κρίνειν (τινά) τινός (jdn.) verurteilen wegen
κρίνειν (τινὰ) θανάτου (jdn.) auf Leben und Tod verklagen
ὀφλισκάνειν φόνου verurteilt werden wegen Mord
ὀφλισκάνειν θανάτου zum Tode verurteilt werden
τίνω τινός büße für etwas; werde für etwas bestraft
τίνομαί (τινά) τινος lasse jdn. für etwas büßen; bestrafe jdn. für etwas
ἀπολύειν (τινὰ) προδοσίας (jdn.) vom Vorwurf des Verrats freisprechen
ἀποφεύγειν προδοσίας vom Vorwurf des Verrats freigesprochen werden
Komposita mit κατα-
κατηγορεῖν (τινός) τι (jdn.) anklagen wegen
κατακρίνειν (τινός) τι (jdn.) verurteilen wegen
καταψηφίζομαί (τινός) τι (jdn.) verurteilen wegen
καταγιγνώσκειν (τινός) τι (jdn.) verurteilen wegen
καταγιγνώσκειν (τινὸς) θάνατον (jdn.) zum Tod verurteilen
θάνατος κατεγνώσθη Σωκράτους Sokrates wurde zum Tod verurteilt
Adjektive
αἴτιός (ὑπαίτιός) τινος schuldig in etwas
ἀναίτιός τινος unschuldig in etwas

 man2b.gif (710 Byte)

13. Genitivus materiae
Frage: "woraus?" Stoff, Inhalt [qualitatis]
σωρὸς λίθων (ξύλων) ein Haufen Steine (Holz)
στήλη λίθου (ἦν) eine Säule (war) aus Stein
βίκος οἴνου eine Flasche Wein

 man2b.gif (710 Byte)

14. Genitivus copiae et inopiae
Frage: "wovon? womit?" a) Fülle [partitivus] b) Mangel [separativus]
a) copiae: Fülle u. Reichtum
ἐμπιμπλάναι (γεμίζειν) τινός anfüllen mit etw.
μεστοῦν (πληροῦν) τινος anfüllen mit etw.
γέμειν (πλήθειν) τινός voll sein von etw
πλουτεῖν (εὐπορεῖν) τινος reich sein an, begütert sein mit etwas
Adjektive
μεστός τινος voll von etwas
πλήρης τινός voll von etwas
ἔμπλεώς (πλέως) τινος voll von etwas
πλούσιός τινος reich an etwas
εὐδαίμων τινός begütert mit etwas
b) inopiae: Verben des Mangels
δεῖσθαί τινος etwas bedürfen, um etw. bitten
προσδεῖσθαί τινος etwas zusätzlich bedürfen
ἀπορεῖν τινος etwas nicht haben, Mangel haben an etwas
σπανίζειν τινός Mangel haben an etwas
δεῖ μοί τινος benötige, brauche etwas
Adjektive des Mangels
παραμυθίας ἐνδεής (ἐπιδεής) des tröstenden Zuspruchs bedürftig
ἄπαις ἀρσένων παίδων ohne männliche Nachkommen

 man2b.gif (710 Byte)

 
Sententiae excerptae:
1860 Accusatores antiquitatis vitia tantum docemus et discimus.
  Als Kritiker des Altertums lernen und lehren wir nur Fehlerhaftes.
  Petron.88,6
14 adde, quod ingenuas didicisse fideliter artes | emollit mores nec sinit esse feros.
  Edle Künste getreu zu erlernen macht sanft den Charakter und nimmt ihm die Wildheit.
  Ov.Pont.2,9,47
1276 Alit lectio ingenium et studio fatigatum reficit.
  Die Lektüre nährt den Geist und lässt ihn sich erholen, wenn er von der Mühe erschöpft ist.
  Sen.epist.84,1
1340 Altius praecepta descendunt, quae teneris imprimuntur aetatibus.
  Lehren, die in zartem Alter verinnerlicht werden, dringen tiefer ein.
  Sen.dial.12,18,8
1829 An audirem sententias, cum fame morerer?
  Hätte ich mir etwa schöne Reden anhören sollen, als ich vor Hunger fast gestorben bin?
  Petron.10,1
1354 Antiqua sapientia nihil aliud quam facienda ac vitanda praecepit, et tunc longe meliores erant viri.
  Die alte Philosophie schrieb nur vor, was man tun und meiden muss; und damals waren die Menschen weit besser.
  Sen.epist.95,13 (Ariston)
1357 Apes debemus imitari et, quaecumque ex diversa lectione congessimus, separare, deinde adhibita ingenii nostri cura et facultate in unum saporem varia illa libamenta confundere.
  Wir müssen die Bienen nachahmen und jene vielfältigen Kostproben, die wir aus verschiedenen Büchern gesammelt haben, dann mit Sorgfalt und Geschick zu einem einheitlichen Geschmack vereinigen.
  Sen.epist.84,5
25 artibus ingenuis, quarum tibi maxima cura est, | pectora mollescunt asperitasque fugit
  durch edle Kunst, um die du dich am meisten mühst, | wird sanft das Herz, es flieht das Rauhe.
  Ov.Pont.1,6,7
26 asinus ad lyram
  Er passt wie der Esel zum Lautenschlagen
  Gell.3,16
1149 Facile transitur ad plures.
  Leicht tritt man zur Mehrheit über.
  Sen.epist.7,6
1916 Generosior spiritus vanitatem non amat.
  Ein edler Geist hält nichts vom eitlen Aufputz.
  Petron.118,3
1871 Ira feras quidem mentes obsidet, eruditas praelabitur
  Zorn haftet bei roher Sinnesart fest, bei gesitteter gleitet er ab.
  Petron.99,3
1600 Nihil liquet incertissimo regimine utentibus, fama.
  Denen, die sich der unsichersten Führerin, der (öffentlichen) Meinung, überlassen, ist nichts klar.
  Sen.epist.95,58
1915 Non concipere aut edere partum mens potest nisi ingenti flumine litterarum inundata
  Kein Talent ist zu der Empfängnis und der Geburt fähig, wenn es sich nicht mit dem gewaltigen Strom der Literatur getränkt hat
  Petron.118,3
1156 Non est, quod timeas, ne operam perdideris, si tibi didicisti.
  Du darfst nicht fürchten, deine Mühe verloren zu haben, wenn du etwas für dich gelernt hast.
  Sen.epist.7,9
1825 Nunc pueri in scholis ludunt, iuvenes ridentur in foro.
  Heutzutage spielen Kinder in der Schule und werden als junge Leute in der Öffentlichkeit ausgelacht.
  Petron.4,4
1565 Quemadmodum omnium rerum, sic litterarum quoque intemperantia laboramus: Non vitae sed scholae discimus.
  Mangel an Maß ist unser Fehler, in allem, auch in der Literatur; man lernt nur für die Schule, nicht für das Leben.
  Sen.epist.106,12.
1211 Remove existimationem hominum: dubia semper est et in partem utramque dividitur!
  Berufe Dich nicht auf das Urteil der Menschen: es ist immer unzuverlässig und neigt sich bald nach dieser, bald nach jener Seite! Sen.epist.26,6
 
1367 Vulgus animosa miratur et audaces in honore eunt, placidi pro inertibus habentur.
  Die Volksmasse bewundert Heldentaten, und die Hitzköpfe kommen zu Ehren. Die Friedfertigen gelten als Schlappschwänze.
  Sen.dial.5,41,2
Literatur:

6 Funde
3614  Ahrens, H.L.
De Graecae Linguae Dialectis, I,II,
Göttingen 1839/1843
abe  |  zvab  |  look
775  Anlauf, G.
Standard late Greek oder Attizismus? ..Optativgebrauch im nachklassischen Griechisch
Diss. Köln 1960
abe  |  zvab  |  look
978  Kühner, R. / Gerth, B.
Ausführliche Grammatik der griechischen Sprache (3. Aufl. bearbeitet von F. Blass und B. Gerth)
Hannover 1834-1835; 3/1890-1904
abe  |  zvab  |  look
4170  Nepos / Glücklich
Hannibal : Text mit Erläuterungen ; Arbeitsaufträge, Begleittexte, Stilistik und Übungen zu Grammatik und Texterschliessung. Von Hans-Joachim Glücklich und Stefan Reitzer
Göttingen : Vandenhoeck & Ruprecht, 4/1996
abe  |  zvab  |  look
3615  Thumb-Kieckers
Griechische Dialekte, I,II.
Heidelberg 1932/1959
abe  |  zvab  |  look
2630  Traut, Georg
Lexikon über die Formen der griech. Verba. Mit zwei Beilagen: Verzeichnis der Declinations- und Conjugations-Endungen; Grammatischer Schlüssel.
Meisenheim (Olms, Reprint der 1867 in Gießen erschienenen Ausgabe) 1986
abe  |  zvab  |  look

[ Homepage | Inhalt | Hellas 2000 | Stilistik | Latein | Lateinisches Wörterbuch | Lateinischer Sprachkurs | Lateinische Grammatik | Lat.Textstellen | Römische Geschichte | Griechisch | Griechisches Wörterbuch | Griechischer Sprachkurs | Griechische Grammatik | Griech.Textstellen| Griechische Geschichte | LandkartenBeta-Converter | Varia | Mythologie | Bibliographie | Ethik |Bibliographie | Links | Literaturabfrage | Forum zur Homepage ]
Site-Suche:
Benutzerdefinierte Suche
bottom © 2000 - 2017bottom © 2000 - 2017 - /GrGr/kas_gen2.php - Letzte Aktualisierung: 27.02.2016 - 08:00