top

   
Wortform von: rude
[8] Abl. Sgl. von rudis, rudis f
Kochlöffel; dünner Stab; Kelle (zum Umrühren); Rührlöffel; Quirl; Fechterstab; Stock;
[15] Nom./Akk. Sgl. n. von rudis, rude
unbearbeitet; ungebildet; kunstlos; roh; wild; jung; neu; unausgebildet; naturwüchsig; ungeschickt; unkundig; unbekannt (mit etw.); unerfahren;
[21] Imp. 2.Sgl. Prs. Akt. von rudere, rudō, rudīvī
brülle; schreie; iahe; knarre; röhre;

[ Homepage | Inhalt | Stilistik | Latein | Lat.Textstellen | Griechisch | Griech.Textstellen  | Griech.Online-WörterbuchBeta-Converter | Varia | Mythologie | Ethik | Links | Literaturabfrage | Forum zur Homepage | Spende | Passwort | Feedback ]

Site-Suche:
Benutzerdefinierte Suche
© 2000 - 2020 E.Gottwein© 2000 - 2020 - /LaWk/Fo01.php?qu=rude - Letzte Aktualisierung: 30.04.2020 - 09:03