Nostri consocii (Google, Affilinet) crustulis memorialibus utuntur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 

top

| I-0 | I-1 | I-2 | I-3 | I-4 | I-5 | I-6 | I-7 | I-8 | I-9 | I-10 | I-11 | I-12 | I-13 | I-14 | I-15 | I-16 | I-17 | I-18 | I-19 | I-20 | I-21 | I-22 | I-23 | I-24 | I-25 | I-26 | I-27 | I-28 | I-29 | I-30 | I-31 | I-32 | I-33 || II-1 | II-2 | II-3 | II-4 | II-5 | II-7 | II-9 | II-10 | II-11 | II-12 | Hausaufgaben | Noten | Vokabeltraining |

Latein für Kinder

konzipiert als

Begleitgrammatik zum Lateinunterricht ab der 5. Klasse

Der Aufbau der Lateingrammatik orientiert sich an dem Unterrichtswerk "Ianua Nova" (V&R Göttingen), kann aber auch in Verbindung mit anderen Lehrbüchern verwendet werden. 

I 13: Die Einteilung der Fragesätze und die lateinischen Frageadverbien

 

Vorhergehende Datei nach unten Folgende Datei

IN I 13

Einteilung der Fragesätze

 

In dieser Lektion unterscheiden wir die verschiedenen Arten von Fragesätzen. Wir kommen zu folgender Einteilung:

  1. Wortfragen oder Bestimmungsfragen:
    1. Quis venit? - Wer kommt?
      ("quis" ist Fragepronomen)
    2. Cur venis? - Warum kommst du?
      ("cur" ist Frageadverb)
  2. Satzfragen oder Entscheidungsfragen (Wahlfragen)
    1. Venisne? - Kommst du?
    2. Nonne venis? - Kommst du (etwa) nicht?
    3. Num venis? - Kommst Du etwa?
  1. Einleitung durch ein Fragewort
    1. durch ein Fragepronomen (Pronominale Fragesätze)
    2. durch ein Frageadverb (Adverbiale Fragesätze)
  2. Der ganze Satz ist in Frage gestellt. Man muss sich zwischen "ja" oder "nein" entscheiden.
    1. erwartete Antwort:  "ja" oder "nein"
    2. erwartete Antwort:  "doch", "ja"
    3. erwartete Antwort:  "doch nicht", "nein"
  1. Wiederhole die Formen des Fragepronomens!
  2. Stelle Dir alle Frageadverbien aus den bisherigen Lektionen zusammen!

 

Stelle Dir die lateinischen Frageadverbien zusammen!
  1. Ort:
    1. wo?
    2. wohin?
    3. woher?
  2. Zeit:
    1. wann?
    2. wie lange?
    3. seit wann?
  3. Art und Weise:
    1. wie?
  4. Grund:
    1. warum?
    2. weshalb?
  5. Hilfsmittel:
    1. wodurch, womit?
  6. Begleitung:
    1. mit wem (zusammen)?
  1. lokal:
    1. ........................................ubi ? - wo ?
    2. ........................................quo ? - wohin ?
    3. ........................................unde ? - woher ?
  2. temporal:
    1. ........................................quando ? - wann ?
    2. ........................................quamdiu ? - wie lange ?
    3. ........................................ex quo ? - seit wann ?
  3. modal:
    1. ........................................quomodo ? - wie ?
  4. kausal:
    1. ........................................cur ? - warum ?
    2. ........................................qua re ? - wehalb ?
  5. instrumental:
    1. ........................................quo ? (qua re ?) - womit ? wodurch ?
  6. comitativ:
    1. ........................................quocum ? - mit wem (zusammen) ?

 

3. Übungstext (Klassenarbeit):

Eine Erdkundestunde in der 5. Klasse des THG

(Die Geschichte ist frei erfunden. Jede Ähnlichkeit mit lebenden Personen wäre rein zufällig)

    1. Ianua aperitur et magister geographicus intrat: „Hodie vobis de continentibus terrae narrare cupio. Quis nobis cunctas continentes in tabula nostra quaerit?“
    2. Iulia statim surgit et ad tabulam venit. Tres continentes a Iulia monstrantur: Europa, Africa, Asia. Tum ad sellam suam currit.
    3. Iulianus autem: „Minime recte! Iulia fallitur. Num puellea cunctae stultae sunt? Puellae numquam recte respondent.“
    4. Sed magister plenus irae: „Controversia nobis non placet, Iuliane. Sed tu, Iulia, dic mihi: Num ceterae continentes tibi ignotae sunt? Quis Iuliam adiuvat et ceteras continentes nominare audet?“
    5. Linus: „Iulia puella Romana est, nam novus mundus Romanis ignotus est. Itaque Iulia Americam et Australiam nescit.“
    6. Cuncti rident, etiam misera Iulia ridet.


Übersetzung:


Die Namen aus dem Text:
  • geographicus, a, um - zur Erdkunde gehörig, Erdkunde-
  • continens, entis, f - Kontinent (Festland)
  • tres - drei
  • sella, ae, f - Stuhl, Platz
  • novus mundus: darunter versteht man die Erdteile, die erst zu Beginn der Neuzeit entdeckt wurden, in der Antike also unbekannt waren.

 

Vorhergehende Datei nach oben Folgende Datei
Sententiae excerptae:
1572 Grammaticus non erubescet soloecismo, si sciens fecit, erubescet, si nesciens.
  Ein Grammatiker wird nicht über einen Fehler erröten, wenn er ihn mit Wissen macht, er wird (aber) erröten, wenn er ihn ohne Wissen gemacht hat.
  Sen.epist.95,9.
Literatur:

14 Funde
722  Abel, F.
Ausbildung des bestimmten Artikels...
in: Glotta 48/1970
abe  |  zvab  |  look
3614  Ahrens, H.L.
De Graecae Linguae Dialectis, I,II,
Göttingen 1839/1843
abe  |  zvab  |  look
775  Anlauf, G.
Standard late Greek oder Attizismus? ..Optativgebrauch im nachklassischen Griechisch
Diss. Köln 1960
abe  |  zvab  |  look
1236  Barié, P.
Phrasenstruktur oder Dependenzrelation..lat.Syntaxtheorie
in: AU XVI 5,65
abe  |  zvab  |  look
452  Chantraine, P.
Grammaire homerique I-II
Paris 1958-1963
abe  |  zvab  |  look
978  Kühner, R. / Gerth, B.
Ausführliche Grammatik der griechischen Sprache (3. Aufl. bearbeitet von F. Blass und B. Gerth)
Hannover 1834-1835; 3/1890-1904
abe  |  zvab  |  look
979  Kühner, R. / Stegmann, C.
Ausführliche Grammatik der lateinischen Sprache (bearbeitet von F.Holzweißig und C.Stegmann) I-II
Hannover 1877-1879; 1912-1914; 1955; Darmstadt (WBG) 4/1962
abe  |  zvab  |  look
4170  Nepos / Glücklich
Hannibal : Text mit Erläuterungen ; Arbeitsaufträge, Begleittexte, Stilistik und Übungen zu Grammatik und Texterschliessung. Von Hans-Joachim Glücklich und Stefan Reitzer
Göttingen : Vandenhoeck & Ruprecht, 4/1996
abe  |  zvab  |  look
2591  Nepos, Cornelius
Hannibal : Text mit Erläuterungen, ; Arbeitsaufträge, Begleittexte, Stilistik und Übungen zu Grammatik und Texterschließung
Göttingen : Vandenhoeck & Ruprecht, 4,1996
abe  |  zvab  |  look
2593  Nepos, Cornelius / Nickel, Rainer
Nepos lesen - kein Problem! : Übungen zur Wiederholung der Grammatik
Bamberg : Buchner, 1,1991
abe  |  zvab  |  look
2613  Schwenke, Richard
Über das Gerundium u. Gerundivum bei Cäsar u. Cornelius Nepos
Frankenberg : C. G. Rossberg, (1882)
abe  |  zvab  |  look
4581  Stolz, Peter
Handbuch zur lateinischen Sprache des Mittelalters. 5 Bde. 1.: Einleitung, Lexikologische Praxis, Wörter und Sachen, Lehnwortgut 2.: Bedeutungswandel und Wortbildung 3.: Lautlehre 4.: Formenlehre, Syntax, Stilistik 5.: Biblographie, Quellenübersicht, Register
Beck. München 1996–2004
abe  |  zvab  |  look
3615  Thumb-Kieckers
Griechische Dialekte, I,II.
Heidelberg 1932/1959
abe  |  zvab  |  look
2630  Traut, Georg
Lexikon über die Formen der griech. Verba. Mit zwei Beilagen: Verzeichnis der Declinations- und Conjugations-Endungen; Grammatischer Schlüssel.
Meisenheim (Olms, Reprint der 1867 in Gießen erschienenen Ausgabe) 1986
abe  |  zvab  |  look

| I-0 | I-1 | I-2 | I-3 | I-4 | I-5 | I-6 | I-7 | I-8 | I-9 | I-10 | I-11 | I-12 | I-13 | I-14 | I-15 | I-16 | I-17 | I-18 | I-19 | I-20 | I-21 | I-22 | I-23 | I-24 | I-25 | I-26 | I-27 | I-28 | I-29 | I-30 | I-31 | I-32 | I-33 || II-1 | II-2 | II-3 | II-4 | II-5 | II-7 | II-9 | II-10 | II-11 | II-12 | Hausaufgaben | Noten | Vokabeltraining |

[ Homepage | Inhalt | Klassen | Hellas 2000 | Stilistik | Latein | Lat.Textstellen | Griechisch | Griech.Textstellen  | Varia | Mythologie | Ethik | Links | Literaturabfrage | Forum zur Homepage | Spende | Passwort | Feedback ]

Site-Suche:
Benutzerdefinierte Suche
© 2000 - 2017 E.G.bottom © 2000 - 2017 - /Ian/LGrLkI13.php - Letzte Aktualisierung: 10.10.2015 - 18:40