Nostri consocii (Google, Affilinet) crustulis memorialibus utuntur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 

top

| I-0 | I-1 | I-2 | I-3 | I-4 | I-5 | I-6 | I-7 | I-8 | I-9 | I-10 | I-11 | I-12 | I-13 | I-14 | I-15 | I-16 | I-17 | I-18 | I-19 | I-20 | I-21 | I-22 | I-23 | I-24 | I-25 | I-26 | I-27 | I-28 | I-29 | I-30 | I-31 | I-32 | I-33 || II-1 | II-2 | II-3 | II-4 | II-5 | II-7 | II-9 | II-10 | II-11 | II-12 | Hausaufgaben | Noten | Vokabeltraining |

Latein fĂŒr Kinder

konzipiert als

Begleitgrammatik zum Lateinunterricht ab der 5. Klasse

Der Aufbau der Lateingrammatik orientiert sich an dem Unterrichtswerk "Ianua Nova" (V&R Göttingen), kann aber auch in Verbindung mit anderen Lehrbüchern verwendet werden.

 

IN II 5

II 5: Zusammenfassung und Wiederholung 

In welcher Form erscheinen Subjekt und Objekt?

   
Subjekt
Prädikat
Nomen id factum
notum est
  diese Tatsache ist bekannt
Infinitiv id facere
licet
  dies tun ist erlaubt
AcI id factum esse
notum est
  dass dies geschehen ist, ist bekannt
Abh.Frage quid factum sit,
notum est
  was geschehen ist, ist bekannt
Abh.Begehr ut id facias,
optandum est
  dass du dies machst ist wünschenswert
Relativsatz quod factum est,
factum est
  was geschehen ist, ist geschehen
 
Objekt
Prädikat
Nomen
id factum
scimus
  diese Tatsache wissen (kennen) wir
Infinitiv id facere
scimus
  dies zu tun verstehen (können) wir
AcI id factum esse
scimus
  dass dies geschehen ist, wissen wir
Abh.Frage quid factum sit,
scimus
  was geschehen ist, wissen (kennen) wir
Abh.Begehr ut id facias,
opto
  dass du dies machst, wünsche ich
Relativsatz quod factum est,
ne mutemus!
  was geschehen ist, wollen wir nicht ändern
 
bu1.gif (233 Byte)
  1. Die Zusammenstellung will Dir noch einmal bewusst machen, dass Subjekt und Objekt nicht nur in Form eines einfachen Nomens, sondern auch als Infinitiv (Gerundium), AcI (der im Deutschen einem Abhängigen Aussagesatz entspricht), als Abhängiger Fragesatz, als Abhängiger Begehrsatz und als Relativsatz erscheinen kann.
  2. Zur Erinnerung:
    • Den Abhängigen Aussagesatz, Abhängigen Fragesatz und Abhängigen Begehrsatz bezeichnet man deswegen als Subjekt- oder Objektsatz.
    • Im Unterschied zu den Subjekts- und Objektsätzen vertritt ein Nebensatz, die mit einer Konjunktion (quamquam, quod, si, ut, ne, cum,...) eingeleitet ist, ein Adverbiale, ist also ein Adverbialsatz.
    • Ein Relativsatz vertritt meistens ein Attribut, ist also Attributsatz.


Übungstext I:

 

Fortsetzung einer bekannten Geschichte

  1. Leonem ingentem media in arena consedisse neque impetum in miserum Androclum fecisse iam legistis.
  2. Etiam imperatorem ex Androclo quaesivisse, cur leo ei pepercisset, vobis iam notum est.
  3. Quid autem Androclus imperatori quaerenti responderit, nunc vobis narrabo:
  4. "Cum in Africa servus domini severissimi essem, verbera eius non iam ferens in solitudinem fugi et in speluncam me abdidi.
  5. Vix in spelunca consederam, cum is leo, quem in arena vidisti, appropinquavit. Mihi primo non erat dubium, quin statim vitam amitterem. Tum autem leonem acribus doloribus vexari animadverti: Quasi auxilii petendi causa tacitus se admovit et pedem vulneratum monstravit.
  6. Quo ex tempore eum leonem, cum pedem eius sanaverim, amicum habeo."
Übersetzung:

ANGABEN:

  • verbera, um, n – Schläge, Prügel
  • solitudo, inis, f – Einsamkeit, Wüste
  • spelunca, ae, f – Höhle
ZUSATZAUFGABEN:
  1. Steht der AcI als Subjekt oder Objekt?
    1. Leonem... consedisse neque...fecisse iam legistis (1)
    2. imperatorem... quaesivisse... notum est. (2)
    3. leonem... vexari videbam (5)
  2. Um welches "cum" handelt es sich?
    1. Cum in Africa... essem (4)
    2. cum leo... appropinquavit (5)
    3. leonem, cum pedem eius sanaverim,... (6)
  3. Gibt es im Text wenigstens einen Objektssatz?
  4. Welches Satzglied vertritt der Teilsatz (6) "cum pedem eius sanaverim"


Übungstext II:

 

Ein Ort des Grauens

Im Jahre 9 n. Chr. war der römische Feldherr Varus mit drei Legionen im Teutoburger Wald in einen Hinterhalt der Germanen geraten und hatte eine vernichtende Niederlage erlitten. Nur wenige Römer hatten ihr Leben retten können, nicht einmal die Toten hatte man damals noch bestatten können.

  1. Tres legiones Romanorum nono p.Chr.n. anno in Germania atrocem cladem accepisse notum est.
  2. Tacitus Germanicum imperatorem, cum paucis annis post iter per Germaniam faceret, Caecinam legatum cum militibus, ut reliquias exercitus Romani quaererent, misisse narrat.
  3. Caecinae eiusque militibus, cum loca maesta invenissent et miseriae conspiciendae causa intravissent, horribilis aspectus praebebatur:
  4. Medio in campo ossa militum et equorum inhumata iacebant et omnibus in locis arma fracta conspiciebantur.
  5. In proxima silva in aris a militibus inventa sunt capita virorum Romanorum, quos Germani deis suis immolaverant.
  6. Germanicus, postquam mortuos sepeliri iussit, locum horribilem celeriter reliquit.

Übersetzung:

ANGABEN:

  • Tacitus: der Historiker, der die Vorfälle überliefert.
  • Germanicus: Adoptivsohn des Kaisers Tiberius, in dessen Auftrag er als Feldherr (imperator) in Germanien erfolgreich Krieg führt.
  • Caecina, ae, m – Offizier (legatus) des Germanicus
  • 3 maestus, a, um – traurig | aspectus, us, m – Anblick | 4 os, ossis, n – Knochen, Gebein | inhumatus, a, um – unbestattet | 5 immolare – opfern | 6 sepelire, io, ivi, itum - bestatten
ZUSATZAUFGABEN:
  1. In wie viele Abschnitte wird der Hauptsatz des 2. Satzes durch die eingeschobenen Nebensätze zerlegt? (Empfehlung: Unterstreiche den HS!)
  2. Steht der AcI als Subjekt oder Objekt?
    1. tres legiones... accepisse notum est (1)
    2. Tacitus Germanicum imperatorem... misisse narrat (2)
    3. Germanicus mortuos sepeliri iussit (6)
  3. Um welches „cum“ handelt es sich bei:
    1. cum iter... faceret (2)
    2. cum loca maesta invenirent (3)
  4. Bestimme den „ut“-Satz (im 2. Satz) genauer (konsekutiv, final, komparativ,...?)
  5. Welches der folgenden Adjektive steht attributiv (und nicht prädikativ)?
    1. medio (4),
    2. inhumata (4),
    3. proxima (5)

 

Sententiae excerptae:
1572 Grammaticus non erubescet soloecismo, si sciens fecit, erubescet, si nesciens.
  Ein Grammatiker wird nicht ĂŒber einen Fehler erröten, wenn er ihn mit Wissen macht, er wird (aber) erröten, wenn er ihn ohne Wissen gemacht hat.
  Sen.epist.95,9.
Literatur:

14 Funde
722  Abel, F.
Ausbildung des bestimmten Artikels...
in: Glotta 48/1970
abe  |  zvab  |  look
3614  Ahrens, H.L.
De Graecae Linguae Dialectis, I,II,
Göttingen 1839/1843
abe  |  zvab  |  look
775  Anlauf, G.
Standard late Greek oder Attizismus? ..Optativgebrauch im nachklassischen Griechisch
Diss. Köln 1960
abe  |  zvab  |  look
1236  Barié, P.
Phrasenstruktur oder Dependenzrelation..lat.Syntaxtheorie
in: AU XVI 5,65
abe  |  zvab  |  look
452  Chantraine, P.
Grammaire homerique I-II
Paris 1958-1963
abe  |  zvab  |  look
978  KĂŒhner, R. / Gerth, B.
AusfĂŒhrliche Grammatik der griechischen Sprache (3. Aufl. bearbeitet von F. Blass und B. Gerth)
Hannover 1834-1835; 3/1890-1904
abe  |  zvab  |  look
979  KĂŒhner, R. / Stegmann, C.
AusfĂŒhrliche Grammatik der lateinischen Sprache (bearbeitet von F.Holzweißig und C.Stegmann) I-II
Hannover 1877-1879; 1912-1914; 1955; Darmstadt (WBG) 4/1962
abe  |  zvab  |  look
4170  Nepos / GlĂŒcklich
Hannibal : Text mit ErlĂ€uterungen ; ArbeitsauftrĂ€ge, Begleittexte, Stilistik und Übungen zu Grammatik und Texterschliessung. Von Hans-Joachim GlĂŒcklich und Stefan Reitzer
Göttingen : Vandenhoeck & Ruprecht, 4/1996
abe  |  zvab  |  look
2591  Nepos, Cornelius
Hannibal : Text mit ErlĂ€uterungen, ; ArbeitsauftrĂ€ge, Begleittexte, Stilistik und Übungen zu Grammatik und Texterschließung
Göttingen : Vandenhoeck & Ruprecht, 4,1996
abe  |  zvab  |  look
2593  Nepos, Cornelius / Nickel, Rainer
Nepos lesen - kein Problem! : Übungen zur Wiederholung der Grammatik
Bamberg : Buchner, 1,1991
abe  |  zvab  |  look
2613  Schwenke, Richard
Über das Gerundium u. Gerundivum bei CĂ€sar u. Cornelius Nepos
Frankenberg : C. G. Rossberg, (1882)
abe  |  zvab  |  look
4581  Stolz, Peter
Handbuch zur lateinischen Sprache des Mittelalters. 5 Bde. 1.: Einleitung, Lexikologische Praxis, Wörter und Sachen, Lehnwortgut 2.: Bedeutungswandel und Wortbildung 3.: Lautlehre 4.: Formenlehre, Syntax, Stilistik 5.: Biblographie, QuellenĂŒbersicht, Register
Beck. MĂŒnchen 1996–2004
abe  |  zvab  |  look
3615  Thumb-Kieckers
Griechische Dialekte, I,II.
Heidelberg 1932/1959
abe  |  zvab  |  look
2630  Traut, Georg
Lexikon ĂŒber die Formen der griech. Verba. Mit zwei Beilagen: Verzeichnis der Declinations- und Conjugations-Endungen; Grammatischer SchlĂŒssel.
Meisenheim (Olms, Reprint der 1867 in Gießen erschienenen Ausgabe) 1986
abe  |  zvab  |  look

| I-0 | I-1 | I-2 | I-3 | I-4 | I-5 | I-6 | I-7 | I-8 | I-9 | I-10 | I-11 | I-12 | I-13 | I-14 | I-15 | I-16 | I-17 | I-18 | I-19 | I-20 | I-21 | I-22 | I-23 | I-24 | I-25 | I-26 | I-27 | I-28 | I-29 | I-30 | I-31 | I-32 | I-33 || II-1 | II-2 | II-3 | II-4 | II-5 | II-7 | II-9 | II-10 | II-11 | II-12 | Hausaufgaben | Noten | Vokabeltraining |

[ Homepage | Inhalt | Klassen | Hellas 2000 | Stilistik | Latein | Lat.Textstellen | Griechisch | Griech.Textstellen  | Varia | Mythologie | Ethik | Links | Literaturabfrage | Forum zur Homepage | Spende | Passwort | Feedback ]

Site-Suche:
Benutzerdefinierte Suche
© 2000 - 2017 E.G.bottom © 2000 - 2017 - /Ian/LGrLkII05.php - Letzte Aktualisierung: 16.10.2015 - 17:02