Nos personalia non concoquimus. Nostri consocii (Google, Affilinet) suas vias sequuntur: Google, ut intentionaliter te proprium compellet, modo ac ratione conquirit, quae sint tibi cordi. Uterque consocius crustulis memorialibus utitur. Concedis, si legere pergis.

Griechisch - deutsche Wortkunde

Α | α | β | γ | δ | ε | ζ | η | θ | ι | κ | λ | μ | ν | ξ | ο | π | ρ | σ | τ | υ | φ | χ | ψ | ω |
 
zurueck nach unten weiter

ὅτε - 57  - οὐ

b) bei Verbum finitum, Inf., Part.
ὡς ἐπορεύου
im NS: wie, so dass ( = ὅτι, ὥστε); weil ( = ὅτι), da (= ἐπεί) du aufbrachst
ὡς τάχιστα ἐπορεύθης
sobald du aufgebrochen warst
ὡς πορευθῇς
damit du aufbrichst ( = ἵνα, ὡς)
ὡς πορεύεσθαι
beim Inf.: so dass ( = ὥστε)
ὡς πορευόμενος
beim Part.: weil (angeblich), als ob, in der Meinung
ὡς οὕτως ἐχόντων
weil die Umstände (angeblich) so sind (seien, waren, wären); in der Meinung, die Umstände seien so
ὡς πορευσόμενος
beim Part. Fut.: um zu marschieren
ὅτε (ὁπότε, ὅταν, ὁπόταν)
dann wenn, damals als; jedesmal wenn, sooft
ὥστε (mit Verb.finit., Inf.)
so dass; im HS: und so, daher (mit Verb.finit., Inf.)
ὅστις, ἥτις, ὅτι
jeder der (verallgem. Relat.); wer (indir. Frage)
ὅσπερ, ἥπερ, ὅπερ
welcher gerade
ὅτι
dass, weil; mit Superl.: möglichst
ὅτι τάχιστα, ὡς τάχιστα
möglichst schnell
οἷος, οἵα, οἷον
wie beschaffen, was für ein
οἷον (οἷα)
wie zum Beispiel
οἷον (οἷα) οὕτως ἐχόντων
da (weil) die Umstände (objektiv) so sind
οἷον (οἷα) δὴ οὕτως ἐχόντων
da (weil) ja die Umstände (objektiv) so sind
οἵῳ σοι ἀνδρί
einem Mann wie dir ( = τοιούτῳ ἀνδρί, οἷος σὺ εἶ)
τοιοῦτος εἶ, οἷος (ὥστε) πείθεσθαι
du bist von der Art, dass du gehorchen kannst
οἷός τέ εἰμι
bin imstande, vermag
οἷόν τέ ἐστιν
es ist möglich
οἷόν τε ὄν
da (wenn, obgleich) es möglich ist (war, wäre, gewesen wäre)
ὅσος, ὅση, ὅσον
wie groß, wie weit, wie viel
ὅσῳ... τοσούτῳ
je... desto
ὅσον (ὅσα)
inwieweit
ὅσον εἴκοσι
ungefähr zwanzig
οὐ τοσοῦτον..., ὅσον ὅτι
weniger..., als dass
ἐν ὅσῳ ἠσπάζετο ἡμᾶς
während er uns begrüßte
ὅσιος, ὁσία, ὅσιον
heilig, fromm, recht
ἀνόσιος, ἀνόσιον
gottlos, frevelhaft
τὸ ὀστέον, τοῦ ὀστέου (τὸ ὀστοῦν, τοῦ ὀστοῦ)
Knochen (os, ossis, n; Osteo-porose)
τὸ ὄστρακον, τοῦ ὀστράκου
Scherbe, (irdener) Topf
ὁ ὀστρακισμός, τοῦ ὀστρακισμοῦ
Scherbengericht
ὀστρακίζω
verbanne (durch das Scherbengericht)
οὐ (οὐκ, οὐχ, οὐχί)
nicht
μή
nicht; damit nicht
ἀρνοῦμαι, ὡς οὐ τοῦτο ἐποῖησα
leugne, dies getan zu haben (οὐ nach negativen Verben unübersetzt)
ἀρνοῦμαι μὴ τοῦτο εἰπεῖν
leugne, dies gesagt zu haben (μή nach negativen Verben unübersetzt)
οὐκ ἀρνοῦμαι μὴ οὺ τοῦτο εἰπεῖν
leugne nicht, dies gesagt zu haben (μὴ οὺ nach verneinten negativen Verben unübersetzt)
(ἆρ’) οὐ;
(etwa) nicht? (= non-ne?)
(ἆρα) μή; μῶν; (= μὴ οὖν;)
etwa? (= num?)
εἰπέτω, μή τι ἄλλο λέγει
er soll sagen, ob er (etwa) etwas anderes meint!
οὐδείς, οὐδεμία, οὐδέν
niemand, kein
οὐδέν (adv. Akk.)
in nichts, durchaus nicht (= οὐ μάλα, οὐ πάνυ)
οὐκ ἔγνωκα οὐδένα
habe keinen erkannt
οὐδένα οὐκ ἔγνωκα
habe jeden erkannt
οὐδὲν μείζων um nichts größer
οὐδέ (μηδέ)
und nicht, auch nicht, aber nicht, nicht einmal
οὐδαμοῦ (μηδαμοῦ)
nirgends
οὐδαμοῦ τῆς Αἰγύπτου
nirgendwo in Ägypten
οὔποτε, οὐδέποτε (μήποτε, μηδέποτε)
niemals
οὐδαμῶς (μηδαμῶς)
keineswegs
οὐκέτι (μηκέτι)
nicht mehr
οὔπω (μήπω), οὐδέπω (μηδέπω)
noch nicht
οὐδεπώποτε
noch niemals
οὔτε... οὔτε (μήτε... μήτε)
weder... noch
οὔτε... τε (μήτε... τε)
einerseits nicht... andererseits aber
zurueck nach oben weiter
Sententiae excerptae:

Fatal error: Uncaught Error: Undefined constant "dicta" in /homepages/44/d30717458/htdocs/GrWk/GrWk57o.php:377 Stack trace: #0 {main} thrown in /homepages/44/d30717458/htdocs/GrWk/GrWk57o.php on line 377