Nos personalia non concoquimus. Nostri consocii (Google, Affilinet) suas vias sequuntur: Google, ut intentionaliter te proprium compellet, modo ac ratione conquirit, quae sint tibi cordi. Uterque consocius crustulis memorialibus utitur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 
630
Σαυτὸν φύλαττε τοῖς τροποῖς ἐλεύθερον.
Bewahre deine Freiheit dir durch deine Art. – Te liberum ipse moribus praesta tuis!
Men.Mon.485

619
Σέβου τὸ θεῖον μὴ ‘ξετάζων, πῶς ἔχει.
Die Gottheit ehre ohne Prüfung ihres Tuns. – Venerare numen: quid sit, noli quaerere!
Men.Mon.474

94
Σήψει καὶ πέτρην ὁ πολὺς χρόνος
Sogar den Stein lässt die lange Zeit zerfallen (zernagt der Zahn der Zeit) (Saxa etiam longum faciet putrescere tempus)
Apostol.15,44

629
Σιγᾶν ἄμεινον ἢ λαλεῖν, ἃ μὴ πρέπει.
Schweig besser still, als dass du sagst, was du nicht darfst. – Decet tacere quam loqui, quae non decet.
Men.Mon.484

622
Σιγή ποτ’ ἐστὶν αἱρετωτέρα λόγου.
Das Schweigen ist dem Reden manchmal vorzuziehn. – Est ubi loquelā melius est silentium.
Men.Mon.477

628
Σοφὴ σοφῶν γὰρ γίγνεται συμβουλία.
Denn nur von weisen Männern stammt der weise Rat.
Men.Mon.483

626
Σοφία γάρ ἐστι καὶ μαθεῖν, ὃ μὴ νοεῖς.
Zu lernen fordert Weisheit auch, was du nicht weißt. – Et discere id, quod nescias, aspienta est.
Men.Mon.481

627
Σοφία δὲ πλούτου κτῆμα τιμιώτερον.
Die Weisheit ist mehr wert als Säcke voller Geld. – Pretiosior res opipus est sapientia.
Men.Mon.482

620
Σοφοῖς ὁμιλῶν καὐτὸς ἐκβήσῃ σοφός.
Der Umgang macht mit Weisen weise dich auch selbst. – Dat sapere consors vita cum sapientibus.
Men.Mon.475

850
σοφόν τοι χρῆμ' ὥνθρωπος.
Der Mensch ist ein weises Geschöpf doch!
Theokr.eid.15,83

631
Σοφὸς γὰρ οὐδείς, ὃς τὰ πάντα προσκοπεῖ.
Denn keinen Weisen gibt’s, der alles sieht vorher. – Omnia vel sapiens nemo est, qui prospexerit.
Men.Mon.486

621
Σοφοῦ παρ’ ἀνδρὸς προσδέχου συμβουλίαν.
Von einem weisen Mann nur nimm Beratung an! – Tu non nisi a prudente consilium pete!
Men.Mon.476

632
Σοφῷ παρ’ ἀνδρὶ (Σοφοῦ παρ’ ἀνδρὸς) πρῶτος εὑρέθη λόγος.
Bei einem weisen Mann fand man zuerst Vernunft. – Apud sapientem inventa est ratio primitus.
Men.Mon.487

84
σπεῦδε βραδέως
eile mit Weile (festina lente)!
Aristoph.equ.495

625
Στερρῶς φέρειν χρὴ συμφορὰς τὸν εὐγενῆ.
Ertragen muss der Edle Unglück unbeugsam. – Tolerare casus nobilem animose decet.
Men.Mon.480

48
σὺ μόνος ἀγνοεῖς τὴν φύσιν τοῦ Ἔρωτος, ὅτι οὗτος ὁ θεὸς ἀπάταις χαίρει καὶ δόλοις;
Kennst du als einziger nicht die Natur des Eros, dass dieser Gott sich an Täuschung freut und Hinterlist?
Charit.Kall.4,4,5

624
Σύμβουλος οὐδείς ἐστι βελτίων χρόνου.
Kein besserer Berater zeigt sich als die Zeit. – Consultor homini tempus utilissimus.
Men.Mon.479

633
Σὺν τοῖς φίλοισιν εὐτυχεῖν ἀεὶ θέλε.
Mit deinen Freunden wolle immer glücklich sein! – Bona sine amicis noli fortuna frui!
Men.Mon.488

47
συνήθης καὶ πρόχειρος πᾶσι τοῖς ἀντερασταῖς πόλεμος
Bei Nebenbuhlern in der Liebe entsteht gewöhnlich eine Fehde leicht
Charit.Kall.5,8,4v

623
Σωτηρίας σημεῖον ἥμερος τρόπος.
Ein Hinweis auf die Rettung ist die sanfte Art. – Auf Rettung deutet kultivierte Lebensart. – Signum ad salutem grande morum comitas.
Men.Mon.478


 
Sententiae excerptae:
Literatur:
6 Fund(e)
2856
Binder, Wilhelm (Hg.)
Medulla proverbiorum Latinorum. Schatzkästlein Lateinischer Sprichwörter..
Stuttgart, J. B. Metzler, 1856

2862
Knecht, Th.
Eile mit Weile - Vom Ursprung und von der Überlieferung griechischer Sprichwörter
Wissenschaft, Klass. Sprachen und Literaturen XXVIII, München 1994, 102-113

2863
Liebs, D.
Lateinische Rechtsregeln und Rechtssprichwörter, unter Mitarbeit von H.Lehmann und G.Strobel zusammengestellt
München 1982

2854
Otto, A.
Die Sprichwörter und sprichwörtlichen Redensarten der Römer, gesammelt und erklärt von A.Otto
Leipzig 1890, Ndr. Hildesheim (Olms Verlag) 1965

2865
Walther, H.
Lateinische Sprichwörter und Sentenzen des Mittelalters in alphabetischer Anordnung, Bd. I-VI
Göttingen 1963ff.

2866
Werner, J. / Flury, P.
Lateinische Sprichwörter und Sinnsprüche des Mittelalters
Heidelberg 2/1966

[ Homepage | Inhalt | Hellas 2000 | Stilistik | Latein | Lateinisches Wörterbuch | Lateinischer Sprachkurs | Lateinische Grammatik | Lat.Textstellen | Römische Geschichte | Griechisch | Griechisches Wörterbuch | Griechischer Sprachkurs | Griechische Grammatik |Griech.Textstellen  | Griechische Geschichte | LandkartenBeta-Converter | Varia | Mythologie | Ethik | Links | Literaturabfrage | Forum zur Homepage ]

Suche unterstützt von FreeFind

Welche Datenbank?   Wonach sortiert?   Max. Anzahl Welche Suchbegriffe?        

Zurück
Site-Suche mit Google
bottom © 2000 - 2019 - /dicta/dic_s-sig.php - Letzte Aktualisierung: 13.06.2019 - 10:29 >