top

   
Wortform von: aevum
Substantiva verbalia auf -um bezeichnen bevorzugt die Wirkung [gaudium] und den Ort des Geschehens [aedificium] aevum, aevī n
Ewigkeit; Unvergänglichkeit; Lebenszeit; Lebensdauer; Leben; Lebensalter; Greisenalter; Zeitalter; Menschenalter; unbegrenzte Zeit; Alter; Altersstufe; Jugend; ewige Dauer; Unsterblichkeit; Zeitlichkeit; Generation; Zeit; Epoche;
[2] Nom. / Akk. Sgl. von aevum, aevī n
Ewigkeit; Unvergänglichkeit; Lebenszeit; Lebensdauer; Leben; Lebensalter; Greisenalter; Zeitalter; Menschenalter; unbegrenzte Zeit; Alter; Altersstufe; Jugend; ewige Dauer; Unsterblichkeit; Zeitlichkeit; Generation; Zeit; Epoche;
[2] arch. Gen. Pl. von aevum, aevī n
Ewigkeit; Unvergänglichkeit; Lebenszeit; Lebensdauer; Leben; Lebensalter; Greisenalter; Zeitalter; Menschenalter; unbegrenzte Zeit; Alter; Altersstufe; Jugend; ewige Dauer; Unsterblichkeit; Zeitlichkeit; Generation; Zeit; Epoche;
[2] Akk. Sgl. von aevos, aevī m
altl. = aevum, aevī n - Ewigkeit;
[2] arch. Gen. Pl. von aevos, aevī m
altl. = aevum, aevī n - Ewigkeit;

[ Homepage | Inhalt | Stilistik | Latein | Lat.Textstellen | Griechisch | Griech.Textstellen  | Griech.Online-WörterbuchBeta-Converter | Varia | Mythologie | Ethik | Links | Literaturabfrage | Forum zur Homepage | Spende | Passwort | Feedback ]

Site-Suche:
Benutzerdefinierte Suche
© 2000 - 2021 E.Gottwein© 2000 - 2021 - /LaWk/Fo01.php?qu=aevum - Letzte Aktualisierung: 30.04.2020 - 09:03