Nostri consocii (Google, Affilinet) crustulis memorialibus utuntur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 
top
vorherige Seite folgende Seite
  • Epikuros (Ἐπίκουρος) Internetsuche bei GoogleInternetsuche bei LycosInternetsuche bei YahooInternetsuche bei Live SearchGBV-LiteratursucheWikipediaPerseus
    • 342/341 in Samos als Sohn des athenischen Schulmeisters Neokles geboren.
    • Mit 14 Jahren hört er auf Samos den Platoniker Pamphilos. Auf Teos führt ihn Nausiphanes in Demokrits Lehre ein.
    • 323 kam er zum ersten Mal nach Athen, verbrachte dann einige Jahre in Mytilene und Lampsakos und kehrte 306 dauerhaft nach Athen zurück. Er kaufte einen Garten mit Haus und gründete dort seine eigene, nach ihm benannte Schule, die die Lust (ἡδονή, voluptas) als höchstes Gut proklamiert (omnia, quae faceremus, ad voluptatem esse referenda, Cic.sen.43). Nach einigen Reisen nach Kleinasien starb er 271/270 an einer schmerzhaften Krankheit. Erhalten ist aus seinen letzten tagen ein Brief bei Diog.Laert.10,1,22.
    • Tabellarische Darstellung seiner Lehre


    20 Funde

    1192  Alpers, K.
    Epikurs Geburtstag
    in: Mus.Helv.25/1968,48-51
    abe  |  zvab  |  look
    4594  Baltes, M.
    Die Todesproblematik in der griechischen Philosophie.
    in: Gymnasium 95, 2/1988, 97-128
    abe  |  zvab  |  look
    2190  Büchner, K.
    Epikur bei Menander. Die Atticus-Vita des Cornelius Nepos
    in: Stud.I: Lukrez, Wiesbaden 1964
    abe  |  zvab  |  look
    4592  Eckstein, Friedrich
    Abriss der griechischen Philosophie
    Franfurt (Main), Hirschgraben, 3/1969
    abe  |  zvab  |  look
    2932  Epikur / Nickel, Rainer
    Epikur. Wege zum Glück. Griechisch, Lateinisch und deutsch. Hg. und übers. von Rainer Nickel
    Darmstadt : Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 2/2006
    abe  |  zvab  |  look
    1732  Fauth, W.
    Divus Epicurus: Zur Problemgeschichte philosophischer Religiosität bei Lukrez
    in: ANRW I.4 (1974) 205-225
    abe  |  zvab  |  look
    1752  Gigante, M.
    Das zehnte Buch des Diogenes Laertios: Epikur und der Epikureismus
    in: ANRW II.36.6 (1992) 4302-4307
    abe  |  zvab  |  look
    3953  Gruben, Gottfried
    Die Tempel der Griechen. Aufnamen von Max Hirmer
    München, Hirmer-Verlag, 3,1980
    abe  |  zvab  |  look
    4595  Hermann, C.
    Affektbeherrschung als Weg zum Glück. Cicero, Tusculanae disputationes V 15/16.
    in: AU 37, 6/1994, 64-70.
    abe  |  zvab  |  look
    3397  Hommel, H.
    Horaz. Der Mensch und das Werk
    Heidelberg (Kerle) 1950
    abe  |  zvab  |  look
    4596  Hross, K.
    Unsterblichkeit der Seele, Lukr.3 – Cic. Tusc.1
    in: Anr. 13/1967, 389
    abe  |  zvab  |  look
    4590  Ioannes ab Arnim (Hg.)
    Stoicorum veterum fragmenta, collegit Ioannes ab Arnim. Volumen III: Chrysippi fragmenta moralia, fragmenta succcessorum Chrysippi
    Stuttgart, Teubner1979
    abe  |  zvab  |  look
    4591  J. Flügge / M. Kross
    Schmerz
    in: Hist. Wörterbuch der Philosophie, VIII 1992 (s.v.)
    abe  |  zvab  |  look
    4589  Long, A.A. / Sedley, D.N.
    Die hellenistischen Philosophen, Texte und Kommentare (nur deutsch), übers. v. Karlheinz Hülser
    Stuttgart, Weimar (J.B.Metzler) 2000 (Cambridge 1987)
    abe  |  zvab  |  look
    2324  Oelmüller / Dölle / Piepmeier (Hgg.)
    Philosophische Arbeitsbücher 2. Diskurs Sittliche Lebensformen
    Paderborn, Schöningh (UTB 778) 2/1980
    abe  |  zvab  |  look
    2325  Oelmüller / Dölle / Piepmeier (Hgg.)
    Philosophische Arbeitsbücher 1. Diskurs Politik
    Paderborn, Schöningh (UTB 723) 2/1980
    abe  |  zvab  |  look
    4593  Pohlenz, M.
    M. Ciceronis Tusculanarum disputationum libti quinque (Heft I/II)
    Amsterdam (Hakkert) 1965/1957
    abe  |  zvab  |  look
    4031  Raith, O.
    Petronius, ein Epikureer
    Nürnberg 1963
    abe  |  zvab  |  look
    4597  Schmid, W.
    Ein Tag und der Aion... Zu Ciceros Doxologie der Philos. (Tusc.5,5)
    in: Maurach. Philos., Darmstadt (WBG, WdF 193) 1976
    abe  |  zvab  |  look
    2316  Schwegler, Albert
    Geschichte der Philosophie im Umriss. Ein Leitfaden zur Übersicht
    Stuttgart, Conradi 9/1876
    abe  |  zvab  |  look

  • Empedokles (Ἐμπεδοκλῆς, έους) Internetsuche bei GoogleInternetsuche bei LycosInternetsuche bei YahooInternetsuche bei Live SearchGBV-LiteratursucheWikipediaPerseus
    • Empedokles von Akragas, ca. 494-434. Vornehme Abstammung. Sein Vater Meton stürzte die Tyrannis, er selbst die Aristokratie und schlug die ihm angebotene Königswürtde aus.. Später ist er mit der Regierung zerfallen. Auslandsreisen. Tod auf der Peloponnes. Der Sage nach fand er ein wunderbares Ende im Krater des Aetna.
    • In seiner Person war er Prophet, Arzt (Anthropologe, Physiologe) und Philosoph.Entsprechend hat er zwei grundverschiedene Bücher in Versform (Lehrgedichte) geschrieben:
      • Περὶ φύσεως (2 Bücher)
      • Καθαρμοί
    • Lehre:
      • Vier Elemente (ῥιζώματα): Feuer, Wasser, Luft, Erde (VS 31 B 6: Ζεὺς ἀργής Ἥρη τε φερέσβιος ἠδ’ Ἀιδωνεὺς Νῆστίς θ’). Diese sind gleich stark und gleichartig. Sie mischen und entmischen sich unter der Einwirkung von Liebe (φιλότης) und Hass (νεῖκος).. Gleiches wird immer vom Gleichen angezogen: das innere Erdfeuer dtrebt nach dem äußeren hin und treibt Pflanzen empor. Es besteht ein ewiger Wechsel zwischen Weltbildung und Weltuntergang. Durch das Vorherrschen der Liebe vereinigen sich die Elemente zur Einheit, zum fast mythisch gedachten Sphairos, aus dem sie sich wieder entmischen.
      • Kosmogonie: Die Luft schied aus dem Sphairos und strebte an die Grenzen des Alls, das sie eiförmig einschloss. Danach tritt das Feuer aus, das durch seine Heftigkeit das Himmelsgewölbe in Bewegung versetzt. In der Mitte bildet sich aus Wasser und Erde unsere Erde. Die Himmelskugel besteht aus zwei Halbkugeln, von denen die eine mit Feuer, die andere mit Luft erfüllt ist.
      • Weltall: Um die Erde herum sind Feuer und Luft. Ihr Beharren wird durch die schnelle Umdrehung des Himmelsgewölbes erklärt. Fixsterne haften an der Himmelssphäre, Planeten schweben frei, Sonne und Mond glasartig. Umlaufzeit der Sonne früher 10, dann 7 Monate, dann erst ein Tag.
      • Das Meer ist Ausschwitzung der Erde; im Erdinnern lodert Feuer. Das Erdfeuer treibt die Pflanzen empor, die beseelt sind.
      • Wechselwirkung: Von der Oberfläche eines Gegenstandes lösen sich feine Teile ab (Ausflüsse). Diesen Ausflüssen entsprechen die Poren der anderen. So wirkt ein DIng auf das andere ein.
      • Anthroplogie:
        • Die ersten Menschen bestanden aus zusammenhanglosen Gliedern, die erst durch die Liebe richtig verbunden wurden.
        • Die Sinnesempfindungen werden ebenfalls durch die Porentheorie erklärt, besonders der Gesichtssinn (Einfluss Alkmaions).
        • Das Blut ist das physiologische Medium des Denkens.
        • Lehre von den Temperamenten
      • Mysthische Lehren (Καθαρμοί)
        • Pflanzen und Tiere sind Wohnsitz abgeschiedener Seelendämonen.
        • Pythagoreischer Einfluss:
          • Seelenwanderung
          • Sühnungen müssen die geplagte Seele befreien. Reinigungen sie läutern.


    18 Funde

    1195  Alt, K.
    Einige Fragen zu den "Katharmoi" des Empedokles (I)
    in: Herm.115/1987,385
    abe  |  zvab  |  look
    1196  Alt, K.
    Einige Fragen zu den "Katharmoi" des Empedokles (Schlußteil)
    in: Herm.116/1988,264
    abe  |  zvab  |  look
    2446  Clark, Gordon Haddon
    Empedocles and Anaxagoras in Aristotle's "De Anima"
    Philadelphia, 1929
    abe  |  zvab  |  look
    1447  Diels, H. / Kranz, W.
    Die Fragmente der Vorsokratiker. Griechisch und deutsch, I-III [maßgebliche Ausgabe der Vorsokratiker]
    Belin (Weidmann) 1960
    abe  |  zvab  |  look
    1448  Gadamer, H.G.
    Um die Begriffswelt der Vorsokratiker
    Darmstadt (WBG, WdF 9) 1968
    abe  |  zvab  |  look
    2447  Grabowski, Franz
    Empedokles und Leukipp - Demokrit mit besonderer Berücksichtigung des Anaxagoras
    1923
    abe  |  zvab  |  look
    1443  Hölscher, U.
    Anfängliches Fragen. Studien zur frühen griechischen Philosophie
    Göttingen (V&R) 1968
    abe  |  zvab  |  look
    2433  Krafft, F.
    Anaxagoras und Empedokles
    in: Die Großen der Weltgeschichte, 1971, 466ff.
    abe  |  zvab  |  look
    2556  Nestle, W.
    Der Dualismus des Empedokles
    in: Griechische Studien 1948, S.151ff
    abe  |  zvab  |  look
    2431  O'Brien, D.
    The relationof Anaxagoras and Empedocles
    in: Journ.Hell.Stud. 88, 1968, 93ff.
    abe  |  zvab  |  look
    2287  Regenbogen, Otto
    Eine Forschungsmethode antiker Naturwissenschaft. Beilage I: Einheit der Schriftenreihe. Sprache - Stil. II: Der botanische Exkurs; III: Darstellungsform der Vergleichungen, IV: Klepshydravergleich des Empedokles
    in: Kleine Schriften, München (Beck) 1961, S. 141-194
    abe  |  zvab  |  look
    2451  Sartorius, Max
    Die Entwicklung der Astronomie bei den Griechen bis Anaxagoras und Empedokles, in besonderem Anschluß an Theophrast
    Halle, Breslau, 1883
    abe  |  zvab  |  look
    380  Schadewaldt, W.
    Hölderlin und Homer I/II. Die Empedokles-Tragödie Hölderlins
    in: Hellas und Hesperien II, Zürich 1970
    abe  |  zvab  |  look
    1437  Schadewaldt, W.
    Die Anfänge der Philosophie bei den Griechen. Die Vorsokratiker und ihre Voraussetzungen. Tübinger Vorlesungen Bd. I
    Frankfurt/M (Suhrkamp) 1/1978
    abe  |  zvab  |  look
    1441  Schirnding, A.v.
    Am Anfang war das Staunen. Über den Ursprung der Philosophie bei den Griechen
    München (Kösel) 1978
    abe  |  zvab  |  look
    2316  Schwegler, Albert
    Geschichte der Philosophie im Umriss. Ein Leitfaden zur Übersicht
    Stuttgart, Conradi 9/1876
    abe  |  zvab  |  look
    2450  Unger, Georg Friedrich
    Die Zeitverhältnisse des Anaxagoras und Empedokles
    Göttingen : Dieterich, [1884]
    abe  |  zvab  |  look
    1436  Wolf, E.
    Vorsokratiker und frühe Dichter [Griechisches Rechtsdenken I],
    Frankfurt/M (Klostermann) 1950
    abe  |  zvab  |  look

     
     
Sententiae excerptae:
Literatur:

39 Funde
1258  Aurelius Marcus / Kiefer
Selbstbetrachtungen. Aus Dem Griechischen Von Otto Kiefer. Mit einem Vorwort Von Klaus Sallmann
Frankfurt a.M. / Leipzig: (Insel) 1997
abe  |  zvab  |  look
1574  Baltes, M.
Todesproblem in der griechischen Philosophie
in: Gymn 95/1988
abe  |  zvab  |  look
1575  Baltes, M.
Todesproblematik in der griechischen Philosophie
in: Gymn 98/1991
abe  |  zvab  |  look
4594  Baltes, M.
Die Todesproblematik in der griechischen Philosophie.
in: Gymnasium 95, 2/1988, 97-128
abe  |  zvab  |  look
2343  Becker, O.
Das Bild des Weges im frühgriechischen Denken
Hermes Einzelschrift H.4 1937
abe  |  zvab  |  look
1444  Bergs, E.
Die Vorsokratiker. Griechisch - deutsch
Münster 1971
abe  |  zvab  |  look
1380  Diller, H.
Der griechische Naturbegriff.
in: Neue Jahrbücher für Antike und deutsche Bildung 2/1939, 248-252
abe  |  zvab  |  look
4592  Eckstein, Friedrich
Abriss der griechischen Philosophie
Franfurt (Main), Hirschgraben, 3/1969
abe  |  zvab  |  look
2932  Epikur / Nickel, Rainer
Epikur. Wege zum Glück. Griechisch, Lateinisch und deutsch. Hg. und übers. von Rainer Nickel
Darmstadt : Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 2/2006
abe  |  zvab  |  look
2383  Fraenkel, H.
Dichtung und Philosophie des frühen Griechentums. Eine Geschichte der griechischen Epik, Lyrik, Prosa bis zur Mitte des fünften Jahrhunders
New York 1951; München (Beck) 1962
abe  |  zvab  |  look
2384  Fraenkel, H.
Wege und Formen frühgriechischen Denkens. Literarische und philosohigeschichtliche Studien
München (Beck) 1955, 2/1959
abe  |  zvab  |  look
2399  Frank, E.
Platon und die sogenannten Pythagoreer. Ein Kapitel aus der Geschichte des griechischen Geistes
Halle 1923. Ndr. 1962
abe  |  zvab  |  look
1449  Fränkel, H.
Dichtung und Philosophie des frühen Griechentums. Eine Geschichte der griechischen Epik, Lyrik und Prosa bis zur Mitte des 5. Jhs.
München (Beck) 2/1962
abe  |  zvab  |  look
503  Gigon, O.
Cicero und die griechische Philosophie
in: Die antike Philosophie, Zürich 1977
abe  |  zvab  |  look
1753  Gigon, O.
Cicero und die griechische Philosophie
in: ANRW I.4 (1974) 226-261
abe  |  zvab  |  look
1383  Heinimann, F.
Nomos und Physis. Herkunft und Bedeutung einer Antithese im griechischen Denken des 5. Jahrhunderts
Diss. Basel 1945
abe  |  zvab  |  look
2281  Hoffmann, Ernst
Drei Schriften zur griechischen Philosophie
Heidelberg, C. Winter 1964
abe  |  zvab  |  look
3368  Hofmann, H.
Das antike Erbe im europäischen Rechtsdenken. Römische Jurisprudenz und griechische Rechtsphilosophie
in: Gymn.108/2001, S.1
abe  |  zvab  |  look
1443  Hölscher, U.
Anfängliches Fragen. Studien zur frühen griechischen Philosophie
Göttingen (V&R) 1968
abe  |  zvab  |  look
2667  Holzhausen, Jens
Paideía oder Paidiá : Aristoteles und Aristophanes zur Wirkung der griechischen Tragödie
Stuttgart : Steiner, 2000
abe  |  zvab  |  look
1393  Jaeger, W.
Diokles von Karystos. Die griechische Medizin und die Schule des Aristoteles
Berlin 1938 (Ndr. 1963)
abe  |  zvab  |  look
2911  Kassel, Rudolf
Untersuchungen zur griechischen und römischen Konsolationsliteratur
in: Zetemata 18/1958
abe  |  zvab  |  look
2677  Leonhardt, Jürgen
Phalloslied und Dithyrambos : Aristoteles über den Ursprung des griechischen Dramas
Heidelberg : Winter, 1991
abe  |  zvab  |  look
1044  Meyer, E.
Vom griechischen und römischen Staatsdenken
in: Klein: Staatsd., WBG 1966 (WdF 46)
abe  |  zvab  |  look
2353  Müller, C.W.
Gleiches zu Gleichem. Ein Prinzip frühgriechischen Denkens
Wiesbaden 1965 (Klass.Philol.Studien 31)
abe  |  zvab  |  look
1390  Müri, W.
Der Maßgedanke bei griechischen Ärzten
in: Gymn 57/1950, 183-201
abe  |  zvab  |  look
2555  Nestle, W.
Heraklit und die Orphiker
in: Griechische Studien 1948, S.133ff
abe  |  zvab  |  look
2556  Nestle, W.
Der Dualismus des Empedokles
in: Griechische Studien 1948, S.151ff
abe  |  zvab  |  look
2558  Nestle, W.
Sokrates und Delphi
in: Griechische Studien 1948, S.173ff.
abe  |  zvab  |  look
2561  Nestle, W.
Die Schrift des Gorgias "Über die Natur oder über das Nichtseiende"
in: Griechische Studien 1948, S.240ff.
abe  |  zvab  |  look
2562  Nestle, W.
Kritias, eine Studie
in: Griechische Studien 1948, S.253ff.
abe  |  zvab  |  look
2563  Nestle, W.
Zum Rätsel der ΑΘΗΝΑΙΩΝ ΠΟΛΙΤΕΙΑ (Staat der Athener)
in: Griechische Studien 1948, S.387ff.
abe  |  zvab  |  look
2564  Nestle, W.
Die Horen des Prodikos
in: Griechische Studien 1948, S.403ff.
abe  |  zvab  |  look
2565  Nestle, W.
Spuren der Sophistik bei Isokrates
in: Griechische Studien 1948, S.451ff.
abe  |  zvab  |  look
2678  Puelma, Mario
Der Dichter und die Wahrheit in der griechischen Poetik von Homer bis Aristoteles. Abschiedsvorlesung gehalten an der Universität Freiburg Schweiz am 11. Mai 1988
Freiburg, Schweiz : Univ.-Verl., 1989
abe  |  zvab  |  look
1468  Reinhard, K.
Parmenides und die Geschichte der griechischen Philosophie
Bonn 1916 (Frankfurt/M. 1959)
abe  |  zvab  |  look
1430  Schumacher, J
Die Anfänge abdendländischer Medizin in der griechischen Antike
Stuttgart (Urban84) 1965
abe  |  zvab  |  look
2298  Schumacher, J.
Antike Medizin - Die naturphilosophischen Grundlagen der Medizin in der griechischen Antike
Berlin 2/1963
abe  |  zvab  |  look
1387  Thimme, O.
Φύσις, τρόπος, ἦθος (physis, tropos ethos). Semasiologische Untersuchung über die Auffassung des menschlichen Wesens (Charakters) in der älteren griechischen Literatur.
Diss. Göttingen 1935
abe  |  zvab  |  look

© 2000 - 2017 - /graeca/lex/e_phil01.php - Letzte Aktualisierung: 16.03.2016 - 16:34