Nostri consocii (Google, Affilinet) crustulis memorialibus utuntur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 

Altgriechische Schrift in meinen HTML-Dateien

zur älteren und ausführlicheren Version


  1. Wie schreibe ich altgriechisch?


    Sie haben mit folgendem Link zum BETACONVERTER die Möglichkeit, BETACODE in UNICODE, bzw. UNICODE in BETACODE zu konvertieren:
    1. Wählen Sie "Betacode zu Unicode" und geben Sie in die Eingabemaske entweder Betacode ein oder klicken Sie die vorgegebenen Unicodezeichen an!
    2. Verfahren Sie analog, wenn Sie einen in Unicode geschriebenen Text in Betacode rekodieren wollen.
    Wollen Sie altgriechisch schreiben? - Mit Click in diese Box geht es zum BETACONVERTER
  2. Unicode als Standard

    1. Auf meinen Seiten verwende ich ausschließlich Unicode
    2. Unicode ist als Standard für Altgriechische Schrift in HTML-Dateien weitgehend anerkannt. Da sich die Betriebssysteme darauf eingestellt haben, gibt es kaum mehr Probleme beim Lesen entsprechend kodierter griechischer Texte.
    3. Unter Windows 98  benötigen Sie:
      1. einen neueren Browser (nicht vor 1997, z.B.: MS-Internet-Explorer 5, Netscape Communicator ab Version 4.0).
      2. einen unicodefähigen Zeichensatz, der neben dem üblichen Latin-1 (oder WGL4) auch die Bereiche Greek und Greek Extended umfasst.
    4. Hilfsmittel benötigt man, zum Abfassen von Texten in Unicode. Bewährt haben sich:
      1. Antioch (Ralph Hancock's shareware utility and fonts for writing Unicode Greek in Word)
      2. die hier als DOWNLOAD verfügbaren Makros on Dr. J.-A. Roeder.
      3. Mit Ascii (also normaler Tastatur) geschriebener Betacode lässt sich mit einem entsprechenden Konverter bequem in Unicode umwandeln.
        1. Eigener Konverter (in beide Richtungen): http://www.gottwein.de/beta/dictio/converter.php
        2. Rick Brannan: http://www.supakoo.com/rick/ConvertGreek.asp
  3. Probleme mit Android-Smartphones

    1. iPhone macht keine Probleme.
    2. Android (hier Galaxy S) stellt "im Rohzustand" die altgriechischen Zeichen nicht richig dar. (Im Droid-Font fehlt der utf-8-Bereich "greek extended"). Dieser Mangel lässt sich aber in vier Schritten beheben:
      1. Installieren Sie im "Play-Store" (früher: "Android-Market") die kostenlose APP "Frontomizer".
      2. Lassen Sie in "Einstellungen > Anwendungen > Unbekannte Quellen" das Installieren von Nicht-Market-Anwendungen zu.
      3. Installieren Sie aus Fontomizer den Font "Ubuntu".
      4. Wählen Sie in "Einstellungen > Anzeige > Schriftstil > Ubuntu Regular TTF" und Sie sind am Ziel Ihrer Wünsche .
    3. An Smartphones angepasst, sind die beiden Wörterbücher www.horreum.de (latein.) und www.dexios.de (griech.) und das Sachwörterbuch www.amaltheia.de.

[ Homepage | Inhalt | Hellas 2000 | Stilistik | Latein | Lateinisches Wörterbuch | Lateinischer Sprachkurs | Lateinische Grammatik | Lat.Textstellen | Römische Geschichte | Griechisch | Griechisches Wörterbuch | Griechischer Sprachkurs | Griechische Grammatik | Griech.Textstellen| Griechische Geschichte | LandkartenBeta-Converter | Varia | Mythologie | Bibliographie | Ethik |Bibliographie | Links | Literaturabfrage | Forum zur Homepage ]
Site-Suche:
Benutzerdefinierte Suche
bottom © 2000 - 2016 - Letzte Aktualisierung: 17.08.2015 - 19:45