Nos personalia non concoquimus. Nostri consocii (Google, Affilinet) suas vias sequuntur: Google, ut intentionaliter te proprium compellet, modo ac ratione conquirit, quae sint tibi cordi. Uterque consocius crustulis memorialibus utitur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 
612
Ῥᾳθυμίας περίφευγε (γὰρ φεῦγε) καὶ κακοὺς φίλους.
Die schlechten Freunde meide und Vergnügungssucht! – Malos amicos et levitatem omnem fuge!
Men.Mon.467

617
Ῥᾴθυμος ἐὰν ᾖς, πλούσιος πένης ἔσῃ.
Dein Leichtsinn macht alsbald dich arm, seist du auch reich. – Si dives es pigerque, mox iners eris.
Men.Mon.472

95
Ῥανὶς ἐνδελεχοῦσα κοιλαίνει πέτραν
Steter Tropfen höhlt den Stein (Stillicidum perpetuum saxum excavat)
Apostol.15,19

613
Ῥᾷον βίον ζῇς, ἢν γυναῖκα μὴ τρέφῃς.
Dann lebst du leichter, wenn du keine Frau ernährst. – Vivas facilius, coniugem si non alas.
Men.Mon.468

351
Ῥᾷον παραινεῖν ἢ παθόντα καρτερεῖν.
Zu mahnen ist ja leichter als im Leid bestehn.
Eur.Alk.1078

616
Ῥᾷον παραινεῖν ἢ παθόντα καρτερεῖν.
Es spricht sich leichter zu, als stark zu sein im Leid. – Patientiam suadere facile, non pati.
Men.Mon.471

615
Ῥᾷον φέρειν δεῖ τὰς παρεστώσας τύχας.
Recht leicht musst du das Schicksal tragen, das dich trifft. – Facilius ferre oportet, quae incidunt mala.
Men.Mon.470

611
Ῥῆμα παράκαιρον τὸν ὅλον ἀνατρέπει βίον. (Ῥῆμα παρὰ καιρὸν ῥηθὲν ἀνατρέπει βίον.)
Ein Wort zur Unzeit stülpt das ganze Leben um. – Vitae lues vox missa non in tempore.
Men.Mon.466

875
ῥητὰ καὶ ἄρρητα ὀνομάζειν ὥσπερ ἐξ ἁμάξης
kein Blatt vor den Mund nehmen
Dem.18,129

610
Ῥοπή ‘στιν ἡμῶν ὁ βίος, ὥσπερ ὁ ζυγός.
Wie eine Waage hält das Leben Gleichgewicht. – Paulo momento, ut trutina, vita impellitur.
Men.Mon.465

618
Ῥύου δὲ σαυτὸν παντὸς ἐκ φαύλου τρόπου.
Bewahre dich vor jeder üblen Lebensart! – Ex omni more malefico tete eruas!
Men.Mon.473

614
Ῥύπος γυνὴ πέφυκεν ἠργυρωμένος.
Mit Silber überzogner Schmutz ist eine Frau. – Argento sordes illitas puta mulierem!
Men.Mon.469


 
Sententiae excerptae:
Literatur:
6 Fund(e)
2856
Binder, Wilhelm (Hg.)
Medulla proverbiorum Latinorum. Schatzkästlein Lateinischer Sprichwörter..
Stuttgart, J. B. Metzler, 1856

2862
Knecht, Th.
Eile mit Weile - Vom Ursprung und von der Überlieferung griechischer Sprichwörter
Wissenschaft, Klass. Sprachen und Literaturen XXVIII, München 1994, 102-113

2863
Liebs, D.
Lateinische Rechtsregeln und Rechtssprichwörter, unter Mitarbeit von H.Lehmann und G.Strobel zusammengestellt
München 1982

2854
Otto, A.
Die Sprichwörter und sprichwörtlichen Redensarten der Römer, gesammelt und erklärt von A.Otto
Leipzig 1890, Ndr. Hildesheim (Olms Verlag) 1965

2865
Walther, H.
Lateinische Sprichwörter und Sentenzen des Mittelalters in alphabetischer Anordnung, Bd. I-VI
Göttingen 1963ff.

2866
Werner, J. / Flury, P.
Lateinische Sprichwörter und Sinnsprüche des Mittelalters
Heidelberg 2/1966

[ Homepage | Inhalt | Hellas 2000 | Stilistik | Latein | Lateinisches Wörterbuch | Lateinischer Sprachkurs | Lateinische Grammatik | Lat.Textstellen | Römische Geschichte | Griechisch | Griechisches Wörterbuch | Griechischer Sprachkurs | Griechische Grammatik |Griech.Textstellen  | Griechische Geschichte | LandkartenBeta-Converter | Varia | Mythologie | Ethik | Links | Literaturabfrage | Forum zur Homepage ]

Suche unterstützt von FreeFind

Welche Datenbank?   Wonach sortiert?   Max. Anzahl Welche Suchbegriffe?        

Zurück
Site-Suche mit Google
bottom © 2000 - 2019 - /dicta/dic_r-rho.php - Letzte Aktualisierung: 13.06.2019 - 10:29 >