Nostri consocii (Google, Affilinet) crustulis memorialibus utuntur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 
top
  • Vennonius Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
  • Vergobret Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche vergobretus Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
    • Das Wort bedeutet so viel wie "Rechtswirker" und bezeichnet den höchsten Beamten der Häduer (auch bei den Santonen und Lexoviern), der auf ein Jahr gewählt wird und das Recht über Leben und Tod hat. (Caes.1,16,5).
  • Verucloetius Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
    • Neben Nemmeius ein Wortführer der Gesandtschaft, mit der die Helvetier von Caesar die Erlaubnis erwirken wollten, durch die Römische Provinz zu ziehen. (Caes.Gall.1,7,3)
  • Veseris Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
  • Vesontio Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
    • Hauptort der Sequaner, heute Besançon; hervorragende natürliche Befestigung, bei Caes.Gall.1,38,4-6 beschrieben. Später Mittelpunkt der provincia Maxima Sequanorum. Sehenswerte römische Überreste (Capitol).
  • Vestalin Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
    • Sechs Jungfrauen, die als Priesterinnen der Vesta das Herdfeuer des Staates hüteten und deswegen auch zwischen dem 7. und 14. Mai die Speltähren der neuen Ernte dörren, zerstampfen, mahlen und aus dem Mehl freimal im Jahr (an den Lupercalia, Vestalia und Idus Sept.) das Opferschrot mit Salz ( mola salsa) bereiteten (Serv.Verg.ecl.8,82) und Wasser aus der Quelle der Camenen schöpften. Die Vestalinnen standen unter der Aufsicht des Pontifex maximus, hatten bedeutende Vorrechte, unterstanden aber auch strengen Auflagen.
      • Vorrechte: Sie durften in der Stadt mit dem Wagen fahren, Zeugnis ablegen, selbständig testieren, waren von der Tutel befreit;
      • Auflagen: dreißigjähriger Dienst im Atrium Vestae, strenge Zurückgezogenheit, Keuschheit.
    • Harte Strafen wurden für Verstöße verhängt. Eine unkeusche Vestalin wurde auf dem campus sceleratus lebendig begraben.
  • Viminalis Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche Landkarte
    • Viminalis collis Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
      • Der Viminalis collis ist einer der sieben Hügeln Roms (Liv. 1, 44, 3). Er ist nach dem dort wachsenden Weidengebüsch (vimen, inis, n) benannt. Der Iupiter, der dort verehrt wird, heißt "Iupiter Viminius", und das dort gelegenen Stadttor heißt "Porta Viminalis"
  • Vindicius Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche vindicta Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
    • Name des Sklaven, der 509 v. Chr. die Verschwörung, die Tarquinius Superbus zugunsten seiner Rückkehr angezettelt hatte, zur Anzeige brachte. Zum Dank erhielt er Freiheit und Bürgerrecht. Nach ihm heißt das Verfahren der Freilassung "manumissio vindicta" (Liv.2,4).
  • Vipstanus Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
    • (1) Gaius Vipstanus Apronianus Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
      • 59 n.Chr. Consul
      • 69 Proconsul Africae (Tac.hist.1,76)
      • 96 gestorben
      • (Tac.ann.14,1)
    • (2) Vipstanus Messalla Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
      • Nach 45 n.Chr. geboren.
      • 69 kämpft er für Vitellius (Tac.hist.3,19; Tac.hist.3,11; Tac.hist.3,18)
      • angesehener Redner (Tac.hist.4,42; Tac.dial.14f.), Verfasser eines Geschichtswerkes
      • mit Tacitus befreundet.
  • Viridomarus Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche Virdomarus Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche Virdumarus Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
    • gallischer Name
    • (1) Viridomarus
      • Führer der Haeduer, Caes. Gall.7,38ff,
    • (2) Viridomarus
      • Führer der Insubrer, den der Konsul M.Claudius Marcellus 222 v. Chr. tötete, wodurch er die spolia opima gewann (Liv.epit.20; Flor.2,4,5; Eutr.3,6; Prop.4,10,41)
  • Voconius Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
  • Vocontii Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche Vocontier Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
    • Keltischer Sramm zwischen Isère, Rhône, Durance und den Cottischen Alpen, Nachbarn der Allobroger. 124 und 123 von den Römern besiegt und civitas foederata in der Gallia Narbonensis. Hauptort Vasio (civitas Vasiensium; heute Vaison). Als Caesar 58 nach Gallien eilt, zieht er durch ihr Gebiet (Caes.Gall.1,10,5).
  • Volturnus Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche Vulturnus (Οὐουλτοῦρνος) Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche Landkarte
    • Der wasserreichste Fluss in Süditalien. Er kommt aus Samnium und fließt durch den Norden von Campanien ins Meer. (Verg.Aen.7,729)
  • Volumnius Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
  • Vulcanus Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche Volcanus Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
    • (griech. Ἥφαιστος), Vulkan, der Gott der Feuerflamme, nach der Sage Sohn Iupiters und der Iuno, Gemahl der Venus, der für die Götter und Heroen durch seine Zyklopen Waffen, Donnerkeile usw. schmieden ließ (Cic.nat.3,55: Hor.c.1,4,7f.; Liv.22,10,9). -
    • Er hatte Tempel in Rom und außerhalb Roms (Liv.24,10,9; Liv.32,29,1) und in Rom über dem Komitium einen geweihten Platz (area, Vulcanal) (Liv.9,46,6; Liv.40,19,2; Vir.ill.11,2), wo seine und andere Statuen aufgestellt waren - Man pflegte ihm die Waffen zu weihen (Liv.8,10,13) und vom Feinde erbeutete Waffen ihm zu Ehren öffentlich zu verbrennen (Liv.1,37,5; Liv.30,6,9; vgl. Serv.Aen.8,562).
    • Insula Vulcani (Ἡφαίστου νῆσος), die Vulkaninsel, die südlichste liparische Insel, die der sizilischen Küste am nächsten liegt. Sie ist so benannt, weil sie am häufigsten vulkanische Erscheinungen zeigte und daher als Hauptsitz des Vulkanus galt. (Georges)
Sententiae excerptae:
Literatur:

10 Funde
1072  Ahrens, E.
Latein als zweite Fremdsprache an Oberschulen
in: AU II 3,43ff
abe  |  zvab  |  look
996  Astemer, J.
Lateinlernen in der Förderstufe: Neue Schwerpunkte
in: AU XXX 4/1987,16
abe  |  zvab  |  look
997  Astemer, J. / Kuger, H.
Lateinunterricht an der Gesamtschule
in: Gymn 92/1985
abe  |  zvab  |  look
4135  Jäger, G. u.a.
Rede und Rhetorik im Lateinunterricht : zur Lektüre von Ciceros Reden / Gerhard Jäger u.a.
Bamberg : Buchner, 1992
abe  |  zvab  |  look
4139  Jäkel, Werner
Jäkel, Werner: Ciceros Pompeiana im Aufbau der lateinischen Schullektüre
in: Gymn. 71, 1964, 329-348
abe  |  zvab  |  look
1048  Meusel, H.
Wortschatzarbeit bei der Ovidlektüre
in: Römisch: Met.Ovids im Unt., Hbg.1976
abe  |  zvab  |  look
1049  Meusel, H.
Zur Arbeit am lateinischen Wortschatz
in: AU XXII 2/1979,19
abe  |  zvab  |  look
1050  Meusel, H.
Zur gegenwärtigen Situation des Fachlehrers.. Fachdidaktik
in: AU XXII 2/1979,75
abe  |  zvab  |  look
2589  Nepos, Cornelius / Belde, Dieter
Das Leben des Themistokles von Cornelius Nepos in kolometrischer Gliederung : Handreichung für den Lateinunterricht
Hamburg, 1998
abe  |  zvab  |  look
635  Schulze, W.
Ciceros Archiasrede im Lateinunterricht
in: AU XXIX 2/1986,40
abe  |  zvab  |  look

bottom © 2000 - 2017 - /latine/LLLv6.php - Letzte Aktualisierung: 16.03.2016 - 09:58