top

   
Beleg gesucht für: officiis
Belege des Suchbegriffs aus ausgewählten Texten (vollständig: Caes.Gall., Cic.Arch., Cic.S.Rosc., Cic.Lael.)
ubi eo ventum est, Caesar initio orationis sua senatusque in eum beneficia commemoravit, quod rex appellatus esset a senatu, quod amicus, quod munera amplissime missa; quam rem et paucis contigisse et pro magnis hominum officiis consuesse tribui docebat; Caes.Gall.1,43,4Als man dorthin gekommen war, erwähnte Cäsar zum Eingang seiner Rede die Beweise des Wohlwollens, die Ariovist von ihm und dem römischen Senat erhalten habe, dass ihm der Senat den Namen eines Königs und Freundes gegeben und so höchst auszeichnende Geschenke übersandt habe, eine Ehre, die, worauf er hinwies, nur wenigen zu Teil geworden sei und gewöhnlich bloß für wichtige Dienste erteilt werde.
tantum apud homines barbaros valuit esse aliquos repertos principes belli inferendi tantamque omnibus voluntatis commutationem attulit, ut praeter Haeduos et Remos - quos praecipuo semper honore Caesar habuit, alteros pro vetere ac perpetua erga populum Romanum fide, alteros pro recentibus Gallici belli officiis - nulla fere civitas fuerit non suspecta nobis. Caes.Gall.5,54,4So viel vermochte bei diesen wilden Leuten bloß der einzige Umstand, dass sich einige Urheber von Feindseligkeiten fanden; dies brachte bei aller einen solchen Gesinnungswandel hervor, dass fast kein gallischer Stamm unverdächtig blieb, die Häduer und Remer ausgenommen. Denn diese beiden Völker hatte Cäsar stets am meisten geachtet, die Häduer wegen ihrer alten und beständigen Treue gegen das römische Volk, die Remer aber wegen ihrer jüngst geleisteten Dienste im Krieg mit den Galliern.
igitur ubi animus ex multis miseriis atque periculis requievit et mihi relicuam aetatem a re publica procul habendam decrevi, non fuit consilium socordia atque desidia bonum otium conterere, neque vero agrum colundo aut venando, servilibus officiis, intentum aetatem agere; Sall.Cat.4,1Als nun mein Herz nach vielen Leiden und Gefahren Ruhe gewonnen und ich den Entschluss gefasst hatte, für meine ganze übrige Lebenszeit mich dem Staatsleben völlig zu entziehen, war es nicht meine Absicht, kopflos und faul die schöne Muße zu vergeuden, aber auch nicht mit Ackerbau und Jagd, Verrichtungen für Sklaven, voll Unruhe meine Zeit hinzubringen,
[Cic.fin.1,33,3] Temporibus autem quibusdam et aut officiis debitis aut rerum necessitatibus saepe eveniet, ut et voluptates repudiandae sint et molestiae non recusandae. Cic.Fin.1,33,3Stehen wir aber in der Pflicht oder in einer Zwangslage, müssen wir oft auf eine Lust verzichten und eine Beschwernis zulassen.
Altera sententia est, quae definit amicitiam paribus officiis ac voluntatibus. Cic.Lael.58.bDie zweite Ansicht bezieht die Freundschaft auf gleiche Dienstleistungen und Gesinnungen.
Nam implicati ultro et citro vel usu diuturno vel etiam officiis repente in medio cursu amicitias exorta aliqua offensione disrumpimus. Cic.Lael.85.dDenn obwohl wir teils durch täglichen Umgang, teils auch durch Gefälligkeiten beidseits einander verbunden sind, zerreißen wir dann mit einem Mal beim kleinsten Anstoß mitten im Lauf das Band der Freundschaft.
non enim possumus omnia per nos agere; alius in alia est re magis utilis. Idcirco amicitiae comparantur, ut commune commodum mutuis officiis gubernetur. Cic.S.Rosc.111.dDenn wir können ja nicht alles selbst ausrichten. Der eine ist in dieser, der andere in jener Sache besser zu gebrauchen. Eben darum schließt man Freundschaften, damit der gemeinsame Vorteil durch wechselseitige Dienstleistung gefördert werde.
temporibus autem quibusdam et aut officiis debitis aut rerum necessitatibus saepe eveniet, ut et voluptates repudiandae sint et molestiae non recusandae. Cic.fin.1,33,5Zu gewissen Zeiten hingegen, wo wir durch Pflichten gebunden oder durch die Not der Verhältnisse bedrängt sind, wird oft der Fall eintreten, dass wir auf sinnliche Genüsse verzichten und Beschwerden nicht zurückweisen dürfen.
2014.07.02 Abu Bakr al-Baghdadi, dux Sunnicitcorum Gihadistarum organizationis ISIS, qui se ipsum primum Chalifam Syriae et Iraquiae et principem omnium ubicumque terrarum muslimorum fecit, omnes muslimos, ut officiis fungentes in suum chalifatum immigrent, evocat. Imprimis iudicibus, medicis, machinariis, militiae atque administrationis peritis veniendum esse. 2014.07.02Abu Bakr al-Baghdadi, der Anführer der sunnitischen Dschihadisten der ISIS-Organisation, der sich selbst zum ersten Kalifen von Syrien und Irak und zum Oberhaupt aller Muslime überall in der Welt ernannt hat, ruft alle Muslime auf, ihrer Pflicht zu genügen und in sein Kalifat inzuwandern. Insbesondere Richter, Ärzte, Ingenieure und Leute mit Erfahrung im Kriegswesen und in der Verwaltung müssten kommen.
[Cic.off.1,40,7] Ac de bellicis quidem officiis satis dictum est. Cic.off.1,40,7Soviel von den Pflichten gegen den Feind im Krieg.
[Cic.rep.10041] His rationibus tam certis tamque inlustribus opponuntur ab iis, qui contra disputant, primum labores, qui sint re publica defendenda sustinendi, leve sane inpedimentum vigilanti et industrio, neque solum in tantis rebus, sed etiam in mediocribus vel studiis vel officiis vel vero etiam negotiis contemnendum.  Cic.rep.1,4Diesen so schlagenden und einleuchtenden Gründen werden von denjenigen, die das Gegenteil verteidigen, erstens die Beschwerden entgegengehalten, denen man sich bei der Verteidigung des Vaterlandes unterziehen muss: ein Gegengrund, der für einen rührigen und tätigen Mann nicht viel wiegt und der nicht nur bei so wichtigen Dingen, sondern auch bei weniger bedeutenden Bemühungen oder Dienstleistungen oder gar im Geschäftsleben keine Rolle spielen sollte.
Et, si verum quaerimus, in omnibus officiis persequendis animi est adhibenda contentio; ea est sola offici tamquam custodia. Cic.Tusc.2,55,1Und, die Wahrheit zu sagen, bei jeglicher Pflichterfüllung bedarf es seelischer Anspannung. Sie ist allein gleichsam die Hüterin der Pflicht.
Konnte hier keine weiteren Belege finden
Konnte hier keine weiteren Belege finden
Konnte hier keine weiteren Belege finden
03.11.2016  Aiatulla Ali Chamenei, Iraniae rerum divinarum summus curator, ex tricesimo septimo anniversario eius diei, quo studiosi radicitus agentes domum procuratoris Americani Teherani per vim expugnaverant et multos officiales obsides interceperant, ad studiosos sibi fortasse nimis pacificos orationem habens et duos candidatos praesidales in ictu habens, quantum Americanis tribueret, libere locutus acerbissimis coloribus depinxit. Ut acervatim colligam: virtutes humanas in Foederatis Americae Civitatibus amissas esse, rassismum et discriminationem vigere, administrationem Americanam mentiri, ludificare, suis officiis deesse. Absurdum esse cum Americanis disceptare aut deliberare, quomodo conflictus in Syria, Iraquia, Afgania, Iemenia solvi possent. Num talibus opprobriis iuvenibus desiderium libertatis excutere potuerit? lc201611Ayatollah Ali Chamenei, der oberste Religionshüter des Iran, hat aus Anlass der 37. Wiederkehr des Tages, an dem radikalisierte Studenten in Teheran die US-Botschaft gestürmt und viele Angestellte als Geiseln genommen hatten, vor ihm vielleicht zu friedliebenden Studenten eine Rede gehalten, und, indem er auf die beiden Präsidentschaftskandidaten abzielte, unverblümt gesagt, was er von den Amerikanern hält und sein Bild in grellen Farben gezeichnet. Um es pauschal zusammenzufassen: menschliche Werte seien in den USA verloren gegangen, Rassismus und Diskriminierung seien an der Tagesordnung; die amerikanische Regierung lüge, täusche und komme ihren Verpflichtungen nicht nach. Es mache keinen Sinn, mit den Amerikanern zu verhandeln oder zu beraten, wie man die Konflikte in Syrien, Afghanistan, im Irak und Jemen lösen könne. Ob er mit solchen Vorwürfen den jungen Leuten das Verlangen nach Freiheit austreiben konnte?
Konnte hier keine weiteren Belege finden