Nos personalia non concoquimus. Nostri consocii (Google, Affilinet) suas vias sequuntur: Google, ut intentionaliter te proprium compellet, modo ac ratione conquirit, quae sint tibi cordi. Uterque consocius crustulis memorialibus utitur. Concedis, si legere pergis.

Systematische Grammatik der griechischen Sprache

Formenlehre - Pronomina

Interrogativpronomen

zurueck nach unten weiter
  1. Das Interrogativpronomen
    1. direkt und indirekt: τίς, τί
    2. nur indirekt: ὅστις, ἥτις, ὅτι
  2. Besondere Interrogativpronomina
  3. Interrogative Pronominaladverbien

 

Allgemeines

  1. Zu unterscheiden sind:
    1. das direkt und indirekt gebrauchte Interrogativpronomen "τίς, τί"
      • substantivisch: "wer, was? - quis, quid?"
      • adjektivisch: "welcher, welche, welches? - qui, quae, quod?" 
    2. das nur indirekt gebrauchte Interrogativpronomen "wer, was? - quis, quid?" (auch verallgemeinerndes Relativpronomen)
      • substantivisch: "wer, was? - quis, quid?"
      • adjektivisch: "welcher, welche, welches? - qui, quae, quod?" 
  2. Zur Verstärkung von Wortfragen kann zum Fragwort die enklitische Partikel ποτε in der Bedeutung "denn, denn eigentlich" treten
    • τίς ποτε; - wer denn (eigentlich)?
    • τί ποτε; - was (warum) denn (eigentlich)?

man2b.gif (710 Byte)

Interrogativpronomen

a) direkt und indirekt:

Das direkt und indirekt gebrauchte Interrogativpronomen "τίς, τί" hat in allen Formen Akut, auch wenn ein Wort folgt.

  Singular
  m. f. n.
Nom. τίς; τί;
Gen. τίνος (τοῦ );
Dat. τίνι (τῷ );
Akk. τίνα; τί;
  Plural
  m. f. n.
Nom. τίνες; τίνα;
Gen. τίνων;
Dat. τίσι(ν);
Akk. τίνας; τίνα;
  Dual
  m. f. n.
Nom. τίνε;
Gen. τίνοιν;
Dat. τίνοιν;
Akk. τίνε;
 
b) indirekt

Das indirekte Fragepronomen ὅστις, ἥτις, ὅτι ist in allen Formen gleich dem verallgemeinernden Relativpronomen

  Singular
  m. f. n.
Nom. ὅστις  ἥτις ὅτι
Gen. οὗτινος ἧστινος οὗτινος
Dat. ᾧτινι ᾗτινι ᾧτινι
Akk. ὅντινα ἥντινα ὅτι
  Plural
  m. f. n.
Nom. οἵτινες αἵτινες ἅτινα
Gen. ὧντινων ὧντινων ὧντινων
Dat. οἷστισι(ν) αἷστισι(ν) οἷστισι(ν)
Akk. οὕστινας ἅστινας ἅτινα
  (Nebenformen)
Nom.      
Gen. ὅτου   ὅτου
Dat. ὅτῳ   ὅτῳ
Akk.      
  (Nebenformen)
      ἅττα
  ὅτων   ὅτων
  ὅτοις   ὅτοις
      ἅττα

man2b.gif (710 Byte)

  1. direkt und indirekt:
    πότερος, ποτέρα, πότερον; wer, was (von beiden, beidem)? uter, utra, utrum?
    ποῖος, ποία, ποῖον; wie beschaffen? qualis, quale?
    πόσος, πόση, πόσον; wie groß? quantus, a, um?
    πόσοι, πόσαι, πόσα; wie viele? quot?
    πηλίκος, πηλίκη, πηλίκον; wie groß, wie alt, wie wichtig?  
  2. nur indirekt:
    ὁπότερος, ὁποτέρα, ὁπότερον wer, was (von beiden, beidem) uter, utra, utrum
    ὁποῖος, ὁποία, ὁποῖον wie beschaffen qualis, e
    ὁπόσος, ὁπόση, ὁπόσον wie groß quantus, a, um
    ὁπόσοι, ὁπόσαι, ὁπόσα wie viele quot
    ὁπηλίκος, ὁπηλίκη, ὁπηλίκον wie groß, wie alt, wie wichtig  

man2b.gif (710 Byte)

Interrogative Pronominaladverbien
lokal temporal modal
ποῦ;
wo?
ὅπου
wo
ποῖ;
wohin?
ὅποι
wohin
πόθεν;
woher?
ὁπόθεν
woher
πότε; 
wann?
ὁπότε
wann
πηνίκα;
zu welcher Zeit?
ὁπηνίκα
zu welcher Zeit
πῶς;
auf welche Weise? wie?
ὅπως
auf welche Weise, wie
πῇ;
wo? wie?
ὅπῃ
wo, wie

josse-bahn2.gif (6361 Byte)

zurueck nach oben weiter
Sententiae excerptae:Literatur:
zu "Griech" und "Grammatik"
3614
Ahrens, H.L.
De Graecae Linguae Dialectis, I,II,
Göttingen 1839/1843
booklooker
zvab

775
Anlauf, G.
Standard late Greek oder Attizismus? ..Optativgebrauch im nachklassischen Griechisch
Diss. Köln 1960
booklooker
zvab

978
Kühner, R. / Gerth, B.
Ausführliche Grammatik der griechischen Sprache (3. Aufl. bearbeitet von F. Blass und B. Gerth)
Hannover 1834-1835; 3/1890-1904
booklooker
zvab

4170
Nepos / Glücklich
Hannibal : Text mit Erläuterungen ; Arbeitsaufträge, Begleittexte, Stilistik und Übungen zu Grammatik und Texterschliessung. Von Hans-Joachim Glücklich und Stefan Reitzer
Göttingen : Vandenhoeck & Ruprecht, 4/1996
booklooker
zvab

3615
Thumb-Kieckers
Griechische Dialekte, I,II.
Heidelberg 1932/1959
booklooker
zvab

2630
Traut, Georg
Lexikon über die Formen der griech. Verba. Mit zwei Beilagen: Verzeichnis der Declinations- und Conjugations-Endungen; Grammatischer Schlüssel.
Meisenheim (Olms, Reprint der 1867 in Gießen erschienenen Ausgabe) 1986
booklooker
zvab


[ Homepage | Inhalt | Hellas 2000 | Stilistik | Latein | Lateinisches Wörterbuch | Lateinischer Sprachkurs | Lateinische Grammatik | Lat.Textstellen | Römische Geschichte | Griechisch | Griechisches Wörterbuch | Griechischer Sprachkurs | Griechische Grammatik | Griech.Textstellen| Griechische Geschichte | LandkartenBeta-Converter | Varia | Mythologie | Bibliographie | Ethik |Bibliographie | Literaturabfrage]
Site-Suche:
Benutzerdefinierte Suche
bottom © 2000 - 2022bottom © 2000 - 2022 - /GrGr/GrPron07Interrog.php - Letzte Aktualisierung: 30.07.2021 - 10:23