Nostri consocii (Google, Affilinet) crustulis memorialibus utuntur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 
top
vorherige Seite folgende Seite
  • Rhegion (Ῥήγιον) Internetsuche bei GoogleInternetsuche bei LycosInternetsuche bei YahooInternetsuche bei Live SearchGBV-LiteratursucheWikipediaPerseus Landkarte
    • Chalkidische Gründung in günstiger Handelslage an einer verkehrsreichen Meeresstraße nach der Besetzung von Zankle-Messana um 746 v.Chr. gegründet (vgl. besonders Antiochos von Syrakus bei Strabo).
      Strab.6,1,6,6: Κτίσμα δ ἐστὶ τὸ Ῥήγιον Χαλκιδέων, οὓς κατὰ χρησμὸν δεκατευθέντας τῷ Ἀπόλλωνι δι ἀφορίαν ὕστερον ἐκ Δελφῶν ἀποικῆσαι δεῦρό φασι παραλαβόντας καὶ ἄλλους τῶν οἴκοθεν· ὡς δ Ἀντίοχός φησι, Ζαγκλαῖοι μετεπέμψαντο τοὺς Χαλκιδέας καὶ οἰκιστὴν Ἀντίμνηστον συνέστησαν ἐκείνων. ἦσαν δὲ τῆς ἀποικίας καὶ οἱ Μεσσηνίων φυγάδες τῶν ἐν Πελοποννήσῳ καταστασιασθέντες ὑπὸ τῶν μὴ βουλομένων δοῦναι δίκας ὑπὲρ τῆς φθορᾶς τῶν παρθένων τῆς ἐν Λίμναις γενομένης τοῖς Λακεδαιμονίοις, ἃς καὶ αὐτὰς ἐβιάσαντο πεμφθείσας ἐπὶ τὴν ἱερουργίαν, καὶ τοὺς ἐπιβοηθοῦντας ἀπέκτειναν. παραχωρήσαντες οὖν εἰς Μάκιστον οἱ φυγάδες πέμπουσιν εἰς θεοῦ, μεμφόμενοι τὸν ᾿Απόλλω καὶ τὴν Ἄρτεμιν εἰ τοιούτων τυγχάνοιεν ἀνθ’ ὧν ἐτιμώρουν αὐτοῖς, καὶ πυνθανόμενοι πῶς ἂν σωθεῖεν ἀπολωλότες. ὁ δ Ἀπόλλων ἐκέλευσε στέλλεσθαι μετὰ Χαλκιδέων εἰς τὸ Ῥήγιον καὶ τῇ ἀδελφῇ αὐτοῦ χάριν ἔχειν· οὐ γὰρ ἀπολωλέναι αὐτοὺς ἀλλὰ σεσῶσθαι μέλλοντάς γε δὴ μὴ συναφανισθήσεσθαι τῇ πατρίδι ἁλωσομένῃ μικρὸν ὕστερον ὑπὸ Σπαρτιατῶν· οἱ δ ὑπήκουσαν. διόπερ οἱ τῶν Ῥηγίνων ἡγεμόνες μέχρι Ἀναξίλα τοῦ Μεσσηνίων γένους ἀεὶ καθίσταντο. Rhegion ist eine Gründung der Chalkidier. Als diese nämlich, wie man sagt, in einem unfruchtbaren Jahr von dem Orakel angewiesen wurden, den Zehnten Teil ihrer Einwohner dem Apollon zu weihen, wanderten die letzteren später von Delphi hierher aus, nachdem sie auch andere aus der Heimat an sich gezogen hatten. Nach des Antiochos Aussage aber wurden die Chalkidier von den Zanklaiern gerufen, die ihnen zum Anführer den Antimnestos gaben. Mit diesen Kolonisten vereinigten sich auch die Messenier, die aus der Peloponnes geflohen waren, vertrieben von denjenigen, die für die bei Limnai verübte Vergewaltigung der lakedaimonischen Jungfrauen keine Genugtuung geben wollten. Die Messenier hatten ihnen nämlich, da sie zu einem Opfer ausgeschickt worden waren, Gewalt angetan und diejenigen getötet, die ihnen zu Hilfe kommen wollten. Die Flüchtlinge zogen sich nach Makistos zurück und schickten zu dem Gott, um teils dem Apollon und der Artemis Vorwürfe zu machen, dass sie solches leiden müssten, da sie ihnen Genugtuung hätten verschaffen wollen; teils anzufragen, wie sie dem Verderben entgehen möchten. Apollon befahl ihnen, mit den Chalkidiern nach Rhegium zu schiffen und seiner Schwester Dank abzustatten; denn sie seien nicht verloren, sondern gerettet, da sie alsdann nicht in ihr Vaterland zurückkehren würden, das bald darauf von den Spartiaten werde erobert werden; sie aber gehorchten. Deswegen wurden die Anführer von Rhegium bis auf Anaxilaos immer aus messenischem Geblüt gewählt. (Übersetzung: E.G. nach K.Kärcher)
    • Ein zweiter Auswanderungsschub von Messeniern erfolgte 724 nach dem 1. Messenischen Krieg

      Paus.4,23,6: μετῴκησε δὲ Ἀλκιδαμίδας ἐκ Μεσσήνης ἐς Ῥήγιον μετὰ τὴν Ἀριστοδήμου τοῦ βασιλέως τελευτὴν καὶ Ἰθώμης τὴν ἅλωσιν.

      Es siedelte aber Alkidamas nach dem Tod des Königs Aristodemos und der Einnahme des Ithome aus Messenien nach Region über. (Übersetzung: E.Gottwein)
    • Ein dritter 668 nach dem 2. Messenischen Krieg unter Gorgos und Mantiklos
    • Einführung der Gesetze des Charondas, aristokratische Verfassung, Tyrannis des Anaxilaos (494/461), im Peloponnesischen Krieg auf Seiten der Athener und 427 deren Basis. 415/413 aber neutral, in blühender Entwicklung bis zur Zerstörung durch Dionysios I. 387. Teilweise unter dem Namen Φοιβία durch Dionysios II. wieder aufgebaut. Durch fortgesetzte Wirren in der Erneuerung seiner Blüte gehemmt. Auf römischer Seite zur Zeit des Pyrrhuskrieges. 280 Vergewaltigung der Stadt durch die von Rom hineingelegte campanische Besatzung, welche 270 besiegt wird. Unverbrüchlich treu gegen Rom während des hannibalischen Krieges; wahrt auch später als römisches municipium nach dem Bundesgenossenkrieg griechischen Charakter (Cic.Arch.10). 36 Ansiedlung von Veteranen, Regium Iulium, öfter in der Kaiserzeit erwähnt, stets bedeutend. Seit Diokletian metropolis von Lucania et Bruttii, 410 Einnahme durch Alarich, 594 durch Totila. [nach Lübker].
  • Rhodope (Ῥοδόπη) Internetsuche bei GoogleInternetsuche bei LycosInternetsuche bei YahooInternetsuche bei Live SearchGBV-LiteratursucheWikipediaPerseus Landkarte
    • Grenzgebirge zwischenMakedonien und Thrakien.
  • Rhodos (Ῥόδος) Internetsuche bei GoogleInternetsuche bei LycosInternetsuche bei YahooInternetsuche bei Live SearchGBV-LiteratursucheWikipediaPerseus Landkarte
    • Östlichste Insel der Ägäis. Anfänglich von Karern und Kretern bewohnt, wurde sie um die Wende zum 1. Jahrtausend v.Chr. von Dorern kolonisiert. Die Hauptstadt "Rhodos" wurde erst 408 v.Chr. nach den Plänen des Hippodamos gegründet. Der "Kolossos von Rhodos" (Leuchtturm und eines der Sieben Weltwunder) wurde 292 v.Chr. errichtet. gegen Philipp V. von Makedonien riefen die Rhodier  (wie andere Städte) zuerst die Römer zu Hilfe, später allerdings verbündete man sich mit den Makedonen. Die Schlacht bei Pydna besiegelte 168 v.Chr. auch die Bedeutungslosigkeit von Rhodos. Berühmt ist die rhodische Ärzteschule.
Sententiae excerptae:
Literatur:

35 Funde
2686  Adrados, Francisco R.
Geschichte der griechischen Sprache, von den Anfängen bis heute
Tübingen [u.a.] , Francke 2001
abe  |  zvab  |  look
992  Arrian / Wirth, G., Hinüber, O.v.
Arrian, der Alexanderzug, Indische Geschichte, griechisch u. deutsch herausgegeben u. übersetzt, v...
München / Zürich (Artemis) 1985
abe  |  zvab  |  look
1272  Austin, M. / Vidal-Naquet, P.
Große griechische Kolonisation
in: Patzer: Streifzüge, München 1989
abe  |  zvab  |  look
3970  Barceló, Pedro
Kleine griechische Geschichte
Darmstadt, WBG 2004
abe  |  zvab  |  look
929  Beloch, J.
Griechische Geschichte, I-IV
Straßburg 1893-1904; 2/1912-1927
abe  |  zvab  |  look
931  Bengtson, H.
Griechische Geschichte
München (Handbuch III 4) 1950; 2/1960
abe  |  zvab  |  look
2262  Bernhard, O.
Griechische und römische Münzbilder in ihren Beziehungen zur Geschichte der Medizin
Zürich 1926
abe  |  zvab  |  look
932  Berve, H.
Das Alexanderreich auf prosopographischer Grundlage, I-II
München 1926
abe  |  zvab  |  look
1678  Bodor, A.,
Die griechisch-römischen Kulte in der Provinz Dacia und das Nachwirken einheimischer Traditionen
in: ANRW II.18.2 (1989) 1077-1164
abe  |  zvab  |  look
442  Bowra, C.M.
Griechenland von Homer bis 404 v.Chr.
Zürich 1957 / 1960
abe  |  zvab  |  look
444  Bowra, C.M.
Höhepunkte griechischer Literatur. Von Homer zu Theokrit
Stuttgart (Kohlhammer) 1968
abe  |  zvab  |  look
941  Brunn, H.
Geschichte der griechischen Künstler, I-II
Stuttgart 1853-1859; 2/1889
abe  |  zvab  |  look
2345  Deichgräber, Karl
Hippokrates' De humoribus in der Geschichte der griechischen Medizin
Abhandlungen der Geistes- und Sozialwissenschaftlichen Klasse / Akademie der Wissenschaften und der Literatur ; Jg. 1972, Nr. 14
abe  |  zvab  |  look
1527  Dihle, A.
Griechische Literaturgeschichte
Stuttgart (Kröner, TB 119) 7/1968
abe  |  zvab  |  look
2524  Drögemüller, Hans-Peter
Syrakus : zur Topographie und Geschichte einer griechischen Stadt ; mit einem Anhang zu Thukydides 6, 96 ff. und Livius 24. 25
1969
abe  |  zvab  |  look
2383  Fraenkel, H.
Dichtung und Philosophie des frühen Griechentums. Eine Geschichte der griechischen Epik, Lyrik, Prosa bis zur Mitte des fünften Jahrhunders
New York 1951; München (Beck) 1962
abe  |  zvab  |  look
2399  Frank, E.
Platon und die sogenannten Pythagoreer. Ein Kapitel aus der Geschichte des griechischen Geistes
Halle 1923. Ndr. 1962
abe  |  zvab  |  look
1449  Fränkel, H.
Dichtung und Philosophie des frühen Griechentums. Eine Geschichte der griechischen Epik, Lyrik und Prosa bis zur Mitte des 5. Jhs.
München (Beck) 2/1962
abe  |  zvab  |  look
959  Furtwängler, A.
Die antiken Gemmen. Geschichte der Steinschneidekunst im klassischen Altertum, I-III
Leipzig / Berlin 1900; Ndr. Amsterdam 1964
abe  |  zvab  |  look
2782  Giuliana, Luca
Bild und Mythos. Geschichte der Bilderzählung in der griechischen Kunst.
München 2003
abe  |  zvab  |  look
1489  Harig, G.
Die Medizin der griechisch-römischen Antike
in: Geschichte der Medizin, hg.v. A.Mette, ... Berlin 1968, S.41-114
abe  |  zvab  |  look
2762  Herrmann, Joachim (Hg.)
Griechische und lateinische Quellen zur Frühgeschichte Mitteleuropas bis zur Mitte des 1. Jahrtausends u. Z. I: Von Homer bis Plutrach; II: Tacitus, Germania; III: Von Tacitus bis Ausonius; IV: Von Ammianus Marcellinus bis Zosimos.
Berlin, Akademie-Verlag, (Schriften und Quellen der alten Welt, 37,1-37,4) 1992
abe  |  zvab  |  look
2327  Holzapfel, L.
Untersuchung über die Darstellung .der griechischen Geschichte . von 489 bis 413. Ephoros, Theopompompos u.a.
Habil. Lpz. 1879
abe  |  zvab  |  look
4358  Kahrstedt, Ulrich
Griechisches Staatsrecht. Bd. 1: Sparta und seine Symmachie : mit vier Exkursen über den kretischen Staat, das korinthische Kolonialreich, das Wesen des archaischen Staates, die Amphiktyonie von Delphoi.
Göttingen (V&R) 1922
abe  |  zvab  |  look
285  Lesky, A.
Epos, Epyllion und Lehrgedicht (Homer.Hesiod.Hellenismus...)
in: Vogt,E.: Gr.Lit., Heidelberg o.J.
abe  |  zvab  |  look
982  Lesky, A.
Geschichte der griechischen Literatur
Bern / München 1958; 2/1963
abe  |  zvab  |  look
4376  Lotze, Detlef
Griechische Geschichte, von den Anfängen bis zum Hellenismus
München (Beck) 8,2010
abe  |  zvab  |  look
1023  Meyer, E.
Arrians Geschichte Alexanders des Großen
in: Herm. 33/1898,648ff
abe  |  zvab  |  look
2616  Nepos, Cornelius / Goethe, Alfred
Die Quellen des Cornelius Nepos zur Griechischen Geschichte : (Miltiades-Alcibiades inclus.)
Gr.-Glogau, 1878
abe  |  zvab  |  look
2560  Nestle, W.
Anklänge an Euripides in der Apostelgeschichte
in: Griechische Studien 1948, S.226ff.
abe  |  zvab  |  look
2700  Paulsen, Thomas
Geschichte der griechischen Literatur
Stuttgart, Reclam 2004
abe  |  zvab  |  look
1468  Reinhard, K.
Parmenides und die Geschichte der griechischen Philosophie
Bonn 1916 (Frankfurt/M. 1959)
abe  |  zvab  |  look
2298  Schumacher, J.
Antike Medizin - Die naturphilosophischen Grundlagen der Medizin in der griechischen Antike
Berlin 2/1963
abe  |  zvab  |  look
2417  Wehrli, F.
Einheit und Vorgeschichte der griechisch-römischen Romanliteratur
in: MH 22, 1965, 133-154
abe  |  zvab  |  look
2765  Zosimos / Seybold und Heyler
Geschichte des Zosimus. Aus dem Griechischen zum Erstenmale übersezt und mit Anmerkungen begleitet von Seybold und Heyler
Frankfurt a. M. : Hermann, 1802-1804
abe  |  zvab  |  look

© 2000 - 2017 - /graeca/lex/r_geo01.php - Letzte Aktualisierung: 16.03.2016 - 16:32