Nostri consocii (Google, Affilinet) crustulis memorialibus utuntur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 

Griechisch - deutsche Wortkunde

Α

α

β

γ

δ

ε

ζ

η

θ

ι

κ

λ

μ

ν

ξ

ο

π

ρ

σ

τ

υ

φ

χ

ψ

ω

zurueck nach unten weiter

  γοῦν - 15 - ἐγγίγνομαι

γοῦν (γε - οὖν)
jedenfalls, also
(ὁ) γείτων, (τοῦ) γείτονος
benachbart; der Nachbar
lache
ἐγέλασα ὅσον ἐδυνάμην μέγιστον
ich lachte so laut ich konnte
καταγελάω
verlache, verspotte
καταγελῶ τῶν εὐσεβῶν
verlache die Frommen
ὁ γέλως, τοῦ γέλωτος
Lachen, Spott
γελεοῖος, γελοία, γελοῖον
lächerlich, witzig
γέμω τινός
bin voll, beladen von etw.
γέμω φροντίδων
bin mit Sorgen überladen
πλείστων γέμων ἐπιθυμιῶν
von sehr vielen Begierden erfüllt
γεμίζω τὸν ἀσκὸν οἴνου
fülle den Schlauch mit Wein
ἡ γέρανος, τοῦ γεράνου
Kranich (grus, Geranie, Kran, Kranich)
τὸ γέρας, τοῦ γέρως
Ehrengeschenk, Ehre, Vorrecht
(ὁ) γέρων, (τοῦ) γέροντος
Greis; bejahrt, betagt (Geront, Geronto-logie)
γεραιός, γεραιά, γεραιόν
alt, bejahrt
ἡ γερουσία, τῆς γερουσίας
Rat der Alten, Senat (Gerusia)
γεραίρω
ehre
τὸ γῆρας, τοῦ γήρως
Greisenalter (Ger-iatrie)
altere
ἀγήρων ἔπαινον ἐλάμβανον
sie gewannen ein unvergängliches Lob
γεύω
lasse kosten (gusto, koste, kiese)
γεύω αὺτὸν τῶν σιτίων
lasse ihn die Speisen kosten
γεύομαι
koste, esse
γεύομαι τῆς ἐλευθερίας
koste, genieße die Freiheit
ἡ γέφυρα, τῆς γεφύρας
Brücke, Damm
γεφυρόω
überbrücke
ἡ γῆ (γαῖα), τῆς γῆς (γαίας)
Erde, Erdboden, Land (Geo-graphie, Geo-metrie)
ὁ γήλοφος, τοῦ γηλόφου
Erdhügel, Anhöhe
ὁ γεωργός, τοῦ γεωργοῦ
Bauer, Landmann (Georg)
ἡ γεωργία, τῆς γεωργίας
Ackerbau
γεωργέω
bebaue, bestelle
γεωργικός, γεωργική, γεωργικόν
(ὁ γεωργικός, οῦ)
zum Landbau gehörig, landwirtschaftlich
(Landwirt)
ὁ γίγας, τοῦ γίγαντος
Gigant, Riese (Gigant)
werde, entstehe, gelange (gigno, nascor)
πέντε ἔτη (ἐτῶν) γεγονώς
fünf Jahre alt
τοῦτο γίγνεται τῶν φίλων
dies wird Eigentum der Freunde
γίγνομαι τοιούτων προγόνων
stamme von solchen Vorfahren ab
γίγνομαι ἐπὶ σοί
komme in deine Gewalt
γίγνομαι ἐν ἐμαυτῷ
gehe in mich
κακῶς γίγνεται αὐτῷ
es ergeht ihm schlecht
γένοιτό μοι νικῆσαι 
hoffentlich erringe ich den Sieg
γένοιτο ἄν τὸ ἄρξαι πρὸ τοῦ δουλεῦσαι
an die Macht zu kommen dürfte vorteilhafter sein als in die Sklaverei
τὸ γένος, τοῦ γένους
Geschlecht, Gattung, Abstammung (genus, Kind, Gen, auto-gen, foto-gen)
γένος (adv.Akk.)
der Herkunft nach
εὐγενής, εὐγενές
edel geboren, vornehm (Eugen, Eugenik)
ἡ εὐγένεια, τῆς εὐγενείας
Adel, Edelmut
συγγενής, συγγενές
verwandt
ἡ συγγένεια, τῆς συγγενείας
Verwandtschaft
ἡ γενεά, τής γενεᾶς 
Geschlecht, Abstammung, Menschenalter (Genea-logie)
ἡ γένεσις, τῆς γενέσεως
Entstehung, Ursprung
γνήσιος γνησία, γνήσιον
vollbürtig, echt
γεννάω
bringe hervor, erzeuge
γενναίος, γενναία, γενναῖον
adlig, edel, tüchtig, echt (in-genuus)
γενναῖος τὸ ἦθος
charakterlich edel, ein edler Charakter 
ἡ γενναιότης, τῆς γενναιότητος
Edelsinn, Edelmut
ὁ γονεύς, τοῦ γονέως (οἱ γονεῖς, τῶν γονέων)
Erzeuger (Eltern)
ὁ γόνος, τοῦ γόνου (ἡ γονή, τῆς γονῆς)
Geburt, Spross
γόνιμος, (γονίμη), γόνιμον
zeugungsfähig, fruchtbar
ὁ ἀπόγονος, τοῦ ἀπογόνου (ἐκ-, ἐπί-γονος)
Nachkomme (Epi-gone)
ὁ πρόγονος, τοῦ προγόνου
Vorfahre
διαγίγνομαι
bestehe fort, halte aus, behaupte mich
διαγίγνομαι λέγων 
spreche weiter (fortwährend)
ἐγγίγνομαι
entstehe darin, komme dazwischen
zurueck nach oben weiter
 
Sententiae excerptae:
1860 Accusatores antiquitatis vitia tantum docemus et discimus.
  Als Kritiker des Altertums lernen und lehren wir nur Fehlerhaftes.
  Petron.88,6
14 adde, quod ingenuas didicisse fideliter artes | emollit mores nec sinit esse feros.
  Edle Künste getreu zu erlernen macht sanft den Charakter und nimmt ihm die Wildheit.
  Ov.Pont.2,9,47
1276 Alit lectio ingenium et studio fatigatum reficit.
  Die Lektüre nährt den Geist und lässt ihn sich erholen, wenn er von der Mühe erschöpft ist.
  Sen.epist.84,1
1340 Altius praecepta descendunt, quae teneris imprimuntur aetatibus.
  Lehren, die in zartem Alter verinnerlicht werden, dringen tiefer ein.
  Sen.dial.12,18,8
1829 An audirem sententias, cum fame morerer?
  Hätte ich mir etwa schöne Reden anhören sollen, als ich vor Hunger fast gestorben bin?
  Petron.10,1
1354 Antiqua sapientia nihil aliud quam facienda ac vitanda praecepit, et tunc longe meliores erant viri.
  Die alte Philosophie schrieb nur vor, was man tun und meiden muss; und damals waren die Menschen weit besser.
  Sen.epist.95,13 (Ariston)
1357 Apes debemus imitari et, quaecumque ex diversa lectione congessimus, separare, deinde adhibita ingenii nostri cura et facultate in unum saporem varia illa libamenta confundere.
  Wir müssen die Bienen nachahmen und jene vielfältigen Kostproben, die wir aus verschiedenen Büchern gesammelt haben, dann mit Sorgfalt und Geschick zu einem einheitlichen Geschmack vereinigen.
  Sen.epist.84,5
25 artibus ingenuis, quarum tibi maxima cura est, | pectora mollescunt asperitasque fugit
  durch edle Kunst, um die du dich am meisten mühst, | wird sanft das Herz, es flieht das Rauhe.
  Ov.Pont.1,6,7
26 asinus ad lyram
  Er passt wie der Esel zum Lautenschlagen
  Gell.3,16
1149 Facile transitur ad plures.
  Leicht tritt man zur Mehrheit über.
  Sen.epist.7,6
1916 Generosior spiritus vanitatem non amat.
  Ein edler Geist hält nichts vom eitlen Aufputz.
  Petron.118,3
1871 Ira feras quidem mentes obsidet, eruditas praelabitur
  Zorn haftet bei roher Sinnesart fest, bei gesitteter gleitet er ab.
  Petron.99,3
1600 Nihil liquet incertissimo regimine utentibus, fama.
  Denen, die sich der unsichersten Führerin, der (öffentlichen) Meinung, überlassen, ist nichts klar.
  Sen.epist.95,58
1915 Non concipere aut edere partum mens potest nisi ingenti flumine litterarum inundata
  Kein Talent ist zu der Empfängnis und der Geburt fähig, wenn es sich nicht mit dem gewaltigen Strom der Literatur getränkt hat
  Petron.118,3
1156 Non est, quod timeas, ne operam perdideris, si tibi didicisti.
  Du darfst nicht fürchten, deine Mühe verloren zu haben, wenn du etwas für dich gelernt hast.
  Sen.epist.7,9
1825 Nunc pueri in scholis ludunt, iuvenes ridentur in foro.
  Heutzutage spielen Kinder in der Schule und werden als junge Leute in der Öffentlichkeit ausgelacht.
  Petron.4,4
1565 Quemadmodum omnium rerum, sic litterarum quoque intemperantia laboramus: Non vitae sed scholae discimus.
  Mangel an Maß ist unser Fehler, in allem, auch in der Literatur; man lernt nur für die Schule, nicht für das Leben.
  Sen.epist.106,12.
1211 Remove existimationem hominum: dubia semper est et in partem utramque dividitur!
  Berufe Dich nicht auf das Urteil der Menschen: es ist immer unzuverlässig und neigt sich bald nach dieser, bald nach jener Seite! Sen.epist.26,6
 
1367 Vulgus animosa miratur et audaces in honore eunt, placidi pro inertibus habentur.
  Die Volksmasse bewundert Heldentaten, und die Hitzköpfe kommen zu Ehren. Die Friedfertigen gelten als Schlappschwänze.
  Sen.dial.5,41,2
Literatur:

6 Funde
3614  Ahrens, H.L.
De Graecae Linguae Dialectis, I,II,
Göttingen 1839/1843
abe  |  zvab  |  look
775  Anlauf, G.
Standard late Greek oder Attizismus? ..Optativgebrauch im nachklassischen Griechisch
Diss. Köln 1960
abe  |  zvab  |  look
978  Kühner, R. / Gerth, B.
Ausführliche Grammatik der griechischen Sprache (3. Aufl. bearbeitet von F. Blass und B. Gerth)
Hannover 1834-1835; 3/1890-1904
abe  |  zvab  |  look
4170  Nepos / Glücklich
Hannibal : Text mit Erläuterungen ; Arbeitsaufträge, Begleittexte, Stilistik und Übungen zu Grammatik und Texterschliessung. Von Hans-Joachim Glücklich und Stefan Reitzer
Göttingen : Vandenhoeck & Ruprecht, 4/1996
abe  |  zvab  |  look
3615  Thumb-Kieckers
Griechische Dialekte, I,II.
Heidelberg 1932/1959
abe  |  zvab  |  look
2630  Traut, Georg
Lexikon über die Formen der griech. Verba. Mit zwei Beilagen: Verzeichnis der Declinations- und Conjugations-Endungen; Grammatischer Schlüssel.
Meisenheim (Olms, Reprint der 1867 in Gießen erschienenen Ausgabe) 1986
abe  |  zvab  |  look

[ Grund- und Aufbauwortschatz | Ergänzungsvokabular zu Xen.Anab. | Ergänzungsvokabular zu Xen.Hell. | Ergänzungsvokabular zu Plat.Apol. | Wortliste nach Pape ]

Α

α

β

γ

δ

ε

ζ

η

θ

ι

κ

λ

μ

ν

ξ

ο

π

ρ

σ

τ

υ

φ

χ

ψ

ω

Die Vokabeln werden in Wortfamilien und alphabetisch angeboten. Stammformen, die man lernen sollte, sind durch Links eingebunden. Eine Differenzierung in drei Aufbaustufen soll durch Wechsel der Hintergrundfarbe vorgeschlagen werden:
Grundstufe Aufbaustufe Ausbaustufe
[ Homepage | Inhalt | WK Xen.an. | WK Xen.Hell. | WK Plat.Apol. | Wortliste nach Pape | Hellas 2000 | Stilistik | Latein | Lateinisches Wörterbuch | Lateinischer Sprachkurs | Lateinische Grammatik | Lat.Textstellen | Griechisch | Griechisches Wörterbuch | Analyse griech. Formen | Griechischer Sprachkurs | Griechische Grammatik |Griech.Textstellen  | Griechische Geschichte | LandkartenBeta-Converter | Varia | Mythologie | Ethik | Links | Literaturabfrage | Forum zur Homepage ]

Suche unterstützt von FreeFind

Site Map 
Neu ist 

Site-Suche mit Google
Griechisches Online-Wörterbuch. Hilfe zur Wrterbucheingabe
   
© 2000 - 2017 E.Gottweinbottom © 2000 - 2017 - /GrWk/GrWk15g.php - Letzte Aktualisierung: 14.11.2012 - 10:31