top

   
Wortform von: ausum
Substantiva verbalia auf -um bezeichnen bevorzugt die Wirkung [gaudium] und den Ort des Geschehens [aedificium] ausum, ausī n
Wagnis; Wagestück; Unternehmung; Beginnen; Versuch;
[2] Nom. / Akk. Sgl. von ausum, ausī n
Wagnis; Wagestück; Unternehmung; Beginnen; Versuch;
[2] arch. Gen. Pl. von ausum, ausī n
Wagnis; Wagestück; Unternehmung; Beginnen; Versuch;
[4] Akk. Sgl. von ausus, ausūs m
Wagnis; Wagestück; Beginnen; Unternehmung;
[63] Akk. Sgl. m. // Nom. / Akk. Sgl. n PP vom Semidep. audēre, audeō, ausus sum
bringe übers Herz; wage (etw. zu tun); unterstehe mich (etw. zu tun); nehme mir heraus (etw. zu tun); unterfange mich (etw. zu tun); bin so dreist (etw. zu tun); bin begierig; habe Lust (etw. zu tun); mag (etw. tun); will (etw. tun); erdreiste mich (etw. zu tun);

[ Homepage | Inhalt | Stilistik | Latein | Lat.Textstellen | Griechisch | Griech.Textstellen  | Griech.Online-WörterbuchBeta-Converter | Varia | Mythologie | Ethik | Links | Literaturabfrage | Forum zur Homepage | Spende | Passwort | Feedback ]

Site-Suche:
Benutzerdefinierte Suche
© 2000 - 2021 E.Gottwein© 2000 - 2021 - /LaWk/Fo01.php?qu=ausum - Letzte Aktualisierung: 30.04.2020 - 09:03