s

 

Nos personalia non concoquimus. Nostri consocii (Google, Affilinet) suas vias sequuntur: Google, ut intentionaliter te proprium compellet, modo ac ratione conquirit, quae sint tibi cordi. Uterque consocius crustulis memorialibus utitur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 

PLATONS STAAT

ALS EINFÜHRUNG IN VOLKSWIRTSCHAFTLICHE GRUNDBEGRIFFE

12. Aufbauschema: Produktion und Handel

Einleitung | Bedarf | Arbeitsteilung | Wachstum | Welthandel I | Welthandel II | Währung | Abschluss | Standard | Prosperität | Krieg | Schema
Pfeillinks.gif (877 Byte) Pfeilrechts.gif (879 Byte)

(zur altgriechischen Schrift)

Das Aufbauschema des platonischen Staates
als eines ökonomischen Systems der Bedarfsdeckung

Das Wachstum des Staates vollzieht sich im Spannungsfeld von Bedarfssteigerung (Ankurbelung der Nachfrage, pleonexia, epithymetikon) und Konsumzurückhaltung (sophrosyne, noetikon)

1. Das Gesamtschema des Platonischen Staates
Das Grobschema des Platonischen Schemas
Die Kritiker des vermeintlich autoritären Charakters des Platonischen Staates (Popper) übersehen zumeist:
  • Das von Sokrates / Platon entwickelte Gesamtmodell des Staates ist nicht das philosophisch intendierte Modell des "gesunden" Staates, sondern zeigt notwendige Konsequenzen auf, wenn das Konsumbedürfnis der Bürger die natürlichen Wachstumgrenzen überschreitet und den Staat auf Abwege führt.
  • Der so entwickelte Staat spiegelt eher die Wirklichkeit des real existierenden attischen Imperialismus als das philosophische Denkmodell Platons wieder.
  • Der eigentlich "Philosophische Staat" Platons
    • kommt ("unfaschistisch") ohne Polizei und Militär aus,
    • kommt (in positivem Sinn "anarchisch") ohne Regierung aus;
    • alle Einrichtungen entspringen ("liberal") der freien Entscheidung der Bürger und ihrer politischen Vernunft.
  • Die notwendigen Fehlentwicklung des Staates aufgrund der Pleonexia seiner Bürger (ihrer mangelnden Selbst-Beherrschung) sind nicht Platon anzulasten. Im Gegenteil sucht er Abhilfe für diese Übel.
    • Seine Lösung drückt kompakt der Philosophen-Königssatz aus, dessen Grundgedanke den Wunsch eines jeden Demokraten beinhaltet: Politische Macht und politische Einsicht sollten zusammenfallen! Das wäre wunderbar!
    • Dass diese "Utopie" kaum vollständig verwirklicht werden kann, liegt an seinem Modellcharakter. Doch die Regiernden müssen sich daran messen lassen, wie nahe sie dem Ideal kommen.

 

2. Detailschema

StSchema1

Pfeillinks.gif (877 Byte) Pfeiloben.gif (879 Byte) Pfeilrechts.gif (879 Byte)
Sententiae excerptae:
w42
Literatur:

11 Funde
802  Arends, J.E.M
Einheit der Polis. Eine Studie über Platons Staat
Leiden/New York (Brill) 1988; Mnemos.Suppl.106, Leiden (Brill) 1988
1561  Ballauff, T.
Idee der Paideia.. zu Plat.Höhlengleichnis u.Parmenides Lehrged
Bonn 1949
1008  Balzert, M.
Das 'Trojanische Pferd der Moral'. Die Gyges-Geschichte bei Platon und Cicero.
in: AU 39, 3/1996, 49-68
1017  Demandt, A.
Der Idealstaat. Die politischen Theorien der Antike
Köln 1993
2280  Hoffmann, Ernst
Platon
Zürich, Artemis 1950
579  Meyerhöfer, H.
Platons Politeia - Ciceros De re publica. Versuch eines Vergleichs
in: Anr 33/4,1987,218
4480  Neumann, Peter
Die Rezeption von Platons Atlantis in der 'Utopia' des Thomas Morus
GRIN Verlag , 1,2011
2332  Pöhlmann, R.v.
Geschichte der sozialen Frage und des Sozialismus in der antiken Welt, I/II; 3. Aufl., durchges. u. um einen Anhang verm. v. Fr. Oertel. I-II
München (Beck) 1912; 3/1925
2333  Pöhlmann, R.v.
Salin, E. Zenons Politeia. Xenophons Kyrupädie. Theopompos' Meropis
in: Platon u.die griechische Utopie, München 1921
4481  Schölderle, Thomas
Utopia und Utopie: Thomas Morus, die Geschichte der Utopie und die Kontroverse um ihren Begriff
Baden-Baden : Nomos, 1,2011
2642  Unruh, Peter
Sokrates und die Pflicht zum Rechtsgehorsam, eine Analyse von Platons "Kriton"
Baden-Baden: Nomos (Studien zur Rechtsphilosophie und Rechtstheorie 26) 2000

[ Homepage | Hellas 2000 | Stilistik | Latein | Latein. Lektüre | Lateinisches Wörterbuch | Lateinischer Sprachkurs | Lateinische Grammatik | Lat.Textstellen | Römische Geschichte | Griechisch | Griech. Lektüre | Griechisches Wörterbuch | Griechischer Sprachkurs | Griechische Grammatik | Griech.Textstellen | Griechische Geschichte | LandkartenBeta-Converter | Varia | Mythologie | Bibliographie | Ethik | Literaturabfrage]
Site-Suche mit Google
bottom - /Grie/plat/PlatStaatSchema.php - Letzte Aktualisierung: 29.01.2016 - 09:06