Nostri consocii (Google, Affilinet) crustulis memorialibus utuntur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 
top
vorherige Seite folgende Seite
  • Harmodios (Ἁρμόδιος) Internetsuche bei GoogleInternetsuche bei LycosInternetsuche bei YahooInternetsuche bei Live SearchGBV-LiteratursucheWikipediaPerseus
    • Er stammte aus dem Adelsgeschlecht der Gephyräer. Er unternahm mit Aristogeiton (Ἀριστογείτων) aus persönlichen Gründen einen Anschlag gegen die Söhne des Peisistratos. Es gelang ihnen aber nur, Hipparchos zu töten. Harmodios wurde dabei erschlagen. Aristogeiton später hingerichtet.
  • Harpalos (Ἅρπαλος) Internetsuche bei GoogleInternetsuche bei LycosInternetsuche bei YahooInternetsuche bei Live SearchGBV-LiteratursucheWikipediaPerseus
    • Sohn des Machatas, Jugendfreund und untreuer Schatzmeister Alexanders d.Gr. Nach einem verschwenderischer Leben (mit den Hetairen Glykera und Pythionike) floh er vor der Rückkehr Alexanders aus Indien aus Babylon, wo er Statthalter war, wobei er 5000 Talente mitnahm.
    • 325/324 erhielt er wegen seiner Getreidespenden das attische Bürgerrecht, wurde aber daran gehindert, mit 30 Schiffen in den Peiraieus einzulaufen. So kam er mit nur zwei Schiffen ohne Söldner von Tainaron nach Athen und konnte durch seinen Reichtum Freunde gewinnen, unter anderen den Hypereides. Diese widersetzten sich seiner von Antipatros gewünschten Auslieferung.
    • Die Schätze des Harpalos wurden auf Antrag des Demosthenes auf die Burg gebracht, Harpalos entfloh nach Kreta, wo er erschlagen wurde.
    • Nach seinem Tod fand in Athen der "harpalische Prozess" statt, in dem sich Demosthenes gegen den Vorwurf verteidigen musste, nicht genug für die Bewachung der Schätze des Harpalos getan zu haben.
     
  • Hieron (Ἱέρων) Internetsuche bei GoogleInternetsuche bei LycosInternetsuche bei YahooInternetsuche bei Live SearchGBV-LiteratursucheWikipediaPerseus
    • (1) Hieron von Gela Internetsuche bei GoogleInternetsuche bei LycosInternetsuche bei YahooInternetsuche bei Live SearchGBV-LiteratursucheWikipediaPerseus
      • Sohn des Deinomenes
      • 485 überträgt ihm sein Bruder Gelon die Tyrannis über Gela.
      • 478 folgt er seinem Bruder auch als Tyrann von Syrakus und breitete seinen Einfluss über Unteritalien aus. Dichter, die sich an seinem Hof aufhielten, waren Simonides, Pindar, Bakchylides, Aischylos und Epicharmos. Im Pferderennen erranger zwei Siege bei den Pythien (478, 470) und drei Siege bei den Olympien (476, 472, 468).
      • 475 Gründung von Aitna (Diod.11,49,1ff.)
      • 474 bewahrt er Campanien durch einen Seesieg bei Kyme vor etruskischer Vorherrschaft (Diod.11,51).
      • 475/474 flieht sein Bruder Polyzalos, der Gelons Witwe heiratete und die Söldnerruppen kommandierte, vor ihm zu seinem Schwiegervater Theron von Akragas. Hieron siegt über dessen Sohn Thrasydaios, der deswegen 473 gestürzt wird. 466 gestorben.
    • (2) Hieron Internetsuche bei GoogleInternetsuche bei LycosInternetsuche bei YahooInternetsuche bei Live SearchGBV-LiteratursucheWikipediaPerseus
      • Stratege und König aus Syrakus.
      • 307 als Sohn des Hierokles geboren.
      • 278 bewährt er sich auf Sizilien als Offizier unter Pyrrhos gegen die Karthager.
      • Seit 269/268 Stratege und König (στρατηγὸς αὐτοκράτωρ) von Syrakus, wozu ihn die Soldaten nach einem Sieg gegen die Mamertiner ausriefen.
      • 264 Erneut Krieg gegen Messana. Sieg über die Mamertiner am Longanos. Er ist "Königvon Sizilien". Bei der Belagerung von Messana steht er gegen die Römer auf der Seite der Karthager. Als die Römer militärisch eingreifen, erhält er Frieden (263) nur gegen einen großen Teil seines Reiches. Er blieb seit dem ein zuverlässiger Bundesgenosse der Römer gegen die Karthager. (Eutr.3,1)
      • 237 Besuch in Rom (Eutr.3,2)
      • Um 240 erhebt er seinen Sohn Gelon zum Mitregenten. Dieser war weniger römerfreundlich.
      • 215 gestorben.
    • (3) Hieron Internetsuche bei GoogleInternetsuche bei LycosInternetsuche bei YahooInternetsuche bei Live SearchGBV-LiteratursucheWikipediaPerseus
      • Im ersten Drittel des 5. Jh.v.Chr. Betreiber einer Töpferfabrik in Athen, aus der sich viele Vasen erhalten haben, die meist von dem Maler Makron. bemalt wurden.
  • Hippias (Ἱππίας) Internetsuche bei GoogleInternetsuche bei LycosInternetsuche bei YahooInternetsuche bei Live SearchGBV-LiteratursucheWikipediaPerseus
    • (1) Hippias
      • Sohn des Peisistratos.
      • 528 folgt er seinem Vater nach und setzt dessen Politik verbunden mit mehr Leutseligkeit fort. Unterstützt wird er durch seinen Bruder Hipparchos, der es auf Grund seiner Beziehungen zur Dichtern wie Simonides versteht, erfolgreiche Öffentlichkeitspolitik zu betreiben.
      • Durch Reibereien mit einzelnen Aristokraten verlieren sie ihr allgemeines Ansehen in der Öffentlichkeit. Hipparchos fällt einem Anschlag zum Opfer, Hippias muss seine Maßnahmen verschärfen.
      • Dies und spartanische Hilfe erleichtert den Alkmaioniden die Rückkehr nach Athen. Nach Anfangserfolgen räumt Hippias 511/10 die Burg und flüchtet nach Sigeion. Von dort betreibt er mit persischer Hilfe seine Rückkehr. Er nimmt am Xerxeszug nach Griechenland teil, stirbt aber nbald nach Marathon auf der Insel Lemnos.
    • (2) Hippias
      • Sophist aus Elis.

Sententiae excerptae:
Literatur:

35 Funde
2686  Adrados, Francisco R.
Geschichte der griechischen Sprache, von den Anfängen bis heute
Tübingen [u.a.] , Francke 2001
abe  |  zvab  |  look
992  Arrian / Wirth, G., Hinüber, O.v.
Arrian, der Alexanderzug, Indische Geschichte, griechisch u. deutsch herausgegeben u. übersetzt, v...
München / Zürich (Artemis) 1985
abe  |  zvab  |  look
1272  Austin, M. / Vidal-Naquet, P.
Große griechische Kolonisation
in: Patzer: Streifzüge, München 1989
abe  |  zvab  |  look
3970  Barceló, Pedro
Kleine griechische Geschichte
Darmstadt, WBG 2004
abe  |  zvab  |  look
929  Beloch, J.
Griechische Geschichte, I-IV
Straßburg 1893-1904; 2/1912-1927
abe  |  zvab  |  look
931  Bengtson, H.
Griechische Geschichte
München (Handbuch III 4) 1950; 2/1960
abe  |  zvab  |  look
2262  Bernhard, O.
Griechische und römische Münzbilder in ihren Beziehungen zur Geschichte der Medizin
Zürich 1926
abe  |  zvab  |  look
932  Berve, H.
Das Alexanderreich auf prosopographischer Grundlage, I-II
München 1926
abe  |  zvab  |  look
1678  Bodor, A.,
Die griechisch-römischen Kulte in der Provinz Dacia und das Nachwirken einheimischer Traditionen
in: ANRW II.18.2 (1989) 1077-1164
abe  |  zvab  |  look
442  Bowra, C.M.
Griechenland von Homer bis 404 v.Chr.
Zürich 1957 / 1960
abe  |  zvab  |  look
444  Bowra, C.M.
Höhepunkte griechischer Literatur. Von Homer zu Theokrit
Stuttgart (Kohlhammer) 1968
abe  |  zvab  |  look
941  Brunn, H.
Geschichte der griechischen Künstler, I-II
Stuttgart 1853-1859; 2/1889
abe  |  zvab  |  look
2345  Deichgräber, Karl
Hippokrates' De humoribus in der Geschichte der griechischen Medizin
Abhandlungen der Geistes- und Sozialwissenschaftlichen Klasse / Akademie der Wissenschaften und der Literatur ; Jg. 1972, Nr. 14
abe  |  zvab  |  look
1527  Dihle, A.
Griechische Literaturgeschichte
Stuttgart (Kröner, TB 119) 7/1968
abe  |  zvab  |  look
2524  Drögemüller, Hans-Peter
Syrakus : zur Topographie und Geschichte einer griechischen Stadt ; mit einem Anhang zu Thukydides 6, 96 ff. und Livius 24. 25
1969
abe  |  zvab  |  look
2383  Fraenkel, H.
Dichtung und Philosophie des frühen Griechentums. Eine Geschichte der griechischen Epik, Lyrik, Prosa bis zur Mitte des fünften Jahrhunders
New York 1951; München (Beck) 1962
abe  |  zvab  |  look
2399  Frank, E.
Platon und die sogenannten Pythagoreer. Ein Kapitel aus der Geschichte des griechischen Geistes
Halle 1923. Ndr. 1962
abe  |  zvab  |  look
1449  Fränkel, H.
Dichtung und Philosophie des frühen Griechentums. Eine Geschichte der griechischen Epik, Lyrik und Prosa bis zur Mitte des 5. Jhs.
München (Beck) 2/1962
abe  |  zvab  |  look
959  Furtwängler, A.
Die antiken Gemmen. Geschichte der Steinschneidekunst im klassischen Altertum, I-III
Leipzig / Berlin 1900; Ndr. Amsterdam 1964
abe  |  zvab  |  look
2782  Giuliana, Luca
Bild und Mythos. Geschichte der Bilderzählung in der griechischen Kunst.
München 2003
abe  |  zvab  |  look
1489  Harig, G.
Die Medizin der griechisch-römischen Antike
in: Geschichte der Medizin, hg.v. A.Mette, ... Berlin 1968, S.41-114
abe  |  zvab  |  look
2762  Herrmann, Joachim (Hg.)
Griechische und lateinische Quellen zur Frühgeschichte Mitteleuropas bis zur Mitte des 1. Jahrtausends u. Z. I: Von Homer bis Plutrach; II: Tacitus, Germania; III: Von Tacitus bis Ausonius; IV: Von Ammianus Marcellinus bis Zosimos.
Berlin, Akademie-Verlag, (Schriften und Quellen der alten Welt, 37,1-37,4) 1992
abe  |  zvab  |  look
2327  Holzapfel, L.
Untersuchung über die Darstellung .der griechischen Geschichte . von 489 bis 413. Ephoros, Theopompompos u.a.
Habil. Lpz. 1879
abe  |  zvab  |  look
4358  Kahrstedt, Ulrich
Griechisches Staatsrecht. Bd. 1: Sparta und seine Symmachie : mit vier Exkursen über den kretischen Staat, das korinthische Kolonialreich, das Wesen des archaischen Staates, die Amphiktyonie von Delphoi.
Göttingen (V&R) 1922
abe  |  zvab  |  look
285  Lesky, A.
Epos, Epyllion und Lehrgedicht (Homer.Hesiod.Hellenismus...)
in: Vogt,E.: Gr.Lit., Heidelberg o.J.
abe  |  zvab  |  look
982  Lesky, A.
Geschichte der griechischen Literatur
Bern / München 1958; 2/1963
abe  |  zvab  |  look
4376  Lotze, Detlef
Griechische Geschichte, von den Anfängen bis zum Hellenismus
München (Beck) 8,2010
abe  |  zvab  |  look
1023  Meyer, E.
Arrians Geschichte Alexanders des Großen
in: Herm. 33/1898,648ff
abe  |  zvab  |  look
2616  Nepos, Cornelius / Goethe, Alfred
Die Quellen des Cornelius Nepos zur Griechischen Geschichte : (Miltiades-Alcibiades inclus.)
Gr.-Glogau, 1878
abe  |  zvab  |  look
2560  Nestle, W.
Anklänge an Euripides in der Apostelgeschichte
in: Griechische Studien 1948, S.226ff.
abe  |  zvab  |  look
2700  Paulsen, Thomas
Geschichte der griechischen Literatur
Stuttgart, Reclam 2004
abe  |  zvab  |  look
1468  Reinhard, K.
Parmenides und die Geschichte der griechischen Philosophie
Bonn 1916 (Frankfurt/M. 1959)
abe  |  zvab  |  look
2298  Schumacher, J.
Antike Medizin - Die naturphilosophischen Grundlagen der Medizin in der griechischen Antike
Berlin 2/1963
abe  |  zvab  |  look
2417  Wehrli, F.
Einheit und Vorgeschichte der griechisch-römischen Romanliteratur
in: MH 22, 1965, 133-154
abe  |  zvab  |  look
2765  Zosimos / Seybold und Heyler
Geschichte des Zosimus. Aus dem Griechischen zum Erstenmale übersezt und mit Anmerkungen begleitet von Seybold und Heyler
Frankfurt a. M. : Hermann, 1802-1804
abe  |  zvab  |  look

© 2000 - 2017 - /graeca/lex/h_hist01.php - Letzte Aktualisierung: 16.03.2016 - 16:34