Nostri consocii (Google, Affilinet) crustulis memorialibus utuntur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 
top
  • Sulpicius Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
    • patrizische gens aus Lavinium (Tac.ann.3,48)
      • (3) Servius Sulpicius Camerinus Cornutus Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
        • 500 v.Chr. Consul. Er unterdrückte die Verschwörung, die zugunsten der Tarquinier angezettelt wurde (Dion.Hal.5,54; Zon.7,13).
        • 496 erneuerte er nach dem Sieg am See Regillus das Bündnis mit den Latinern (Dion.Hal.6,20; Liv.3,7).
      • (3p) Servius Sulpicius Camerinus Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
      • (4) Servius Sulpicius Camerinus Cornutus Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
      • (5) Quintus Sulpicius Camerinus Cornutus Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
      • (5.1) Quintus Sulpicius Camerinus Cornutus Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
        • 402, 398 Tribunus militum consulari potestate (Liv.5,8ff.)
      • (5.2) Gaius Sulpicius Camerinus Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
        • 382 Tribunus militum consulari potestate
        • 380 Censor (Liv.6,22; Liv.6,27)
      • (5.3) Gaius Sulpicius Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
        • 63 v.Chr. Praetor. Der Konsul Cicero lässt ihn mit Erfolg die Wohnung des Cethegus, nach Waffen durchsuchen. Sonst ist er nicht namhaft geworden (Cic.Catil.3,8).
      • (6p) Quintus Sulpicius Camerinus Praetextatus Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
        • 435 Consul oder Tribunus militum consulari potestate (Liv.4,23,1; Diod.12,53,1)
        • 431 nimmt er unter dem Dictator Aulus Postumius Tubertus an den Kämpfen gegen Aequer und Volsker teil (Liv.4,27,9).
      • Galba Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
        • (7) Gaius Sulpicius Galba Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
          • 86 v.Chr. kämpft er unter Sulla gegen Mithridates
          • 82 Mitkämpfer in der Schlacht am Collinischen Tor. (Plut.Sulla 17; App.Mithr.43)
        • (8) Gaius Sulpicius Galba Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
          • Praetor. Verfasser eines historischen Werkes.
          • Großvater des Kaisers Galba (Suet.Galba 3).
        • (9) Gaius Sulpicius Galba Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
          • Älterer Bruder des Kaisers Galba (Suet.Galba 3).
          • 22 n.Chr. Konsul.
          • 36 tötet er sich, als ihm Kaiser Tiberius das Prokonsulat verweigerte.
        • (10) Publius Sulpicius Galba Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
          • Er wurde im Verresprozess als Richter abgelehnt. (Cic.Verr.1,7,18)
          • 69 kurulischer Aedil.
        • (11) Servius Sulpicius Galba Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
        • (12) Servius Sulpicius Galba Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
        • (13) Servius Sulpicius Galba Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
          • 61 als Legat unter Gaius Pomptinus an den Kämpfen in der Gallia Narbonensis beteiligt.
          • Seit 58 unter Caesar
          • 54 praetor urbi. Er verschaffte Pompeius den Triumph.
          • 49 wird er trotz Caesars Unterstützung nicht Consul. (Caes.Gall.8,50).
          • Nach Pompeius' Tod musste er für dessen Geldschuld haften, die allerdings von Caesar bezahlt wurde. Er verschwört sich gegen Caesar (App.civ.2,113; Cic.Phil.13,16,33). Im mutinensischen Krieg kämpfte er unter Hirtius. Auf Grund der lex Pedia wird er von Octavianus verurteilt (Suet.Galba 3; App.civ.3,113).
        • (14) Servius Sulpicius Galba Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
          • Vater des Kaisers Galba.
          • 5 v.Chr. Consul.
          • Sachwalter (Suet.Galb.3)
          • verheiratet zunächst mit Mummia Achaica, später mit Livia Ocellina.
        • Servius Sulpicius Galba
          Denar, (3,39 g.) IMP SER GALBA CAESAR AVG, Büste mit Lorbeerkranz
          Bildquelle
          (15) Servius Sulpicius Galba Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
          • Servius Sulpicius Galba = Servius Galba Imperator Caesar Augustus. 5 v.Chr. - 69 n.Chr.. Verheiratet war er mit Aemilia Lepida
          • Am 5.Dez.5 v.Chr. als Sohn des gleichnamigen Vaters bei Terracina geboren. Er wird von seiner Stiefmutter Livia Ocellina adoptiert. Er genoss großes Ansehen bei Augustus und Tiberius. Livia bedachte ihn 29 n.Chr. reich in ihrem Testament.
          • 31 legatus proprius Aquitaniae.
          • 33 Consul I. Legatus Germaniae superioris. Er verteidigt Gallien gegen feindliche Einfälle.
          • 41 schlägt er die Chatten zurück. Er begleitet Claudius nach Britannien.
          • 45 Proconsul Africae. Wahrscheinlich ein Sieg über die Musulamier (Tac.hist.1,49). Er erhält die Triumphalornamente.
          • 60-68 Legatus pr.pr. Hispaniae Tarrac. Er schließt sich Gaius Iulius Vindex an und erhebt sich auf dessen Aufforderung hin als legatus senatus populique Romani.
          • 6.Apr.68 wird er vom Senat zum Staatsfeind erklärt. Von der Garde wird er als imperator ausgerufen. Nach Neros Tod nannte er sich Caesar und fand Anerkennung. Widerstand leistete Publius Clodius Macer, der proconsul Africae. Auch die obergermanischen Legionen fallen ab und fordern einen von Senat und Volk gewählten Kaiser. Die untergermanischen Legionen erheben Aulus Vitellius. Galba zeigt sich der Lage nicht gewachsen. Durch seine Sparsamkeit hatte er sich die Praetorianer entfremdet.
          • Am 10.Jan.68 adoptiert er Lucius Calpurnius Piso Frugi Licinianus, wodurch er seine Position zu verbessern hofft. Doch die Praetorianer lassen ihn im Stich und erheben Marcus Salvius Otho zum Kaiser.
          • 69 Consul II.
          • Am 15.Jan.69 wird Galba auf dem Forum Romanum ermordet.
          • Viten: Sueton, Plutarch. Weitere Quellen: Tac.hist.1. Aur.Vict.Caes.6; Eutr.7,16.
        • (16) Publius Sulpicius Galba Maximus Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
          • 211 Consul. Er verteidigt Rom gegen Hannibals.
          • 210 - 206 führt er als Proconsul in Achaia das Oberkommando im 1. Makedonischen Krieg (Liv.26-31).
          • 210 Zusammen mit den Aitolern erobert er Aigina. (Pol.9,42,5-8), hat sonst aber, weil Unterstützung aus Rom ausbleibt, trotz der Hilfe des Attalos wenig Erfolge.
          • 203 Dictator
          • 200 Consul II. Er beendet den 2. Makedonischen Krieg durch einen Sieg über Philipp V. bei Ottolobum. (Liv.31,5ff.; Liv.31,38,1ff.)
          • 197 ist er Legat des Titus Quinctius Flamininus.
          • 193 Gesandter an Antiochos und Eumenes.
      • (17) Gaius Sulpicius Galus Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche (17) Gaius Sulpicius Gallus Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
        • Kriegstribun des Aemilius Paulus im Krieg gegen Perseus (Liv.44,37). Vor der Schlacht von Pydna (168) sagte er eine totale Mondfinsternis voraus und verhinderte so eine Panik im römischen Heer.
        • 167 praef.castr. (Lv.45,27)i
        • 166 Consul. Triumph über die Ligurer.
        • 164 geht er als Gesandter nach Pergamon, um die Klagen gegen Eumenes zu untersuchen (Polyb.31,9,10).
        • Cicero hebt öfter seine wissenschaftlichen Fähigkeiten hervor. (Cic.sen.49; Cic.am.9; Cic.am.29; Cic.am.101; Cic.Brut.20,78)
      • (18) Quintus Sulpicius Longus Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
        • 390 Tribunus militum consulari potestate. Er führte das römische Heer in die Niederlage an der Allia (Liv.5,36; Liv.6,1; Macrob.sat.1,16), bestrafte die Wache, die das Capitol nicht bewacht hatte (Liv.5,47f.) und führte die Verhandlungen mit Brennus.
      • (20) Gaius Sulpicius Peticus Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
        • 366 Censor
        • 364, 361, 355, 353, 351 Consul I-V
        • 361 Sieg über die Herniker (Liv.7,9)
        • 358 Dictator. Sieg über die gallischen Boier (Liv.7,12ff.; App.Celt.1)
        • 351 nötigt er Tarquinii, Frieden zu schließen (Liv.7,22)
      • (25) Publius Sulpicius Rufus Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
        • 124 v.Chr. geboren.
        • 94 Klage gegen Gaius Norbanus de maiestate.
        • 93 Quaestor.
        • 90 und 89 war er im Marsischen Krieg (Bundesgenossenkrieg) Legatus des Gnaeus Pompeius Strabo.
        • 88 Volkstribun. Er wechselte von der Senatspartei zu den Popularen: Er stellte den Antrag, das Bürgerrecht auf die Bundesgenossen auszudehnen, und veranlasste durch ein Plebiszit, dass der Oberbefehl gegen Mithridates von Sulla auf Marius übertragen wurde. Sulpicius wurde geächtet und als Sulla Rom eroberte, durch Verrat eines Sklaven bei Laurentum ermordet (Cic.de orat.3,11). Sein Kopf wurde abgehauen und auf dem Forum zur Schau gestellt. Seine Redkunst hatte Anerkennung gefunden, sein Charakter Tadel.

          R.Kühner, S.25:

          • Des Sulpicius Beredsamkeit hatte einen großartigen, fast tragischen Charakter. Seine Rede war feurig und rasch, ohne jedoch das rechte Maß zu überschreiten. Seine Kraft im Reden, seine Lieblichkeit, seine Kürze war so groß, daß er teils Einsichtsvolle zum Irrtum, teils Gutgesinnte zu weniger guten Gesinnungen verleiten konnte. Sein äußerer Vortrag wird von Cicero als ganz unvergleichlich geschildert. Hinsichtlich der Bewegungen und der ganzen Haltung und Bildung des Körpers war er auf das vortrefflichste ausgestattet; seine Stimme war voll, lieblich, hellklingend; in allen seinen Bewegungen zeigte er den würdevollsten Anstand. Als junger Mann von dreißig Jahren erregte er durch die Rede, in der er den Norbanus anklagte, durch das Feuer und die Gewalt seiner Rede allgemeine Bewunderung. Aber es fehlte ihm die wissenschaftliche Bildung, und das Studium der Philosophie verschmähte er gänzlich; die Kenntnis der gerichtlichen und öffentlichen Verhandlung genügte ihm für die Beredsamkeit, und selbst hiervon war ihm vieles unbekannt, was er dann erst aufsuchte, wenn es die Sache, die er verhandeln sollte, verlangte. Den Crassus, zu dessen großartiger und herrlicher Redeweise ihn seine eigene Naturanlage leitete, suchte er nachzuahmen und schaute ihn stets mit ganzem Geist und Gemüt als sein Vorbild an; aber erreichen konnte er ihn nicht; dazu fehlte ihm die wissenschaftliche Bildung und der feine Witz des Crassus
      • (27) Servius Sulpicius Rufus Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
        • Freund des M.Tullius Cicero. Mit ihm war er bei Molon im Rhetorikunterricht.
        • 66 Praetor,
        • 51 Consul. Bedeutender Rechtslehrer. Kommentar zu dem praetorischen Edictum. Im Bürgerkrieg stellte er sichnach anfänglichem Zögern auf die Seite Caesars.
        • 46 ist er Proconsul in Achaia. Er schickte Cicero zum Tod seiner Tochter Tullia (Febr. 45) das Trostschreiben Cic.fam.4,12.
        • 43 stirbt er auf einer Reise im Auftrag des Senats. Er erhält auf dem Forum ein Denkmal. Cicero würdigt seine Rhetorik in Cic.Brut.153ff.
      • (27.1) Servius Sulpicius Praetextatus Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
        • 377 (?), 376, 370, 368 Tribunus militum consulari potestate (Liv.6,32ff.)
      • (24p) Servius Sulpicius Rufus (Camerinus?) Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
      • (28) Publius Sulpicius Severrio Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
        • 304 Consul. Er triumphierte über die Samniten. (Liv.9,45; Diod.20,101)
        • 300 Censor.
      • (29) Publius Sulpicius Severrio Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
      • (35) Sulpicius Flavus Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
Sententiae excerptae:
Literatur:

1 Funde
554  Kröner, H.-O.
Ciceros 9.Philippica: Cic.und Servius Sulpicius Rufus (röm.Staat)
in: AU XXIX 2/1986,69
abe  |  zvab  |  look

bottom © 2000 - 2017 - /latine/LLLsulpic1.php - Letzte Aktualisierung: 16.03.2016 - 09:58