Nostri consocii (Google, Affilinet) crustulis memorialibus utuntur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 
top
  • Waldgirmes Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
  • Wallerfangen Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
  • Waltharius Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
  • Wandmalerei Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
    • Man unterscheidet vier sich ablösende Stile der Pompeianischen Wandmalerei. Diese Dekorationsstile waren nicht auf Pompeii beschränkt. Ihr Zentrum dürfte Rom gewesen sein.
      • 1.Stil (vom 3. Jh. bis 80 v.Chr.) Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
        • Inkrustationsstil, Mauerwerkstil: Er imitiert durch dekorierten Stuck Steinquader und Orthostaten aus Marmor.
      • 2.Stil (zwischen 100 und 20 v.Chr.) Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
        • Architekturstil: Die stuckatierten Elemente des ersten Stils werden durch Malerei ersetzt. Mittel der Malerei sind
          • perspektivische Tiefenwirkung (Illusionsmalerei) durch Architekturmotive (vorgestellte Säulen) und
          • Durchblicke auf Landschaften, Säulenhallen, Heiligtümer.
        • Die Durchblicke werden in der Spätphase durch Tafelbilder ersetzt, gleichzeitig die Architekturelemente verringert. Bsp.: Mysterienvilla; Villa der Poppäa in Oplontis.
      • 3.Stil (zwischen 20 v.Chr. und 50 n.Chr.) Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
        • Ornamentalstil: Große Farbflächen mit gliedernden und rahmenden vertikalen und horizontalen Architekturelementen, Pflanzen, Linien, Kandelabern und anderen Ornamentbändern. Das Tafelbild (Figurentafel) bildet das Zentrum. Durchblicke treten erst wieder in der Spätphase auf. Bsp.: Villa der Poppäa in Oplontis; Haus des L.Ceius Secundus in Pompeii
      • 4.Stil (50 - [79 n. Chr.] 100 n.Chr.) Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
        • Fantastischer Stil: Wieder reichere Verwendung von Architekturmotiven und Landschaften: Er verbindet die reichen Architekturelemente des zweiten Stils mit dem dekorativen √úberschwang des dritten Stils; z.T. fantastisch, ohne inneren Zusammenhang gestaffelt. Impressionistische Malweise (Bsp.: Haus des Octavius Quartio). Dieser Stil beruht auf der Entwicklung eines abk√ľrzenden Malverfahrens Alexandria, mit der Petron.2,9 den Niedergang der Malerei verbindet.
  • Wein Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
  • Weltbild Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
    • Geozentrisches Weltbild des Ptolemaios, Sphärenmodell der Planeten.
  • Weltwunder Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
  • Werkzeuge Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
    • http://www.uni-tuebingen.de/uni/ymu/sqhm/werkzeug/daten.htm (Römische Werkzeuge). Dieser Seite wird die folgende Auflistung verdankt:
    • Werkzeuge der Metallbearbeitung
      • malleus (Hammer)
      • marcus, marculus (Vorschlaghammer)
      • forceps, volsella (Zange)
      • incus (Ambo√ü)
      • follis fabrilis (Blasebalg)
      • ansa (Bankeisen, Zwingen, Klammern)
      • scalprum (Mei√üel)
      • lima (Feile)
      • luma, caelum (Punze, Dorn, Stichel)
      • forpex, forfex (Blechschere)
    • Werkzeuge der Holzbearbeitung
      • malleus (Hammer)
      • ascia, securis, bipennis (Axt und Beil)
      • ascia (Dechsel)
      • serrula ferrea, serra, lupus (S√§ge)
      • lamina (S√§geblatt)
      • runcina (Hobel)
      • plana (Hobeleisen)
      • scalprum, (tornus) (Stecheisen, Stechbeitel)
      • scalprum (Sch√§l-, Zug-, Hohleisen)
      • L√∂ffelbohrer (terebra)
      • lima lignaria, scobina fabrilis (Feile/Raspel)
      • culter, cultellus, scalprum (Schnitzmesser)
      • cuneus (Keil)
    • Werkzeuge der Steinbearbeitung
      • malleus, (marcus) (Hammer, Schl√§gel, F√§ustel)
      • dolabra, ascia (Hauen und Hacken)
      • cuneus (Keil)
      • scalprum (Mei√üel)
      • terebra (Steinbohrer)
      • lima (Raspel)
      • trulla, rutrum, ascia (Kelle)
      • liaculum (Putz- und Reibebretter)
      • penicillus, peniculus (Pinsel)
    • Wekzeuge aus der Landwirtschaft und Viehzucht
      • aratrum, plaumoratum (Pflug)
      • manicula, stiva, dentale, vomer, buris, temo (Einzelteile des Pfluges)
      • ascia, dolabra, rastrum, bidens, sarculum, ligo, marra, runco, sacena (Hacken)
      • pala, bipalium, rutrum (Spaten, Rasenstecher)
      • pala, pala batillum (Schaufel)
      • falx messoria, falcastrum, falx faenaria (Sense, Sichel)
      • cos (Schleifstein)
      • incus (Dengelambo√ü)
      • forpex, forfex (Schafschere)
      • falx arboraria, falx silvatica, falx vinatoria (Laubmesser, Rebmesser)
      • culter, cultellus (Messer)
      • bidens, furcilla (Gabel, Heugabel)
      • ventilabrum, pala (Worfel)
      • pecten (Rechen)
      • irpex, crates dentata (Egge)
      • vannus (Futterschwinge)
      • tribula, tribulum, trahea (Dreschschlitten)
      • ferreus hamus (Hechel)
      • vallus, carpentum (Erntemaschinen)
    • Werkzeuge aus der Textil- und Lederverarbeitung
      • forpex, forfex (Schere, Tuchschere)
      • culter crepidarius, scalprum (Ledermesser, Schlichtmesser)
      • subula, fistula sutoria (Pfrieme, Stichel)
      • acus (Nadeln)
      • forma calcei, mastricula (Schuhleisten)
      • tentipellium (Lederspanner)
      • aena fullonia (Walkerkamm)
    • Messwerkzeuge
      • circinus (Stechzirkel)
      • norma (Winkel)
      • regula, amussis (Lineal)
      • trutina libra, trutina statera (Waage)
      • scalprum (Stichel)
      • feruminatio (L√∂tkolben)
      • catinus (Gu√ütiegel)
      • later, tubulus (Barren, Rohlinge)
      • perpendiculum (Lot)
      • libella (Setzwaage)
  • Wertbegriffe > virtus Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
  • Westgoten Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
    • Siedeln nach ihrer Trennung von den Ostgoten in Dacia. Sie müssen 375 n.Chr. den Hunnen weichen, besiegen 378 n.Chr. Kaiser Valens bei Adrianopel und plündern 410 n.Chr. Rom. 418 gründen sie das Tolosanische Reich. In Gallien von Chlodwig geschlagen weichen Sie nach Spanien aus und fallen 711 dem Arabersturm zum Opfer.
  • Widukind von Corvey Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
    • ca. 925 - nach 973 (1004), sächsischer Mönch aus dem Kloster Corvey und Geschichtsschreiber: "Res gestae Saxonicae", "Geschichte der Sachsen" (bes. Heinrich I. und Otto I.); stilistisch an Sallust und Tacitus orientiert.
  • Wilhelm von Ockham Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
    • ca. 1288 - 1347, Scholastiker. Bestreitet Vorrecht der Hierarchie und Unfehlbarkeit des Papstes. Titel: Centiloquium theologicum, 1495; quaestiones et decisiones, 1495; summa totius logicae, 1498; expositio super totam artem veterem, 1496; summulae in libros physicor. Aristotelis, 1491; - de potestate ecclesastica et seculari, 1498; compendium errorum papae Ioannis XXII, 1496; opus nonaginta dierum, 1495
  • Wirtschaft Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
  • Wörterbücher Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
  • Wort des Jahres Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
    • Seit 1971 erstmalig, bzw. seit 1977 regelmäßig gibt es von der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) ein "Wort des Jahres". Wer liefert das eine oder andere (ähnlich prägnante) lateinische Äquivalent?
      1971 aufmüpfig seditiose 1977 Szene scaena
      1978 konspirative Wohnung   1979 Holocaust holocaustum
      1980 Rasterfahndung   1981 Nulllösung  
      1982 Ellenbogengesellschaft societas egoistica 1983 heißer Herbst autumnus aestuosus
      1984 Umweltauto automobile oecologicum 1985 Glykol  
      1986: Tschernobyl Tschernobylum 1987 Aids, Kondom  
      1988 Gesundheitsreform   1989 Reisefreiheit  
      1990 die neuen Bundesländer   1991 Besserwisserei flatus omniscientiae (G.G.)
      1992 Politikverdrossenheit fastidium rerum publicarum 1993 Sozialabbau extenuatio publica (G.G.)
      1994 Superwahljahr   1995 Multimedia multimedia
      1996 Sparpaket   1997 Reformstau emendationum oppilatio (G.G.)
      1998 Rot-Grün   1999 Millennium millennium
      2000 Schwarzgeldaffäre ambitus (U.S.) 2001 der 11. September  

      2002

      Teuro   2003 das alte Europa  
      2004 Hartz IV   2005 Bundeskanzlerin  
      2006 Fanmeile   2007 Klimakatastrophe  
      2008 Finanzkrise   2009 Abwrackpr√§mie  
      2010 Wutb√ľrger   2011    
  • Wright Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
    • Thomas; Philologe, der 1842 viele anoname mittelalterliche Texte (Prosa und Poesie) in einer Sammlung veröffentlicht
  • Wundergeschichten Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
Sententiae excerptae:
Literatur:

10 Funde
1072  Ahrens, E.
Latein als zweite Fremdsprache an Oberschulen
in: AU II 3,43ff
abe  |  zvab  |  look
996  Astemer, J.
Lateinlernen in der Förderstufe: Neue Schwerpunkte
in: AU XXX 4/1987,16
abe  |  zvab  |  look
997  Astemer, J. / Kuger, H.
Lateinunterricht an der Gesamtschule
in: Gymn 92/1985
abe  |  zvab  |  look
4135  J√§ger, G. u.a.
Rede und Rhetorik im Lateinunterricht : zur Lekt√ľre von Ciceros Reden / Gerhard J√§ger u.a.
Bamberg : Buchner, 1992
abe  |  zvab  |  look
4139  J√§kel, Werner
J√§kel, Werner: Ciceros Pompeiana im Aufbau der lateinischen Schullekt√ľre
in: Gymn. 71, 1964, 329-348
abe  |  zvab  |  look
1048  Meusel, H.
Wortschatzarbeit bei der Ovidlekt√ľre
in: Römisch: Met.Ovids im Unt., Hbg.1976
abe  |  zvab  |  look
1049  Meusel, H.
Zur Arbeit am lateinischen Wortschatz
in: AU XXII 2/1979,19
abe  |  zvab  |  look
1050  Meusel, H.
Zur gegenwärtigen Situation des Fachlehrers.. Fachdidaktik
in: AU XXII 2/1979,75
abe  |  zvab  |  look
2589  Nepos, Cornelius / Belde, Dieter
Das Leben des Themistokles von Cornelius Nepos in kolometrischer Gliederung : Handreichung f√ľr den Lateinunterricht
Hamburg, 1998
abe  |  zvab  |  look
635  Schulze, W.
Ciceros Archiasrede im Lateinunterricht
in: AU XXIX 2/1986,40
abe  |  zvab  |  look

bottom © 2000 - 2017 - /latine/LLLw.php - Letzte Aktualisierung: 16.03.2016 - 09:58