Nostri consocii (Google, Affilinet) crustulis memorialibus utuntur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 

Sprachkurs für Altgriechisch

 

nach dem griech. Übungsbuch von Dr. G. Salomon, Lpz., Berl. 1933, erarbeitet von E. Gottwein

zur vorherigen Seite Lektion 81zur folgenden Seite

|  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  13  |  14  |  15  |  16  |  17  |  18  |  19  |  20  |  21  |  22  |  23  |  24  |  25  |  26  |  27  |  28  |  29  |  30  |  31  |  32  |  33  |  34  |  35  |  36  |  37  |  38  |  39  |  40  |  41  |  42  |  43  |  44  |  45  |  46  |  47  |  48  |  49  |  50  |  51  |  52  |  53  |  54  |  55  |  56  |  57  |  58  |  59  |  60  |  61  |  62  |  63  |  64  |  65  |  66  |  67  |  68  |  69  |  70  |  71  |  72  |  73  |  74  |  75  |  76  |  77  |  78  |  79  |  80  |  81  |  82  |  83  |  84  |  85  |  86  |  87  |  88  |  89  |  90  |  91  |  92  |  93  |  94  |  95  |  96  |  97  |  98  |  99  |  100  | [  Inhalt  ] | [  gr-deu  ] | [  deu-gr  ] | [  BetaConverter ] | [  Forum ] | [  Home  ]

Einstieg

 
  1. Μὴ ἀπίητε· φοβούμεθα. - Φοβούμεθα, μὴ ἀπίητε.
  2. Μὴ καταλειφθῶ ὑφ’ ὑμῶν· δέδοικα. - Δέδοικα, μὴ καταλειφθῶ ὑφ’ ὑμῶν.
  3. Ὅπως ἀμυνούμεθα (ἀμυνώμεθα), οὐδεὶς ἐπιμελεῖται (οὐδενὶ μέλει).
  4. Κλείσωμεν τὰς πύλας, ἵνα (ὡς, ὅπως) μηδεὶς ἐξίῃ.
  5. Φυλάττεσθε, μὴ ἀπατηθῆτε (od.: μὴ ἀπατηθῆναι).
  6. Ἀρταξέρξης συλλαμβάνει Κῦρον ὡς ἀποκτενῶν.
  1. Ne abeatis! Timemus. – Timemus, ne abeatis.
  2. Ne a vobis deserar! Metuo. Metuo, ne a vobis deserar.

  3. Nemo curat, ut nos defendamus.
     
  4. Claudamus portas, ne quis exeat!
  5. Cavete, ne decipiamini!

  6. Artaxerxes comprehendit Cyrum necaturus (ut necet).
 
w37

Einstieg - Lösung

 
  1. Dass ihr nicht weggeht! Wir sind in Angst. – Wir fürchten, dass ihr weggeht.
  2. Dass ich nicht von euch verlassen werde! Ich bin in Angst. – Ich fürchte, dass ich von euch verlassen werde.
  3. Keiner kümmert sich darum, dass wir uns verteidigen (keinem liegt daran).
  4. Lasst uns die Tore schließen, damit keiner hinausgeht!
  5. Nehmt euch in Acht, dass ihr nicht getäuscht werdet. Hütet euch (davor), dass ihr getäuscht werdet.
  6. Artaxerxes nimmt Kyros gefangen, um ihn zu töten.
  1. Ne abeatis! Timemus. – Timemus, ne abeatis.

  2. Ne a vobis deserar! Metuo. Metuo, ne a vobis deserar.


  3. Nemo curat, ut nos defendamus.

  4. Claudamus portas, ne quis exeat!
  5. Cavete, ne decipiamini!



  6. Artaxerxes comprehendit Cyrum necaturus (ut necet).
 

Grammatik

Einige Stammformen zum Lernen

1 λείπω, λείψω, ἔλιπον, λέλοιπα, λέλειμμαι, ἐλείφθην, λειφθήσομαι lasse zurück, verlasse, lasse im Stich
2 ἀμύνω, ἀμυνῶ, ἤμυνα, ἤμυγκα wehre ab, helfe
3 ἀμύνομαι, ἀμυνοῦμαι ἠμυνάμην, ἤμυσμαι wehre von mir ab, wehre mich gegen
4 κλείω, κλείσω, ἔκλεισα, κέκλεικα, κέκλειμαι, ἐκλείσθην, κλεισθήσομαι schließe
5 λαμβάνω, λήψομαι, ἔλαβον, εἴληφα, εἴλημμαι, ἐλήφθην, ληφθήσομαι nehme, nehme ein; ergreife, begreife; empfange, erhalte
6 ἀποκτείνω, ἀποκτενῶ, ἀπέκτεινα, ἀπέκτονα (Pass. = ἀποθνῄσκω) töte
7 γίγνομαι, γενήσομαι, ἐγενόμην, γεγένημαι (γέγονα) werde, entstehe, gelange
8 μανθάνω, μαθήσομαι, ἔμαθον, μεμάθηκα lerne, erfahre, sehe ein, verstehe
     

Regeln

  1. Zur Satzlehre (Syntax):
    1. φοβούμεθα, μὴ ἀπίητε - wir fürchten dass ihr weggeht.
      1. "μή - dass" zur Einleitung eines abhängigen Begehrsatzes nach Ausdrücken der Furcht erklärt sich aus dem entsprechenden verneinten selbständigen Begehrsatz: Μὴ ἀπίητε. Φοβούμεθα - Dass ihr nicht weggeht! Wir fürchten es.
    2. οὔποτε τἀληθῆ λέγειν ἐφοβεῖτο (ἐδεδοίκει) - niemals scheute er sich, die Wahrheit zu sagen.
      1. In der Bedeutung "sich scheuen (etwas zu tun)" verbinden sich die Verben der Furcht (als Verben der Willenserklärung) mit dem Infinitiv.
    3. Nicht selten findet sich (durch Wegfall des Verbums des Fürchtens) ein elliptischer Gebrauch:
               
      1. μὴ vielleicht <φοβοῦμαι> μὴ τοῦτ’ ἀληθὲς ᾖ dies ist vielleicht (wohl) wahr.
      2. μὴ οὐ vielleicht nicht <φοβοῦμαι> μὴ οὐ τοῦτ’ ἀληθὲς ᾖ dies ist vielleicht nicht (wohl nicht) wahr.
      3. οὐ μὴ gewiss nicht οὐ <φοβοῦμαι> μὴ τοῦτ’ ἀληθὲς ᾖ dies ist sicher nicht (gewiss nicht) wahr
    4. ὅπως ἀμυνούμεθα (ἀμυνώμεθα), οὐδεὶς ἐπιμελεῖται (οὐδενὶ μέλει) - keiner kümmert sich darum (keinem liegt daran), dass wir uns verteidigen.
      1. "ὅπως - dass" + Ind. Fut. nach Ausdrücken der Sorge (Verba curandi) erklärt sich aus einem ursprünglichen Fragesatz: Ὅπως ἀμυνούμεθα; Οὐδεὶς ἐπιμελεῖται - Wie werden wir uns verteidigen? Keiner kümmert sich darum.
      2. Statt Ind. Fut. kann der Konj. stehen, dafür (nach Nebentempus) der Optativus obliquus (Bei Abhängigkeit von einem Partizip oder Infinitiv entscheidet das Tempus des ihnen übergeordneten finiten Prädikats, ob Haupt- oder Nebentempus vorliegt).
      3. Verba curandi:
             
          ἐπιμελέομαι, ἐπιμέλομαι sorge dafür, kümmere mich darum, dass
          φροντίζω sorge dafür, kümmere mich darum, dass
          βουλεύομαι sinne darauf, plane, dass
          σκοπῶ, σκοποῦμαι sehe darauf, bin darauf bedacht, dass
          παρασκευάζομαι
        bereite mich darauf vor, arbeite darauf hin, dass
          πράττω arbeite darauf hin, dass
          πᾶν ποιῶ tue alles dafür, dass
          μέλει μοι (οὐδενί) (L.95) es liegt mir (keinem) daran, dass
    5. Auch bei ὅπως findet sich (durch Wegfall des Verbums des Sorgens) ein elliptischer Gebrauch im Sinne einer eindringlichen Aufforderung:
      1. ὅπως ἔσεσθε ἄνδρες ἀγαθοί - dass ihr euch ja als tapfere Männer erweist!
    6. φυλάττεσθε, μὴ ἀπατηθῆτε (od.: μὴ ἀπατηθῆναι) - nehmt euch in Acht, dass ihr nicht getäuscht werdet. Hütet euch (davor), dass ihr getäuscht werdet.
      1. Nach φυλάττομαι - ich hüte mich steht wahlweise:
            Φυλάττεσθε,
          ὅπως μή + Ind.Fut.
        • ὅπως μὴ ἀπατηθήσεσθε
          μή + Konj. / Optativus obliquus
        • μὴ ἀπατηθῆτε
          μή + Infinitiv
        • μὴ ἀπατηθῆναι
    7. κλείσωμεν τὰς πύλας, ἵνα (ὡς, ὅπως) μηδεὶς ἐξίῃ - lasst uns die Tore schließen, damit keiner hinausgeht!
      1. Finale Nebensätze werden eingeleitet durch ἵνα, ὡς, ὅπως (negiert: μή, ἵνα μή, ὡς μή, ὅπως μή). Als Modus steht der Konjunktiv (bzw. Optativus obliquus). (L.30; L.37; L.47; L.74; L.78)
      2. Möglich ist auch: ὡς, ὅπως + Ind.Fut. oder Konjunktiv + ἄν
    8. Ἀρταξέρξης συλλαμβάνει Κῦρον ὡς ἀποκτενῶν - Artaxerxes nimmt Kyros gefangen, um ihn zu töten.
      1. Statt eines Nebensatzes steht in finalem Sinn auch
        1. ein Partizip Futur (mit und ohne ὡς) (L.16; L.17; L.18; L.40; L.58)
        2. ein finaler Infinitiv nach Verben des Gebens, Nehmens, Kommens, Schickens, Überlassens, Bestimmens: ἐπιτρέπω τὸν παῖδα διδάσκειν - ich übergebe das Kind zum Unterrichten (L.28)

Lektüre

 
Ἀποφθέγματα

 

  1. Φιλόσοφός τίς ποτε ἐπαινούμενος ὑπὸ πονηρῶν εἶπε δεδιέναι, μή τι κακὸν εἰργασμένος εἴη.
  2. Σωκράτης ἔλεγε τοὺς μὲν ἄλλους ἀνθρώπους ζῆν, ἵν’ ἐσθίοιεν· αὐτὸς δ’ ἐσθίειν, ἴνα ζῴη.
  3. Νικήρατός τις Ἀθηναῖος ἐρωτηθείς, ἐπὶ τίνι ἐπιστήμῃ μέγα φρονοίη, εἶπεν· "Ὁ πατὴρ ἐπιμελούμενος, ὅπως ἀνὴρ ἀγαθὸς γενοίμην (γενήσομαι), ἠνάγκασέ με πάντα τὰ Ὁμήρου ἔπη μαθεῖν, ὥστε νῦν οἷός τέ εἰμι τὴν Ἰλιάδα ὅλην καὶ Ὀδύσσειαν ἀπὸ στόματος εἰπεῖν."
w36

Lektüre - Lösung

 
Witzige Antworten

 

  1. Ein Philosoph, der einmal von Schurken gelobt wurde, sagte, er fürchte, etwas Schlechtes getan zu haben.
  2. Sokrates sagte, die anderen Menschen lebten, um zu essen, er selbst aber esse, um zu leben.
  3. Ein gewisser Nikeratos aus Athen antwortete auf die Frage, auf welches Wissen er stolz sei: "Mein Vater zwang mich aus Sorge, dass ich ein tüchtiger Mann werde, alle Epen Homers zu lernen, so dass ich jetzt in der Lage bin, die Ilias und die Odyssee, vollständig (und) auswendig herzusagen."

Übung

Übersetze ins Griechische
  1. Um gerecht zu richten, muss ein Richter sowohl den Kläger als auch den Angeklagten hören.
  2. Hütet euch, ihr Älteren, dass euch nicht einer der Jüngeren etwas Schlechtes tun sieht!
  3. Viele kamen zu Sokrates, um seine Worte zu hören; er aber sorgte dafür, dass sie erkannten, was schön [und] was hässlich, was gut [und] was schlecht ist.
  4. Niemals scheute er sich, die Wahrheit zu sagen.
  5. Seine Ankläger aber sagten, sie fürchteten, er verderbe die Jugend und führe neue Götter ein.
w36

Übung - Lösung

Übersetze ins Deutsche
  1. Τὸν δικαστὴν, ἵνα (ὡς, ὅπως) δικαίως δικάζῃ, [δικαίως δικάσοντα] καὶ τοῦ διώκοντος καὶ τοῦ φεύγοντος δεῖ ἀκούειν.
  2. Φυλάττεσθε, ὦ γεραίτεροι, μή τις τῶν νεωτέρων ὑμᾶς κακόν τι πράττοντας (ἐργαζομένους) ὁρῴη (ἴδῃ).
  3. Πολλοὶ μὲν πρὸς Σωκράτην ᾖσαν, ἵν’ αὐτοῦ λέγοντος ἀκούσειαν (ἀκούσαιεν, ἀκούσωσιν). Οὗτος δ’ ἐπεμελεῖτο, ὅπως γνώσονται (γνῶσιν, γνοῖεν), ἅττα καλά, ἅττα αἰσχρά, ἅττ' ἀγαθά, ἅττα κακά ἐστιν.
  4. Οὔποτε τἀληθῆ λέγειν ἐφοβεῖτο (ἐδεδοίκει).
  5. Οἱ δ’ αὐτὸν γραψάμενοι δεδιέναι (δεδοικέναι, φοβεῖσθαι) ἔλεγον, μὴ τοὺς νέους διαφθείροι καὶ καινοὺς δαίμονας (δαιμόνια καινὰ) εἰσάγοι.
 

Wortkunde

Sachinformationen zu:
Ilias, Odyssee
Hinweise SaveToDisk LoadFromDisk SetTags ToggleTags SetTags ShowTags WindowList WindowList Randomize AlphabetizeR AlphabetizeL
Einstellung:
Griech.
Deutsch
beides
menu_bar
Jetzige Ansicht: Markierung: Insgesamt markiert:


First Previous Tag then next Next Last
Antwort zeigen vor Weitergehen:
Schreibfeld: Hier kannst Du Deine Antwort eingeben
Mit freundlichem Einverständnis des Autors Andy Lyons
|  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  13  |  14  |  15  |  16  |  17  |  18  |  19  |  20  |  21  |  22  |  23  |  24  |  25  |  26  |  27  |  28  |  29  |  30  |  31  |  32  |  33  |  34  |  35  |  36  |  37  |  38  |  39  |  40  |  41  |  42  |  43  |  44  |  45  |  46  |  47  |  48  |  49  |  50  |  51  |  52  |  53  |  54  |  55  |  56  |  57  |  58  |  59  |  60  |  61  |  62  |  63  |  64  |  65  |  66  |  67  |  68  |  69  |  70  |  71  |  72  |  73  |  74  |  75  |  76  |  77  |  78  |  79  |  80  |  81  |  82  |  83  |  84  |  85  |  86  |  87  |  88  |  89  |  90  |  91  |  92  |  93  |  94  |  95  |  96  |  97  |  98  |  99  |  100  | [  Inhalt  ] | [  gr-deu  ] | [  deu-gr  ] | [  BetaConverter ] | [  Forum ] | [  Home  ]