Nostri consocii (Google, Affilinet) crustulis memorialibus utuntur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 

Aristoteles, Poetik 

Dichtung als Mimesis

sagsin.jpg (1095 Byte)

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 sagdex.jpg (1082 Byte)

 

ΑΡΙΣΤΟΤΕΛΟΥΣ
ΠΕΡΙ ΠΟΙΗΤΙΚΗΣ
 

  1. Texte

    1. Aristot.Poet.1 (1147a8 - 1447b29): Die Intention der Abhandlung
    2. Aristot.Poet.2 (1148a1 - 1448a18): Wen Dichtung nachahmen muss
    3. Aristot.Poet.3 (1148a19 - 1448b3): Wie man nachahmen muss
    4. Aristot.Poet.4 (1148b4 - 1449a31): Die natürlichen Ursachen für die Entstehung der Dichtung und ihrer Differenzierung nach Gattungen
    5. Aristot.Poet.5 (1149a32 - 1449b20): Die Komödie und der Unterschied zwischen Epos und Tragödie
    6. Aristot.Poet.6 (1149b21 - 1450b20): Über die Tragödie und ihre Teile
    7. Aristot.Poet.7 (1450b21 - 1451a15): Wie die Zusammenstellung der Begebenheiten sein muss
    8. Aristot.Poet.8 (1451a16 - 1451a35): Über den Mythos
    9. Aristot.Poet.9 (1451a36 - 1452a9): Die Aufgabe des Dichters und der Unterschied zwischen Dichter und Historiker
    10. Aristot.Poet.10 (1452a11 - 1452a21): Die verschiedenen Arten des Mythos 
    11. Aristot.Poet.11 (1452a22 - 1452b13): Peripetie und Wiedererkennung, Pathos
    12. Aristot.Poet.12 (1452b13 - 1452b27): Die quantitativen Teile der Tragödie und ihre Einteilung
    13. Aristot.Poet.13 (1452b28 - 1453a39): Anforderungen an den Handlungsaufbau
    14. Aristot.Poet.14 (1453b1 - 1454a15): Wie Furcht und Mitleid erzielt werden
    15. Aristot.Poet.15 (1454a16 - 1454b18): Anforderungen an den Charakter
    16. Aristot.Poet.16 (1454b19 - 1455a21): Die Arten der Wiedererkennung
    17. Aristot.Poet.17 (1455a22 - 1455b23): Die glaubwürdige Darstellung des Mythos im Kerngeschehen und in seinen Episoden
    18. Aristot.Poet.18 (1455b24 - 1456a32): Die Schürzung und Lösung des Knotens. Stoff und Chor der Targödie
    19. Aristot.Poet.19 (1456a33 - 1456b19): Über Ausdruck und Gedanke
    20. Aristot.Poet.20 (1456b20 - 1457a30): Über die Sprache und ihre Teile
    21. Aristot.Poet.21 (1457a31 - 1458a17): Das Hauptwort
    22. Aristot.Poet.22 (1458a18 - 1459a16): Erfordernisse der Sprachgestaltung
  2. Darstellungen

    1. Die Tragödie im Rahmen der allgemeinen Poetik (Zusammenfassung zu Aristot. Poet. cap. 1-14)

  3. Literatur

 
Übersetzungen:
Fuhrmann, M. Aristoteles Poetik, gr.-dtsch., übersetzt und herausgegeben v. M.F., Stuttgart (Reclam) 1982
Gigon, O. Aristoteles Poetik, Übersetzung, Einleitung und Anmerkungen v. O.G., Stuttgart (Reclam) 1961
Abhandlungen:
Fuhrmann, M. (1) Einführung in die antike Dichtungstheorie, Darmstadt (WBG) 1973

 

Sententiae excerptae:
w36
1912 Multos carmen decepit.
  Viele irren sich in der Poesie. (Viele hat die Posie schon getäuscht.)
  Petron.118,1
Literatur:

0 Funde

[ Homepage | Inhalt | Hellas 2000 | Stilistik | Latein | Latein. Lektüre | Lateinisches Wörterbuch | Lateinischer Sprachkurs | Lateinische Grammatik | Lat.Textstellen | Römische Geschichte | Griechisch | Griech. Lektüre | Griechisches Wörterbuch | Griechischer Sprachkurs | Griechische Grammatik | Griech.Textstellen | Griechische Geschichte | LandkartenBeta-Converter | Varia | Mythologie | Bibliographie | Ethik | Links | Literaturabfrage | Forum zur Homepage ]
Site-Suche mit Google
bottom - /Grie/aristot/aristpoet001.php - Letzte Aktualisierung: 12.11.2015 - 18:20