Nos personalia non concoquimus. Nostri consocii (Google, Affilinet) suas vias sequuntur: Google, ut intentionaliter te proprium compellet, modo ac ratione conquirit, quae sint tibi cordi. Uterque consocius crustulis memorialibus utitur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 

Q.Horatii Flacci
carmina

Hor.c.1,34: An sich selbst: Aufruf zur Umkehr

 

 
vorherige Seite folgende Seite
 

 

   
1
Parcus deorum cultor et infrequens,
insanientis dum sapientiae
consultus erro, nunc retrorsum
vela dare atque iterare cursus
Ich allzuseltner Diener der Götter bin
Betört durch tolle Weisheit umher geirrt;
Gezwungen wend' ich nun die Segel,
muss die verlassene Straße wieder
     
5
cogor relictos. namque Diespiter 
igni corusco nubila dividens
plerumque, per purum tonantis
egit equos volucremque currum,
Zurückgehn. Denn der mächtige Donnerer,
Der sonst mit Blitzen finstere Wolken teilt,
Durchfuhr das heitre Lehr mit furchtbar
Rollenden Rädern und schnellen Rossen,
     
9
quo bruta tellus et vaga flumina, 
quo Styx et invisi horrida Taenari
sedes Atlanteusque finis
concutitur. valet ima summis
Wovon des Erdballs Axe, des Meeres Grund,
Und selbst der Styx, der schreckliche Tänarus
Erbebt, und Atlas' Gipfel wanket.
Gott kann in Niedres das Hohe wandeln:
     
13
mutare et insignem attenuat deus 
obscura promens: hinc apicem rapax
Fortuna cum stridore acuto
sustulit, hic posuisse gaudet.
Er stürzt, was herrlich glänzete, zieht an's Licht,
Was dunkel war. Hier reißet Fortunens Arm
Mit lautem Ungestüm die stolzen
Spitzen herunter, und setzt sie dort hin.
     

Versmaß:  Alcaicum

Übersetzung: K.W.Ramler 

  Weitere Üb.: G.E.Lessing (111) | Färber (39) |  R.A.Schröder (40) | J.H.Voss, 27

 

Aufgabenvorschläge:

  1. Der Übersetzer löst "vela dare atque iterare cursus" in zwei verschiedenen Bildern auf. Kann man diese "Bildflucht" auch Horaz vorwerfen? - Versuchen Sie, die Übersetzung in diesem Punkt durch möglichst geringfügige Änderungen zu verbessern!
    "muss die verlassenen Bahnen wieder | zurückfahrn"

 

Sententiae excerptae:
w31
1632
Valet ima summis || mutare et insignem attenuat deus | obscura promens.
Gott kann in Niederes das Hohe wandeln: Er stürzt, was herrlich glänzte, zieht ans Licht, was dunkel war.
Hor.c.1,34,12,f.


Literatur:
13 Fund(e)
3396
Fraenkel, E.
Horaz
Darmstadt (WBG) 1963
booklooker

4263
Horaz / Krüger
Des Q. Horatius Flaccus Sämtliche Werke für den Schulgebrauch erklärt: I. Teil: Oden, Epoden, v. C.W.Nauck u. O. Weißenfels II. Teil: Satiren und Epistel. (1. Satiren, 2. Epistel), von G.T.A.Krüger
Leipzig / Berlin (Teubner) 15/1904
booklooker

3384
Horaz / Obbarius, Th.
Q.Horatii Flacci Opera omnia, lat. - Horaz' Sämtliche Werke, in metrischen Übersetzungen, ausgewählt von Th. Obbarius
Paderborn (Schöningh) 3/1872
booklooker

3389
Horaz / Schröder, R.A.
Die Gedichte des Horaz, deutsch von Rudolf Alexander Schröder. Geamtausgabe Oden, Carmen saeculare, Epoden
Wien (Phaidon) 1935
booklooker

4262
Horaz / Schulze
Horaz, Auswahl für den Schulgebrauch v. Dr. K.P.Schulze I.: Text II: Anmerkungen
Berlin, Weidmann, 1904
booklooker

3390
Horaz / Voß, J.H.
Horaz. Sämtliche Werke; übersetzt von J.H. Voss
Leipzig (Reclam) o.J.
booklooker

3379
Hundhausen, V.
Die Oden des Horaz in deutscher Sprache von Vincenz Hundhausen, mit einem Titelbild von Grunenberg
Berlin (Borngräber) o.J.
booklooker

3380
Kiessling / Heinze
I: Horaz, Oden und Epoden, erklärt von A.Kiessling, neunte Aufl. besorgt v. R.Heinze, mit einem Nachwort und bibliograph. Nachträgen von E.Burck II: Satiren, erklärt von A.Kiessling, siebente Aufl. besorgt v. R.Heinze, mit einem Nachwort und bibliograph. Nachträgen von E.Burck III: Briefe.
Berlin (Weidmann) 9/1958; 7/1959; 6/1959
booklooker

3660
Nisbet, R.G.M. / Hubbard, M.A.
A Commentary on Horace, Odes Book I.
Oxford 1970
booklooker

3383
Numberger, K.
Horaz, Lyrische Gedichte, Kommentar für Lehrer der Gymnasien und für Studierende
Münster (Aschendorff) 1972
booklooker

2985
Richter, Alfred (Hg.)
Satura lanx. Eine Auswahl lateinischer Dichtung für die Mittel- und Oberstufe. Für den Schulgebrauch zusammengestellt und erläutert. (Phaedrus, Ovidius, Catullus, Tibullus, Sulpicia, Propertius, [Properz], Horatius [Horaz], Martialis, Petronius, Ausonius, Ennius, Pacuvius, Accius, Lucilius).
Frankfurt a.M...., Diesterweg, 2/1967
booklooker

3387
Röver-Oppermann
Lehrerkommentar zu Horaz
Stuttgart (Klett) o.J.
booklooker

3401
Syndikus, H.P.
Die Lyrik des Horaz, Eine Interpretation der Oden, Bd- I/II
Darmstadt (WBG) 1972/1973
booklooker

[ Homepage | Hellas 2000 | Stilistik | Latein | Latein. Lektüre | Lateinisches Wörterbuch | Lateinischer Sprachkurs | Lateinische Grammatik | Lat.Textstellen | Römische Geschichte | Griechisch | Griech. Lektüre | Griechisches Wörterbuch | Griechischer Sprachkurs | Griechische Grammatik | Griech.Textstellen | Griechische Geschichte | LandkartenBeta-Converter | Varia | Mythologie | Bibliographie | Ethik | Literaturabfrage ]
Site-Suche:
Benutzerdefinierte Suche
bottom - /Lat/hor/horc134.php - Letzte Aktualisierung: 13.06.2019 - 14:35