Nostri consocii (Google, Affilinet) crustulis memorialibus utuntur. Concedis, si legere pergis.

Beispielsätze zur griechischen Grammatik
(Stilübungen)

Der Genitiv

Inhalt

Übersicht über die Genitivfunktionen
Genitiv I
A. Die ursprünglichen Genitivfunktionen: Zugehörigkeit und Bereich
  1. Genitivus temporis (loci)
  2. Genitivus chorographicus
  3. Genitivus possessoris
  4. Genitivus subiectivus
  5. Genitivus obiectivus
  6. Genitivus partitivus
  7. Genitivus qualitatis
Genitiv II
B. Die übernommenen Funktionen
  1. Genitivus separativus
  2. Genitivus originis
  3. Genitivus comparationis
  4. Genitivus pretii
  5. Genitivus causae
  6. Genitivus criminis
  7. Genitivus materiae
  8. Genitivus copiae et inopiae
  1. Der Genitivus temporis gibt auf die Frage: "wann?" den zeitlichen Bereich an Verweis auf die Grammatik
    217 οὐδείς μέ πω ἠρώτηκε καινὸν οὐδὲν πολλῶν ἐτῶν.
      Noch keiner hat mich seit vielen Jahren etwas Neues gefragt.
      Plat.Gorg.448a
    267 οὐ τοίνυν τῆς ἐπιούσης ἡμέρας οἶμαι τὸ πλοῖον ἥξειν, ἀλλὰ τῆς ἑτέρας.
      Nun glaube ich also nicht, dass das Schiff schon am heutigen Tag kommt (kommen wird), sondern am nächst folgenden.
      Plat.Krit.44a
    57 Νίκαρχος ᾤχετο ἀπιὼν νυκτὸς σὺν ἀνθρώποις ὡς εἴκοσι.
      Nikarchos ging in der Nacht mit ungefähr zwanzig Leuten weg.
      Xen.An.3,3,5
    218 ἐκ ταύτης τῆς χώρας ὁ ἄρχων τοῖς Ἕλλησιν ἡγεμόνα πέμπει, ὅπως διὰ τῆς ἑαυτῶν πολεμίας χώρας ἄγοι αὐτούς. ἐλθὼν δ᾽ ἐκεῖνος λέγει ὅτι ἄξει αὐτοὺς πέντε ἡμερῶν εἰς χωρίον ὅθεν ὄψονται θάλατταν· εἰ δὲ μή, τεθνάναι ἐπηγγείλατο.
      Der Herrscher schickte aus diesem Land den Griechen einen Führer, damit er sie durch die ihnen feindlichen Länder führe. Als jener kam, sagte er, er werde sie innerhalb von fünf Tagen an einen Platz führen, von dem aus sie das Meer sehen könnten. Andernfalls, kündigte er an, wolle er tot sein.
      Xen.An.4,7,19f.
    186 ὁ δ᾽ Ἡρακλείδης εἰσαγαγὼν τοὺς ἄλλους στρατηγοὺς πρὸς Σεύθην λέγειν τε ἐκέλευεν αὐτοὺς ὅτι οὐδὲν ἂν ἧττον σφεῖς ἀγάγοιεν τὴν στρατιὰν ἢ Ξενοφῶν, τόν τε μισθὸν ὑπισχνεῖτο αὐτοῖς ἐντὸς ὀλίγων ἡμερῶν ἔκπλεων παρέσεσθαι δυοῖν μηνοῖν, καὶ συστρατεύεσθαι ἐκέλευε.
      Herakleides brachte die übrigen Feldherrn vor Seuthes und forderte sie auf zu sagen, dass sie das Heer wohl nicht weniger führen würden als Xenophon; er versprach, dass in wenigen Tagen der Sold für zwei Monate vollständig verfügbar sei, und forderte sie auf mitzuziehen.
      Xen.An.7,5,9
    50 ἐπιγίγνεται τῆς νυκτὸς χιὼν παμπλήθης καὶ τῇ ὑστεραίᾳ. οἱ δὲ νιφόμενοι ἀπῆλθον εἰς τὸ ἄστυ, μάλα συχνοὺς τῶν σκευοφόρων ὑπὸ τῶν ἐκ Φυλῆς ἀποβαλόντες.
      In der Nacht fiel eine ganze Masse Schnee und auch am folgenden Tag. Diese zogen aber, weil sie eingeschneit waren, in die Stadt ab, nachdem sie sehr viele Leute aus ihrem Tross durch die Leute in Phyle verloren hatten.
      Xen.Hell.2,4,3
  2. Der Genitivus loci gibt auf die Frage: "wo?" den örtlichen Bereich an Verweis auf die Grammatik
  3. Der Genitivus possessoris gibt auf die Frage "wessen?" die Zugehörigkeit (den Besitzer) an Verweis auf die Grammatik
    1. Besitzer Verweis auf die Grammatik
  4. 154 ἦν τῶν ἐπικούρων Ἀμάσιος ἀνὴρ γένος μὲν Ἁλικαρνησσεύς, οὔνομα δέ οἱ Φάνης, καὶ γνώμην ἱκανὸς καὶ τὰ πολεμικὰ ἄλκιμος.
      Unter den Söldnern des Amasis gab es einen Mann, seiner Herkunft nach aus Halikarnass; er hieß Phanes und war ein fähiger Kopf und ein tapferer Krieger.
      Herod.3,4
    251 φησὶ γὰρ ὁ κατήγορος οὐ δικαίως με λαμβάνειν τὸ παρὰ τῆς πόλεως ἀργύριον· καὶ γὰρ τῷ σώματι δύνασθαι καὶ οὐκ εἶναι τῶν ἀδυνάτων.
      Denn der Kläger behauptet, dass ich kein Recht auf die mir vom Staat gewährte Geldunterstützung habe, da ich körperlich kräftig sei und nicht in zu den Invaliden gehöre.
      Lys.24,4
    292 πρὸς δὲ τούτοις καὶ τοὺς ὑεῖς τοὺς σαυτοῦ ἔμοιγε δοκεῖς προδιδόναι, οὕς σοι ἐξὸν καὶ ἐκθρέψαι καὶ ἐκπαιδεῦσαι οἰχήσῃ καταλιπών.
      Außerdem aber wirst du, wie es wenigstens mir vorkommt, auch an deinen eigenen Söhnen zum Verräter, die du versorgen und erziehen könntest, während du sie durch deinen Hingang im Stich lässt.
      Plat.Krit.45c
    222 πᾶς γὰρ ὁ βίος τοῦ ἀνθρώπου εὐρυθμίας τε καὶ εὐαρμοστίας δεῖται.
      Das Leben des Menschen bedarf insgesamt des richtigen Rhythmus und der richtigen Harmonie.
      Plat.Prot.326b
    241 ἐπεὶ δ᾽ ἐπὶ τῇ τάφρῳ οὐκ ἐκώλυε βασιλεὺς τὸ Κύρου στράτευμα διαβαίνειν, ἔδοξε καὶ Κύρῳ καὶ τοῖς ἄλλοις ἀπεγνωκέναι τοῦ μάχεσθαι· ὥστε τῇ ὑστεραίᾳ Κῦρος ἐπορεύετο ἠμελημένως μᾶλλον.
      Da der Großkönig am Graben das Heer des Kyros nicht am Durchzug hinderte, schien es Kyros und den anderen, er habe die Absicht zu kämpfen aufgegeben; so marschierte Kyros am folgenden Tag unachtsamer.
      Xen.An.1,7,19
    223 οἱ δ᾽ Ἀθηναῖοι νομίζοντες αὐτὸν ἀναλοῦν τὸν τῆς ὥρας εἰς τὸν περίπλουν χρόνον, συγγνώμην οὐκ ἔσχον αὐτῷ, ἀλλὰ παύσαντες αὐτὸν τῆς στρατηγίας Ἰφικράτην ἀνθαιροῦνται.
      Die Athener glaubten, dass Timotheos die Jahreszeit, die für die Umfahrt günstig war, vergeude, und hatten keine Nachsicht mit ihm, sondern setzten ihn als Feldherrn ab und wählten ersatzweise Iphikrates.
      Xen.Hell.6,2,13
  5. übertragen Verweis auf die Grammatik
    104 ἀνδρῶν γὰρ σωφρόνων μέν ἐστιν, εἰ μὴ ἀδικοῖντο, ἡσυχάζειν, ἀγαθῶν δὲ ἀδικουμένους ἐκ μὲν εἰρήνης πολεμεῖν, εὖ δὲ παρασχὸν ἐκ πολέμου πάλιν ξυμβῆναι, καὶ μήτε τῇ κατὰ πόλεμον εὐτυχίᾳ ἐπαίρεσθαι μήτε τῷ ἡσύχῳ τῆς εἰρήνης ἡδόμενον ἀδικεῖσθαι.
      Darin erweist sich der Mann als besonnen, dass er, wenn ihm kein Unrecht widerfährt, Ruhe hält, als tapfer aber darin, dass er, wenn ihm Unrecht widerfährt, zwar vom Frieden aus kämpft, aber, wenn sich eine gute Gelegenheit ergibt, vom Krieg aus die Einigung sucht und sich weder durch das Glück im Krieg verführen lässt, noch, weil er die Ruhe des Friedens genießen will, Unrecht hinnimmt.
      Thuk.1,120,3
  6. bei Adjektiven Verweis auf die Grammatik
  7. Der Genitivus subiectivus gibt auf die Frage "wessen?" den Handlungsträger an Verweis auf die Grammatik
  8. 328 Κλειὼ δὲ Πιέρου τοῦ Μάγνητος ἠράσθη κατὰ μῆνιν Ἀφροδίτης (ὠνείδισε γὰρ αὐτῇ τὸν τοῦ Ἀδώνιδος ἔρωτα), συνελθοῦσα δὲ ἐγέννησεν ἐξ αὐτοῦ παῖδα Ὑάκινθον.
      Kleio hatte sich, durch Aphrodites Zorn veranlasst, in Pieros, den Sohn des Magnes, verliebt. Aphrodite zürnte ihr nämlich und warf ihr die Liebe zu Adonis vor. Sie vereinigte sich mit ihm und gebar ihm als Sohn Hyakinthos.
      Apollod.1,3,3,1
  9. Der Genitivus obiectivus gibt auf die Frage "zu wem? auf wen?..." das Handlungsziel an Verweis auf die Grammatik
    1. allgemein
      201 Ἥ τε γὰρ ἐπιθυμία τῆς τιμωρίας ἀμνήμονα τῶν κινδύνων καθίστη αὐτόν.
        Das Verlangen nach Rache, ließ ihn die Gefahren vergessen.
        Antiph.2a,7
      328 Κλειὼ δὲ Πιέρου τοῦ Μάγνητος ἠράσθη κατὰ μῆνιν Ἀφροδίτης (ὠνείδισε γὰρ αὐτῇ τὸν τοῦ Ἀδώνιδος ἔρωτα), συνελθοῦσα δὲ ἐγέννησεν ἐξ αὐτοῦ παῖδα Ὑάκινθον.
        Kleio hatte sich, durch Aphrodites Zorn veranlasst, in Pieros, den Sohn des Magnes, verliebt. Aphrodite zürnte ihr nämlich und warf ihr die Liebe zu Adonis vor. Sie vereinigte sich mit ihm und gebar ihm als Sohn Hyakinthos.
        Apollod.1,3,3,1
      200 γύμναζε σεαυτὸν πόνοις ἑκουσίοις, ὅπως ἂν δύνῃ καὶ τοὺς ἀκουσίους ὑπομένειν. ὑφ᾽ ὧν κρατεῖσθαι τὴν ψυχὴν αἰσχρόν, τούτων ἐγκράτειαν ἄσκει πάντων, κέρδους, ὀργῆς, ἡδονῆς, λύπης.
        Trainiere dich mit freiwilligen Belastungen, damit du auch die unfreiwilligen aushalten kannst! Befleißige dich einer festen Beharrlichkeit gegenüber allen Dingen, von denen beherrscht zu werden für die Seele schändlich wäre: Gewinnstreben, Zorn, Sinnenlust und Betrübnis.
        Isokr.1,21
    2. bei Ausdrücken des Erstrebens Verweis auf die Grammatik
      227 δεόμεθ᾽ οὖν ὑμῶν, ὦ ἄνδρες Ἀθηναῖοι, μετ᾽ εὐνοίας ἀκροάσασθαι τῶν λεγομένων, ἐνθυμηθέντας, ὅτι πάντων ἂν ἡμῖν ἀλογώτατον εἴη συμβεβηκός, εἰ τοῖς μὲν ἅπαντα τὸν χρόνον δυσμενῶς πρὸς τὴν πόλιν ὑμῶν διακειμένοις αἴτιοι γεγένησθε τῆς ἐλευθερίας, ἡμεῖς δὲ μηδ᾽ ἱκετεύοντες ὑμᾶς τῶν αὐτῶν τοῖς ἐχθίστοις τύχοιμεν.
        Wir bitten euch nun, ihr Herren Athener, unseren Worten mit Wohlwollen zuzuhören, indem ihr bedenkt, dass uns wohl das Allerwidersinnigste widerfahren würde, wenn ihr zwar für diejenigen, die die ganze Zeit über euerer Stadt feindlich gegenüberstanden, zum Urheber ihrer Freiheit geworden wäret, wir aber, obwohl wir euch darum bitten, nicht einmal dasselbe erlangten wie euere ärgsten Feinde.
        Isokr.14,6
      102 Λύσανδρος καὶ οἱ ἐκ Λακεδαίμονος πρέσβεις κατά τε τοῦ Τισσαφέρνους ἔλεγον, ἃ πεποιηκὼς εἴη, αὐτοῦ τε Κύρου ἐδέοντο ὡς προθυμοτάτου πρὸς τὸν πόλεμον γενέσθαι.
        Lysandros und die Gesandten aus Lakedaimon brachten einerseits gegen Tissaphernes vor, was er getan habe, baten aber auch Kyros selbst, den Krieg mit möglichst großer Bereitschaft zu führen.
        Xen.Hell.1,5,2
    3. bei Ausdrücken des Erreichens und Verfehlens Verweis auf die Grammatik
      227 δεόμεθ᾽ οὖν ὑμῶν, ὦ ἄνδρες Ἀθηναῖοι, μετ᾽ εὐνοίας ἀκροάσασθαι τῶν λεγομένων, ἐνθυμηθέντας, ὅτι πάντων ἂν ἡμῖν ἀλογώτατον εἴη συμβεβηκός, εἰ τοῖς μὲν ἅπαντα τὸν χρόνον δυσμενῶς πρὸς τὴν πόλιν ὑμῶν διακειμένοις αἴτιοι γεγένησθε τῆς ἐλευθερίας, ἡμεῖς δὲ μηδ᾽ ἱκετεύοντες ὑμᾶς τῶν αὐτῶν τοῖς ἐχθίστοις τύχοιμεν.
        Wir bitten euch nun, ihr Herren Athener, unseren Worten mit Wohlwollen zuzuhören, indem ihr bedenkt, dass uns wohl das Allerwidersinnigste widerfahren würde, wenn ihr zwar für diejenigen, die die ganze Zeit über euerer Stadt feindlich gegenüberstanden, zum Urheber ihrer Freiheit geworden wäret, wir aber, obwohl wir euch darum bitten, nicht einmal dasselbe erlangten wie euere ärgsten Feinde.
        Isokr.14,6
      44 Μενέξενος δ᾽ ἠξίωσε τὴν αὐτὴν Πασίωνι ψευδομένῳ γίγνεσθαι ζημίαν, ἧσπερ ἂν αὐτὸς ἐτύγχανεν, εἴ τι τούτων ἐφαίνετο ποιήσας.
        Menexenos forderte, dass Pasion, wenn er lüge, dieselbe Strafe treffe, die ihn selbst träfe, wenn er nachweislich etwas davon tun würde.
        Isokr.17,21
      205 οἱ οὖν πλεῖστοι ἡμῶν ὀλοφύρονται συνιόντες, τὰς ἐν τῇ νεότητι ἡδονὰς ποθοῦντες καὶ ἀναμιμνῃσκόμενοι περί τε τἀφροδίσια καὶ περὶ πότους τε καὶ εὐωχίας καὶ ἄλλ᾽ ἄττα ἃ τῶν τοιούτων ἔχεται, καὶ ἀγανακτοῦσιν ὡς μεγάλων τινῶν ἀπεστερημένοι καὶ τότε μὲν εὖ ζῶντες, νῦν δὲ οὐδὲ ζῶντες.
        Die meisten von uns (Alten) jammern bei ihren Treffen aus Sehnsucht nach den Sinnesfreuden in der Jugend und in Erinnerung an die Liebesfreuden, Trinkgelage, Schmausereien und manches andere, was mit Dingen dieser Art zusammenhängt, und sind missmutig, als hätten sie überaus große Verluste erlitten, als hätten sie damals gut gelebt, würden jetzt aber überhaupt nicht mehr leben.
        Plat.Pol.329a
      206 οἱ δὲ Θρᾷκες φεύγουσιν, ὥσπερ δὴ τρόπος ἦν αὐτοῖς, ὄπισθεν περιβαλλόμενοι τὰς πέλτας· καὶ αὐτῶν ὑπεραλλομένων τοὺς σταυροὺς ἐλήφθησάν τινες κρεμασθέντες ἐνεχομένων τῶν πελτῶν τοῖς σταυροῖς· οἱ δὲ καὶ ἀπέθανον ἁμαρτόντες τῶν ἐξόδων· οἱ δὲ Ἕλληνες ἐδίωκον ἔξω τῆς κώμης.
        Die Thraker aber flohen, wie es ihre Art war, mit ihren über den Rücken geworfenen Schilden. Einige wurden gefangen, als sie über die Pallisaden sprangen und hängen blieben, weil sich die Schilde in den Pallisaden verfingen; andere wurden auch getötet, als sie die Ausgänge verfehlten. Die Griechen aber verfolgten sie (noch) außerhalb des Dorfes.
        Xen.An.7,4,17
      204 ἐπεὶ δὲ Ἀλκιβιάδης τὴν πόλιν ἑώρα ἑαυτῷ εὔνουν οὖσαν καὶ στρατηγὸν αὑτὸν ᾑρημένον καὶ ἰδίᾳ μεταπεμπομένους τοὺς ἐπιτηδείους, κατέπλευσεν εἰς τὸν Πειραιᾶ ἡμέρᾳ, ᾗ Πλυντήρια ἦγεν ἡ πόλις, τοῦ ἕδους κατακεκαλυμμένου τῆς Ἀθηνᾶς, ὅ τινες οἰωνίζοντο ἀνεπιτήδειον εἶναι καὶ αὐτῷ καὶ τῇ πόλει. Ἀθηναίων γὰρ οὐδεὶς ἐν ταύτῃ τῇ ἡμέρᾳ οὐδενὸς σπουδαίου ἔργου τολμήσαι ἂν ἅψασθαι.
        Als Alkibiades sah, dass ihm die Stadt wohlgesinnt war, er zum Feldherrn gewählt worden war und die maßgebenden Leute ihn von sich aus zurückriefen, lief er an dem Tag in den Peiraieus ein, an dem die Stadt das Reinigungsfest feierte und die Statue der Athena verhüllt war; dies hielten einige für ein schlechtes Zeichen sowohl für ihn als auch die Stadt, denn kein Athener würde es wohl wagen, an diesem Tag irgend ein ernsthaftes Geschäft anzupacken.
        Xen.Hell.1,4,12
    4. bei Ausdrücken der Kenntnis Verweis auf die Grammatik
      201 Ἥ τε γὰρ ἐπιθυμία τῆς τιμωρίας ἀμνήμονα τῶν κινδύνων καθίστη αὐτόν.
        Das Verlangen nach Rache, ließ ihn die Gefahren vergessen.
        Antiph.2a,7
    5. bei Ausdrücken der Wahrnehmung Verweis auf die Grammatik
      227 δεόμεθ᾽ οὖν ὑμῶν, ὦ ἄνδρες Ἀθηναῖοι, μετ᾽ εὐνοίας ἀκροάσασθαι τῶν λεγομένων, ἐνθυμηθέντας, ὅτι πάντων ἂν ἡμῖν ἀλογώτατον εἴη συμβεβηκός, εἰ τοῖς μὲν ἅπαντα τὸν χρόνον δυσμενῶς πρὸς τὴν πόλιν ὑμῶν διακειμένοις αἴτιοι γεγένησθε τῆς ἐλευθερίας, ἡμεῖς δὲ μηδ᾽ ἱκετεύοντες ὑμᾶς τῶν αὐτῶν τοῖς ἐχθίστοις τύχοιμεν.
        Wir bitten euch nun, ihr Herren Athener, unseren Worten mit Wohlwollen zuzuhören, indem ihr bedenkt, dass uns wohl das Allerwidersinnigste widerfahren würde, wenn ihr zwar für diejenigen, die die ganze Zeit über euerer Stadt feindlich gegenüberstanden, zum Urheber ihrer Freiheit geworden wäret, wir aber, obwohl wir euch darum bitten, nicht einmal dasselbe erlangten wie euere ärgsten Feinde.
        Isokr.14,6
      315 ἴσως ἂν ἡδέως σου ἀκούοιεν, ὡς γελοίως ἐκ τοῦ δεσμωτηρίου ἀπεδίδρασκες σκευήν τέ τινα περιθέμενος καὶ τὸ σχῆμα τὸ σαυτοῦ μεταλλάξας·
        Ohne Zweifel dürften sie (Kritons Gastfreunde) mit Vergnügen von dir hören, in welch lächerlichem Aufzug du aus deinem Kerker ausgebrochen bist, in irgendeiner Verkleidung und nach deiner ganzen äußeren Gestalt verwandelt.
        Plat.Krit.53d
      226 νῦν μέντοι, ὥσπερ ὡρμήσαμεν, ἴωμεν καὶ ἀκούσωμεν τοῦ ἀνδρός, ἔπειτα ἀκούσαντες καὶ ἄλλοις ἀνακοινωσώμεθα.
        Jetzt freilich, wollen wir, wie wir das angefangen haben, hingehen und den Mann hören; später, wenn wir ihn gehört haben, wollen wir auch mit anderen austauschen.
        Plat.Prot.314b
      240 πολλοῦ γὰρ ποιοῦμαι ἀκηκοέναι, ἃ ἀκήκοα Πρωταγόρου.
        Es bedeutet mir nämlich viel, gehört zu haben, was ich von Protagoras gehört habe.
        Plat.Prot.328d
      229 καὶ τὸ μὲν πρῶτον θαῦμα ἦν, τί εἴη τὸ γεγενημένον, ἔπειτα δὲ καὶ τῶν καταλελειμμένων ἐπυνθάνοντο, ὅτι οἱ μὲν Θρᾷκες ἀφ᾽ ἑσπέρας ᾤχοντο ἀπιόντες, καὶ τοὺς Ἕλληνας δ᾽ ἔφασαν οἴχεσθαι· ὅποι δέ, οὐκ εἰδέναι.
        Zuerst gab es ein Staunen darüber, was vorgefallen sei. Dann aber erfuhren sie auch von denen, die zurückgeblieben waren, dass die Thraker seit dem Abend eilig abgezogen seien; am Morgen aber, sagten sie, seien auch die Griechen abgezogen; wohin, wüssten sie allerdings nicht.
        Xen.An.6,3,23
    6. bei Ausdrücken der Erinnerung Verweis auf die Grammatik
      202 τῶν ἀπόντων φίλων μέμνησο πρὸς τοὺς παρόντας, ἵνα δοκῇς μηδὲ τούτων ἀπόντων ὀλιγωρεῖν.
        Gedenke der abwesenden Freunde gegenüber den anwesenden, damit du auch diese, wenn sie abwesend sind, nicht zu vernachlässigen scheinst.
        Isokr.1,26
      158 τότε μὲν οὖν ηὐλίσθησαν μάλα ἡδέως καὶ τἀπιτήδεια ἔχοντες καὶ πολλὰ τῶν παρεληλυθότων πόνων μνημονεύοντες
        Damals nun lagerten die Griechen recht gut gelaunt, sowohl weil sie die erforderlichen Lebensmitel hatten, als auch vielfach an die verflossenen Strapazen dachten.
        Xen.An.4,3,2
    7. bei Ausdrücken der Sorge Verweis auf die Grammatik
      202 τῶν ἀπόντων φίλων μέμνησο πρὸς τοὺς παρόντας, ἵνα δοκῇς μηδὲ τούτων ἀπόντων ὀλιγωρεῖν.
        Gedenke der abwesenden Freunde gegenüber den anwesenden, damit du auch diese, wenn sie abwesend sind, nicht zu vernachlässigen scheinst.
        Isokr.1,26
      151 τοὺς ὑεῖς μου, ἐπειδὰν ἡβήσωσι, τιμωρήσασθε, ὦ ἄνδρες, ταὐτὰ ταῦτα λυποῦντες, ἅπερ ἐγὼ ὑμᾶς ἐλύπουν, ἐὰν ὑμῖν δοκῶσιν ἢ χρημάτων ἢ ἄλλου του πρότερον ἐπιμελεῖσθαι ἢ ἀρετῆς.
        An meinen Söhnen, wenn sie erwachsen sind, nehmt eure Rache, ihr Männer, und quält sie ebenso, wie ich euch gequält habe, wenn euch scheint, dass sie sich um Reichtum oder um sonst irgend etwas eher bemühen als um die Tugend!
        Plat.Apol.41e
      272 ἀλλὰ τί ἡμῖν, ὦ μακάριε Κρίτων, οὕτω τῆς τῶν πολλῶν δόξης μέλει;
        Was kümmert uns denn, mein trefflicher Kriton, die Meinung der Leute so sehr?
        Plat.Krit.44c
      277 ἆρά γε μὴ ἐμοῦ προμηθῇ καὶ τῶν ἄλλων ἐπιτηδείων μή, ἐὰν σὺ ἐνθένδε ἐξέλθῃς, οἱ συκοφάνται ἡμῖν πράγματα παρέχωσιν ὡς σὲ ἐνθένδε ἐκκλέψασιν;
        Trägst du etwa Bedenken meinethalben und der übrigen Freunde wegen, es möchten uns, wenn du dich von hier entfernen würdest, die Sykophanten Ungelegenheiten bereiten, weil wir dich heimlich von hier fortgeschafft hätten?
        Plat.Krit.44e
      39 ὁ υἱὸς καὶ πάλαι μοι πράγματα παρέχει, ἀξιῶν ἐπιμεληθῆναί με ἑαυτοῦ καὶ χρήματα τελέσαι τινὶ τῶν σοφιστῶν, ὅστις αὐτὸν σοφὸν ποιήσει.
        Mein Sohn setzt mir schon lange zu und verlangt, dass ich mich um ihn kümmere und einem Sophisten Geld bezahle, der ihn weise machen soll.
        Plat.Theag.121c
      198 ἐποίησαν δὲ οἱ Ἕλληνες καὶ ἀγῶνα γυμνικὸν ἐν τῷ ὄρει, ἔνθαπερ ἐσκήνουν. εἵλοντο δὲ Δρακόντιον Σπαρτιάτην, ὃς ἔφυγε παῖς ὢν οἴκοθεν, παῖδα ἄκων κατακανὼν ξυήλῃ πατάξας, δρόμου τ᾽ ἐπιμεληθῆναι καὶ τοῦ ἀγῶνος προστατῆσαι.
        Die Griechen richteten auf dem Berg, wo sie lagerten, einen sportlichen Wettkampf aus; sie wählten den Spartiaten Drakontios, der als Junge aus der Heimat geflohen war, weil er unabsichtlich einen anderen Jungen mit einem Dolchstich getötet hatte, dazu aus, den Wettlauf zu besorgen und die Leitung des Wettkampfes zu übernehmen.
        Xen.An.4,8,25
      160 τὸ γὰρ ἀρχὴν μὴ κάμνειν τὸ στράτευμα, τούτου σοι δεῖ μέλειν.
        Denn daran muss dir liegen, dass deine Soldaten von vornherein nicht krank werden.
        Xen.Kyr.1,6,16
    8. Ausdrücken der Machtausübung Verweis auf die Grammatik
      51 Λακεδαιμόνιοι δὲ μετὰ ταῦτα τὸν ἱερὸν καλούμενον πόλεμον ἐστράτευσαν, καὶ κρατήσαντες τοῦ ἐν Δελφοῖς ἱεροῦ παρέδοσαν Δελφοῖς.
        Danach aber führten die Spartaner den sogenannten Heiligen Krieg, gewannen die Oberhoheit über das Heiligtum in Delphi und übergaben es den Delphiern.
        Thuk.1,112,5
      148 Λακεδαιμόνιοι δὲ μετὰ ταῦτα τὸν ἱερὸν καλούμενον πόλεμον ἐστράτευσαν, καὶ κρατήσαντες τοῦ ἐν Δελφοῖς ἱεροῦ παρέδοσαν Δελφοῖς.
        Danach führten die Spartaner den sogenannten Heiligen Krieg, gewannen die Oberhoheit über deas Heiligtum in Delphi und übergaben es den Delphiern.
        Thuk.1,112,5
      48 εἶχον δὲ καὶ κνημῖδας καὶ κράνη καὶ παρὰ τὴν ζώνην μαχαίριον ὅσον ξυήλην Λακωνικήν, ᾧ ἔσφαττον, ὧν κρατεῖν δύναιντο.
        Sie hatten aber auch Beinschienen und Helme und am Gürtel ein kurzes Schwert gleich dem spartanischen Krummdolch, mit dem sie alles niedermachten, dessen sie habhaft werden konnten.
        Xen.An.4,7,16
      198 ἐποίησαν δὲ οἱ Ἕλληνες καὶ ἀγῶνα γυμνικὸν ἐν τῷ ὄρει, ἔνθαπερ ἐσκήνουν. εἵλοντο δὲ Δρακόντιον Σπαρτιάτην, ὃς ἔφυγε παῖς ὢν οἴκοθεν, παῖδα ἄκων κατακανὼν ξυήλῃ πατάξας, δρόμου τ᾽ ἐπιμεληθῆναι καὶ τοῦ ἀγῶνος προστατῆσαι.
        Die Griechen richteten auf dem Berg, wo sie lagerten, einen sportlichen Wettkampf aus; sie wählten den Spartiaten Drakontios, der als Junge aus der Heimat geflohen war, weil er unabsichtlich einen anderen Jungen mit einem Dolchstich getötet hatte, dazu aus, den Wettlauf zu besorgen und die Leitung des Wettkampfes zu übernehmen.
        Xen.An.4,8,25
      182 οἱ μέλλοντες ἡμῖν ἡγεῖσθαι τῷ ὄντι πολέμιοί εἰσιν, οἷσπερ καὶ ἡμᾶς ἀνάγκη.
        Diejenigen, die uns den Weg zeigen (für uns Führer sein) sollen, sind in Wahrheit deren Feinde, denen auch wir Feinde sein müssen.
        Xen.An.5,4,20
      235 προσέρχεται δὲ Κοιρατάδας Θηβαῖος καὶ λέγει, ὅτι ἕτοιμος εἴη ἡγεῖσθαι αὐτοῖς εἰς τὸ Δέλτα καλούμενον τῆς Θρᾴκης, ἔνθα πολλὰ κἀγαθὰ λήψοιντο.
        Da trat der Thebaner Koiratades hinzu und sagte, er sei bereit, ihnen den Weg in das sogenannte Thrakische Delta zu zeigen, wo sie viele Güter gewinnen könnten.
        Xen.An.7,1,33
      234 νῦν ἄλλην εὔκλειαν προσειλήφατε καὶ τοὺς ἐν τῇ Εὐρώπῃ Θρᾷκας, ἐφ᾽ οὓς ἐστρατεύσασθε, κρατήσαντες.
        Nun habt ihr weiteren Ruhm hinzugewonnen, indem ihr auch die Thraker in Europa, gegen die ihr zu Felde gezogen seid, besiegt habt.
        Xen.An.7,6,32
      120 καὶ τὸ πρόσθεν δήπου, Ἀθηναίων ἀρχόντων τῆς θαλάττης, ἱκανὴ ἦν ἡ ἡμετέρα πόλις καὶ εὖ φίλους καὶ κακῶς ἐχθροὺς ποιεῖν.
        Auch schon zuvor, als die Athener das Meer beherrschten, war unsere Stadt ja imstande, sowohl ihren Freunden zu nützen als auch ihren Feinden zu schaden.
        Xen.Hell.4,8,4
      157 Γλαύκω δὲ ὁ Ἀρίστωνος, ἐπεθύμει προστατεύειν τῆς πόλεως οὐδέπω εἴκοσιν ἔτη γεγονώς.
        Glaukon, der Sohn des Ariston, wünschte, eine Führungsrolle über die Stadt einzunehmen, obwohl er noch nicht zwanzig Jahre alt war.
        Xen.Mem.3,6,1
  10. Der Genitivus partitivus (totius) gibt auf die Frage "wessen? wovon?" das geteilte Ganze an Verweis auf die Grammatik
    1. bei nominalen Mengenbegriffen Verweis auf die Grammatik
      212 Φίλιππος δ᾽ εἰς τοῦθ᾽ ὕβρεως ἐλήλυθεν ὥστ᾽ ἐπιστέλλειν Εὐβοεῦσιν ἤδη τοιαύτας ἐπιστολάς.
        Philippos hat sich in einen solchen Frevelsinn hineingesteigert, dass er den Euboiern bereits solche Briefe schickt.
        Dem.4,37
      220 Αἰγύπτιων οἱ νεώτεροι τοῖσι πρεσβυτέροισι συντυγχάνοντες εἴκουσι τῆς ὁδοῦ καὶ ἐκτρέπονται καὶ ἐπιοῦσι ἐξ ἕδρης ὑπανιστέαται.
        Wenn die jüngeren Ägypter den älteren begegnen, gehen sie ihnen aus dem Weg und machen Platz, und wenn sie herankommen, erheben sie sich von ihrem Sitz.
        Herod.2,80
      227 δεόμεθ᾽ οὖν ὑμῶν, ὦ ἄνδρες Ἀθηναῖοι, μετ᾽ εὐνοίας ἀκροάσασθαι τῶν λεγομένων, ἐνθυμηθέντας, ὅτι πάντων ἂν ἡμῖν ἀλογώτατον εἴη συμβεβηκός, εἰ τοῖς μὲν ἅπαντα τὸν χρόνον δυσμενῶς πρὸς τὴν πόλιν ὑμῶν διακειμένοις αἴτιοι γεγένησθε τῆς ἐλευθερίας, ἡμεῖς δὲ μηδ᾽ ἱκετεύοντες ὑμᾶς τῶν αὐτῶν τοῖς ἐχθίστοις τύχοιμεν.
        Wir bitten euch nun, ihr Herren Athener, unseren Worten mit Wohlwollen zuzuhören, indem ihr bedenkt, dass uns wohl das Allerwidersinnigste widerfahren würde, wenn ihr zwar für diejenigen, die die ganze Zeit über euerer Stadt feindlich gegenüberstanden, zum Urheber ihrer Freiheit geworden wäret, wir aber, obwohl wir euch darum bitten, nicht einmal dasselbe erlangten wie euere ärgsten Feinde.
        Isokr.14,6
      273 οἷοί τ᾽ εἰσὶν οἱ πολλοὶ οὐ τὰ σμικρότατα τῶν κακῶν ἐξεργάζεσθαι.
        Die Leute sind im Stande, nicht etwa nur kleinere Übel zu bewirken.
        Plat.Krit.44d
      281 ἐὰν δὲ βούλῃ εἰς Θετταλίαν ἰέναι, εἰσὶν ἐμοὶ ἐκεῖ ξένοι, οἵ σε περὶ πολλοῦ ποιήσονται καὶ ἀσφάλειάν σοι παρέξονται, ὥστε σε μηδένα λυπεῖν τῶν κατὰ Θετταλίαν.
        Jedenfalls habe ich, wenn du nach Thessalien gehen willst, dort Gastfreunde, die große Stücke auf dich halten und dir dafür Sicherheit geben, dass dir kein Mensch in Thessalien etwas zuleide tun wird.
        Plat.Krit.45c
      288 οὔτε ἄρα ἀνταδικεῖν δεῖ οὔτε κακῶς ποιεῖν οὐδένα ἀνθρώπων, οὐδ᾽ ἂν ὁτιοῦν πάσχῃ ὑπ᾽ αὐτῶν.
        Also darf man keinem Menschen weder Ungerechtes vergelten noch Schlechtes tun, mag man auch was immer von ihm zu erleiden haben.
        Plat.Krit.49c
      140 πρὸς τοῦτον μόνον ἀνθρώπων, ὃ οὐκ ἄν τις οἴοιτο ἐν ἐμοὶ ἐνεῖναι, τὸ αἰσχύνεσθαι ὁντινοῦν· ἐγὼ δὲ τοῦτον μόνον αἰσχύνομαι.
        Nur bei diesem Menschen habe ich erlebt, wovon wohl keiner glaubt, dass es in mir ist: dass ich mich vor jemandem schäme; vor diesem allein schäme ich mich.
        Plat.Symp.216b
      117 τῶν τε ἐν Πελοποννήσῳ πόλεων οἱ Λακεδαιμόνιοι ὑπώπτευόν τινας ἀποστήσεσθαι πρὸς τοὺς Ἀργείους, ὅπερ καὶ ἐγένετο.
        Die Lakedaimonier argwöhnten, dass einige Städte auf der Peloponnes zu den Argivern abfielen, was auch wirklich geschah.
        Thuk.5,14,4
      118 καὶ ὤμοσαν οἵ τε Ἕλληνες καὶ ὁ Ἀριαῖος καὶ τῶν σὺν αὐτῷ οἱ κράτιστοι μήτε προδώσειν ἀλλήλους σύμμαχοί τε ἔσεσθαι.
        Die Griechen, Ariaios und die Vornehmsten seines Gefolges schworen, sich einerseits nicht gegenseitig zu verraten, andererseits Bundesgenossen zu sein.
        Xen.An.2,2,8
      213 ταῦτ᾽ ἐννοούμενοι καὶ ἀθύμως ἔχοντες ὀλίγοι μὲν αὐτῶν εἰς τὴν ἑσπέραν σίτου ἐγεύσαντο.
        Weil sie dies überlegten und mutlos waren, nahmen nur wenige Griechen bis zum Abend Nahrung zu sich.
        Xen.An.3,1,3
    2. bei Adverbien Verweis auf die Grammatik
      211 ὁρᾶτε γάρ, ὦ ἄνδρες Ἀθηναῖοι, τὸ πρᾶγμα, οἷ προελήλυθ᾽ ἀσελγείας ἅνθρωπος.
        Ihr seht nämlich, ihr Herren Athener, was Sache ist, bis zu welchem Grad von Frechheit der Mensch (Philipp) sich verstiegen hat.
        Dem.4,9
      210 μέθης μὲν δὴ εἴπομεν ὅτι ἀφεκτέον αὐτοῖς· παντὶ γάρ που μᾶλλον ἐγχωρεῖ ἢ φύλακι μεθυσθέντι μὴ εἰδέναι, ὅπου γῆς ἐστιν.
        Sie müssen sich, wie gesagt, der Trunkenheit enthalten; denn jeder (andere) darf eher als ein Wächter betrunken sein und nicht wissen, wo in der Welt er ist.
        Plat.Pol.403e
    3. bei Ausdrücken des Anteilnehmens und Anteilgebens Verweis auf die Grammatik
      100 οἶδε μὲν γὰρ οὐδεὶς τὸν θάνατον οὐδ᾽ εἰ τυγχάνει τῷ ἀνθρώπῳ πάντων μέγιστον ὂν τῶν ἀγαθῶν, δεδίασι δ᾽ ὡς εὖ εἰδότες, ὅτι μέγιστον τῶν κακῶν ἐστι.
        Keiner weiß, ob der Tod für den Menschen nicht sogar das größte aller Güter ist, fürchten ihn aber (alle), als ob sie genau wüssten, dass er das größte Übel sei.
        Plat.Apol.29a
      170 οἱ δὲ Ἀθηναῖοι κοινωνεῖν γε τοῖς Θηβαίοις ὧν ἔπραττον οὐκέτι ἤθελον.
        Die Athener wollten nicht mehr mit den Thebanern gemeinsame Sache machen (an dem mit den Thebanern teilhaben, was sie taten).
        Xen.Hell.6,3,1
    4. bei Ausdrücken des Zurechnens Verweis auf die Grammatik
      323 Αὐτονόης δὲ καὶ Ἀρισταίου παῖς Ἀκταίων ἐγένετο, ὃς τραφεὶς παρὰ Χείρωνι κυνηγὸς ἐδιδάχθη, καὶ ἔπειτα ὕστερον ἐν τῷ Κιθαιρῶνι κατεβρώθη ὑπὸ τῶν ἰδίων κυνῶν.
        Autonoe bekam von Aristaios den Sohn Aktaion, der bei Cheiron erzogen und zum Jäger ausgebildet und dann später auf dem Kithairon von seinen eigenen Hunden zerrissen wurde.
        Apollod.3,4,4,1
      199 αὗται δέ (αἱ ψυχαὶ) ἐκπλήττονται καὶ οὐκέτ᾽ ἐν αὑτῶν γίγνονται.
        Diese (Seelen) geraten außer sich und finden nicht mehr ihre Fassung.
        Plat.Phaidr.250a
      195 ὑμᾶς δὲ βασιλεὺς τὰ ὅπλα ἀπαιτεῖ· αὑτοῦ γὰρ εἶναί φησιν, ἐπείπερ Κύρου ἦσαν τοῦ ἐκείνου δούλου.
        Der Großkönig verlangt von euch die Übergabe der Waffen: Er behauptet nämlich, dass sie ihm gehören, da sie ja Kyros gehörten, seinem Diener.
        Xen.An.2,5,38
    5. bei Ausdrücken des Genießens Verweis auf die Grammatik
      213 ταῦτ᾽ ἐννοούμενοι καὶ ἀθύμως ἔχοντες ὀλίγοι μὲν αὐτῶν εἰς τὴν ἑσπέραν σίτου ἐγεύσαντο.
        Weil sie dies überlegten und mutlos waren, nahmen nur wenige Griechen bis zum Abend Nahrung zu sich.
        Xen.An.3,1,3
    6. Genitivus chorographicus (wenn das geteilte Ganze ein geographisches Ganzes ist) Verweis auf die Grammatik
      322 Διόνυσον δὲ Ζεὺς εἰς ἔριφον ἀλλάξας τὸν Ἥρας θυμὸν ἔκλεψε, καὶ λαβὼν αὐτὸν Ἑρμῆς πρὸς νύμφας ἐκόμισεν ἐν Νύσῃ κατοικούσας τῆς Ἀσίας, ἃς ὕστερον Ζεὺς καταστερίσας ὠνόμασεν Ὑάδας.
        Den Dionysos verwandelte Zeus in einen jungen Ziegenbock und entzog ihn so der Rachsucht Heras. Hermes nahm und brachte ihn zu Nymphen, die in Nysa in Asien wohnten. Zeus versetzte sie später unter die Sterne und nannte sie Hyaden.
        Apollod.3,4,3,7
      235 προσέρχεται δὲ Κοιρατάδας Θηβαῖος καὶ λέγει, ὅτι ἕτοιμος εἴη ἡγεῖσθαι αὐτοῖς εἰς τὸ Δέλτα καλούμενον τῆς Θρᾴκης, ἔνθα πολλὰ κἀγαθὰ λήψοιντο.
        Da trat der Thebaner Koiratades hinzu und sagte, er sei bereit, ihnen den Weg in das sogenannte Thrakische Delta zu zeigen, wo sie viele Güter gewinnen könnten.
        Xen.An.7,1,33
      209 ἐντεῦθεν εἰς Καΐκου πεδίον ἐλθόντες Πέργαμον καταλαμβάνουσι τῆς Μυσίας.
        Von dort kommen sie in die Ebene des Kaïkos und erreichen Pergamos in Mysien.
        Xen.An.7,8,8
  11. Der Genitivus qualitatis gibt auf die Frage: "von welcher Eigenschaft?" Raum- und Zeitmaße an Verweis auf die Grammatik
    215 διελθόντες δὲ τρεῖς σταθμοὺς ἀφίκοντο πρὸς τὸ Μηδίας καλούμενον τεῖχος, καὶ παρῆλθον εἴσω αὐτοῦ. ἦν δὲ ᾠκοδομημένον πλίνθοις ὀπταῖς ἐν ἀσφάλτῳ κειμέναις, εὖρος εἴκοσι ποδῶν, ὕψος δὲ ἑκατόν· μῆκος δ᾽ ἐλέγετο εἶναι εἴκοσι παρασάγγαι· ἀπέχει δὲ Βαβυλῶνος οὐ πολύ.
      Nach drei Tagesmärschen kamen sie zur sogenannten Medischen Mauer und überquerten sie. Sie war aus gebackenen und in Asphalt eingelegten Ziegelsteinen erbaut, zwanzig Fuß breit und hundert hoch. Sie ist nicht weit von Babylon entfernt.
      Xen.An.2,4,12
    186 ὁ δ᾽ Ἡρακλείδης εἰσαγαγὼν τοὺς ἄλλους στρατηγοὺς πρὸς Σεύθην λέγειν τε ἐκέλευεν αὐτοὺς ὅτι οὐδὲν ἂν ἧττον σφεῖς ἀγάγοιεν τὴν στρατιὰν ἢ Ξενοφῶν, τόν τε μισθὸν ὑπισχνεῖτο αὐτοῖς ἐντὸς ὀλίγων ἡμερῶν ἔκπλεων παρέσεσθαι δυοῖν μηνοῖν, καὶ συστρατεύεσθαι ἐκέλευε.
      Herakleides brachte die übrigen Feldherrn vor Seuthes und forderte sie auf zu sagen, dass sie das Heer wohl nicht weniger führen würden als Xenophon; er versprach, dass in wenigen Tagen der Sold für zwei Monate vollständig verfügbar sei, und forderte sie auf mitzuziehen.
      Xen.An.7,5,9
  12. Der Genitivus separativus gibt auf die Frage: "woher?" Trennung und Herkunft an Verweis auf die Grammatik
    1. Orts- und Zeitangaben Verweis auf die Grammatik
    2. Ausdrücken des Trennens | Verweis auf die Grammatik und des Beraubens Verweis auf die Grammatik
    3. 269 ὡς ἐμοί, ἐὰν σὺ ἀποθάνῃς, οὐ μία συμφορά ἐστιν, ἀλλὰ χωρὶς μὲν τοῦ ἐστερῆσθαι τοιούτου ἐπιτηδείου, οἷον ἐγὼ οὐδένα μή ποτε εὑρήσω, ἔτι δὲ καὶ πολλοῖς δόξω ἀμελῆσαι.
        Denn für mich ist es, wenn du stirbst, nicht ein einfaches Unglück nur, sondern außer, dass ich eines Freundes beraubt werde, wie ich gewiss keinen mehr finden werde, werden auch viele Leute von mir glauben, dass ich mich nicht gekümmert habe.
        Plat.Krit.44b
      313 ὅτι μὲν γὰρ κινδυνεύσουσί γέ σου οἱ ἐπιτήδειοι καὶ αὐτοὶ φεύγειν καὶ στερηθῆναι τῆς πόλεως ἢ τὴν οὐσίαν ἀπολέσαι, σχεδόν τι δῆλον.
        Denn, dass deine Freunde jedenfalls in die Gefahr geraten, auch selbst fliehen zu müssen und ihrer Vaterstadt beraubt zu werden oder ihr Vermögen einzubüßen, ist so ziemlich gewiss.
        Plat.Krit.53b
      223 οἱ δ᾽ Ἀθηναῖοι νομίζοντες αὐτὸν ἀναλοῦν τὸν τῆς ὥρας εἰς τὸν περίπλουν χρόνον, συγγνώμην οὐκ ἔσχον αὐτῷ, ἀλλὰ παύσαντες αὐτὸν τῆς στρατηγίας Ἰφικράτην ἀνθαιροῦνται.
        Die Athener glaubten, dass Timotheos die Jahreszeit, die für die Umfahrt günstig war, vergeude, und hatten keine Nachsicht mit ihm, sondern setzten ihn als Feldherrn ab und wählten ersatzweise Iphikrates.
        Xen.Hell.6,2,13

      220 Αἰγύπτιων οἱ νεώτεροι τοῖσι πρεσβυτέροισι συντυγχάνοντες εἴκουσι τῆς ὁδοῦ καὶ ἐκτρέπονται καὶ ἐπιοῦσι ἐξ ἕδρης ὑπανιστέαται.
        Wenn die jüngeren Ägypter den älteren begegnen, gehen sie ihnen aus dem Weg und machen Platz, und wenn sie herankommen, erheben sie sich von ihrem Sitz.
        Herod.2,80
      247 καίτοι ὅστις τούτοις φθονεῖ, οὓς οἱ ἄλλοι ἐλεοῦσι, τίνος ἂν ὑμῖν ὁ τοιοῦτος ἀποσχέσθαι δοκεῖ πονηρίας;
        Wer die beneidet, die alle anderen nur bemitleiden, haltet ihr den nicht zu jeder Schlechtigkeit fähig?
        Lys.24,2
      210 μέθης μὲν δὴ εἴπομεν ὅτι ἀφεκτέον αὐτοῖς· παντὶ γάρ που μᾶλλον ἐγχωρεῖ ἢ φύλακι μεθυσθέντι μὴ εἰδέναι, ὅπου γῆς ἐστιν.
        Sie müssen sich, wie gesagt, der Trunkenheit enthalten; denn jeder (andere) darf eher als ein Wächter betrunken sein und nicht wissen, wo in der Welt er ist.
        Plat.Pol.403e
      97 ἐνταῦθα διέσχον ἀλλήλων βασιλεύς τε καὶ οἱ Ἕλληνες ὡς τριάκοντα στάδια, οἱ μὲν διώκοντες τοὺς καθ᾽ αὑτοὺς ὡς πάντας νικῶντες, οἱ δ᾽ ἁρπάζοντες ὡς ἤδη πάντες νικῶντες.
        Da waren der Großkönig und die Griechen ungefähr dreißig Stadien voneinander entfernt, die einen, indem sie ihre Gegner verfolgten, als hätten sie alle besiegt, die anderen, indem sie plünderten, als hätten sie schon alle gesiegt.
        Xen.An.1,10,4
      219 ἐνταῦθα διέσχον ἀλλήλων βασιλεύς τε καὶ οἱ Ἕλληνες ὡς τριάκοντα στάδια
        Da waren der Großkönig und die Griechen ungefähr dreißig Stadien voneinander entfernt.
        Xen.An.1,10,4
      241 ἐπεὶ δ᾽ ἐπὶ τῇ τάφρῳ οὐκ ἐκώλυε βασιλεὺς τὸ Κύρου στράτευμα διαβαίνειν, ἔδοξε καὶ Κύρῳ καὶ τοῖς ἄλλοις ἀπεγνωκέναι τοῦ μάχεσθαι· ὥστε τῇ ὑστεραίᾳ Κῦρος ἐπορεύετο ἠμελημένως μᾶλλον.
        Da der Großkönig am Graben das Heer des Kyros nicht am Durchzug hinderte, schien es Kyros und den anderen, er habe die Absicht zu kämpfen aufgegeben; so marschierte Kyros am folgenden Tag unachtsamer.
        Xen.An.1,7,19
      221 ὅσων δὲ δὴ καὶ οἵων ἂν ἐλπίδων ἐμαυτὸν στερήσαιμι, εἰ σέ τι κακὸν ἐπιχειρήσαιμι ποιεῖν, ταῦτα λέξω.
        Ich will sagen, wie vieler und wie schöner Hoffnungen ich mich wohl selbst berauben würde, wenn ich versuchte, dir ein Übel zuzufügen.
        Xen.An.2,5,10
      225 εὐθὺς οἱ Φωκεῖς πέμπουσι πρέσβεις εἰς Λακεδαίμονα καὶ ἠξίουν βοηθεῖν αὑτοῖς, διδάσκοντες ὡς οὐκ ἤρξαντο πολέμου, ἀλλ᾽ ἀμυνόμενοι ἦλθον ἐπὶ τοὺς Λοκρούς.
        Die Phoker schickten sofort Gesandte nach Lakedaimon und verlangten, ihnen zu helfen; sie legten dar, dass sie nicht mit dem Krieg begonnen hätten, sondern in der Absicht sich zu verteidigen gegen die Lokrer gezogen seien.
        Xen.Hell.3,5,4
      224 οἱ δ᾽ Ἀθηναῖοι ἐπεθύμησαν παύσασθαι τοῦ πολέμου καὶ πέμψαντες πρέσβεις εἰς Λακεδαίμονα εἰρήνην ἐποιήσαντο.
        Die Athener wünschten, den Krieg zu beenden, schickten Gesandte nach Sparta und schlossen Frieden.
        Xen.Hell.6,2,1
    4. bei Adjektiven Verweis auf die Grammatik
    5. Der Genitivus originis gibt auf die Frage: "woher?" Ursprung und Abstammung an Verweis auf die Grammatik
    6. 329 Διὸς δὲ Λήδᾳ συνελθόντος ὁμοιωθέντος κύκνῳ καὶ κατὰ τὴν αὐτὴν νύκτα Τυνδάρεω Διὸς μὲν ἐγεννήθη Πολυδεύκης καὶ Ἑλένη, Τυνδάρεω δὲ Κάστωρ καὶ Κλυταιμνήστρα.
        Nachdem Zeus in Gestalt eines Schwanes mit Leda verkehrt war und noch in derselben Nacht Tyndareos, wurden von Zeus Polydeukes und Helena geboren, von Tyndares Kastor und Klytaimnestra.
        Apollod.3,10,7,1
      325 Λυκούργου δὲ καὶ Κλεοφύλης ἢ Εὐρυνόμης Ἀγκαῖος καὶ Ἔποχος καὶ Ἀμφιδάμας καὶ Ἴασος. Ἀμφιδάμαντος δὲ Μελανίων καὶ θυγάτηρ Ἀντιμάχη, ἣν Εὐρυσθεὺς ἔγημεν. Ἰάσου δὲ καὶ Κλυμένης τῆς Μινύου Ἀταλάντη ἐγένετο.
        Von Lykurgos und Kleophile oder Eurynome stammten Ankaios, Epochos, Amphidamas und Iasos. Amphidamas hatte einen Sohn Melanion und eine Tochter Antimache, die Eurystheus zur Frau nahm. Von Iasos und Klymene, der Tochter des Minyas, stammte Atlante.
        Apollod.3,9,2,1
    7. Der Genitivus comparationis gibt auf die Frage: "als wer (wen) oder was?" das verglichene Objekt an Verweis auf die Grammatik
      1. nach Komparativen Verweis auf die Grammatik
        270 καίτοι τίς ἂν αἰσχίων εἴη ταύτης δόξα ἢ δοκεῖν χρήματα περὶ πλείονος ποιεῖσθαι ἢ φίλους;
          Doch welcher Ruf könnte schimpflicher sein als der, in dem Ruf zu stehen, dass man Geld höher veranschlage, als seine Freunde?
          Plat.Krit.44c
        278 ἡμεῖς γάρ που δίκαιοί ἐσμεν σώσαντές σε κινδυνεύειν τοῦτον τὸν κίνδυνον καί, ἐὰν δέῃ, ἔτι τούτου μείζω.
          Für uns ist es doch nicht mehr als billig, dass wir dich retten und dafür so viel und, wenn es sein müsste, auch noch mehr als das wagen.
          Plat.Krit.45a
        287 παντὸς μᾶλλον οὕτως ἔχει, ὥσπερ τότε ἐλέγετο ἡμῖν.
          Es verhält sich auf jeden Fall so, wie damals von uns behauptet wurde.
          Plat.Krit.49b
        305 ἢ οὕτως εἶ σοφός, ὥστε λέληθέν σε, ὅτι μητρός τε καὶ πατρὸς καὶ τῶν ἄλλων προγόνων ἁπάντων τιμιώτερόν ἐστιν πατρὶς καὶ σεμνότερον καὶ ἁγιώτερον;
          Steht es so mit deiner Weisheit, dass es dir entgangen ist, dass teurer als Mutter und Vater und alle übrigen Vorfahren das Vaterland ist, und ehrwürdiger und heiliger?
          Plat.Krit.51a
        119 ἦν γὰρ ὁ Θεμιστοκλῆς βεβαιότατα δὴ φύσεως ἰσχὺν δηλώσας καὶ διαφερόντως τι ἐς αὐτὸ μᾶλλον ἑτέρου ἄξιος θαυμάσαι.
          Themistokles verdiente dadurch, dass er aufs nachdrücklichste eine natürliche Stärke an den Tag legte, in dieser Hinsicht ganz besonders (und) mehr als ein anderer bewundert zu werden.
          Thuk.1,138,3
        188 εἴ τινα ἀλλήλοις μάχην συνάψετε, νομίζετε ἐν τῇδε τῇ ἡμέρᾳ ἐμέ τε κατακεκόψεσθαι καὶ ὑμᾶς οὐ πολὺ ἐμοῦ ὕστερον.
          Wenn ihr untereinander eine Schlacht beginnt, so glaubt, dass ich noch am selben Tag niedergehauen werde und ihr nicht viel später als ich.
          Xen.An.1,5,16
        185 τοσούτῳ μὲν δεινότερον προδοσία πολέμου, ὅσῳ χαλεπώτερον φυλάξασθαι τὸ ἀφανὲς τοῦ φανεροῦ.
          So viel gefährlicher ist Verrat als Krieg, wie viel schwieriger es ist, sich vor Unsichtbarem zu hüten als vor Sichtbarem.
          Xen.Hell.2,3,29
        176 ἆρά γε, ἐνδεέστεροί τι ἡμῶν διὰ τοῦτο φαίνονται εἶναι οἱ ἑταῖροι ὅτι οὐ πεπαίδευνται τὸν αὐτὸν τρόπον ἡμῖν, ἢ οὐδὲν ἄρα διοίσειν ἡμῶν οὔτ᾽ ἐν ταῖς συνουσίαις οὔτε ὅταν ἀγωνίζεσθαι πρὸς τοὺς πολεμίους δέῃ;
          Scheinen unsere Kameraden deswegen irgendwie uns nachzustehen, weil sie nicht auf dieselbe Art erzogen sind wie wir, oder sich in nichts von uns zu unterscheiden, weder im privaten Umgang noch wenn es nötig ist, gegen die Feinde zu kämpfen?
          Xen.Kyr.2,2,1
        230 μᾶλλον τοὺς αἰδουμένους αἰδοῦνται τῶν ἀναιδῶν οἱ ἄνθρωποι.
          Die Menschen achten mehr die Schamhaften als die Unverschämten.
          Xen.Kyr.8,1,28
      2. nach Verben des Vergleichs Verweis auf die Grammatik
        286 καὶ πάλαι, ὦ Κρίτων, ἄρα τηλικοίδε γέροντες ἄνδρες πρὸς ἀλλήλους σπουδῇ διαλεγόμενοι ἐλάθομεν ἡμᾶς αὐτοὺς παίδων οὐδὲν διαφέροντες;
          Wir haben also, mein Kriton, schon seit langem nicht bemerkt, wie wir greise Männer uns trotz unseres Alters in den ernsthaftesten Gesprächen miteinander von Kindern in gar nichts unterscheiden?
          Plat.Krit.49a
        233 Ἀβροκόμας δὲ ὑστέρησε τῆς μάχης ἡμέραις πέντε, ἐκ Φοινίκης ἐλαύνων.
          Abrokomas, der aus Phoinikien heranzog, versäumte die Schlacht um fünf Tage.
          Xen.An.1,7,12
        232 ἀδικοῦντα μέντοι πειρασόμεθα σὺν τοῖς θεοῖς ἀμύνασθαι· ἐὰν μέντοι τις ἡμᾶς καὶ εὖ ποιῶν ὑπάρχῃ, καὶ τούτου εἴς γε δύναμιν οὐχ ἡττησόμεθα εὖ ποιοῦντες.
          Wenn uns einer Unrecht zufügen will, werden wir freilich versuchen, uns mit Hilfe der Götter zu wehren. Wenn uns freilich einer zuerst Gutes tut, werden wir auch diesem nicht nachstehen, ihm nach Möglichkeit Gutes zu tun.
          Xen.An.2,3,23
        176 ἆρά γε, ἐνδεέστεροί τι ἡμῶν διὰ τοῦτο φαίνονται εἶναι οἱ ἑταῖροι ὅτι οὐ πεπαίδευνται τὸν αὐτὸν τρόπον ἡμῖν, ἢ οὐδὲν ἄρα διοίσειν ἡμῶν οὔτ᾽ ἐν ταῖς συνουσίαις οὔτε ὅταν ἀγωνίζεσθαι πρὸς τοὺς πολεμίους δέῃ;
          Scheinen unsere Kameraden deswegen irgendwie uns nachzustehen, weil sie nicht auf dieselbe Art erzogen sind wie wir, oder sich in nichts von uns zu unterscheiden, weder im privaten Umgang noch wenn es nötig ist, gegen die Feinde zu kämpfen?
          Xen.Kyr.2,2,1


        243 ἐπειδὴ τοίνυν, ὦ ἄνδρες δικασταί, θάνατος αὐτῶν κατεγνώσθη καὶ ἔδει αὐτοὺς ἀποθνήσκειν, μεταπέμπονται εἰς τὸ δεσμωτήριον ὁ μὲν ἀδελφήν, ὁ δὲ μητέρα.
          Nachem sie nun, ihr Herren Richter, zum Tod verurteilz waren und sterben mussten, lassen sie, der eine seine Schwester, der andere seine Mutter, ins Gefängnis kommen.
          Lys.13,39
        242 κατηγορεῖτο δὲ αὐτοῦ (τοῦ Παυσανίου) οὐχ ἥκιστα μηδισμὸς καὶ ἐδόκει σαφέστατον εἶναι.
          Er (Pausanias) wurde besonders wegen medischer Gesinnung angeklagt, und dies schien klar erwiesen zu sein.
          Thuk.1,95,5
        244 ἐξ ὅτουπερ ἐγενόμην κατεψηφισμένος ἦν μου ὑπὸ τῆς φύσεως ὁ θάνατος.
          Seit ich geboren bin, war ich von der Natur zum Tode verurteilt.
          Xen.Apol.27
      3. nach Adjektiven des Vergleichs Verweis auf die Grammatik
      4. Der Genitivus pretii gibt auf die Frage "wieviel wert? wie teuer?" Wert und Preis an Verweis auf die Grammatik
        1. bei Verben Verweis auf die Grammatik und Adjektiven Verweis auf die Grammatik des Wertens
      5. 270 καίτοι τίς ἂν αἰσχίων εἴη ταύτης δόξα ἢ δοκεῖν χρήματα περὶ πλείονος ποιεῖσθαι ἢ φίλους;
          Doch welcher Ruf könnte schimpflicher sein als der, in dem Ruf zu stehen, dass man Geld höher veranschlage, als seine Freunde?
          Plat.Krit.44c
        281 ἐὰν δὲ βούλῃ εἰς Θετταλίαν ἰέναι, εἰσὶν ἐμοὶ ἐκεῖ ξένοι, οἵ σε περὶ πολλοῦ ποιήσονται καὶ ἀσφάλειάν σοι παρέξονται, ὥστε σε μηδένα λυπεῖν τῶν κατὰ Θετταλίαν.
          Jedenfalls habe ich, wenn du nach Thessalien gehen willst, dort Gastfreunde, die große Stücke auf dich halten und dir dafür Sicherheit geben, dass dir kein Mensch in Thessalien etwas zuleide tun wird.
          Plat.Krit.45c
        239 περὶ πολλοῦ ποιοῦμαι πείσας σε ταῦτα πράττειν
          Es bedeutet mir viel, dich zu überreden, dies zu tun.
          Plat.Krit.48e
        240 πολλοῦ γὰρ ποιοῦμαι ἀκηκοέναι, ἃ ἀκήκοα Πρωταγόρου.
          Es bedeutet mir nämlich viel, gehört zu haben, was ich von Protagoras gehört habe.
          Plat.Prot.328d
        105 ἔξεστι δ᾽ ὑμῖν, εἰ βούλεσθε, λαβόντας ὅπλα, οἷάπερ ἡμεῖς ἔχομεν, εἰς τὸν αὐτὸν ἡμῖν κίνδυνον ἐμβαίνειν, καὶ ἄν τι ἐκ τούτων καλὸν κἀγαθὸν γίγνηται, τῶν ὁμοίων ἡμῖν ἀξιοῦσθαι.
          Es ist euch, wenn ihr wollt, möglich, mit Waffen, wie wir sie haben, euch der gleichen Gefahr auszusetzen wie wir, und, wenn etwas Gutes und Ordentliches daraus erwächst, des gleichen Anteils gewürdigt zu werden.
          Xen.Kyr.2,1,15
      6. Verben des Handels Verweis auf die Grammatik
        237 τὰς δὲ παρθένους οἱ Θρήικες οὐ φυλάσσουσι, ἀλλ᾽ ἐῶσι τοῖσι αὐταὶ βούλονται ἀνδράσι μίσγεσθαι· τὰς δὲ γυναῖκας ἰσχυρῶς φυλάσσουσι καὶ ὠνέονται τὰς γυναῖκας παρὰ τῶν γονέων χρημάτων μεγάλων.
          Die Thraker bewachen ihre jungen Frauen nicht, sondern lassen sie mit den Männern verkehren, mit denen sie wollen; ihreFrauen aber bewachen sie streng und kaufen ihre Frauen von ihren Eltern für viel Geld.
          Herod.5,6
        246 πειράσομαι τῷ λόγῳ τοῦτον μὲν ἐπιδεῖξαι ψευδόμενον, ἐμαυτὸν δὲ βεβιωκότα μέχρι τῆσδε τῆς ἡμέρας ἐπαίνου μᾶλλον ἄξιον ἤ φθόνου.
          Ich will nun in meiner Rede versuchen, diesen hier als Lügner hinzustellen, mich selbst als einen Mann, der nach seinem ganzen Leben bis auf diesen Tag mehr Anspruch auf Lob als auf Neid hat.
          Lys.24,1
        295 ὦ φίλε Κρίτων, ἡ προθυμία σου πολλοῦ ἀξία, εἰ μετά τινος ὀρθότητος εἴη· εἰ δὲ μή, ὅσῳ μείζων τοσούτῳ χαλεπωτέρα.
          Mein lieber Kriton, dein Eifer ist aller Ehre wert, wenn er die rechte Art hätte, wenn nicht, so ist er je größer um so peinlicher.
          Plat.Krit.46b
        238 καὶ ταύτῃ τῇ ἡμέρᾳ ἀφικνεῖται Βίων καὶ Ναυσικλείδης χρήματα δώσοντες τῷ στρατεύματι, καὶ ξενοῦνται τῷ Ξενοφῶντι καὶ ἵππον ὃν ἐν Λαμψάκῳ ἀπέδοτο πεντήκοντα δαρεικῶν, ὑποπτεύοντες αὐτὸν δι᾽ ἔνδειαν πεπρακέναι, ὅτι ἤκουον αὐτὸν ἥδεσθαι τῷ ἵππῳ, λυσάμενοι ἀπέδοσαν καὶ τὴν τιμὴν οὐκ ἤθελον ἀπολαβεῖν.
          An diesem Tag kamen Bion und Nausikleides, um für das Heer Geld zu geben. Sie wurden von Xenophon gastlich empfangen und gaben ihm das Pferd zurück, das er in Lampsakos für fünfzig Dareiken verkauft, sie aber eingelöst hatten, weil sie gehört hatten, dass er seine Freude an dem Pferd habe, und vermuteten, dass er es nur aus Mangel verkauft habe, ohne dass sie den Kaufpreis zurückhaben wollten.
          Xen.An.7,8,6
        81 οἱ Χαλδαῖοι πολεμικώτατοι λέγονται τῶν περὶ ἐκείνην τὴν χώραν εἶναι· καὶ μισθοῦ στρατεύονται, ὁπόταν τις αὐτῶν δέηται, διὰ τὸ πολεμικοί τε καὶ πένητες εἶναι.
          Die Chaldaier sollen in jener Gegend am kriegerischsten sein und ziehen gegen Sold in den Krieg, wenn einer sie anfordert, weil sie sehr kriegerisch und arm sind.
          Xen.Kyr.3,2,7
    8. Der Genitivus causae gibt auf die Frage "weswegen?" den Grund an Verweis auf die Grammatik
      237 τὰς δὲ παρθένους οἱ Θρήικες οὐ φυλάσσουσι, ἀλλ᾽ ἐῶσι τοῖσι αὐταὶ βούλονται ἀνδράσι μίσγεσθαι· τὰς δὲ γυναῖκας ἰσχυρῶς φυλάσσουσι καὶ ὠνέονται τὰς γυναῖκας παρὰ τῶν γονέων χρημάτων μεγάλων.
        Die Thraker bewachen ihre jungen Frauen nicht, sondern lassen sie mit den Männern verkehren, mit denen sie wollen; ihreFrauen aber bewachen sie streng und kaufen ihre Frauen von ihren Eltern für viel Geld.
        Herod.5,6
      246 πειράσομαι τῷ λόγῳ τοῦτον μὲν ἐπιδεῖξαι ψευδόμενον, ἐμαυτὸν δὲ βεβιωκότα μέχρι τῆσδε τῆς ἡμέρας ἐπαίνου μᾶλλον ἄξιον ἤ φθόνου.
        Ich will nun in meiner Rede versuchen, diesen hier als Lügner hinzustellen, mich selbst als einen Mann, der nach seinem ganzen Leben bis auf diesen Tag mehr Anspruch auf Lob als auf Neid hat.
        Lys.24,1
      295 ὦ φίλε Κρίτων, ἡ προθυμία σου πολλοῦ ἀξία, εἰ μετά τινος ὀρθότητος εἴη· εἰ δὲ μή, ὅσῳ μείζων τοσούτῳ χαλεπωτέρα.
        Mein lieber Kriton, dein Eifer ist aller Ehre wert, wenn er die rechte Art hätte, wenn nicht, so ist er je größer um so peinlicher.
        Plat.Krit.46b
      238 καὶ ταύτῃ τῇ ἡμέρᾳ ἀφικνεῖται Βίων καὶ Ναυσικλείδης χρήματα δώσοντες τῷ στρατεύματι, καὶ ξενοῦνται τῷ Ξενοφῶντι καὶ ἵππον ὃν ἐν Λαμψάκῳ ἀπέδοτο πεντήκοντα δαρεικῶν, ὑποπτεύοντες αὐτὸν δι᾽ ἔνδειαν πεπρακέναι, ὅτι ἤκουον αὐτὸν ἥδεσθαι τῷ ἵππῳ, λυσάμενοι ἀπέδοσαν καὶ τὴν τιμὴν οὐκ ἤθελον ἀπολαβεῖν.
        An diesem Tag kamen Bion und Nausikleides, um für das Heer Geld zu geben. Sie wurden von Xenophon gastlich empfangen und gaben ihm das Pferd zurück, das er in Lampsakos für fünfzig Dareiken verkauft, sie aber eingelöst hatten, weil sie gehört hatten, dass er seine Freude an dem Pferd habe, und vermuteten, dass er es nur aus Mangel verkauft habe, ohne dass sie den Kaufpreis zurückhaben wollten.
        Xen.An.7,8,6
      81 οἱ Χαλδαῖοι πολεμικώτατοι λέγονται τῶν περὶ ἐκείνην τὴν χώραν εἶναι· καὶ μισθοῦ στρατεύονται, ὁπόταν τις αὐτῶν δέηται, διὰ τὸ πολεμικοί τε καὶ πένητες εἶναι.
        Die Chaldaier sollen in jener Gegend am kriegerischsten sein und ziehen gegen Sold in den Krieg, wenn einer sie anfordert, weil sie sehr kriegerisch und arm sind.
        Xen.Kyr.3,2,7
    9. Der Genitivus criminis gibt auf die "weswegen?" Vergehen und Strafe an Verweis auf die Grammatik
      1. bei Verba iudicalia Verweis auf die Grammatik, bei Komposita mit κατα- Verweis auf die Grammatik , bei Adjektiven Verweis auf die Grammatik
        227 δεόμεθ᾽ οὖν ὑμῶν, ὦ ἄνδρες Ἀθηναῖοι, μετ᾽ εὐνοίας ἀκροάσασθαι τῶν λεγομένων, ἐνθυμηθέντας, ὅτι πάντων ἂν ἡμῖν ἀλογώτατον εἴη συμβεβηκός, εἰ τοῖς μὲν ἅπαντα τὸν χρόνον δυσμενῶς πρὸς τὴν πόλιν ὑμῶν διακειμένοις αἴτιοι γεγένησθε τῆς ἐλευθερίας, ἡμεῖς δὲ μηδ᾽ ἱκετεύοντες ὑμᾶς τῶν αὐτῶν τοῖς ἐχθίστοις τύχοιμεν.
          Wir bitten euch nun, ihr Herren Athener, unseren Worten mit Wohlwollen zuzuhören, indem ihr bedenkt, dass uns wohl das Allerwidersinnigste widerfahren würde, wenn ihr zwar für diejenigen, die die ganze Zeit über euerer Stadt feindlich gegenüberstanden, zum Urheber ihrer Freiheit geworden wäret, wir aber, obwohl wir euch darum bitten, nicht einmal dasselbe erlangten wie euere ärgsten Feinde.
          Isokr.14,6
        197 καὶ ἄλλος πού τις καὶ ὁ Μέλητος οὗτος σὲ μὲν οὐδὲ δοκεῖ ὁρᾶν, ἐμὲ δὲ οὕτως ὀξέως ἀτεχνῶς καὶ ῥᾳδίως κατεῖδεν, ὥστε ἀσεβείας ἐγράψατο.
          Sowohl mancher andere als auch dieser Meletos erweckt nicht einmal den Anschein, dich anzusehen; mich aber hat er so scharf und leichthin ins Auge gefasst, dass er mich wegen Gottlosigkeit anklagte.
          Plat.Euth.5c
        310 ἐν αὐτῇ τῇ δίκῃ ἐξῆν σοι φυγῆς τιμήσασθαι, εἰ ἐβούλου.
          In dem Prozess selbst stand es dir frei, wenn du wolltest, einen Antrag auf Verbannung zu stellen.
          Plat.Krit.52c
    10. Der Genitivus materiae gibt auf die Frage "woraus?" Stoff und Inhalt an Verweis auf die Grammatik
      196 Ἐπιδαυρίοισι ἡ γῆ καρπὸν οὐδένα ἀνεδίδου. περὶ ταύτης ὦν τῆς συμφορῆς οἱ Ἐπιδαύριοι ἐχρέωντο ἐν Δελφοῖσι· ἡ δὲ Πυθίη σφέας ἐκέλευε Δαμίης τε καὶ Αὐξησίης ἀγάλματα ἱδρύσασθαι καί σφι ἱδρυσαμένοισι ἄμεινον συνοίσεσθαι. ἐπειρώτεον ὦν οἱ Ἐπιδαύριοι κότερα χαλκοῦ ποιέωνται τὰ ἀγάλματα ἢ λίθου· ἡ δὲ Πυθίη οὐδέτερα τούτων ἔα, ἀλλὰ ξύλου ἡμέρης ἐλαίης.
        Den Epidauriern trug die Erde keine Frucht mehr. Wegen dieses Missgeschicks befragten die Epidaurier das Orakel in Delphi. Die Pythia forderte sie auf, ein Standbild der Damia und Auxesias zu errichten, dann werde es ihnen besser gehen. Die Epidaurier fragten nun noch einmal, ob sie die Standbilder aus Erz oder aus Stein machen sollten. Die Pythia aber erlaubte keines von beidem, sondern sagte aus dem Holz eines veredelten Ölbaumes.
        Herod.5,82
    11. Der Genitivus copiae et inopiae gibt auf die Frage "wovon? womit?" Fülle und Mangel an | Verweis auf die Grammatik
      1. bei Verben Verweis auf die Grammatik und Adjektiven der Fülle und des Reichtums Verweis auf die Grammatik
        193 ἐνταῦθα Κύρῳ βασίλεια ἦν καὶ παράδεισος μέγας ἀγρίων θηρίων πλήρης, ἃ ἐκεῖνος ἐθήρευεν ἀπὸ ἵππου, ὁπότε γυμνάσαι βούλοιτο ἑαυτόν τε καὶ τοὺς ἵππους.
          Hier (in Kelainai) besaß Kyros einen Palast und ein großes Wildgehege, das voll war mit wilden Tieren, die er vom Pferd aus (zu Pferd) zu jagen pflegte, sooft er sich und die Pferde trainieren wollte.
          Xen.An.1,2,7
        203 ἐγὼ μὲν γὰρ οἶμαι αὐτοὺς νομίζειν συμμάχων πάντα μεστὰ εἶναι.
          Denn ich glaube, sie meinen, alles sei voll von Bundesgenossen.
          Xen.Hell.2,3,44
      2. bei Verben Verweis auf die Grammatik und Adjektiven des Mangels Verweis auf die Grammatik
        279 οὐδὲν ἂν δέοι ἐπ᾽ αὐτοὺς πολλοῦ ἀργυρίου.
          Keineswegs dürfte man viel Geld bei ihnen nötig haben.
          Plat.Krit.45a
        222 πᾶς γὰρ ὁ βίος τοῦ ἀνθρώπου εὐρυθμίας τε καὶ εὐαρμοστίας δεῖται.
          Das Leben des Menschen bedarf insgesamt des richtigen Rhythmus und der richtigen Harmonie.
          Plat.Prot.326b
        81 οἱ Χαλδαῖοι πολεμικώτατοι λέγονται τῶν περὶ ἐκείνην τὴν χώραν εἶναι· καὶ μισθοῦ στρατεύονται, ὁπόταν τις αὐτῶν δέηται, διὰ τὸ πολεμικοί τε καὶ πένητες εἶναι.
          Die Chaldaier sollen in jener Gegend am kriegerischsten sein und ziehen gegen Sold in den Krieg, wenn einer sie anfordert, weil sie sehr kriegerisch und arm sind.
          Xen.Kyr.3,2,7

 
Sententiae excerptae:
1860 Accusatores antiquitatis vitia tantum docemus et discimus.
  Als Kritiker des Altertums lernen und lehren wir nur Fehlerhaftes.
  Petron.88,6
14 adde, quod ingenuas didicisse fideliter artes | emollit mores nec sinit esse feros.
  Edle Künste getreu zu erlernen macht sanft den Charakter und nimmt ihm die Wildheit.
  Ov.Pont.2,9,47
1276 Alit lectio ingenium et studio fatigatum reficit.
  Die Lektüre nährt den Geist und lässt ihn sich erholen, wenn er von der Mühe erschöpft ist.
  Sen.epist.84,1
1340 Altius praecepta descendunt, quae teneris imprimuntur aetatibus.
  Lehren, die in zartem Alter verinnerlicht werden, dringen tiefer ein.
  Sen.dial.12,18,8
1829 An audirem sententias, cum fame morerer?
  Hätte ich mir etwa schöne Reden anhören sollen, als ich vor Hunger fast gestorben bin?
  Petron.10,1
1354 Antiqua sapientia nihil aliud quam facienda ac vitanda praecepit, et tunc longe meliores erant viri.
  Die alte Philosophie schrieb nur vor, was man tun und meiden muss; und damals waren die Menschen weit besser.
  Sen.epist.95,13 (Ariston)
1357 Apes debemus imitari et, quaecumque ex diversa lectione congessimus, separare, deinde adhibita ingenii nostri cura et facultate in unum saporem varia illa libamenta confundere.
  Wir müssen die Bienen nachahmen und jene vielfältigen Kostproben, die wir aus verschiedenen Büchern gesammelt haben, dann mit Sorgfalt und Geschick zu einem einheitlichen Geschmack vereinigen.
  Sen.epist.84,5
25 artibus ingenuis, quarum tibi maxima cura est, | pectora mollescunt asperitasque fugit
  durch edle Kunst, um die du dich am meisten mühst, | wird sanft das Herz, es flieht das Rauhe.
  Ov.Pont.1,6,7
26 asinus ad lyram
  Er passt wie der Esel zum Lautenschlagen
  Gell.3,16
1149 Facile transitur ad plures.
  Leicht tritt man zur Mehrheit über.
  Sen.epist.7,6
1916 Generosior spiritus vanitatem non amat.
  Ein edler Geist hält nichts vom eitlen Aufputz.
  Petron.118,3
1871 Ira feras quidem mentes obsidet, eruditas praelabitur
  Zorn haftet bei roher Sinnesart fest, bei gesitteter gleitet er ab.
  Petron.99,3
1600 Nihil liquet incertissimo regimine utentibus, fama.
  Denen, die sich der unsichersten Führerin, der (öffentlichen) Meinung, überlassen, ist nichts klar.
  Sen.epist.95,58
1915 Non concipere aut edere partum mens potest nisi ingenti flumine litterarum inundata
  Kein Talent ist zu der Empfängnis und der Geburt fähig, wenn es sich nicht mit dem gewaltigen Strom der Literatur getränkt hat
  Petron.118,3
1156 Non est, quod timeas, ne operam perdideris, si tibi didicisti.
  Du darfst nicht fürchten, deine Mühe verloren zu haben, wenn du etwas für dich gelernt hast.
  Sen.epist.7,9
1825 Nunc pueri in scholis ludunt, iuvenes ridentur in foro.
  Heutzutage spielen Kinder in der Schule und werden als junge Leute in der Öffentlichkeit ausgelacht.
  Petron.4,4
1565 Quemadmodum omnium rerum, sic litterarum quoque intemperantia laboramus: Non vitae sed scholae discimus.
  Mangel an Maß ist unser Fehler, in allem, auch in der Literatur; man lernt nur für die Schule, nicht für das Leben.
  Sen.epist.106,12.
1211 Remove existimationem hominum: dubia semper est et in partem utramque dividitur!
  Berufe Dich nicht auf das Urteil der Menschen: es ist immer unzuverlässig und neigt sich bald nach dieser, bald nach jener Seite! Sen.epist.26,6
 
1367 Vulgus animosa miratur et audaces in honore eunt, placidi pro inertibus habentur.
  Die Volksmasse bewundert Heldentaten, und die Hitzköpfe kommen zu Ehren. Die Friedfertigen gelten als Schlappschwänze.
  Sen.dial.5,41,2
Literatur:

6 Funde
3614  Ahrens, H.L.
De Graecae Linguae Dialectis, I,II,
Göttingen 1839/1843
abe  |  zvab  |  look
775  Anlauf, G.
Standard late Greek oder Attizismus? ..Optativgebrauch im nachklassischen Griechisch
Diss. Köln 1960
abe  |  zvab  |  look
978  Kühner, R. / Gerth, B.
Ausführliche Grammatik der griechischen Sprache (3. Aufl. bearbeitet von F. Blass und B. Gerth)
Hannover 1834-1835; 3/1890-1904
abe  |  zvab  |  look
4170  Nepos / Glücklich
Hannibal : Text mit Erläuterungen ; Arbeitsaufträge, Begleittexte, Stilistik und Übungen zu Grammatik und Texterschliessung. Von Hans-Joachim Glücklich und Stefan Reitzer
Göttingen : Vandenhoeck & Ruprecht, 4/1996
abe  |  zvab  |  look
3615  Thumb-Kieckers
Griechische Dialekte, I,II.
Heidelberg 1932/1959
abe  |  zvab  |  look
2630  Traut, Georg
Lexikon über die Formen der griech. Verba. Mit zwei Beilagen: Verzeichnis der Declinations- und Conjugations-Endungen; Grammatischer Schlüssel.
Meisenheim (Olms, Reprint der 1867 in Gießen erschienenen Ausgabe) 1986
abe  |  zvab  |  look

[ Homepage | Inhalt | Hellas 2000 | Stilistik | Latein | Lateinisches Wörterbuch | Lateinischer Sprachkurs | Lateinische Grammatik | Lat.Textstellen | Römische Geschichte | Griechisch | Griechisches Wörterbuch | Griechischer Sprachkurs | Griechische Grammatik | Griech.Textstellen| Griechische Geschichte | LandkartenBeta-Converter | Varia | Mythologie | Bibliographie | Ethik |Bibliographie | Links | Literaturabfrage | Forum zur Homepage ]
Site-Suche:
Benutzerdefinierte Suche
bottom © 2000 - 2017bottom © 2000 - 2017 - /GrGr/s046_70.php - Letzte Aktualisierung: 27.02.2016 - 08:39