s

 

Nos personalia non concoquimus. Nostri consocii (Google, Affilinet) suas vias sequuntur: Google, ut intentionaliter te proprium compellet, modo ac ratione conquirit, quae sint tibi cordi. Uterque consocius crustulis memorialibus utitur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 

Lateinische Grammatik

Syntax

MODI IM HAUPTSATZ: Lösung 

 

Vorhergehende Datei nach unten Folgende Datei

 

rechte Hand AUFGABEN linke Hand

 

Übersetzung der Beispiele und Bestimmung des  Modusgebrauchs
A B C
  1. quid faceremus? pudeat te impietatis! id citius reperias quam retineas
    was hätten wir tun sollen? schäme dich deiner Gottlosigkeit! dies dürftest du (wohl) schneller finden als festhalten
    dub.d.Vgh. vern. iuss. pot.d.Ggw.
  2. utinam (vellem) pater viveret! melius fuit te tacere Caesaremne non interficerem?
    wenn doch Vater nocht lebte! du hättest besser geschwiegen hätte ich Cäsar nicht töten sollen?
    unerfüllbarer Wunsch der Gegenwart abweich.Modusgebrauch dub.d.Vgh.
  3. ne desperemus! quis dubitet? fac venias!
    lasst uns nicht verzweifeln! wer dürfte (könnte) wohl zweifeln? mach, dass du kommst! komme ja!
    vern. adhortativus pot.d.Ggw. (verstärkter) iussivus
  4. non erro crederes noli dicere neque (aut) confidere!
    ich irre nicht man hätte glauben können behaupte es nicht, noch vertraue darauf!
    realis pot.d.Vgh. vern. Imp
  5. non erraverim sine te servatus non essem neminem despicias!
    ich dürfte wohl nicht irren ohne dich wäre ich nicht gerettet worden man verachte niemanden!
    pot.d.Ggw. irreal.d.Vgh. adhort. "man"
  6. hic dicat aliquis maneamus an abeamus? nihil faciamus irati!
    hier könnte (wohl) einer sagen sollen wir bleiben oder weggehen? wir wollen nichts im Zorn tun!
    pot.d.Ggw. dubit.d.Ggw. vern. adhort.
  7. longum est omnia enumerare eant! nollem id fecisses!
    es ist (zu) langwierig (feststellend) ... / es wäre (zu) langwierig (stellungnehmend), alles aufzuzählen sie sollen gehen! (ach dass sie gingen!) dass du doch dies nicht getan hättest!
    realis / abweich.Modusgebrauch iussivus (erf. Wunsch) unerf.Wunsch d.Vgh.
  8. optandum erat vobis utinam vere auguraverim! ducis est (tuum erat) imperare
    es war wünschenswert (feststellend) / es wäre zu wünschen gewesen (stellungnehmend) hoffentlich habe ich euch die Wahrheit prophezeiht es ist /wäre Aufgabe des Führers (es war deine Aufgabe / wäre... gewesen)
    realis / abweich.Modusgebrauch erf. Wunsch d.Vgh. realis / abweich.Modusgebrauch
  9. quis umquam crederet? occidat, dum imperet! plura scriberem, sed tempus deest
    wer hätte wohl je geglaubt mag er töten, sofern er (nur) herrscht ich würde noch mehr schreiben, aber die Zeit fehlt
    potent.d.Vgh. concessivus d. Ggw. irrealis d. Ggw.
  10. divide et impera! licuit videre stultum (turpe) fuit
    teile und herrsche! man konnte sehen (feststellend) / man hätte sehen können (stellungnehmend) es war dumm (schändlich)  (feststellend) / es wäre dumm (schändlich)  gewesen (stellungnehmend)
    Imperativ realis / abweich.Modusgebrauch realis / abweich.Modusgebrauch
  11. ne dixeris! mallem tacuisses quod di bene vertant!
    sage nicht! du hättest besser geschwiegen! die Götter mögen dies zum Guten wenden!
    prohibitivus unerf.Wunsch d.Vgh. erfüllbarer Wunsch der Ggw.
  12. velim (utinam) taceas! hoc non putavi neminem despexeris!
    wenn du doch schwiegest! dies habe ich nicht geglaubt (feststellend) / dies hätte ich nicht geglaubt (stellungnehmend) verachte niemanden!
    erf.Wunsch realis / abweich.Modusgebrauch prohibitivus
  13. fueris prudens: pius non fuisti paene dicam mortem ne timeamus!
    klug magst du gewesen sein, fromm warst du nicht. fast möchte ich sagen wir wollen (lasst uns) den Tod nicht fürchten!
    concess.d.Vgh. potent.d.Ggw vern. adhortativus
  14. ne mentiare (=mentiaris)! paene dixi utinam te numquam vidissem!
    man soll nicht lügen fast hätte ich gesagt hätte ich dich doch nie gesehen!
    adhortatives "man" abweich. Modusgebrauch unerf.Wunsch d.Vgh.
  15. venias quaeso! quid faciam? eam? non eam? ne te pudeat pietatis!
    komm bitte! was soll ich machen? soll ich gehen, nicht gehen? schäme dich deiner Gottlosigkeit!
    iussivus (als Impt.) dubitativus d. Ggw. iussivus (als Impt.)
  16. ne ieritis! opus erat  
    geht nicht! es war nötig (feststellend) / es wäre nötig gewesen (stellungnehmend)  
    prohibitivus realis / abweich.Modusgebrauch  
rechte Hand AUFGABEN linke Hand

 

Vorhergehende Datei nach unten Folgende Datei

 

Sententiae excerptae:
1572 Grammaticus non erubescet soloecismo, si sciens fecit, erubescet, si nesciens.
  Ein Grammatiker wird nicht über einen Fehler erröten, wenn er ihn mit Wissen macht, er wird (aber) erröten, wenn er ihn ohne Wissen gemacht hat.
  Sen.epist.95,9.
Literatur:
2 Funde
979  Kühner, R. / Stegmann, C.
Ausführliche Grammatik der lateinischen Sprache (bearbeitet von F.Holzweißig und C.Stegmann) I-II
Hannover 1877-1879; 1912-1914; 1955; Darmstadt (WBG) 4/1962
4581  Stolz, Peter
Handbuch zur lateinischen Sprache des Mittelalters. 5 Bde. 1.: Einleitung, Lexikologische Praxis, Wörter und Sachen, Lehnwortgut 2.: Bedeutungswandel und Wortbildung 3.: Lautlehre 4.: Formenlehre, Syntax, Stilistik 5.: Biblographie, Quellenübersicht, Register
Beck. München 1996–2004
[ Homepage | Inhalt | Klassen | Hellas 2000 | Stilistik | Latein | Lateinisches Wörterbuch | Lateinischer Sprachkurs | Lat.Textstellen | Römische Geschichte | Griechisch | Griechisches Wörterbuch | Griechischer Sprachkurs | Griech.Textstellen | Griechische Geschichte | Landkarten | Varia | Mythologie | Ethik | Literaturabfrage | zur Homepage ]
Site-Suche:
Benutzerdefinierte Suche
© 2000 - 2018 E.G.bottom © 2000 - 2018 - /LaGr/LatGrModiHS_L.php - Letzte Aktualisierung: 17.10.2018 - 08:42