Nostri consocii (Google, Affilinet) crustulis memorialibus utuntur. Concedis, si legere pergis.
top

Systematische Grammatik der griechischen Sprache

Syntax - Kasuslehre

Genitiv (I)

Gramm-Inh. Nominativ Akkusativ Dativ Genitiv I Genitiv II

 

Übersicht über die Genitivfunktionen
Genitiv I
A. Die ursprünglichen Genitivfunktionen: Zugehörigkeit und Bereich
  1. Genitivus temporis (loci)
  2. Genitivus chorographicus
  3. Genitivus possessoris
  4. Genitivus subiectivus
  5. Genitivus obiectivus
  6. Genitivus partitivus
  7. Genitivus qualitatis
Genitiv II
B. Die übernommenen Funktionen
  1. Genitivus separativus
  2. Genitivus originis
  3. Genitivus comparationis
  4. Genitivus pretii
  5. Genitivus causae
  6. Genitivus criminis
  7. Genitivus materiae
  8. Genitivus copiae et inopiae

Alfonso Mannella

μόνος ὁ φιλομαθὴς γελῴη ἄν 

J.A. Rydberg-Cox

1. Genitivus temporis (loci)
Frage: "wann?, wo?" zeitlicher u. örtlicher Bereich [Gen. des Bereichs]
temporal
ἑσπέρας abends
δείλης nachmittags
νυκτός nachts
ἡμέρας am Tag, bei Tag, tagsüber
νυκτὸς καὶ ἡμέρας bei Tag und bei Nacht
τῆς ἡμέρας an dem (genannten) Tag; an jedem Tag, täglich
ὀψὲ τῆς ἡμέρας spät am Tag
δέκα ἡμερῶν innerhalb von zehn Tagen
ὀλίγων ἐτῶν innerhalb weniger Jahre
ἔαρος im (Verlauf des) Frühling(s)
θέρους im (Verlauf des) Sommer(s)
ὀπώρας im (Verlauf des) Herbst(es)
χειμῶνος im (Verlauf des) Winter(s)
θέρους τε καὶ χειμῶνος im Sommer und im Winter
τοῦ μηνὸς jeden Monat, monatlich (distributiv)
τοῦ λοιποῦ weiterhin, in Zukunft
τρὶς τοῦ ἐνιαυτοῦ dreimal im Jahr
πληθούσης ἀγορᾶς zur Zeit, wann sich der Markt füllt
lokal
δεξιᾶς rechts
ἀριστερᾶς links
αὐτοῦ an Ort und Stelle
πολλαχοῦ vielerorts
πανταχοῦ überall
οὐδαμοῦ nirgends
εἰς Οἰνόην τῆς Ἀττικῆς nach Oinoe innerhalb Attikas (Genitivus chorographicus)

man2b.gif (710 Byte)

2. Genitivus possessoris
Frage: "wessen? Zugehörigkeit (Besitzer) [Gen. des Bereichs]
Besitzer  
ἡ τοῦ πατρὸς οἰκία Das Haus des Vaters (Attribut)
ἡ οἰκία τοῦ πατρός ἐστιν Das Haus gehört dem Vater (Prädikatsnomen)
ἡ Κύρου στρατιά das Heer des Kyros (Attribut)
Κύρου ἡ στρατιά ἐστιν das Heer gehört Kyros (Prädikatsnomen)
übertragen
τὸ τοῦ Σόλωνος der Ausspruch Solons
οἱ Μένωνος Menons Leute
ἐν Ἁιδου <οἰκίᾳ> im Hades
εἰς Ἁιδου <οἰκίαν> in den Hades
ἀνδρὸς σοφοῦ ἐστιν es ist Eigenart, Aufgabe, Pflicht, Kennzeichen... eines weisen Mannes
bei Adjektiven
ἱερὸς τῆς Ἀρτέμιδος χῶρος ein der Artemis heiliger Ort
ἡ πατρὶς πάντων κοινή ἐστιν die Heimat gehört allen gemeinsam
ἴδιος eigen, eigentümlich (proprius)
οἰκεῖος eigen, zugehörig
  1. ἐμόν ἐστιν
  1. es ist meine Eigenart, Aufgabe, Pflicht, Kennzeichen...

man2b.gif (710 Byte)

3. Genitivus subiectivus
Frage: "wessen?" Handlungsträger
τὸ τοῦ ἐναντίου μῖσος der Hass (im Bereich) des Gegners
ἡ τῆς μητρὸς ἀγάπη die Liebe der Mutter

 man2b.gif (710 Byte)

4. Genitivus obiectivus
Frage: "zu wem? auf wen?..." Handlungsziel
τὸ τοῦ ἐναντίου μῖσος der Hass auf den Gegener [der Hass (im Bereich) des Gegners]
ἡ τῆς μητρὸς ἀγάπη die Liebe zur Mutter
βίᾳ τῶν πολεμίων den Feinden zum Trotz
Ausdrücke des Erstrebens
ἐπιθυμεῖν τινός (ἀλλοτρίων) (nach) etwas begehren (nach fremdem Gut)
ἐφίεσθαί τινος nach etwas streben
ὀρέγεσθαί τινος nach etwas streben
γλίχεσθαί τινος nach etwas streben
στοχάζεσθαί τινος auf etwas abzielen
ἐρᾶν τινος etwas (jdn.) lieben
ἀντιποιεῖσθαῖ (τινί) τινος etwas (von jdm.) beanspruchen; (jdm.) etwas streitig machen
ἀμφισβητεῖν (τινί) τινος (jdm.) etwas streitig machen
πεινῆν τινος (σίτου) nach etwas hungern (nach Speise)
διψῆν τινος (ποτοῦ) nach etwas dürsten (nach Trank)
πειρᾶσθαί τινος (πολλῶν κακῶν) etwas (jdn.) erproben, versuchen (viel Leid erfahren)
ἄρχειν τινος (λόγου) etwas eröffnen (eine Besprechung; als erster reden)
ἄρχεσθαί τινος (λόγου) etwas beginnen (eine Rede; mit seiner Rede beginnen)
ὑφίεσθαί τινος in etwas nachlassen, es an etwas fehlen lassen
ἐπιθυμητικός τινος begierig auf etwas
ἐνδεής (ἐπιδεής) τινος einer Sache bedürftig
Ausdrücke des Erreichens
τυγχάνειν τινός (τῆς νίκης) etwas erlangen (den Sieg)
ἀποτυγχάνειν τινός (τῆς νίκης) etwas verfehlen (den Sieg)
λαγχάνειν τινός etwas erlangen, erlosen
ἐφικνεῖσθαί (ἐξικνεῖσθαί) τινος etwas erreichen, erzielen
ψαύειν τινός etwas berühren
ἀντιλαμβάνεσθαί τινος sich einer Sache bemächtigen
λαμβάνεσθαί τινος etwas ergreifen
ἅπτεσθαί τινος sich mit etwas befassen, etwas angreifen
τῶν ἄκρων ἅπτεσθαι den Gipfel (das Ziel) erreichen
ἔχεσθαί τινος sich an etwas halten, angrenzen an etwas
ἀντέχεσθαί τινος sich an etwas halten, nicht ablassen von etwas
ἀντέχεσθαι πολέμου (θαλάττης) nicht vom Krieg ablassen (das Meer behaupten)
ἐπιβαίνειν νεώς ein Schiff betreten
σφάλλεσθαί τινος (τῆς ἐλπίδος) sich in etwas täuschen (in der Hoffnung)
ψεύδεσθαί τινος (τῆς ἐλπίδος) sich in etwas täuschen (in der Hoffnung)
ἀπογιγνώσκειν τινός (τῆς ἐλπίδος) an etwas verzweifeln (an der Hoffnung)
ἁμαρτάνειν τινός etwas verfehlen
Ausdrücke der Kenntnis
ἔμπειρός τινος kundig, erfahren in etwas
ἄπειρός τινος unkundig, unerfahren in etwas
ἐπιστήμων τινός kundig, verständig in etwas
ἀνεπιστήμων τινός unkundig, unverständig in etwas
ἰδιώτης τινός ungeschickt in etwas
Ausdrücke der Wahrnehmung
ἀκούειν (ἀκροᾶσθαί) τινός etwas (jdn.) hören
αἰσθάνεσθαί τινος etwas (jdn.) wahrnehmen
πυνθάνεσθαί τινος etwas erfahren; jdn. fragen
Ausdrücke der Erinnerung
ἀναμιμνᾐσκειν (τινά) τινος (jdn.) an etwas erinnern
ἀναμιμνῄσκεσθαί τινος sich an etwas erinnern
μεμνῆσθαί τινος sich an etwas erinnern, eingedenk sein
μνημονεύειν τινός sich an etwas erinnern (etwas erwähnen)
ἀμνημονεύειν τινός sich an etwas nicht erinnern
ἐπιλανθάνεσθαί τινος etwas vergessen
μνήμων τινός an etwas denkend, eingedenk
ἀμνήμων τινός an etwas nicht denkend, uneingedenk
Ausdrücke der Sorge
φροντίζειν τινός (παιδείας) sich um etwas kümmern (um Bildung)
ἐπιμέλεσθαί (ἐπιμελεῖσθαί) τινος sich um etwas kümmern
προνοεῖν τινός sich um etwas kümmern
κήδεσθαί τινος sich um etwas kümmern
ἐντρέπεσθαί τινος auf etwas Rücksicht nehmen
ἀμελεῖν τινος etwas vernachlässigen
μέλει μοί τινος mir liegt an etwas
μεταμέλει μοί τινος ich bereue etwas
ὀλιγωρεῖν τινος etwas geringschätzen, nicht beachten
ἐπιμελής τινος besorgt um etwas
ἀμελής τινος unbesorgt um etwas
Ausdrücke der Machtausübung
ἡγεῖσθαί τινος jdn. führen
βασιλεύειν τινός über jdn. König sein
ἄρχειν τινός über jdn. herrschen
δεσπόζειν τινός über jdn. herrschen
τυραννεῖν τινος über jdn. herrschen
κρατεῖν τινος über jdn. herrschen
ναυαρχεῖν τινος über jdn. Flottenkommandant sein
προιστάναι τινά τινος jdn. an die Spitze von etwas stellen
προίστασθαί τινος an der Spitze von etwas stehen
κύριός τινος über jdn. herrschend
ἐγκρατής τινος mächtig über etwas (jdn.); beherrscht in etwas
ἀκρατής τινος ohne Macht über etw. (jdn.); unbeherrscht in etwas
ὑπήκοός τινος jdm. untertan, gehorsam
  1. τὰ παρεληλυθότα μνημόνευε
  1. denke an das Vergangene (Sachobjekte auch im Akk.)

 man2b.gif (710 Byte)

5. Genitivus partitivus (totius)
Frage: "wessen? wovon?" das geteilte Ganze
bei nominalen Mengenbegriffen
πλῆθος ἀνθρώπων eine Menge Menschen
οἱ σοφοὶ τῶν ἀνθρώπων die weisen unter den Menschen (aber: οἱ θνητοὶ ἄνθρωποι)
ὁ ἄριστος ἁπάντων der beste von allen, der allerbeste
εἱς τοῦτω μωρίας ἦλθεν, ὥστε... er ging so weit in seiner Dummheit, dass er...
τίς ἡμῶν; wer von uns?
οὐδεὶς τῶν παρόντων keiner der Anwesenden
μόνος τῶν ἄλλων allein von allen andern
ὁ λοιπὸς τοῦ χρόνου der Rest der Zeit (Das Adj. hat Genus und Numerus vom Genitiv!)
τῆς γῆς τὴν πολλήν den größten Teil des Landes
οἱ ἡμίσεις τῶν στρατιωτῶν die Hälfte der Soldaten
bei Adverbien
ποῦ γῆς; wo in aller Welt?
οὐδαμοῦ γῆς nirgends auf der Welt
πόθεν τῆς ὁδοῦ; woher des Wegs?
πῶς ἔχεις τῆς δόξης; wie steht es mit deiner Meinung?
ὀψὲ τῆς ἡμέρας spät am Tag
μάλιστα πάντων am allermeisten
ὡς τάχους ἕκαστος εἶχεν so schnell ein jeder konnte
ἅλις χρημάτων genug Geld
Ausdrücke des Anteilnehmens und Anteilgebens
κοινωνεῖν (τινί) τινος (mit jdm.) an etw. teilnehmen
μετέχειν τινός Anteil haben an etw.
μέτεστί μοί τινος habe Anteil an etwas
μεταλαμβάνειν τινός Anteil an etw. nehmen
μεταδιδόναι (τινί) τινός Anteil (jdm.) an etwas geben
προσήκει μοί τινος es steht mir ein Anteil an etwas zu
μέτοχός τινος Anteil habend an etw., teilhaftig
ἄμοιρός τινος ohne Anteil an etw., unteilhaftig
Ausdrücke des Zurechnens
τῶν φίλων τιθέναι unter seine Freunde rechnen
τῶν φίλων εἶναι zu den Freunden gehören
τῶν φίλων γίγνεσθαι unter die Freunde aufgenommen werden
τῶν φίλων καλεῖσθαι unter den Freunden genannt werden
Ausdrücke des Genießens
ἐσθίειν τινός von etwas essen
πίνειν τινός von etwas trinken
γεύειν (τινά) τινός (jdn.) von etwas kosten lassen
γεύεσθαί τινος von etwas kosten, genießen
ἀπολαύειν τινός etwas genießen
ὀνίνασθαί τινος Vorteil von etwas haben
  1. τί καινοόν;
  2. ἀγαθόν τι
  3. οὐδὲν βέλτιον
  4. ἡμεῖς τρεῖς ἦμεν
  5. οὗτοι ἄλλος ἄλλα λέγει
  6. ἐν τοῖς φίλοις τιθέναι
  1. quid novi?
  2. aliquid boni
  3. nihil melius
  4. nos tres eramus: wir waren unser drei
  5. von diesen sagt jeder etwas anderes (appositio partitiva)
  6. unter seine Freunde rechnen

 man2b.gif (710 Byte)

6. Genitivus qualitatis
Frage: "von welcher Eigenschaft? Raum- und Zeitmaße
παῖς δέκα ἐτῶν ein zehnjähriges Kind
ἦν ἐτῶν ὡς εἴκοσιν er war ungefähr zwanzig Jahre alt
τὸ τεῖχος εὖρος δέκα ποδῶν ἦν die Mauer war zehn Fuß breit
μιᾶς ἡμέρας ὁδός ein Weg von einem Tag
μισθὸς τετάρρων μηνμῶν Sold für vier Monate
             
 
Sententiae excerptae:
1860 Accusatores antiquitatis vitia tantum docemus et discimus.
  Als Kritiker des Altertums lernen und lehren wir nur Fehlerhaftes.
  Petron.88,6
14 adde, quod ingenuas didicisse fideliter artes | emollit mores nec sinit esse feros.
  Edle Künste getreu zu erlernen macht sanft den Charakter und nimmt ihm die Wildheit.
  Ov.Pont.2,9,47
1276 Alit lectio ingenium et studio fatigatum reficit.
  Die Lektüre nährt den Geist und lässt ihn sich erholen, wenn er von der Mühe erschöpft ist.
  Sen.epist.84,1
1340 Altius praecepta descendunt, quae teneris imprimuntur aetatibus.
  Lehren, die in zartem Alter verinnerlicht werden, dringen tiefer ein.
  Sen.dial.12,18,8
1829 An audirem sententias, cum fame morerer?
  Hätte ich mir etwa schöne Reden anhören sollen, als ich vor Hunger fast gestorben bin?
  Petron.10,1
1354 Antiqua sapientia nihil aliud quam facienda ac vitanda praecepit, et tunc longe meliores erant viri.
  Die alte Philosophie schrieb nur vor, was man tun und meiden muss; und damals waren die Menschen weit besser.
  Sen.epist.95,13 (Ariston)
1357 Apes debemus imitari et, quaecumque ex diversa lectione congessimus, separare, deinde adhibita ingenii nostri cura et facultate in unum saporem varia illa libamenta confundere.
  Wir müssen die Bienen nachahmen und jene vielfältigen Kostproben, die wir aus verschiedenen Büchern gesammelt haben, dann mit Sorgfalt und Geschick zu einem einheitlichen Geschmack vereinigen.
  Sen.epist.84,5
25 artibus ingenuis, quarum tibi maxima cura est, | pectora mollescunt asperitasque fugit
  durch edle Kunst, um die du dich am meisten mühst, | wird sanft das Herz, es flieht das Rauhe.
  Ov.Pont.1,6,7
26 asinus ad lyram
  Er passt wie der Esel zum Lautenschlagen
  Gell.3,16
1149 Facile transitur ad plures.
  Leicht tritt man zur Mehrheit über.
  Sen.epist.7,6
1916 Generosior spiritus vanitatem non amat.
  Ein edler Geist hält nichts vom eitlen Aufputz.
  Petron.118,3
1871 Ira feras quidem mentes obsidet, eruditas praelabitur
  Zorn haftet bei roher Sinnesart fest, bei gesitteter gleitet er ab.
  Petron.99,3
1600 Nihil liquet incertissimo regimine utentibus, fama.
  Denen, die sich der unsichersten Führerin, der (öffentlichen) Meinung, überlassen, ist nichts klar.
  Sen.epist.95,58
1915 Non concipere aut edere partum mens potest nisi ingenti flumine litterarum inundata
  Kein Talent ist zu der Empfängnis und der Geburt fähig, wenn es sich nicht mit dem gewaltigen Strom der Literatur getränkt hat
  Petron.118,3
1156 Non est, quod timeas, ne operam perdideris, si tibi didicisti.
  Du darfst nicht fürchten, deine Mühe verloren zu haben, wenn du etwas für dich gelernt hast.
  Sen.epist.7,9
1825 Nunc pueri in scholis ludunt, iuvenes ridentur in foro.
  Heutzutage spielen Kinder in der Schule und werden als junge Leute in der Öffentlichkeit ausgelacht.
  Petron.4,4
1565 Quemadmodum omnium rerum, sic litterarum quoque intemperantia laboramus: Non vitae sed scholae discimus.
  Mangel an Maß ist unser Fehler, in allem, auch in der Literatur; man lernt nur für die Schule, nicht für das Leben.
  Sen.epist.106,12.
1211 Remove existimationem hominum: dubia semper est et in partem utramque dividitur!
  Berufe Dich nicht auf das Urteil der Menschen: es ist immer unzuverlässig und neigt sich bald nach dieser, bald nach jener Seite! Sen.epist.26,6
 
1367 Vulgus animosa miratur et audaces in honore eunt, placidi pro inertibus habentur.
  Die Volksmasse bewundert Heldentaten, und die Hitzköpfe kommen zu Ehren. Die Friedfertigen gelten als Schlappschwänze.
  Sen.dial.5,41,2
Literatur:

6 Funde
3614  Ahrens, H.L.
De Graecae Linguae Dialectis, I,II,
Göttingen 1839/1843
abe  |  zvab  |  look
775  Anlauf, G.
Standard late Greek oder Attizismus? ..Optativgebrauch im nachklassischen Griechisch
Diss. Köln 1960
abe  |  zvab  |  look
978  Kühner, R. / Gerth, B.
Ausführliche Grammatik der griechischen Sprache (3. Aufl. bearbeitet von F. Blass und B. Gerth)
Hannover 1834-1835; 3/1890-1904
abe  |  zvab  |  look
4170  Nepos / Glücklich
Hannibal : Text mit Erläuterungen ; Arbeitsaufträge, Begleittexte, Stilistik und Übungen zu Grammatik und Texterschliessung. Von Hans-Joachim Glücklich und Stefan Reitzer
Göttingen : Vandenhoeck & Ruprecht, 4/1996
abe  |  zvab  |  look
3615  Thumb-Kieckers
Griechische Dialekte, I,II.
Heidelberg 1932/1959
abe  |  zvab  |  look
2630  Traut, Georg
Lexikon über die Formen der griech. Verba. Mit zwei Beilagen: Verzeichnis der Declinations- und Conjugations-Endungen; Grammatischer Schlüssel.
Meisenheim (Olms, Reprint der 1867 in Gießen erschienenen Ausgabe) 1986
abe  |  zvab  |  look

[ Homepage | Inhalt | Hellas 2000 | Stilistik | Latein | Lateinisches Wörterbuch | Lateinischer Sprachkurs | Lateinische Grammatik | Lat.Textstellen | Römische Geschichte | Griechisch | Griechisches Wörterbuch | Griechischer Sprachkurs | Griechische Grammatik | Griech.Textstellen| Griechische Geschichte | LandkartenBeta-Converter | Varia | Mythologie | Bibliographie | Ethik |Bibliographie | Links | Literaturabfrage | Forum zur Homepage ]
Site-Suche:
Benutzerdefinierte Suche
bottom © 2000 - 2017bottom © 2000 - 2017 - /GrGr/kas_gen1.php - Letzte Aktualisierung: 27.02.2016 - 07:51