Nos personalia non concoquimus. Nostri consocii (Google, Affilinet) suas vias sequuntur: Google, ut intentionaliter te proprium compellet, modo ac ratione conquirit, quae sint tibi cordi. Uterque consocius crustulis memorialibus utitur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 
top

C.Valerii Catulli Veronensis
carmina

Catull.85
Hassliebe - Liebeshass

 

 
vorherige Seite folgende Seite
 

 

     
 1 Odi et amo. quare id faciam, fortasse requiris. Hassen und lieben zugleich muss ich. - Wie das? wenn ich's wüsste!
 2
nescio, sed fieri sentio et excrucior.
Aber ich fühl's, und das Herz möchte zerreißen in mir.
     
Versmaß:  Elegisches Distichon
Übersetzung: E.Mörike, 17
hexametrum im Distichon
pentametrum im Distichon

 

Aufgabenvorschläge:
  1. Zeichne Gedanken und Gefühlsentwicklung des Gedichtes nach
    1. Ausgangspunkt ist das gleichzeitige Auftreten sich ausschließender Emotionen. Hassliebe oder Liebeshass sind Oxymora, durch das kopulative "et" auf die Spitze getrieben.
    2. Wenn das Unmögliche wirklich wird, verlangt das nach einer Erklärung. Nicht der Betroffene selbst hebt sein Erleben auf die Ebene einer nach Rationalität verlangenden Frage, sondern derjenigen, der zwar mit Interesse und Sympathie Anteil nimmt, doch innerlich distanziert bleibt.
    3. Doch rational lässt sich der Gemütszustand des lyrischen Ichs nicht klären: Was bleibt, ist das leidvolle Empfinden und das Eingeständnis, nicht nur keine Antwort zu wissen, sondern auch des Unvermögens, sich aus Liebesnot zu befreien.
  2. Fehlt es dem Dichter an "Würde", wenn man darunter den Ausgleich von Emotionalität und Rationalität (im Sinne der Deutschen Klassik) versteht?
  3. Lässt sich psychologisch gewendet die These durchhalten, dass Liebe und Hass die beiden Seiten einer Medaille sind und jede einzeln ohne die Möglichkeit der anderen nicht bestehen kann?
Sententiae excerptae:
w32
1504
Nescio, sed fieri sentio.
Ich weiß es nicht (warum), doch fühle ich, dass es geschieht.
Catull.85,2.

1503
Odi et amo.
Ich hasse und liebe.
Catull.85,1.


Literatur:
15 Fund(e)
3062
Catullus, C.Valerius / Kroll, Wilhelm
C.Valerius Catullus, herausgegeben und erklärt von Wilhelm Kroll
Stuttgart, Teubner 2/1929, 3/1959
booklooker

3157
Commager, Steele
Anmerkungen zu einigen Gedichten Catulls
1965; in: Heine (Hg.): Catull, S.201-240
booklooker

3160
Copley, Frank Olin
Gefhlskonflikte und ihre Bedeutung in den Lesbia-Gedichten Catulls (Emotional conflict and its significance in the Lesbia-poems of Catullus)
AJPh 70, 1949, 22-40; dtsch. in: Heine (Hg.): Catull, S.284-308
booklooker

3058
Fluck, Hans
Catull und Tibull in Auswahl bearbeitet (mit Erläuterungen)
Paderborn, Schöningh, o.J.
booklooker

3688
Fordyce, C.J.
Catullus
Oxford 196,1
booklooker

3065
Heine, Rolf
Catull. Auswahl aus den Carmina, zusammengestellt und erläutert von Rolf Heine. Interpretationen.
Frankfurt .a.M,... (Diesterweg) 4/1970
booklooker

2986
Keßler, Manfred (Hg.)
Dichtung bei den Römern. Amores - Laudes - Saturae. Grundkurs Latein
Donauwörth, Ludwig AUer, 1/1980
booklooker

909
Mörike, E.
Römische Lyrik, übertragen und mit Einleitungen von Eduard Mörike. Heraugegeben. v. H.-U.v.Balthasar
Basel (Benno Schwabe) 1946
booklooker

2985
Richter, Alfred (Hg.)
Satura lanx. Eine Auswahl lateinischer Dichtung für die Mittel- und Oberstufe. Für den Schulgebrauch zusammengestellt und erläutert. (Phaedrus, Ovidius, Catullus, Tibullus, Sulpicia, Propertius, [Properz], Horatius [Horaz], Martialis, Petronius, Ausonius, Ennius, Pacuvius, Accius, Lucilius).
Frankfurt a.M...., Diesterweg, 2/1967
booklooker

2984
Richter, Will
Römische Dichter. Eine Auswahl für die Schule, hg. und eingeleitet. Text und Kommentar (Phaedrus, Ovidius, Catullus, Tibullus, Propertius (Properz), Martialis)
Frankfurt a.M., Hirschgraben 4/1970
booklooker

2983
Salomon, Franz (Hg.)
Auswahl aus römischer Dichtung. Mit Einleitung, Metrik und Namensverzeichnis hg. (Catullus, Tibullus, Propertius, Horatius, Lucretius)
München, G.Freytag 8/o.J.
booklooker

3307
Stadler, H.
Catull c.85 und Ov.am.3,11b im Vergleich
in: Anr 34/6,1988,392
booklooker

3308
Strunz, F.
Catulli Carmina. Zur Interpretation der ludi scaenici Carl Orffs
in: AU XXXIII 4/1990,25
booklooker

915
Syndikus, H.P.
Catull. Eine Interpretation. I.: Die kleinen Gedichte (1-60); II.: Die großen Gedichte (61-68); III.: Die Epigramme (69-116) [mit bibliographischem Nachtrag in Bd.III der Studienausgabe von 2001]
Darmstadt (WBG) I: 1984, 1994, 2001; II: 1990, 2001; III: 1987, 2001
booklooker

2962
Wegner, Norbert (Hg.)
Römische Dichtung : Auswahl aus Lukrez, Catullus, Vergilius, Horatius [Horaz], Tibullus, Propertius [Properz], Ovidius. Text und Anmerkungen.
Stuttgart : Klett, (Litterae Latinae ; 3.) 1984
booklooker

Inhalt
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 10 | 13 | 22 | 31 | 32 | 41 | 42 | 43 | 45 | 46 | 49 | 50 | 51 | 58 | 69 | 70 | 72 | 73 | 75 | 76 | 78 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 92 | 93 | 95 | 96 | 101 | 102 104 | 107 | 109 | Ein | Bio |
[ Homepage | Hellas 2000 | Stilistik | Latein | Latein. Lektüre | Lateinisches Wörterbuch | Lateinischer Sprachkurs | Lateinische Grammatik | Lat.Textstellen | Römische Geschichte | Griechisch | Griech. Lektüre | Griechisches Wörterbuch | Griechischer Sprachkurs | Griechische Grammatik | Griech.Textstellen | Griechische Geschichte | LandkartenBeta-Converter | Varia | Mythologie | Bibliographie | Ethik | Literaturabfrage ]
Site-Suche:
Benutzerdefinierte Suche
bottom - /Lat/catull/catull085.php - Letzte Aktualisierung: 13.06.2019 - 14:35