top

   
Wortform von: situs
Adiectiva verbalia auf -ātus, -ītus, -ūtus sind vom PPP eines (nicht immer belegten) Verbums der a-Stämme abgeleitet situs, sita, situm
liegend; gelegen (örtlich); hingestellt; hingelegt; bestattet; begraben; befindlich; angelegt (beim Wechsler); erbaut; wohnend; hausend; beruhend;
Substantiva verbalia auf -tus od. -sus (je nach Supinum) bezeichnen (wie kons. Stämme auf -io und a-St. auf -ura) die Tätigkeit od. den resultierenden Zustand (census, censio, censura) situs, sitūs m
Lage; Stellung; Vermodern (durch langes Liegen); Bau; Schimmel; Rost; Schmutz; Verrosten; Hinwelken; Hinschwinden; Verwesen; Verwitterung; Untätigkeit; Vergessenheit; Ruhe; Mangel an Wartung; Hinfälligkeit; Gegend; langes Liegen;
[4] Nom. / Gen. Sgl. // Nom. Pl. von situs, sitūs m
Lage; Stellung; Vermodern (durch langes Liegen); Bau; Schimmel; Rost; Schmutz; Verrosten; Hinwelken; Hinschwinden; Verwesen; Verwitterung; Untätigkeit; Vergessenheit; Ruhe; Mangel an Wartung; Hinfälligkeit; Gegend; langes Liegen;
[4] Akk. Pl. von situs, sitūs m
Lage; Stellung; Vermodern (durch langes Liegen); Bau; Schimmel; Rost; Schmutz; Verrosten; Hinwelken; Hinschwinden; Verwesen; Verwitterung; Untätigkeit; Vergessenheit; Ruhe; Mangel an Wartung; Hinfälligkeit; Gegend; langes Liegen;
[12] Nom. Sgl. m. von situs, sita, situm
liegend; gelegen (örtlich); hingestellt; hingelegt; bestattet; begraben; befindlich; angelegt (beim Wechsler); erbaut; wohnend; hausend; beruhend;
[63] Nom. Sgl. m. PPP vonsinere, sinō, sīvī, situm
lasse; lasse zu; dulde; gestatte; lasse geschehen; erlaube; gebe zu; lasse nieder; lege nieder; lege hin;

[ Homepage | Inhalt | Stilistik | Latein | Lat.Textstellen | Griechisch | Griech.Textstellen  | Griech.Online-WörterbuchBeta-Converter | Varia | Mythologie | Ethik | Links | Literaturabfrage | Forum zur Homepage | Spende | Passwort | Feedback ]

Site-Suche:
Benutzerdefinierte Suche
© 2000 - 2020 E.Gottwein© 2000 - 2020 - /LaWk/Fo01.php?qu=situs - Letzte Aktualisierung: 30.04.2020 - 09:03