Nostri consocii (Google, Affilinet) crustulis memorialibus utuntur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 

Q.Horatii Flacci

carmina

liber tertius

Hor.c.3,1: Das Glück des rechten Maßes

 
vorherige Seite folgende Seite
 

     
1
2
Odi profanum volgus et arceo.
favete linguis: carmina non prius
audita Musarum sacerdos
virginibus puerisque canto.
Unreinen Pöbel hass ich und halt ihn fern!
Seid fromm und schweigt! - Ein nimmer vernommenes Lied
Sing ich, ihr Knaben, euch und Jungfraun,
Ich, den die Muse geweiht, ein Priester.
     
5
regum timendorum in proprios greges, 
reges in ipsos imperium est Iovis,
clari Giganteo triumpho,
cuncta supercilio moventis.
Die Furcht des Königs bändiget Herden Volks;
Ihn selbst, den König, bändigt Jovis Macht,
Der über den Giganten aufging,
Der mit der Braue das Weltall regelt.
     
9
est ut viro vir latius ordinet 
arbusta sulcis, hic generosior
descendat in campum petitor,
moribus hic meliorque fama
Es ist, dass Mann dem Manne verglichen wird
Um Wingerts Breiten, edleren Blutes Der
Vom Volk im Marsfeld Ämter fordert,
Jenen sein Wandel und Ruf, den andern
     
13
contendat, illi turba clientium 
sit maior: aequa lege Necessitas
sortitur insignis et imos,
omne capax movet urna nomen.
Der Schutzverwandtschaft wimmelnder Schwarm empfiehlt.
Doch schüttelt Not mit gleicher Gerechtigkeit
Die hellen wie die dunklen Lose;
Jeglichen Name verwahrt die Urne.
     
17
destrictus ensis cui super inpia 
cervice pendet, non Siculae dapes
dulcem elaborabunt saporem,
non avium citharaeque cantus
Gezücktes Schwert, wem's über der Scheitel hangt,
Der gottverfluchten, wendet das Königsmahl
Den Wohlgeschmack im Mund zu Gallen,
Rufen nicht Vogelgesang noch Laute
     
21
somnum reducent: somnus agrestium 
lenis virorum non humilis domos
fastidit umbrosamque ripam,
non Zephyris agitata tempe.
Den Schlaf herbei. Schlaf bäurischer Männer ist
Gar süß, verachtet niedere Wohnstatt nicht
Und nicht des Waldbachs Ranft und Täler,
Da der belebende Westwind säuselt.
     
25
desiderantem quod satis est neque 
tumultuosum sollicitat mare
nec saevus Arcturi cadentis
impetus aut orientis Haedi,
Wer das begehrt, des jeder bedürftig ist, 
Den schreckt des Meers gefährlicher Aufruhr nicht,
Schreckt nicht des Rinderhirten Abschied
Oder des grimmigen Fuhrmanns Aufgang;
     
29
non verberatae grandine vineae 
fundusque mendax, arbore nunc aquas
culpante, nunc torrentia agros
sidera, nunc hiemes iniquas.
Nicht Hagelschlag in Rebengeländ und Korn,
Auch nicht Verdruss, wenn Anger und Ölbaum bald
Dem Regen schuld gibt, bald des Hundssterns
Dörrenden Gluten und bald dem Winter.
     
33
contracta pisces aequora sentiunt 
iactis in altum molibus: huc frequens
caementa demittit redemptor
cum famulis dominusque terrae
Dem Volk der Fische dünket sein Reich verengt
Durch eure Bauten. Siehe, der Meister stürzt
Sein Mauerwerk mit den Gesellen
Weit in die Fluten; ihm folgt der Fronherr,
     
37
fastidiosus; sed Timor et Minae 
scandunt eodem quo dominus, neque
decedit aerata triremi et
post equitem sedet atra Cura.
Weil ihn die Feste widert. - Doch Furcht und Dräun
Gehn mit dem Fronherrn einerlei Weg. Es steigt
Ins erzumschlagne Schiff und sitzet
Hinter dem Reiter mit auf die Sorge.
     
41
quodsi dolentem nec Phrygius lapis 
nec purpurarum sidere clarior
delenit usus nec Falerna
vitis Achaemeniumque costum,
Und sänftet ihm kein phrygischer Marmorstein
Noch seltnen Purpurs Sternengeweb die Sucht,
Noch des Falerners reife Lese
Oder die Narde des Morgenlandes,
     
45

cur invidendis postibus et novo 
sublime ritu moliar atrium?
cur valle permutem Sabina
divitias operosiores?
Was soll denn ich nach neuem Gebrauch mir Saal 
und Säule türmen, dass es den Neider kränk?
Was soll ich mühevollen Reichtum
Mit dem sabinischen Tal vertauschen?
     

Versmaß:  Alcaicum

Übersetzung: R.A.Schröder (125) 

  Weitere Üb.: Ch.W.Binder (57) | Färber (109) | V.Pöschl (144) | R.A.Schröder (64) | K.Vretska (Plankl, 17) | J.H.Voss, 47
Aufgabenvorschläge:
 
Sententiae excerptae:
w31
Literatur:
[ Homepage | Inhalt | Hellas 2000 | Stilistik | Latein | Latein. Lektüre | Lateinisches Wörterbuch | Lateinischer Sprachkurs | Lateinische Grammatik | Lat.Textstellen | Römische Geschichte | Griechisch | Griech. Lektüre | Griechisches Wörterbuch | Griechischer Sprachkurs | Griechische Grammatik | Griech.Textstellen | Griechische Geschichte | LandkartenBeta-Converter | Varia | Mythologie | Bibliographie | Ethik | Links | Literaturabfrage | Forum zur Homepage ]
Site-Suche:
Benutzerdefinierte Suche
bottom - /Lat/hor/horc301.php - Letzte Aktualisierung: 04.11.2015 - 14:29