Nostri consocii (Google, Affilinet) crustulis memorialibus utuntur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 
top
  • Marius  google lycos yahoo
    • Plebeisches Geschlecht in Rom google lycos
      • (1) Gaius Marius google lycos yahoo Wikipedia
        • 156 - 86 v. Chr.
          • 156 in Cereatae bei Arpinum aus einer Bauernfamilie geboren. Nimmt an den Kämpfen in Spanien teil (Vell.2,9)
          • 119 Volkstribun. Lex de suffragiis ferendis (Cic.leg.3,38). Mit Caesars Tante Iulia verheiratet.
          • 115 Praetor. Verwaltung Spaniens. Legat des Quintus Caecilius Numidicus im Beelum Iugurthinum (Sall.Iug.46ff.). Gegen ihn setzte er seine Beurlaubung zur Bewerbung um das Konsulat 107 durch.
          • 107 Consul I. Mit dem Krieg gegen Jugurtha beauftragt. Er beendet den Krieg (Vell.2,12), da Iugurtha von Bocchus an Sulla verraten und ausgeliefert wird (Liv.ep.66; Sall.Iug.103ff.)
          • 107-106 Heeresreform und
          • 1. Jan. 104 Triumph des Marius.
          • 104 Consul II.
          • 103 Consul III.
          • 102 Consul IV. Sieg über die  Teutonen bei Aquae Sextiae und
          • 101 Consul V. Am 30. Juli 101 Sieg zusammen mit Lutatius Catulus über die Kimbern auf den Campi Raudii bei Vercellae (Plut.Mar.24ff.). Triumph über die Kimmbern. Marius wird als dritter Gründer Roms gepriesen.
          • 100 Consul VI. Er wird von dem Tribunen Saturninus zu selbstsüchtigen Zwecken ausgenutzt. In der Folge verliert er als Führer der Popularen im Zusammenhang mit der Agrarreform an Macht.
          • 90 besiegt Marius im Bundesgenossenkrieg zusammen mit Sulla die Marser.
          • 88 macht er mit Hilfe des Volkstribunen Sulpicius Rufus Sulla  den Oberbefehl gegen Mithridates streitig. Sulla rückt in Rom ein und ächtet Marius. In Minturnae sollte er von den Behörden hingerichtet werden (Anekdote von dem als Henker ausgewählten kimbrischen Sklaven). Er entkommt nach Afrika (Plut.Mar.35ff.; Plut.Sulla 9f.; App.civ.1,57ff.; Vell.2,19). Mit Cinnas Hilfe, der während Sullas Abwesenheit in Asien in Rom die Oberhand gewonnen hatte, kommt er zurück, schließt Frieden mit den Samniten, erobert Rom, zwingt den Senat, seine Ächtung aufzuheben und nimmt blutige Rache (Proskriptionen) (Plut.Mar.42ff.; Vell.2,20f.; App.civ.1,64ff.).
          • 86 wird er zum siebten Mal Konsul, stirbt aber schon am 13. Januar. Sulla ließ später seine Asche in den Anio streuen (Cic.leg.2,56).
      • (2) Marcus Marius google lycos yahoo Wikipedia
      • (3) Gaius Marius
        • Sohn des Gaius Marius (1).
        • 109 geboren, zusammen mit Cicero und Atticus erzogen.
        • 88 wird er zusammen mit seinem Vater proskribiert. Er wird von Atticus unterstützt; seine Flucht führt ihn bis nach Africa.
        • 87 kehrt er mit seinem Vater zurück
        • 82 Consul trotz seines zu jungen Alters. Er wurde von Sulla bei Sacriportus besiegt, von Ofella in Praeneste belagert und tötet sich selbst (Eutr.5,8). Sulla ließ sein abgeschlagenes Haupt auf den Rostra des Forums zur Schau stellen. (App.civ.1,87ff.; Vell.2,26f.;Flor.3,21; Plut.Mar.46).
      • (4) Marcus Marius Gratidianus google lycos yahoo Wikipedia
        • Sohn eines Gratidius aus Arpinum und von den Marii adoptiert.
        • 84 Praetor. Er erließ ein Edikt gegen das Probieren der Denare (Cic.off.3,20,80)
        • 83 Propraetor in Sizilien.
        • 82 erneut Praetor. Noch im Jahre 82 wird er von Catilina auf Sullas Befehl zu Tode gefoltert.

[ Homepage | Inhalt | Klassen | Hellas 2000 | Stilistik | Latein | Lat. Wörterbuch | Lat. Textstellen | Griechisch | Griech. Wörterbuch | Griech. Textstellen  | Varia | Mythologie | Ethik | Bibliographie | Links | Literaturabfrage | Forum zur Homepage ]

- Letzte Aktualisierung: 09.09.2012 - 19:31