Nos personalia non concoquimus. Nostri consocii (Google, Affilinet) suas vias sequuntur: Google, ut intentionaliter te proprium compellet, modo ac ratione conquirit, quae sint tibi cordi. Uterque consocius crustulis memorialibus utitur. Concedis, si legere pergis.

Beispielsätze zur griechischen Grammatik
(Stilübungen)

Der Dativ

Inhalt

[ Akkusativ | Genitiv | Dativ | Präpositionen | Modi im Hauptsatz | Infinitiv | Partizip | Nebensatz ]

 

Übersicht über die Dativfunktionen
  1. Die ursprünglichen Dativfunktionen
    1. Kasus des entfernteren Objekts
    2. Dativus possessivus
    3. Dativus commodi et incommodi
    4. Dativus ethicus
    5. Dativus relationis
    6. Dativus auctoris
  2. Die übernommenen Funktionen
    1. Instrumentalis (i.w.S.)
      1. Dativus instrumentalis
      2. Dativus causae
      3. Dativus modi
      4. Dativus respectus
      5. Dativus mensurae
      6. Dativus comitativus
    2. Locativus (i.w.S.)
      1. Dativus locativus
      2. Dativus temporis

 

  1. Kasus des entfernteren Objekts und gibt nach transitiven Verweis auf die Grammatik und intransitiven Verben Verweis auf die Grammatik auf die Frage "wem?" das entfernteres Handlungsziel an Verweis auf die Grammatik
    1. nach Verben der Gesinnung
      245
      οὐ πολλοῦ δέω χάριν ἔχειν, ὦ βουλή, τῷ κατηγόρῳ, ὅτι μοι παρεσκεύασε τὸν ἀγῶνα τουτονί.
      Fast müsste ich, hoher Rat, dem Kläger noch dankbar dafür sein, dass er diesen Prozess gegen mich anhängig gemacht hat.
      Lys.24,1

      247
      καίτοι ὅστις τούτοις φθονεῖ, οὓς οἱ ἄλλοι ἐλεοῦσι, τίνος ἂν ὑμῖν ὁ τοιοῦτος ἀποσχέσθαι δοκεῖ πονηρίας;
      Wer die beneidet, die alle anderen nur bemitleiden, haltet ihr den nicht zu jeder Schlechtigkeit fähig?
      Lys.24,2

      218
      ἐκ ταύτης τῆς χώρας ὁ ἄρχων τοῖς Ἕλλησιν ἡγεμόνα πέμπει, ὅπως διὰ τῆς ἑαυτῶν πολεμίας χώρας ἄγοι αὐτούς. ἐλθὼν δ᾽ ἐκεῖνος λέγει ὅτι ἄξει αὐτοὺς πέντε ἡμερῶν εἰς χωρίον ὅθεν ὄψονται θάλατταν· εἰ δὲ μή, τεθνάναι ἐπηγγείλατο.
      Der Herrscher schickte aus diesem Land den Griechen einen Führer, damit er sie durch die ihnen feindlichen Länder führe. Als jener kam, sagte er, er werde sie innerhalb von fünf Tagen an einen Platz führen, von dem aus sie das Meer sehen könnten. Andernfalls, kündigte er an, wolle er tot sein.
      Xen.An.4,7,19f.

      204
      ἐπεὶ δὲ Ἀλκιβιάδης τὴν πόλιν ἑώρα ἑαυτῷ εὔνουν οὖσαν καὶ στρατηγὸν αὑτὸν ᾑρημένον καὶ ἰδίᾳ μεταπεμπομένους τοὺς ἐπιτηδείους, κατέπλευσεν εἰς τὸν Πειραιᾶ ἡμέρᾳ, ᾗ Πλυντήρια ἦγεν ἡ πόλις, τοῦ ἕδους κατακεκαλυμμένου τῆς Ἀθηνᾶς, ὅ τινες οἰωνίζοντο ἀνεπιτήδειον εἶναι καὶ αὐτῷ καὶ τῇ πόλει. Ἀθηναίων γὰρ οὐδεὶς ἐν ταύτῃ τῇ ἡμέρᾳ οὐδενὸς σπουδαίου ἔργου τολμήσαι ἂν ἅψασθαι.
      Als Alkibiades sah, dass ihm die Stadt wohlgesinnt war, er zum Feldherrn gewählt worden war und die maßgebenden Leute ihn von sich aus zurückriefen, lief er an dem Tag in den Peiraieus ein, an dem die Stadt das Reinigungsfest feierte und die Statue der Athena verhüllt war; dies hielten einige für ein schlechtes Zeichen sowohl für ihn als auch die Stadt, denn kein Athener würde es wohl wagen, an diesem Tag irgend ein ernsthaftes Geschäft anzupacken.
      Xen.Hell.1,4,12

      187
      τῷ μὲν οὖν πρώτῳ χρόνῳ ὁ Κριτίας τῷ Θηραμένει ὁμογνώμων τε καὶ φίλος ἦν.
      In der ersten Zeit war Kritias nun mit Theramenes einer Meinung und befreundet.
      Xen.Hell.2,3,15

      160
      τὸ γὰρ ἀρχὴν μὴ κάμνειν τὸ στράτευμα, τούτου σοι δεῖ μέλειν.
      Denn daran muss dir liegen, dass deine Soldaten von vornherein nicht krank werden.
      Xen.Kyr.1,6,16

      162
      ἦ μήν, ἔφη ὁ Γωβρύας, πολλά γέ μοί ἐστι τοιαῦτα συγγεγραμμένα, ὧν ἐγώ σοι οὐ φθονήσω, ἢν τὴν θυγατέρα μου γυναῖκα λαμβάνῃς.
      In der Tat, sagte Gobryas, viele Worte dieser Art sind von mir aufgezeichnet worden, die ich dir nicht vorenthalte(n werde), wenn du meine Tochter zur Frau nimmst.
      Xen.Kyr.8,4,16

      153
      οἱ τῶν σὺν Κύρῳ ἀναβάντων στρατηγοὶ τῇ πρόσθεν αὐτῶν δόξῃ πιστεύσαντες ἐνεχείρισαν ἑαυτούς, καὶ ἀναχθέντες πρὸς βασιλέα ἀπετμήθησαν τὰς κεφαλάς.
      Die Feldherrn der Männer, die mit Kyros gezogen waren, lieferten sich im Vertrauen auf ihren (der Perser) früheren Ruf aus, wurden aber vor den Großkönig gebracht und enthauptet.
      Xen.Kyr.8,8,3


    2. nach Verben der Äußerung
      328
      Κλειὼ δὲ Πιέρου τοῦ Μάγνητος ἠράσθη κατὰ μῆνιν Ἀφροδίτης (ὠνείδισε γὰρ αὐτῇ τὸν τοῦ Ἀδώνιδος ἔρωτα), συνελθοῦσα δὲ ἐγέννησεν ἐξ αὐτοῦ παῖδα Ὑάκινθον.
      Kleio hatte sich, durch Aphrodites Zorn veranlasst, in Pieros, den Sohn des Magnes, verliebt. Aphrodite zürnte ihr nämlich und warf ihr die Liebe zu Adonis vor. Sie vereinigte sich mit ihm und gebar ihm als Sohn Hyakinthos.
      Apollod.1,3,3,1

      268
      ἀλλ᾽, ὦ δαιμόνιε Σώκρατες, ἔτι καὶ νῦν ἐμοὶ πιθοῦ καὶ σώθητι.
      Aber nun, du daimonischer Sokrates, auch jetzt noch folge mir und rette dich!
      Plat.Krit.44b

      276
      ταῦτα μὲν δὴ οὕτως ἐχέτω: τάδε δέ, ὦ Σώκρατες, εἰπέ μοι.
      Nun, das mag so sein; sage mir aber doch einmal, Sokrates, folgendes!
      Plat.Krit.44e

      284
      σκοπῶμεν, ὦ ἀγαθέ, κοινῇ, καὶ εἴ πῃ ἔχεις ἀντιλέγειν ἐμοῦ λέγοντος, ἀντίλεγε καί σοι πείσομαι.
      Wir wollen es, mein Guter, gemeinsam erwägen, und wenn du irgendwie mir in dem, was ich spreche, zu widersprechen hast, so widersprich nur, und ich werde dir Gehör schenken.
      Plat.Krit.48d,e

      285
      παῦσαι ἤδη, ὦ μακάριε, πολλάκις μοι λέγων τὸν αὐτὸν λόγον.
      Höre endlich auf, du Glücklicher, mir immer wieder denselben Vorschlag zu machen!
      Plat.Krit.48e

      180
      οἱ δὲ Ἀθηναῖοι δημοσίᾳ μὲν τοῖς Περικλέους λόγοις ἀνεπείθοντο, ἰδίᾳ δὲ τοῖς παθήμασιν ἐλυποῦντο.
      Die Athener ließen sich nach außen hin (in der Öffentlichkeit) durch Perikles' Worte umstimmen (folgten den Worten des Perikles), für sich (privat, persönlich) aber gaben sie sich ihren Leiden hin.
      Thuk.2,65,2

      46
      ὃν γὰρ ἂν ἡγήσωνται περὶ τοῦ συμφέροντος ἑαυτοῖς φρονιμώτερον ἑαυτῶν εἶναι, τούτῳ οἱ ἄνθρωποι ὑπερηδέως πείθονται.
      Sooft die Menschen glauben, dass einer bezüglich dessen, was ihnen nützt, verständiger ist als sie selbst, so folgen sie diesem überaus gern.
      Xen.Kyr.1,6,21

      161
      ὅταν γε οἱ ἄλλοι ἄνθρωποι τοῖς θεοῖς εὔχωνται πολυκαρπίαν, εἰκότως ἂν ὁ ὀψοφάγος πολυοψίαν εὔχοιτο.
      Wenn die anderen Menschen zu den Göttern um eine reiche Getreideernte beten, so dürfte der Esser von Zukost natürlich um reiche Zukost beten.
      Xen.Mem.3,14,3


    3. nach Verben und Adjektiven des Gebens, Gewährens, Nützens
      327
      Ζεὺς δὲ ἐμέλλησε ῥίπτειν αὐτὸν εἰς Τάρταρον, δεηθείσης δὲ Λητοῦς ἐκέλευσεν αὐτὸν ἐνιαυτὸν ἀνδρὶ θητεῦσαι.
      Zeus wollte ihn (Apollon) dafür in den Tartaros werfen; da aber Leto Fürbitte einlegte, befahl er ihm, ein Jahr lang bei den Menschen zu dienen.
      Apollod.3,10,4,2

      324
      Οἰδίπους δὲ τὰς ὄψεις τυφλώσας ἐκ Θηβῶν ἠλαύνετο, ἀρὰς τοῖς παισὶ θέμενος, οἳ τῆς πόλεως αὐτὸν ἐκβαλλόμενον θεωροῦντες οὐκ ἐπήμυναν.
      Oidipus blendete sich die Augen, verließ Theben und belegte seine Söhne noch mit einem Fluch, weil sie ihm nicht beigestanden hatten, als sie sahen, dass er die Stadt verlassen musste.
      Apollod.3,5,9,1

      277
      ἆρά γε μὴ ἐμοῦ προμηθῇ καὶ τῶν ἄλλων ἐπιτηδείων μή, ἐὰν σὺ ἐνθένδε ἐξέλθῃς, οἱ συκοφάνται ἡμῖν πράγματα παρέχωσιν ὡς σὲ ἐνθένδε ἐκκλέψασιν;
      Trägst du etwa Bedenken meinethalben und der übrigen Freunde wegen, es möchten uns, wenn du dich von hier entfernen würdest, die Sykophanten Ungelegenheiten bereiten, weil wir dich heimlich von hier fortgeschafft hätten?
      Plat.Krit.44e

      281
      ἐὰν δὲ βούλῃ εἰς Θετταλίαν ἰέναι, εἰσὶν ἐμοὶ ἐκεῖ ξένοι, οἵ σε περὶ πολλοῦ ποιήσονται καὶ ἀσφάλειάν σοι παρέξονται, ὥστε σε μηδένα λυπεῖν τῶν κατὰ Θετταλίαν.
      Jedenfalls habe ich, wenn du nach Thessalien gehen willst, dort Gastfreunde, die große Stücke auf dich halten und dir dafür Sicherheit geben, dass dir kein Mensch in Thessalien etwas zuleide tun wird.
      Plat.Krit.45c

      210
      μέθης μὲν δὴ εἴπομεν ὅτι ἀφεκτέον αὐτοῖς· παντὶ γάρ που μᾶλλον ἐγχωρεῖ ἢ φύλακι μεθυσθέντι μὴ εἰδέναι, ὅπου γῆς ἐστιν.
      Sie müssen sich, wie gesagt, der Trunkenheit enthalten; denn jeder (andere) darf eher als ein Wächter betrunken sein und nicht wissen, wo in der Welt er ist.
      Plat.Pol.403e

      51
      Λακεδαιμόνιοι δὲ μετὰ ταῦτα τὸν ἱερὸν καλούμενον πόλεμον ἐστράτευσαν, καὶ κρατήσαντες τοῦ ἐν Δελφοῖς ἱεροῦ παρέδοσαν Δελφοῖς.
      Danach aber führten die Spartaner den sogenannten Heiligen Krieg, gewannen die Oberhoheit über das Heiligtum in Delphi und übergaben es den Delphiern.
      Thuk.1,112,5

      182
      οἱ μέλλοντες ἡμῖν ἡγεῖσθαι τῷ ὄντι πολέμιοί εἰσιν, οἷσπερ καὶ ἡμᾶς ἀνάγκη.
      Diejenigen, die uns den Weg zeigen (für uns Führer sein) sollen, sind in Wahrheit deren Feinde, denen auch wir Feinde sein müssen.
      Xen.An.5,4,20

      225
      εὐθὺς οἱ Φωκεῖς πέμπουσι πρέσβεις εἰς Λακεδαίμονα καὶ ἠξίουν βοηθεῖν αὑτοῖς, διδάσκοντες ὡς οὐκ ἤρξαντο πολέμου, ἀλλ᾽ ἀμυνόμενοι ἦλθον ἐπὶ τοὺς Λοκρούς.
      Die Phoker schickten sofort Gesandte nach Lakedaimon und verlangten, ihnen zu helfen; sie legten dar, dass sie nicht mit dem Krieg begonnen hätten, sondern in der Absicht sich zu verteidigen gegen die Lokrer gezogen seien.
      Xen.Hell.3,5,4

      46
      ὃν γὰρ ἂν ἡγήσωνται περὶ τοῦ συμφέροντος ἑαυτοῖς φρονιμώτερον ἑαυτῶν εἶναι, τούτῳ οἱ ἄνθρωποι ὑπερηδέως πείθονται.
      Sooft die Menschen glauben, dass einer bezüglich dessen, was ihnen nützt, verständiger ist als sie selbst, so folgen sie diesem überaus gern.
      Xen.Kyr.1,6,21


    4. nach Verben der Nähe und des Zukommens
      329
      Διὸς δὲ Λήδᾳ συνελθόντος ὁμοιωθέντος κύκνῳ καὶ κατὰ τὴν αὐτὴν νύκτα Τυνδάρεω Διὸς μὲν ἐγεννήθη Πολυδεύκης καὶ Ἑλένη, Τυνδάρεω δὲ Κάστωρ καὶ Κλυταιμνήστρα.
      Nachdem Zeus in Gestalt eines Schwanes mit Leda verkehrt war und noch in derselben Nacht Tyndareos, wurden von Zeus Polydeukes und Helena geboren, von Tyndares Kastor und Klytaimnestra.
      Apollod.3,10,7,1

      314
      καὶ τοῦτο ποιοῦντι ἆρα ἄξιόν σοι ζῆν ἔσται; ἢ πλησιάσεις τούτοις καὶ ἀναισχυντήσεις διαλεγόμενος;
      Aber wenn du das tun willst, wird es dir noch der Mühe wert sein zu leben? Oder willst du dich diesen doch nähern und dich nicht schämen, mit ihnen dich zu unterreden?
      Plat.Krit.53c


    5. nach entsprechenden Adjektiven
      227
      δεόμεθ᾽ οὖν ὑμῶν, ὦ ἄνδρες Ἀθηναῖοι, μετ᾽ εὐνοίας ἀκροάσασθαι τῶν λεγομένων, ἐνθυμηθέντας, ὅτι πάντων ἂν ἡμῖν ἀλογώτατον εἴη συμβεβηκός, εἰ τοῖς μὲν ἅπαντα τὸν χρόνον δυσμενῶς πρὸς τὴν πόλιν ὑμῶν διακειμένοις αἴτιοι γεγένησθε τῆς ἐλευθερίας, ἡμεῖς δὲ μηδ᾽ ἱκετεύοντες ὑμᾶς τῶν αὐτῶν τοῖς ἐχθίστοις τύχοιμεν.
      Wir bitten euch nun, ihr Herren Athener, unseren Worten mit Wohlwollen zuzuhören, indem ihr bedenkt, dass uns wohl das Allerwidersinnigste widerfahren würde, wenn ihr zwar für diejenigen, die die ganze Zeit über euerer Stadt feindlich gegenüberstanden, zum Urheber ihrer Freiheit geworden wäret, wir aber, obwohl wir euch darum bitten, nicht einmal dasselbe erlangten wie euere ärgsten Feinde.
      Isokr.14,6

      249
      ἐξ ἴσου τῇ συμφορᾷ καὶ τὴν διάνοιαν ἕξω καὶ τὸν ἄλλον βίον διάξω.
      Entsprechend meinem Unglück wird meine Gesinnung sein und mein weiteres Leben.
      Lys.24,3

      304
      ἆρ' ἐξ ἴσου οἴει εἶναι σοὶ τὸ δίκαιον καὶ ἡμῖν, καὶ ἅττ' ἂν ἡμεῖς σε ἐπιχειρῶμεν ποιεῖν, καὶ σοὶ ταῦτα ἀντιποιεῖν οἴει δίκαιον εἶναι;
      Meinst du wohl, es bestehe gleiches Recht zwischen dir und uns, und meinst wohl, das, was wir etwa dir zu tun beabsichtigen, dürftest du von Rechts wegen uns wiedertun?
      Plat.Krit.50e

      177
      σὺ δὲ τίν᾽ ἂν ψῆφον θεῖο; τὴν αὐτὴν ἐμοὶ ἢ ἄλλην;
      Welche Stimme würdest du wohl abgeben? dieselbe wie ich oder eine andere?
      Plat.Prot330c

      105
      ἔξεστι δ᾽ ὑμῖν, εἰ βούλεσθε, λαβόντας ὅπλα, οἷάπερ ἡμεῖς ἔχομεν, εἰς τὸν αὐτὸν ἡμῖν κίνδυνον ἐμβαίνειν, καὶ ἄν τι ἐκ τούτων καλὸν κἀγαθὸν γίγνηται, τῶν ὁμοίων ἡμῖν ἀξιοῦσθαι.
      Es ist euch, wenn ihr wollt, möglich, mit Waffen, wie wir sie haben, euch der gleichen Gefahr auszusetzen wie wir, und, wenn etwas Gutes und Ordentliches daraus erwächst, des gleichen Anteils gewürdigt zu werden.
      Xen.Kyr.2,1,15

      176
      ἆρά γε, ἐνδεέστεροί τι ἡμῶν διὰ τοῦτο φαίνονται εἶναι οἱ ἑταῖροι ὅτι οὐ πεπαίδευνται τὸν αὐτὸν τρόπον ἡμῖν, ἢ οὐδὲν ἄρα διοίσειν ἡμῶν οὔτ᾽ ἐν ταῖς συνουσίαις οὔτε ὅταν ἀγωνίζεσθαι πρὸς τοὺς πολεμίους δέῃ;
      Scheinen unsere Kameraden deswegen irgendwie uns nachzustehen, weil sie nicht auf dieselbe Art erzogen sind wie wir, oder sich in nichts von uns zu unterscheiden, weder im privaten Umgang noch wenn es nötig ist, gegen die Feinde zu kämpfen?
      Xen.Kyr.2,2,1



      298
      οὗτός τε ὁ λόγος, ὃν διεληλύθαμεν, ἔμοιγε δοκεῖ ἔτι ὅμοιος εἶναι καὶ πρότερον.
      Dieser Grundsatz, den wir da auseinandergesetzt haben, ist nach meinem Dafürhalten noch ganz derselbe wie in früherer Zeit.
      Plat.Krit.48b



    6. nach Komposita mit ἐν, ἐπί, πρός
      55
      Λακεδαιμόνιοι δὲ πρότερόν τε δῆλοι ἦσαν ἐπιβουλεύοντες ἡμῖν καὶ νῦν οὐχ ἥκιστα.
      Offenbar stellten uns die Spartaner schon früher nach und jetzt ganz besonders.
      Thuk.1,140,2

      190
      ἁθρόᾳ τῇ δυνάμει ἡμῶν οὐδείς πω πολέμιος ἐνέτυχε.
      Auf unsere versammelte Streitmacht ist noch kein Feind getroffen.
      Thuk.2,39,3

      123
      Κλέαρχος ὁρᾶν μὲν στυγνὸς ἦν, ἱκανὸς δὲ καὶ ἐμποιῆσαι τοῖς παροῦσιν, ὡς πειστέον εἴη Κλεάρχῳ.
      Klearchos war finster anzuschauen und fähig, seinen Leuten das Bewusstsein zu wecken, dass man einem Klearchos gehorchen müsse.
      Xen.An.2,6,9

      56
      οἱ Καρδοῦχοι φανεροὶ ἤδη ἦσαν εἰς τὸ πεδίον καταβαίνοντες ὡς ἐπιθησόμενοι τοῖς τελευταίοις.
      Die Karduchen stiegen offenbar schon in die Ebene hinab, um die Hintersten anzugreifen.
      Xen.An.4,3,24

      206
      οἱ δὲ Θρᾷκες φεύγουσιν, ὥσπερ δὴ τρόπος ἦν αὐτοῖς, ὄπισθεν περιβαλλόμενοι τὰς πέλτας· καὶ αὐτῶν ὑπεραλλομένων τοὺς σταυροὺς ἐλήφθησάν τινες κρεμασθέντες ἐνεχομένων τῶν πελτῶν τοῖς σταυροῖς· οἱ δὲ καὶ ἀπέθανον ἁμαρτόντες τῶν ἐξόδων· οἱ δὲ Ἕλληνες ἐδίωκον ἔξω τῆς κώμης.
      Die Thraker aber flohen, wie es ihre Art war, mit ihren über den Rücken geworfenen Schilden. Einige wurden gefangen, als sie über die Pallisaden sprangen und hängen blieben, weil sich die Schilde in den Pallisaden verfingen; andere wurden auch getötet, als sie die Ausgänge verfehlten. Die Griechen aber verfolgten sie (noch) außerhalb des Dorfes.
      Xen.An.7,4,17

      191
      Σωκράτης προείλετο μᾶλλον τοῖς νόμοις ἐμμένων ἀποθανεῖν ἢ παρανομῶν ζῆν.
      Sokrates zog es vor, lieber gesetzestreu zu sterben als zu leben, indem er gegen die Gesetze verstieß.
      Xen.Mem.4,4,4


  2. Dativus possessivus und gibt auf die Frage "wem gehörig?" den Besitzer an Verweis auf die Grammatik
    253
    παῖδες δέ μοι οὔπω εἰσίν, οἵ με θεραπεύσουσι.
    Kinder, die mich verpflegen könnten, habe ich noch nicht.
    Lys.24,6

    254
    πρόσοδος δέ μοι οὐκ ἔστιν ἄλλη πλὴν ταύτης, ἣν ἂν ἀφέλησθέ με, κινδυνεύσαιμ᾽ ἂν ὑπὸ τῇ δυσχερεστάτῃ γενέσθαι τύχῃ.
    Andere Einkünfte als diese habe ich nicht, und wenn ihr mir diese entzieht, laufe ich Gefahr, einem höchst traurigen Los zu verfallen.
    Lys.24,6

    281
    ἐὰν δὲ βούλῃ εἰς Θετταλίαν ἰέναι, εἰσὶν ἐμοὶ ἐκεῖ ξένοι, οἵ σε περὶ πολλοῦ ποιήσονται καὶ ἀσφάλειάν σοι παρέξονται, ὥστε σε μηδένα λυπεῖν τῶν κατὰ Θετταλίαν.
    Jedenfalls habe ich, wenn du nach Thessalien gehen willst, dort Gastfreunde, die große Stücke auf dich halten und dir dafür Sicherheit geben, dass dir kein Mensch in Thessalien etwas zuleide tun wird.
    Plat.Krit.45c

    294
    ταῦτα οὖν, ὦ Σώκρατες, ὅρα μὴ ἅμα τῷ κακῷ καὶ αἰσχρὰ ᾖ σοί τε καὶ ἡμῖν.
    Darauf also, Sokrates, gib wohl Acht, dass nicht sowohl dir als uns zum Unheil auch noch Schande erwachse.
    Plat.Krit.46a

    193
    ἐνταῦθα Κύρῳ βασίλεια ἦν καὶ παράδεισος μέγας ἀγρίων θηρίων πλήρης, ἃ ἐκεῖνος ἐθήρευεν ἀπὸ ἵππου, ὁπότε γυμνάσαι βούλοιτο ἑαυτόν τε καὶ τοὺς ἵππους.
    Hier (in Kelainai) besaß Kyros einen Palast und ein großes Wildgehege, das voll war mit wilden Tieren, die er vom Pferd aus (zu Pferd) zu jagen pflegte, sooft er sich und die Pferde trainieren wollte.
    Xen.An.1,2,7

    192
    σοῦ μὲν κρατοῦντος δουλεία ὑπάρχει αὐτοῖς, κρατουμένου δέ σου ἐλευθερία.
    Siegst du, erwartet sie Knechtschaft, wirst du aber besiegt, die Freiheit.
    Xen.An.7,7,32


  3. Dativus commodi et incommodi und gibt auf die Frage "zu wessen Vor- (Nach-) teil?" die bevorteilte (benachteiligte) Person an Verweis auf die Grammatik
    220
    Αἰγύπτιων οἱ νεώτεροι τοῖσι πρεσβυτέροισι συντυγχάνοντες εἴκουσι τῆς ὁδοῦ καὶ ἐκτρέπονται καὶ ἐπιοῦσι ἐξ ἕδρης ὑπανιστέαται.
    Wenn die jüngeren Ägypter den älteren begegnen, gehen sie ihnen aus dem Weg und machen Platz, und wenn sie herankommen, erheben sie sich von ihrem Sitz.
    Herod.2,80

    261
    ἀγγελίαν, ὦ Σώκρατες, φέρω χαλεπήν, οὐ σοί, ὡς ἐμοὶ φαίνεται, ἀλλ᾽ ἐμοὶ καὶ τοῖς σοῖς ἐπιτηδείοις πᾶσιν.
    Ich bringe dir, Sokrates, eine traurige Nachrich; traurig nicht für dich, wie ich wohl sehe, aber für mich und alle deine Freunde.
    Plat.Krit.43c

    163
    οἱ δὲ οὐκ ἐδέξαντο, ἀλλ᾽ ἔφευγον ἐπὶ τὴν χαράδραν. ἐν ταύτῃ τῇ διώξει τοῖς βαρβάροις τῶν τε πεζῶν ἀπέθανον πολλοὶ καὶ τῶν ἱππέων ἐν τῇ χαράδρᾳ ζωοὶ ἐλήφθησαν εἰς ὀκτωκαίδεκα.
    Diese (die Barbaren) hielten aber nicht stand, sondern flohen zum Flussbett. Bei dieser Verfolgung wurden den Barbaren viele Fußsoldaten getötet und ungefähr achtzehn Reiter im Flussbett lebend gefangen genommen.
    Xen.An.3,4,5


  4. Dativus ethicus und gibt auf die Frage "wem?" die innere Anteilnahme an Verweis auf die Grammatik
    165
    ἄρξομαι δέ σοι ἀπὸ τῶν μικροτάτων παραδειγμάτων.
    Ich wille dir aber mit den unbedeutendsten Beispielen beginnen.
    Xen.Hier.8,2


  5. Dativus relationis und gibt auf die Frage "für wen?" den Standpunkt an Verweis auf die Grammatik
    1. allgemein

      168
      καὶ συνιδεῖν δ᾽ ἦν τῷ προσέχοντι τὸν νοῦν τῇ βασιλέως ἀρχῇ πλήθει μὲν χώρας καὶ ἀνθρώπων ἰσχυρὰ οὖσα, τοῖς δὲ μήκεσι τῶν ὁδῶν καὶ τῷ διεσπάσθαι τὰς δυνάμεις ἀσθενής.
      Wer seine Aufmerksamkeit auf die Macht des Großkönigs richtete, konnte erkennen, dass sie durch die Menge an Land und Menschen stark war, schwach aber durch die Länge der Wege und dadurch, dass die Streitkräfte auseinandergerissen waren.
      Xen.An.1,5,9


    2. mit begleitendem Partizip
      169
      ὅθεν δὲ ἀπελίπομεν, ἐπανέλθωμεν, εἴ σοι ἡδομένῳ ἐστίν.
      Wir wollen, wenn es dir recht ist, dorthin zurückkehren, von wo wir abgewichen sind.
      Plat.Phaid.78b


  6. Dativus auctoris und gibt im Passiv auf die Frage "von wem?" den Urheber, Täter an Verweis auf die Grammatik
    287
    παντὸς μᾶλλον οὕτως ἔχει, ὥσπερ τότε ἐλέγετο ἡμῖν.
    Es verhält sich auf jeden Fall so, wie damals von uns behauptet wurde.
    Plat.Krit.49b

    167
    Ξενοφῶν δὲ κατέμαθεν, ὅτι τούτου ἕνεκα τὰ πυρὰ κεκαυμένα εἴη τῷ Σεύθῃ πρὸ τῶν νυκτοφυλάκων, ὅπως οἱ μὲν φύλακες μὴ ὁρῷντο ἐν τῷ σκότει ὄντες μήτε ὁπόσοι μήτε ὅπου εἶεν, οἱ δὲ προσιόντες μὴ λανθάνοιεν, ἀλλὰ διὰ τὸ φῶς καταφανεῖς εἶεν:
    Xenophon erkannte, dass die Feuer deswegen von Seuthes vor den Nachtwachen angezündet worden waren, damit einerseits die Wachen, die im Dunkeln waren, nicht gesehen würden, weder wie viele noch wo sie waren, andererseits die Heranrückenden nicht verborgen blieben, sondern durch das Licht erkennbar seien.
    Xen.An.7,2,18

    238
    καὶ ταύτῃ τῇ ἡμέρᾳ ἀφικνεῖται Βίων καὶ Ναυσικλείδης χρήματα δώσοντες τῷ στρατεύματι, καὶ ξενοῦνται τῷ Ξενοφῶντι καὶ ἵππον ὃν ἐν Λαμψάκῳ ἀπέδοτο πεντήκοντα δαρεικῶν, ὑποπτεύοντες αὐτὸν δι᾽ ἔνδειαν πεπρακέναι, ὅτι ἤκουον αὐτὸν ἥδεσθαι τῷ ἵππῳ, λυσάμενοι ἀπέδοσαν καὶ τὴν τιμὴν οὐκ ἤθελον ἀπολαβεῖν.
    An diesem Tag kamen Bion und Nausikleides, um für das Heer Geld zu geben. Sie wurden von Xenophon gastlich empfangen und gaben ihm das Pferd zurück, das er in Lampsakos für fünfzig Dareiken verkauft, sie aber eingelöst hatten, weil sie gehört hatten, dass er seine Freude an dem Pferd habe, und vermuteten, dass er es nur aus Mangel verkauft habe, ohne dass sie den Kaufpreis zurückhaben wollten.
    Xen.An.7,8,6

    166
    ἐμοὶ μὲν δὴ μέχρι τούτου γραφέσθω· τὰ δὲ μετὰ ταῦτα ἴσως ἄλλῳ μελήσει.
    Von mir also soll (die Geschichte) soweit aufgeschrieben werden; das (Geschehen) danach wird vielleicht einem anderen am Herzen liegen.
    Xen.Hell.7,5,27

    162
    ἦ μήν, ἔφη ὁ Γωβρύας, πολλά γέ μοί ἐστι τοιαῦτα συγγεγραμμένα, ὧν ἐγώ σοι οὐ φθονήσω, ἢν τὴν θυγατέρα μου γυναῖκα λαμβάνῃς.
    In der Tat, sagte Gobryas, viele Worte dieser Art sind von mir aufgezeichnet worden, die ich dir nicht vorenthalte(n werde), wenn du meine Tochter zur Frau nimmst.
    Xen.Kyr.8,4,16


  7. Dativus instrumentalis und gibt auf die Frage "womit, wodurch?" das Hilfsmittel an Verweis auf die Grammatik
    1. allgemein
      200
      γύμναζε σεαυτὸν πόνοις ἑκουσίοις, ὅπως ἂν δύνῃ καὶ τοὺς ἀκουσίους ὑπομένειν. ὑφ᾽ ὧν κρατεῖσθαι τὴν ψυχὴν αἰσχρόν, τούτων ἐγκράτειαν ἄσκει πάντων, κέρδους, ὀργῆς, ἡδονῆς, λύπης.
      Trainiere dich mit freiwilligen Belastungen, damit du auch die unfreiwilligen aushalten kannst! Befleißige dich einer festen Beharrlichkeit gegenüber allen Dingen, von denen beherrscht zu werden für die Seele schändlich wäre: Gewinnstreben, Zorn, Sinnenlust und Betrübnis.
      Isokr.1,21

      246
      πειράσομαι τῷ λόγῳ τοῦτον μὲν ἐπιδεῖξαι ψευδόμενον, ἐμαυτὸν δὲ βεβιωκότα μέχρι τῆσδε τῆς ἡμέρας ἐπαίνου μᾶλλον ἄξιον ἤ φθόνου.
      Ich will nun in meiner Rede versuchen, diesen hier als Lügner hinzustellen, mich selbst als einen Mann, der nach seinem ganzen Leben bis auf diesen Tag mehr Anspruch auf Lob als auf Neid hat.
      Lys.24,1

      168
      καὶ συνιδεῖν δ᾽ ἦν τῷ προσέχοντι τὸν νοῦν τῇ βασιλέως ἀρχῇ πλήθει μὲν χώρας καὶ ἀνθρώπων ἰσχυρὰ οὖσα, τοῖς δὲ μήκεσι τῶν ὁδῶν καὶ τῷ διεσπάσθαι τὰς δυνάμεις ἀσθενής.
      Wer seine Aufmerksamkeit auf die Macht des Großkönigs richtete, konnte erkennen, dass sie durch die Menge an Land und Menschen stark war, schwach aber durch die Länge der Wege und dadurch, dass die Streitkräfte auseinandergerissen waren.
      Xen.An.1,5,9

      215
      διελθόντες δὲ τρεῖς σταθμοὺς ἀφίκοντο πρὸς τὸ Μηδίας καλούμενον τεῖχος, καὶ παρῆλθον εἴσω αὐτοῦ. ἦν δὲ ᾠκοδομημένον πλίνθοις ὀπταῖς ἐν ἀσφάλτῳ κειμέναις, εὖρος εἴκοσι ποδῶν, ὕψος δὲ ἑκατόν· μῆκος δ᾽ ἐλέγετο εἶναι εἴκοσι παρασάγγαι· ἀπέχει δὲ Βαβυλῶνος οὐ πολύ.
      Nach drei Tagesmärschen kamen sie zur sogenannten Medischen Mauer und überquerten sie. Sie war aus gebackenen und in Asphalt eingelegten Ziegelsteinen erbaut, zwanzig Fuß breit und hundert hoch. Sie ist nicht weit von Babylon entfernt.
      Xen.An.2,4,12

      106
      ἐκ δὲ τούτου κατασκευάσας ὁ Κῦρος τὸ φρούριον καὶ φύλαξιν ἱκανοῖς καὶ τοῖς ἐπιτηδείοις πᾶσι καὶ ἄρχοντ᾽ αὐτῶν καταλιπὼν Μῆδον, ὃν ᾤετο Κυαξάρῃ ἂν μάλιστα χαρίσασθαι, ἀπῄει συλλαβὼν τὸ στράτευμα.
      Daraufhin stattete Kyros die Festung mit ausreichender Bewachung und mit allen notwendigen Lebensmitteln aus; als Kommandanten ließ er einen Meder zurück, von dem er glaubte, dass er Kyaxares besonders ergeben sei; dann zog er mit seinem Heer ab.
      Xen.Kyr.3,3,1


    2. bei Verben der Fortbewegung
    3. bei χρῆσθαι - gebrauchen
      248
      διὰ τὴν πονηρίαν αὐτοῦ οὔτε φίλῳ οὔτε ἐχθρῷ πώποτε ἐχρησάμην αὐτῶ.
      Wegen seiner Schlechtigkeit habe ich nie weder freundlichen noch feindlichen Umgang mit ihm gepflegt.
      Lys.24,2

      303
      Ὦ Σώκρατες, μὴ θαύμαζε τὰ λεγόμενα ἀλλ' ἀποκρίνου, ἐπειδὴ καὶ εἴωθας χρῆσθαι τῷ ἐρωτᾶν τε καὶ ἀποκρίνεσθαι.
      O Sokrates, wundere dich nicht über das, was wir sagen, sondern antworte, da du ja gewohnt bist, in Fragen und Antworten zu verhandeln!
      Plat.Krit.50c

      159
      δοκεῖ δέ μοι ἄνδρας ἐλθόντας πρὸς Κῦρον σὺν Κλεάρχῳ ἐρωτᾶν ἐκεῖνον, τί βούλεται ἡμῖν χρῆσθαι.
      Ich bin dafür, dass Männer mit Klearchos zu Kyrosx gehen und ihn fragen, wozu er uns verwenden will.
      Xen.An.1,3,18

      122
      λιμένας ἔχετε, ὧν ἄνευ οὐχ οἷόν τε ναυτικῇ δυνάμει χρῆσθαι.
      Ihr besitzt Häfen, ohne die man eine Seemacht nicht nutzen kann.
      Xen.Hell.7,1,3

      137
      πῶς δ᾽ ἂν ἐγώ, ἔφη ὁ Χαιρεκράτης, ἀνεπιστήμων εἴην ἀδελφῷ χρῆσθαι, ἐπιστάμενός γε καὶ εὖ λέγειν τὸν εὖ λέγοντα καὶ εὖ ποιεῖν τὸν εὖ ποιοῦντα; τὸν μέντοι καὶ λόγῳ καὶ ἔργῳ πειρώμενον ἐμὲ ἀνιᾶν οὐκ ἂν δυναίμην οὔτ᾽ εὖ λέγειν οὔτ᾽ εὖ ποιεῖν, ἀλλ᾽ οὐδὲ πειράσομαι.
      Wie sollte ich mich wohl nicht darauf verstehen, sagte Cheirekrates, mit einem Bruder umzugehen, der ich mich doch darauf verstehe, über den gut zu reden, der gut redet, und dem Gutes zu erweisen, der Gutes erweist? Über den freilich, der versucht, mich mit Wort und Tat zu kränken, könnte ich wohl weder gut reden, noch ihm Gutes erweisen, ja ich werde es nicht einmal versuchen.
      Xen.Mem.2,3,8


  8. Dativus causae und gibt auf die Frage "worüber, warum?" den Grund an Verweis auf die Grammatik
    1. bei Verben des Affekts Verweis auf die Grammatik
      260
      οὐδὲν αὐτοὺς ἐπιλύεται ἡ ἡλικία τὸ μὴ οὐχὶ ἀγανακτεῖν τῇ παρούσῃ τύχῃ.
      Das Alter hindert sie in keiner Weise daran, dass sie über das Geschick ungehalten werden, das sie betrifft.
      Plat.Krit.43c

      104
      ἀνδρῶν γὰρ σωφρόνων μέν ἐστιν, εἰ μὴ ἀδικοῖντο, ἡσυχάζειν, ἀγαθῶν δὲ ἀδικουμένους ἐκ μὲν εἰρήνης πολεμεῖν, εὖ δὲ παρασχὸν ἐκ πολέμου πάλιν ξυμβῆναι, καὶ μήτε τῇ κατὰ πόλεμον εὐτυχίᾳ ἐπαίρεσθαι μήτε τῷ ἡσύχῳ τῆς εἰρήνης ἡδόμενον ἀδικεῖσθαι.
      Darin erweist sich der Mann als besonnen, dass er, wenn ihm kein Unrecht widerfährt, Ruhe hält, als tapfer aber darin, dass er, wenn ihm Unrecht widerfährt, zwar vom Frieden aus kämpft, aber, wenn sich eine gute Gelegenheit ergibt, vom Krieg aus die Einigung sucht und sich weder durch das Glück im Krieg verführen lässt, noch, weil er die Ruhe des Friedens genießen will, Unrecht hinnimmt.
      Thuk.1,120,3

      180
      οἱ δὲ Ἀθηναῖοι δημοσίᾳ μὲν τοῖς Περικλέους λόγοις ἀνεπείθοντο, ἰδίᾳ δὲ τοῖς παθήμασιν ἐλυποῦντο.
      Die Athener ließen sich nach außen hin (in der Öffentlichkeit) durch Perikles' Worte umstimmen (folgten den Worten des Perikles), für sich (privat, persönlich) aber gaben sie sich ihren Leiden hin.
      Thuk.2,65,2

      179
      ὥσπερ δέ τις ἀγάλλεται ἐπὶ θεοσεβείᾳ καὶ ἀληθείᾳ καὶ δικαιότητι, οὕτω Μένων ἠγάλλετο τῷ ἐξαπατᾶν δύνασθαι, τῷ πλάσασθαι ψεύδη, τῷ φίλους διαγελᾶν.
      Wie mancher stolz ist auf seine Gottesfürchtigkeit, seine Wahrheitsliebe und Gerechtigkeit, so war Menon stolz auf seine Fähigkeit zu täuschen, Lügen zu erfinden, und seine Freunde zum Gespött zu machen.
      Xen.An.2,6,26

      238
      καὶ ταύτῃ τῇ ἡμέρᾳ ἀφικνεῖται Βίων καὶ Ναυσικλείδης χρήματα δώσοντες τῷ στρατεύματι, καὶ ξενοῦνται τῷ Ξενοφῶντι καὶ ἵππον ὃν ἐν Λαμψάκῳ ἀπέδοτο πεντήκοντα δαρεικῶν, ὑποπτεύοντες αὐτὸν δι᾽ ἔνδειαν πεπρακέναι, ὅτι ἤκουον αὐτὸν ἥδεσθαι τῷ ἵππῳ, λυσάμενοι ἀπέδοσαν καὶ τὴν τιμὴν οὐκ ἤθελον ἀπολαβεῖν.
      An diesem Tag kamen Bion und Nausikleides, um für das Heer Geld zu geben. Sie wurden von Xenophon gastlich empfangen und gaben ihm das Pferd zurück, das er in Lampsakos für fünfzig Dareiken verkauft, sie aber eingelöst hatten, weil sie gehört hatten, dass er seine Freude an dem Pferd habe, und vermuteten, dass er es nur aus Mangel verkauft habe, ohne dass sie den Kaufpreis zurückhaben wollten.
      Xen.An.7,8,6


    2. als innerer Beweggrund Verweis auf die Grammatik
      178
      ἐμοὶ γὰρ δοκεῖ οὑτοσί, ὦ ἄνδρες Ἀθηναῖοι, πάνυ εἶναι ὑβριστὴς καὶ ἀκόλαστος, καὶ ἀτεχνῶς τὴν γραφὴν ταύτην ὕβρει τινὶ καὶ ἀκολασίᾳ καὶ νεότητι γράψασθαι.
      Denn mir jedenfalls, ihr Athener, scheint dieser Mann (Meletos) ungemein übermütig und unbeherrscht zu sein, und ordentlich aus Übermut und Unbeherrschtheit und jugendlichem Leichtsinn diese Klage(schrift) eingereicht zu haben.
      Plat.Apol.26e


  9. Dativus modi und gibt auf die Frage "wie?" die Art und Weise an Verweis auf die Grammatik
    256
    πῶς οὐκ εὐθὺς ἐπήγειράς με, ἀλλὰ σιγῇ παρακάθησαι;
    Warum hast du mich denn nicht gleich geweckt, sondern sitzt so still neben mir?
    Plat.Krit.43b

    265
    ἀλλ᾽, ὦ Κρίτων, τύχῃ ἀγαθῇ, εἰ ταύτῃ τοῖς θεοῖς φίλον, ταύτῃ ἔστω.
    Nun denn, Kriton, Glück zu! Wenn es den Göttern so lieb ist, so sei es so!
    Plat.Krit.43d

    293
    ἀλλὰ παντὶ τρόπῳ, ὦ Σώκρατες, πείθου μοι καὶ μηδαμῶς ἄλλως ποίει.
    Nun denn, Sokrates, auf jeden Fall folge mir und handle ja nicht anders!
    Plat.Krit.46a

    284
    σκοπῶμεν, ὦ ἀγαθέ, κοινῇ, καὶ εἴ πῃ ἔχεις ἀντιλέγειν ἐμοῦ λέγοντος, ἀντίλεγε καί σοι πείσομαι.
    Wir wollen es, mein Guter, gemeinsam erwägen, und wenn du irgendwie mir in dem, was ich spreche, zu widersprechen hast, so widersprich nur, und ich werde dir Gehör schenken.
    Plat.Krit.48d,e

    286
    καὶ πάλαι, ὦ Κρίτων, ἄρα τηλικοίδε γέροντες ἄνδρες πρὸς ἀλλήλους σπουδῇ διαλεγόμενοι ἐλάθομεν ἡμᾶς αὐτοὺς παίδων οὐδὲν διαφέροντες;
    Wir haben also, mein Kriton, schon seit langem nicht bemerkt, wie wir greise Männer uns trotz unseres Alters in den ernsthaftesten Gesprächen miteinander von Kindern in gar nichts unterscheiden?
    Plat.Krit.49a

    180
    οἱ δὲ Ἀθηναῖοι δημοσίᾳ μὲν τοῖς Περικλέους λόγοις ἀνεπείθοντο, ἰδίᾳ δὲ τοῖς παθήμασιν ἐλυποῦντο.
    Die Athener ließen sich nach außen hin (in der Öffentlichkeit) durch Perikles' Worte umstimmen (folgten den Worten des Perikles), für sich (privat, persönlich) aber gaben sie sich ihren Leiden hin.
    Thuk.2,65,2

    181
    οὐ γὰρ κραυγῇ ἀλλὰ σιγῇ ὡς ἁνυστὸν καὶ ἡσυχῇ οἱ βάρβαροι ἐν ἴσῳ καὶ βραδέως προσῇσαν.
    Nicht mit Lärm, sondern so stillschweigend wie möglich rückten die Barbaren ruhig in gleichem Schritt heran.
    Xen.An.1,8,11

    111
    οἱ δὲ Ἕλληνες παιανίσαντες ὥρμησαν δρόμῳ ἐπὶ τοὺς Καρδούχους. οἱ δὲ οὐκ ἐδέξαντο· καὶ γὰρ ἦσαν ὡπλισμένοι ὡς μὲν ἐν τοῖς ὄρεσιν ἱκανῶς πρὸς τὸ ἐπιδραμεῖν καὶ φεύγειν, πρὸς δὲ τὸ εἰς χεῖρας δέχεσθαι οὐχ ἱκανῶς.
    Die Griechen stimmten den Paian an und stürmten im Laufschritt gegen die Karduchen. Diese hielten nicht Stand; sie waren nämlich als Gebirgsvolk für Überfälle und Flucht hinreichend bewaffnet, unzureichend aber, um sich in ein Handgemenge einzulassen.
    Xen.An.4,3,31

    182
    οἱ μέλλοντες ἡμῖν ἡγεῖσθαι τῷ ὄντι πολέμιοί εἰσιν, οἷσπερ καὶ ἡμᾶς ἀνάγκη.
    Diejenigen, die uns den Weg zeigen (für uns Führer sein) sollen, sind in Wahrheit deren Feinde, denen auch wir Feinde sein müssen.
    Xen.An.5,4,20

    183
    ὁ δὲ Ἀναξίβιος καλέσας Ξενοφῶντα κελεύει πάσῃ τέχνῃ καὶ μηχανῇ πλεῦσαι ἐπὶ τὸ στράτευμα ὡς τάχιστα.
    Anaxibios ruft Xenephon und befiehlt, mit allen erdenklichen Mitteln (auf jeden Fall, um jeden Preis) möglichst schnell zum Heer zu segeln.
    Xen.An.7,2,8


  10. Dativus respectus und gibt auf die Frage "in welcher Hinsicht?" den Bezugspunkt an Verweis auf die Grammatik
    319
    Οὐρανὸς γήμας δὲ Γῆν ἐτέκνωσε πρώτους τοὺς ἑκατόγχειρας προσαγορευθέντας, Βριάρεων Γύην Κόττον, οἳ μεγέθει τε ἀνυπέρβλητοι καὶ δυνάμει καθειστήκεσαν, χεῖρας μὲν ἀνὰ ἑκατὸν κεφαλὰς δὲ ἀνὰ πεντήκοντα ἔχοντες.
    Uranos heiratete Ge (Gaia) und zeugte zunächst die sogenannten Hekatoncheiren Briareos, Gyes und Kottos, die mit jeweils 100 Händen und 50 Köpfen an Größe und Kraft unübertrefflich waren.
    Apollod.1,1,1

    251
    φησὶ γὰρ ὁ κατήγορος οὐ δικαίως με λαμβάνειν τὸ παρὰ τῆς πόλεως ἀργύριον· καὶ γὰρ τῷ σώματι δύνασθαι καὶ οὐκ εἶναι τῶν ἀδυνάτων.
    Denn der Kläger behauptet, dass ich kein Recht auf die mir vom Staat gewährte Geldunterstützung habe, da ich körperlich kräftig sei und nicht in zu den Invaliden gehöre.
    Lys.24,4

    194
    αἱ μάχαι κρίνονται μᾶλλον ταῖς ψυχαῖς ἢ ταῖς τῶν σωμάτων ῥώμαις.
    Die Schlachten werden mehr hinsichtlich (infolge) der geistigen Leistung als der körperlicher Kraft entschieden.
    Xen.Kyr.3,3,19


  11. Dativus mensurae und gibt auf die Frage "um wieviel?" den Maßunterschied an Verweis auf die Grammatik
    295
    ὦ φίλε Κρίτων, ἡ προθυμία σου πολλοῦ ἀξία, εἰ μετά τινος ὀρθότητος εἴη· εἰ δὲ μή, ὅσῳ μείζων τοσούτῳ χαλεπωτέρα.
    Mein lieber Kriton, dein Eifer ist aller Ehre wert, wenn er die rechte Art hätte, wenn nicht, so ist er je größer um so peinlicher.
    Plat.Krit.46b

    184
    σχεδὸν γὰρ δέκα ἔτεσιν πρὸ τῆς ἐν Σαλαμῖνι ναυμαχίας ἀφίκετο Δᾶτις Περσικὸν στόλον ἄγων.
    Denn ungefähr zehn Jahre vor der Seeschlacht bei Salamis kam Datis mit einem persischen Heer.
    Plat.Nom.698c

    233
    Ἀβροκόμας δὲ ὑστέρησε τῆς μάχης ἡμέραις πέντε, ἐκ Φοινίκης ἐλαύνων.
    Abrokomas, der aus Phoinikien heranzog, versäumte die Schlacht um fünf Tage.
    Xen.An.1,7,12

    185
    τοσούτῳ μὲν δεινότερον προδοσία πολέμου, ὅσῳ χαλεπώτερον φυλάξασθαι τὸ ἀφανὲς τοῦ φανεροῦ.
    So viel gefährlicher ist Verrat als Krieg, wie viel schwieriger es ist, sich vor Unsichtbarem zu hüten als vor Sichtbarem.
    Xen.Hell.2,3,29


  12. Dativus comitativus (oder sociativus) und gibt auf die Frage "mit wem?" die Begleitung an Verweis auf die Grammatik
    1. mit der Präposition σύν Verweis auf die Grammatik
      232
      ἀδικοῦντα μέντοι πειρασόμεθα σὺν τοῖς θεοῖς ἀμύνασθαι· ἐὰν μέντοι τις ἡμᾶς καὶ εὖ ποιῶν ὑπάρχῃ, καὶ τούτου εἴς γε δύναμιν οὐχ ἡττησόμεθα εὖ ποιοῦντες.
      Wenn uns einer Unrecht zufügen will, werden wir freilich versuchen, uns mit Hilfe der Götter zu wehren. Wenn uns freilich einer zuerst Gutes tut, werden wir auch diesem nicht nachstehen, ihm nach Möglichkeit Gutes zu tun.
      Xen.An.2,3,23

      142
      ἔπειτα δὲ ἀναμνήσω γὰρ ὑμᾶς καὶ τοὺς τῶν προγόνων τῶν ἡμετέρων κινδύνους, ἵνα εἰδῆτε ὡς ἀγαθοῖς τε ὑμῖν προσήκει εἶναι σῴζονταί τε σὺν τοῖς θεοῖς καὶ ἐκ πάνυ δεινῶν οἱ ἀγαθοί.
      Dann will ich euch auch an die Gefahren unserer Vorfahren erinnern, damit ihr wisst, dass ihr tapfer sein müsst und dass sich die Tapferen mit Hilfe der Götter auch aus schlimmsten Gefahren erretten.
      Xen.An.3,2,11

      57
      Νίκαρχος ᾤχετο ἀπιὼν νυκτὸς σὺν ἀνθρώποις ὡς εἴκοσι.
      Nikarchos ging in der Nacht mit ungefähr zwanzig Leuten weg.
      Xen.An.3,3,5

      52
      ἐκ τούτου Ξενοφῶντι ἐδόκει διωκτέον εἶναι· καὶ ἐδίωκον τῶν ὁπλιτῶν καὶ τῶν πελταστῶν οἳ ἔτυχον σὺν αὐτῷ ὀπισθοφυλακοῦντες.
      Infolgedessen beschloss Xenophon, sie zu verfolgen; und die Schwer- und Leichbewaffneten, die mit ihm gerade die Nachhut bildeten, verfolgten sie.
      Xen.An.3,3,8



      294
      ταῦτα οὖν, ὦ Σώκρατες, ὅρα μὴ ἅμα τῷ κακῷ καὶ αἰσχρὰ ᾖ σοί τε καὶ ἡμῖν.
      Darauf also, Sokrates, gib wohl Acht, dass nicht sowohl dir als uns zum Unheil auch noch Schande erwachse.
      Plat.Krit.46a

      98
      ἅμα δὲ τῇ ἡμέρᾳ συνελθόντες οἱ στρατηγοὶ ἐθαύμαζον, ὅτι Κῦρος οὔτε ἄλλον πέμπει σημανοῦντα, ὅ τι χρὴ ποιεῖν, οὔτε αὐτὸς φαίνοιτο. ἔδοξεν οὖν αὐτοῖς συσκευασαμένοις, ἃ εἶχον, καὶ ἐξοπλισαμένοις προϊέναι εἰς τὸ πρόσθεν, ἕως Κύρῳ συμμείξειαν. ἤδη δὲ ἐν ὁρμῇ ὄντων ἅμα ἡλίῳ ἀνέχοντι ἦλθε Προκλῆς ὁ Τευθρανίας ἄρχων, γεγονὼς ἀπὸ Δαμαράτου τοῦ Λάκωνος, καὶ Γλοῦς ὁ Ταμώ. οὗτοι ἔλεγον, ὅτι Κῦρος μὲν τέθνηκεν.
      Mit Tagesanbruch kamen die Feldherrn zusammen und wunderten sich, dass Kyros weder einen anderen schicke, damit er anzeige, was zu tun sei, noch selbst erscheine. Sie beschlossen also zusammenzupacken, was sie noch besaßen, sich zu bewaffnen und vorzurücken, bis mit Kyros zusammenträfen. Als sie schon beim Aufbruch waren, kamen zugleich mit Sonnenaufgang Prokles, der Herr über Teuthranien, der von dem Spartaner Damaratos abstammte, und Glus, der Sohn des Tamos. Dieses sagten, dass Kyros tot sei.
      Xen.An.2,1,2


    2. bei Verben und Adjektiven Verweis auf die Grammatik des Mischens Verweis auf die Grammatik, der Einigung und Gemeinschaft Verweis auf die Grammatik, des Streitens Verweis auf die Grammatik
      319
      Οὐρανὸς γήμας δὲ Γῆν ἐτέκνωσε πρώτους τοὺς ἑκατόγχειρας προσαγορευθέντας, Βριάρεων Γύην Κόττον, οἳ μεγέθει τε ἀνυπέρβλητοι καὶ δυνάμει καθειστήκεσαν, χεῖρας μὲν ἀνὰ ἑκατὸν κεφαλὰς δὲ ἀνὰ πεντήκοντα ἔχοντες.
      Uranos heiratete Ge (Gaia) und zeugte zunächst die sogenannten Hekatoncheiren Briareos, Gyes und Kottos, die mit jeweils 100 Händen und 50 Köpfen an Größe und Kraft unübertrefflich waren.
      Apollod.1,1,1

      237
      τὰς δὲ παρθένους οἱ Θρήικες οὐ φυλάσσουσι, ἀλλ᾽ ἐῶσι τοῖσι αὐταὶ βούλονται ἀνδράσι μίσγεσθαι· τὰς δὲ γυναῖκας ἰσχυρῶς φυλάσσουσι καὶ ὠνέονται τὰς γυναῖκας παρὰ τῶν γονέων χρημάτων μεγάλων.
      Die Thraker bewachen ihre jungen Frauen nicht, sondern lassen sie mit den Männern verkehren, mit denen sie wollen; ihreFrauen aber bewachen sie streng und kaufen ihre Frauen von ihren Eltern für viel Geld.
      Herod.5,6

      171
      ὁμοῦ δὲ μιγέντος σιδηροῦ ἀργυρῷ καὶ χαλκοῦ χρυσῷ ἀνομοιότης ἐγγενήσεται καὶ ἀνωμαλία ἀνάρμοστος.
      Wenn Eisen mit Silber zusammengemischt wird und Erz mit Gold, wird Unähnlichkeit und unstimmige Ungleichheit entstehen.
      Plat.Pol.547a

      226
      νῦν μέντοι, ὥσπερ ὡρμήσαμεν, ἴωμεν καὶ ἀκούσωμεν τοῦ ἀνδρός, ἔπειτα ἀκούσαντες καὶ ἄλλοις ἀνακοινωσώμεθα.
      Jetzt freilich, wollen wir, wie wir das angefangen haben, hingehen und den Mann hören; später, wenn wir ihn gehört haben, wollen wir auch mit anderen austauschen.
      Plat.Prot.314b

      188
      εἴ τινα ἀλλήλοις μάχην συνάψετε, νομίζετε ἐν τῇδε τῇ ἡμέρᾳ ἐμέ τε κατακεκόψεσθαι καὶ ὑμᾶς οὐ πολὺ ἐμοῦ ὕστερον.
      Wenn ihr untereinander eine Schlacht beginnt, so glaubt, dass ich noch am selben Tag niedergehauen werde und ihr nicht viel später als ich.
      Xen.An.1,5,16

      208
      ἐφείποντο δὲ τῶν πολεμίων συνειλεγμένοι τινὲς καὶ τὰ μὴ δυνάμενα τῶν ὑποζυγίων ἥρπαζον καὶ ἀλλήλοις ἐμάχοντο περὶ αὐτῶν.
      Einige Feinde folgten geschlossen, raubten die erschöpften Lasttiere und kämpften um sie.
      Xen.An.4,5,12

      189
      μετὰ δὲ τὰ πιστὰ εὐθὺς οἱ Μάκρωνες τὰ δένδρα συνεξέκοπτον τήν τε ὁδὸν ὡδοποίουν ὡς διαβιβάσοντες καὶ ἀγορὰν, οἵαν ἐδύναντο, παρεῖχον, καὶ παρήγαγον ἐν τρισὶν ἡμέραις, ἕως ἐπὶ τὰ Κόλχων ὅρια κατέστησαν τοὺς Ἕλληνας.
      Sofort nach dem Abschluss des Vertrages mischten sich die Makronen mitten unter die Griechen und fällten mit ihnen so die (nötigen) Bäume und legten den Weg an, um sie hinüberzubringen; sie richteten, so gut sie konnten, einen Markt ein und führten die Griechen während drei Tagen, bis sie sie zu der Grenze der Kolcher gebracht hatten.
      Xen.An.4,8,8

      170
      οἱ δὲ Ἀθηναῖοι κοινωνεῖν γε τοῖς Θηβαίοις ὧν ἔπραττον οὐκέτι ἤθελον.
      Die Athener wollten nicht mehr mit den Thebanern gemeinsame Sache machen (an dem mit den Thebanern teilhaben, was sie taten).
      Xen.Hell.6,3,1

      176
      ἆρά γε, ἐνδεέστεροί τι ἡμῶν διὰ τοῦτο φαίνονται εἶναι οἱ ἑταῖροι ὅτι οὐ πεπαίδευνται τὸν αὐτὸν τρόπον ἡμῖν, ἢ οὐδὲν ἄρα διοίσειν ἡμῶν οὔτ᾽ ἐν ταῖς συνουσίαις οὔτε ὅταν ἀγωνίζεσθαι πρὸς τοὺς πολεμίους δέῃ;
      Scheinen unsere Kameraden deswegen irgendwie uns nachzustehen, weil sie nicht auf dieselbe Art erzogen sind wie wir, oder sich in nichts von uns zu unterscheiden, weder im privaten Umgang noch wenn es nötig ist, gegen die Feinde zu kämpfen?
      Xen.Kyr.2,2,1

      216
      λέγεται γὰρ Ἀλκιβιάδην, πρὶν εἴκοσιν ἐτῶν εἶναι, Περικλεῖ ἐπιτρόπῳ μὲν ὄντι αὐτοῦ, προστάτῃ δὲ τῆς πόλεως, (τοιάδε) διαλεχθῆναι περὶ νόμων.
      Alkibiades soll sich nämlich, noch bevor er zwanzig Jahre alt war, mit Perikles, seinem Vormund und dem führenden Mann der Stadt, (folgendermaßen) über die Gesetze unterhalten haben.
      Xen.Mem.1,2,40


    3. bei Komposita mit der Präposition σύν
      329
      Διὸς δὲ Λήδᾳ συνελθόντος ὁμοιωθέντος κύκνῳ καὶ κατὰ τὴν αὐτὴν νύκτα Τυνδάρεω Διὸς μὲν ἐγεννήθη Πολυδεύκης καὶ Ἑλένη, Τυνδάρεω δὲ Κάστωρ καὶ Κλυταιμνήστρα.
      Nachdem Zeus in Gestalt eines Schwanes mit Leda verkehrt war und noch in derselben Nacht Tyndareos, wurden von Zeus Polydeukes und Helena geboren, von Tyndares Kastor und Klytaimnestra.
      Apollod.3,10,7,1

      220
      Αἰγύπτιων οἱ νεώτεροι τοῖσι πρεσβυτέροισι συντυγχάνοντες εἴκουσι τῆς ὁδοῦ καὶ ἐκτρέπονται καὶ ἐπιοῦσι ἐξ ἕδρης ὑπανιστέαται.
      Wenn die jüngeren Ägypter den älteren begegnen, gehen sie ihnen aus dem Weg und machen Platz, und wenn sie herankommen, erheben sie sich von ihrem Sitz.
      Herod.2,80

      252
      δύναμαι συνεῖναι δυναμένοις ἀνθρώποις ἀναλίσκειν.
      Ich bin in der Lage, mit Leuten Umgang zu haben, die in der Lage sind, großen Aufwand zu treiben.
      Lys.24,5

      36
      Ἱπποκράτης παρ᾽ ἐμὲ ἀφικόμενος οὐ πείσεται, ἅπερ ἂν ἔπαθεν ἄλλῳ τῳ συγγενόμενος τῶν σοφιστῶν.
      Wenn Hippokrates zu mir kommt, wird es ihm nicht ergehen, wie es ihm bei einem anderen Sophisten ergangen wäre.
      Plat.Prot.318d

      223
      οἱ δ᾽ Ἀθηναῖοι νομίζοντες αὐτὸν ἀναλοῦν τὸν τῆς ὥρας εἰς τὸν περίπλουν χρόνον, συγγνώμην οὐκ ἔσχον αὐτῷ, ἀλλὰ παύσαντες αὐτὸν τῆς στρατηγίας Ἰφικράτην ἀνθαιροῦνται.
      Die Athener glaubten, dass Timotheos die Jahreszeit, die für die Umfahrt günstig war, vergeude, und hatten keine Nachsicht mit ihm, sondern setzten ihn als Feldherrn ab und wählten ersatzweise Iphikrates.
      Xen.Hell.6,2,13


    4. bei militärischer Begleitung Verweis auf die Grammatik
      172
      ἐπορεύοντο κατὰ γῆν πρὸς τὴν Ποτείδαιαν, τρισχιλίοις μὲν ὁπλίταις ἑαυτῶν, χωρὶς δὲ τῶν ξυμμάχων πολλοῖς, ἱππεῦσι δὲ ἑξακοσίοις Μακεδόνων τοῖς μετὰ Φιλίππου καὶ Παυσανίου.
      Sie zogen mit dreitausend eigenen und außerdem mit vielen Schwerbewaffneten der Bundesgenossen und sechshundert Reitern der Makedonen unter Philippos und Pausanias zu Land gegen Poteidaia.
      Thuk.1,61,4

      173
      ἐλθόντων μὲν Περσῶν καὶ τῶν σὺν αὐτοῖς παμπληθεῖ στόλῳ ὡς ἀφανιούντων τὰς Ἀθήνας, ὑποστῆναι αὐτοὶ Ἀθηναῖοι τολμήσαντες ἐνίκησαν αὐτούς.
      Als die Perser und ihre Hilfsvölker mit der gesamten Menge ihres Heeres kamen, um Athen auszulöschen, wagten es die Athener allein, ihnen standzuhalten und besiegten sie.
      Xen.An.3,2,11


    5. bei Ausdrücken mit αὐτός Verweis auf die Grammatik
      175
      Περσέων οἱ στρατηγοὶ τὰς πόλιας ἐνεπίμπρασαν αὐτοῖσι τοῖσι ἱροῖσι.
      Die Feldherrn der Perser ließen die Städte mitsamt den Tempeln in Brand stecken.
      Herod.6,32

      174
      ἀπώλοντο δὲ τῶν μὲν Ἀθηναίων νῆες πέντε καὶ εἴκοσιν αὐτοῖς ἀνδράσιν ἐκτὸς ὀλίγων τῶν πρὸς τὴν γῆν προσενεχθέντων
      Von den Athenern gingen 25 Schiffe verloren mitsamt der Mannschaft, außer wenigen, die ans Land getrieben worden waren.
      Xen.Hell.1,6,34


  13. Dativus locativus und gibt auf die Frage "wo?" den Aufenthaltsort an (nur in bestimmten Fällen ohne Präposition) Verweis auf die Grammatik
  14. Dativus temporis und gibt auf die Frage "wann?" Zeitpunkt und Zeitspanne an Verweis auf die Grammatik
    1. mit Präposition bei Zeitspannen Verweis auf die Grammatik , b. ohne Präposition bei festem Zeitpunkt und bei Festen) Verweis auf die Grammatik , c. alte Lokativformen Verweis auf die Grammatik
      258
      καὶ πολλάκις μὲν δή σε καὶ πρότερον ἐν παντὶ τῷ βίῳ ηὐδαιμόνισα τοῦ τρόπου, πολὺ δὲ μάλιστα ἐν τῇ νῦν παρεστώσῃ συμφορᾷ.
      Auch früher habe ich wohl öfter während deines ganzen Lebens dich glücklich gepriesen um deiner Gemütsart willen, ganz besonders aber während des Unglücks, das dich jetzt betroffen hat.
      Plat.Krit.43b

      266
      τῇ γάρ που ὑστεραίᾳ δεῖ με ἀποθνῄσκειν ἢ ᾗ ἂν ἔλθῃ τὸ πλοῖον.
      Ich soll ja doch den folgenden Tag, nachdem das Schiff angelangt ist, sterben?
      Plat.Krit.44a

      74
      λέγεται δὲ πεντηκοστῷ ἔτει ῥυῆναι τοῦτο μετὰ τὸ πρότερον ῥεῦμα, τὸ δὲ ξύμπαν τρὶς γεγενῆσθαι τὸ ῥεῦμα, ἀφ᾽ οὗ Σικελία ὑπὸ Ἑλλήνων οἰκεῖται.
      Dieser Ausbruch des Ätna soll im fünfzigsten Jahr nach dem früheren erfolgt sein, insgesamt aber habe es drei Ausbrüche gegeben, seit Sizilien von Griechen bewohnt wird.
      Thuk.3,116,2

      241
      ἐπεὶ δ᾽ ἐπὶ τῇ τάφρῳ οὐκ ἐκώλυε βασιλεὺς τὸ Κύρου στράτευμα διαβαίνειν, ἔδοξε καὶ Κύρῳ καὶ τοῖς ἄλλοις ἀπεγνωκέναι τοῦ μάχεσθαι· ὥστε τῇ ὑστεραίᾳ Κῦρος ἐπορεύετο ἠμελημένως μᾶλλον.
      Da der Großkönig am Graben das Heer des Kyros nicht am Durchzug hinderte, schien es Kyros und den anderen, er habe die Absicht zu kämpfen aufgegeben; so marschierte Kyros am folgenden Tag unachtsamer.
      Xen.An.1,7,19

      238
      καὶ ταύτῃ τῇ ἡμέρᾳ ἀφικνεῖται Βίων καὶ Ναυσικλείδης χρήματα δώσοντες τῷ στρατεύματι, καὶ ξενοῦνται τῷ Ξενοφῶντι καὶ ἵππον ὃν ἐν Λαμψάκῳ ἀπέδοτο πεντήκοντα δαρεικῶν, ὑποπτεύοντες αὐτὸν δι᾽ ἔνδειαν πεπρακέναι, ὅτι ἤκουον αὐτὸν ἥδεσθαι τῷ ἵππῳ, λυσάμενοι ἀπέδοσαν καὶ τὴν τιμὴν οὐκ ἤθελον ἀπολαβεῖν.
      An diesem Tag kamen Bion und Nausikleides, um für das Heer Geld zu geben. Sie wurden von Xenophon gastlich empfangen und gaben ihm das Pferd zurück, das er in Lampsakos für fünfzig Dareiken verkauft, sie aber eingelöst hatten, weil sie gehört hatten, dass er seine Freude an dem Pferd habe, und vermuteten, dass er es nur aus Mangel verkauft habe, ohne dass sie den Kaufpreis zurückhaben wollten.
      Xen.An.7,8,6

      204
      ἐπεὶ δὲ Ἀλκιβιάδης τὴν πόλιν ἑώρα ἑαυτῷ εὔνουν οὖσαν καὶ στρατηγὸν αὑτὸν ᾑρημένον καὶ ἰδίᾳ μεταπεμπομένους τοὺς ἐπιτηδείους, κατέπλευσεν εἰς τὸν Πειραιᾶ ἡμέρᾳ, ᾗ Πλυντήρια ἦγεν ἡ πόλις, τοῦ ἕδους κατακεκαλυμμένου τῆς Ἀθηνᾶς, ὅ τινες οἰωνίζοντο ἀνεπιτήδειον εἶναι καὶ αὐτῷ καὶ τῇ πόλει. Ἀθηναίων γὰρ οὐδεὶς ἐν ταύτῃ τῇ ἡμέρᾳ οὐδενὸς σπουδαίου ἔργου τολμήσαι ἂν ἅψασθαι.
      Als Alkibiades sah, dass ihm die Stadt wohlgesinnt war, er zum Feldherrn gewählt worden war und die maßgebenden Leute ihn von sich aus zurückriefen, lief er an dem Tag in den Peiraieus ein, an dem die Stadt das Reinigungsfest feierte und die Statue der Athena verhüllt war; dies hielten einige für ein schlechtes Zeichen sowohl für ihn als auch die Stadt, denn kein Athener würde es wohl wagen, an diesem Tag irgend ein ernsthaftes Geschäft anzupacken.
      Xen.Hell.1,4,12

      187
      τῷ μὲν οὖν πρώτῳ χρόνῳ ὁ Κριτίας τῷ Θηραμένει ὁμογνώμων τε καὶ φίλος ἦν.
      In der ersten Zeit war Kritias nun mit Theramenes einer Meinung und befreundet.
      Xen.Hell.2,3,15

      50
      ἐπιγίγνεται τῆς νυκτὸς χιὼν παμπλήθης καὶ τῇ ὑστεραίᾳ. οἱ δὲ νιφόμενοι ἀπῆλθον εἰς τὸ ἄστυ, μάλα συχνοὺς τῶν σκευοφόρων ὑπὸ τῶν ἐκ Φυλῆς ἀποβαλόντες.
      In der Nacht fiel eine ganze Masse Schnee und auch am folgenden Tag. Diese zogen aber, weil sie eingeschneit waren, in die Stadt ab, nachdem sie sehr viele Leute aus ihrem Tross durch die Leute in Phyle verloren hatten.
      Xen.Hell.2,4,3


 

Sententiae excerptae:
1860
Accusatores antiquitatis vitia tantum docemus et discimus.
Als Kritiker des Altertums lernen und lehren wir nur Fehlerhaftes.
Petron.88,6

14
adde, quod ingenuas didicisse fideliter artes | emollit mores nec sinit esse feros.
Edle Künste getreu zu erlernen macht sanft den Charakter und nimmt ihm die Wildheit.
Ov.Pont.2,9,47

1276
Alit lectio ingenium et studio fatigatum reficit.
Die Lektüre nährt den Geist und lässt ihn sich erholen, wenn er von der Mühe erschöpft ist.
Sen.epist.84,1

1340
Altius praecepta descendunt, quae teneris imprimuntur aetatibus.
Lehren, die in zartem Alter verinnerlicht werden, dringen tiefer ein.
Sen.dial.12,18,8

1829
An audirem sententias, cum fame morerer?
Hätte ich mir etwa schöne Reden anhören sollen, als ich vor Hunger fast gestorben bin?
Petron.10,1

1354
Antiqua sapientia nihil aliud quam facienda ac vitanda praecepit, et tunc longe meliores erant viri.
Die alte Philosophie schrieb nur vor, was man tun und meiden muss; und damals waren die Menschen weit besser.
Sen.epist.95,13 (Ariston)

1357
Apes debemus imitari et, quaecumque ex diversa lectione congessimus, separare, deinde adhibita ingenii nostri cura et facultate in unum saporem varia illa libamenta confundere.
Wir müssen die Bienen nachahmen und jene vielfältigen Kostproben, die wir aus verschiedenen Büchern gesammelt haben, dann mit Sorgfalt und Geschick zu einem einheitlichen Geschmack vereinigen.
Sen.epist.84,5

25
artibus ingenuis, quarum tibi maxima cura est, | pectora mollescunt asperitasque fugit
durch edle Kunst, um die du dich am meisten mühst, | wird sanft das Herz, es flieht das Rauhe.
Ov.Pont.1,6,7

26
asinus ad lyram
Er passt wie der Esel zum Lautenschlagen
Gell.3,16

1149
Facile transitur ad plures.
Leicht tritt man zur Mehrheit über.
Sen.epist.7,6

1916
Generosior spiritus vanitatem non amat.
Ein edler Geist hält nichts vom eitlen Aufputz.
Petron.118,3

1871
Ira feras quidem mentes obsidet, eruditas praelabitur
Zorn haftet bei roher Sinnesart fest, bei gesitteter gleitet er ab.
Petron.99,3

1600
Nihil liquet incertissimo regimine utentibus, fama.
Denen, die sich der unsichersten Führerin, der (öffentlichen) Meinung, überlassen, ist nichts klar.
Sen.epist.95,58

1915
Non concipere aut edere partum mens potest nisi ingenti flumine litterarum inundata
Kein Talent ist zu der Empfängnis und der Geburt fähig, wenn es sich nicht mit dem gewaltigen Strom der Literatur getränkt hat
Petron.118,3

1156
Non est, quod timeas, ne operam perdideris, si tibi didicisti.
Du darfst nicht fürchten, deine Mühe verloren zu haben, wenn du etwas für dich gelernt hast.
Sen.epist.7,9

1825
Nunc pueri in scholis ludunt, iuvenes ridentur in foro.
Heutzutage spielen Kinder in der Schule und werden als junge Leute in der Öffentlichkeit ausgelacht.
Petron.4,4

1565
Quemadmodum omnium rerum, sic litterarum quoque intemperantia laboramus: Non vitae sed scholae discimus.
Mangel an Maß ist unser Fehler, in allem, auch in der Literatur; man lernt nur für die Schule, nicht für das Leben.
Sen.epist.106,12.

1211
Remove existimationem hominum: dubia semper est et in partem utramque dividitur!
Berufe Dich nicht auf das Urteil der Menschen: es ist immer unzuverlässig und neigt sich bald nach dieser, bald nach jener Seite! Sen.epist.26,6

1367
Vulgus animosa miratur et audaces in honore eunt, placidi pro inertibus habentur.
Die Volksmasse bewundert Heldentaten, und die Hitzköpfe kommen zu Ehren. Die Friedfertigen gelten als Schlappschwänze.
Sen.dial.5,41,2


Literatur:
6 Fund(e)
3614
Ahrens, H.L.
De Graecae Linguae Dialectis, I,II,
Göttingen 1839/1843
booklooker

775
Anlauf, G.
Standard late Greek oder Attizismus? ..Optativgebrauch im nachklassischen Griechisch
Diss. Köln 1960
booklooker

978
Kühner, R. / Gerth, B.
Ausführliche Grammatik der griechischen Sprache (3. Aufl. bearbeitet von F. Blass und B. Gerth)
Hannover 1834-1835; 3/1890-1904
booklooker

4170
Nepos / Glücklich
Hannibal : Text mit Erläuterungen ; Arbeitsaufträge, Begleittexte, Stilistik und Übungen zu Grammatik und Texterschliessung. Von Hans-Joachim Glücklich und Stefan Reitzer
Göttingen : Vandenhoeck & Ruprecht, 4/1996
booklooker

3615
Thumb-Kieckers
Griechische Dialekte, I,II.
Heidelberg 1932/1959
booklooker

2630
Traut, Georg
Lexikon über die Formen der griech. Verba. Mit zwei Beilagen: Verzeichnis der Declinations- und Conjugations-Endungen; Grammatischer Schlüssel.
Meisenheim (Olms, Reprint der 1867 in Gießen erschienenen Ausgabe) 1986
booklooker

[ Homepage | Inhalt | Hellas 2000 | Stilistik | Latein | Lateinisches Wörterbuch | Lateinischer Sprachkurs | Lateinische Grammatik | Lat.Textstellen | Römische Geschichte | Griechisch | Griechisches Wörterbuch | Griechischer Sprachkurs | Griechische Grammatik | Griech.Textstellen| Griechische Geschichte | LandkartenBeta-Converter | Varia | Mythologie | Bibliographie | Ethik |Bibliographie | Links | Literaturabfrage | Forum zur Homepage ]
Site-Suche:
Benutzerdefinierte Suche
bottom © 2000 - 2019bottom © 2000 - 2019 - /GrGr/s071_86.php - Letzte Aktualisierung: 25.06.2019 - 09:56