Nos personalia non concoquimus. Nostri consocii (Google, Affilinet) suas vias sequuntur: Google, ut intentionaliter te proprium compellet, modo ac ratione conquirit, quae sint tibi cordi. Uterque consocius crustulis memorialibus utitur. Concedis, si legere pergis.

Griechisch - deutsche Wortkunde

Α | α | β | γ | δ | ε | ζ | η | θ | ι | κ | λ | μ | ν | ξ | ο | π | ρ | σ | τ | υ | φ | χ | ψ | ω |
 
zurueck nach unten weiter

ἀπειλέω - 9 - αὐτάρκης

drohe, prahle
ἁπλοῦς, ἁπλῆ, ἁπλοῦν
einfach, schlicht, ehrlich
ἀπό  (+ Gen.)
von... weg; fern von; seit; infolge
ἀφ’ ὁδοῦ
vom Weg weg
ἀπὸ τῆς πόλεως
fern von der Stadt
ἀφ’ οὗ
seit, seitdem
ἀπὸ τῆς νόσου
infolge der Krankheit
ἅπτω
hefte an, zünde an (hefte)
ἅπτομαι
fasse an, berühre, unternehme
ἅπτομαι τῆς χειρός
ergreife die Hand
ἅπτομαι μουσικῆς
befasse mich mit Musik
ὁ λοιμὸς τῶν ἀνθρώπων ἥψατο
die Pest erfasste die Menschen
σφοδρὸς ἐμπεσὼν ἄνεμος  λαμπρὰν φλόγα ἀνῆψε
ein heftiger Windstoß entfachte eine leuchtende Flamme
συνάπτω
füge zusammen, vereinige
συνάπτω μάχην τῷ πολεμίῳ
beginne mit dem Feind einen Kampf
ἀραρίσκω
füge zusammen, passe an (arma)
ἄρα
folglich, also, eben
εἰ ἄρα
wenn etwa, wenn wirklich
εἰ μὴ ἄρα
wenn nicht gerade; es müsste denn sein, dass
ἆρα;
Fragepartikel (-ne)
ἆρα νοσεῖς;
bist du krank? (aegrotas-ne?)
ἆρ’ οὐ; οὐ;
(etwa) nicht? (nonne?)
ἆρ’ οὐ νοσεῖς;
bist du (etwa) nicht krank? (non-ne aegrotas?)
ἆρα μή; μή;
etwa? doch nicht etwa? (num?)
(ἆρα) μὴ νοσεῖς;
bist du etwa krank? du bist doch nicht etwa krank? (num aegrotas?)
ἄρτι
eben, soeben; kürzlich, neulich
τὸ ἄρθρον, τοῦ ἄρθρου
Glied, Gelenk (Artus, ars, Artikel, Arthrose)
τὸ ἅρμα, τοῦ ἅρματος
Wagen
füge zusammen, passe an; intr.: passe
ὁ ἁρμοστής, τοῦ ἁρμοστοῦ
Ordner, Statthalter
ἡ ἁρμονία, τῆς ἁρμονίας
Verbindung, Ebenmaß (Harmonie)
gefalle, befriedige
ἀρέσκομαι
finde Beifall
ἡ ἀρετή, τῆς ἀρετῆς
Tüchtigkeit, Tapferkeit, Tugend
ἀριστεύω
bin der beste, zeichne mich aus
ἀριστεύω σωφροσύνῃ τῶν ἄλλων
bin besonnener als sonst alle
τὸ ἀριστεῖον, τοῦ ἀριστείου
Siegespreis (Aristie)
ὁ ἀριθμός, τοῦ ἀριθμοῦ
Zahl, Zählung
ἀριθμόν (adv. Akk.)
an Zahl (adv. Akk.)
ἀνάριθμος, ἀνάριθμον
unzählig
ἀριθμέω
zähle, zähle auf
τῶν ὁμοτίμων ἀριθμοῦμαι
zähle zu den Ebenbürtigen (pers. Adel)
ἡ ἀριθμητική, τῆς ἀριθμητικῆς
Rechenkunst (Arithmetik)
ἡ ἀρά, τῆς ἀρᾶς
Gebet, Fluch
ἀράομαι
bete, fluche
καταράομαι
verfluche, verwünsche
καταρῶμαι τῷ ἐχθρῷ
verfluche meinen Feind
ἀραῖος, ἀραία, ἀραῖον
verflucht, fluchbeladen
ἀργός, ἀργή, ἀργόν
glänzend, weiß; schnell, flink; faul
ἐναργής, ἐναργές
sichtbar, deutlich, klar
ἡ ἐνάργεια, τῆς ἐναργείας
Deutlichkeit, Klarheit
ὁ ἄργυρος, τοῦ ἀργύρου
Silber (argentum, Argentinien)
ἀργυροῦς, ἀργυρᾶ, ἀργυροῦν
silbern
τὸ ἀργύριον, τοῦ ἀργυρίου
Silbergeld, Geld
ἀρήγω
stehe bei (τινί), wehre ab (τινά)
ἀριστερός, ἀριστερά, ἀριστερόν
links, linkisch, unglückverheißend
ἀριστερᾶς
links
τὸ ἄριστον, τοῦ ἀρίστου
Frühstück
ἀριστάω
frühstücke
wehre ab, helfe, genüge (arceo)
τὰ παρόντα ἡμῖν ἀρκεῖ
das Vorhandene genügt uns
αὐτάρκης, αὔταρκες
sich selbst genügend, selbständig (aut-ark)
zurueck nach oben weiter
Sententiae excerptae:

Fatal error: Uncaught Error: Undefined constant "dicta" in /homepages/44/d30717458/htdocs/GrWk/GrWk09a.php:376 Stack trace: #0 {main} thrown in /homepages/44/d30717458/htdocs/GrWk/GrWk09a.php on line 376