Nostri consocii (Google, Affilinet) crustulis memorialibus utuntur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 

top

zurück nach unten vorwärts

Immanuel Kant (1724-1804) und die kritische Philosophie (der Kritizismus)

(Schultze Tafel XVIII, bearbeitet vom Webmaster)

Problem: Kritische Untersuchung der Bedingungen, Tragweite und Grenzen des menschlichen Erkennens.

B. Kants System der kritischen Philosophie

  1. Die Naturphilosophie (Metaphysische AnfangsgrĂŒnde der Naturwissenschaft 1786).

    1. Natur = Inbegriff aller unserer Erscheinungen, steht unter den Gesetzen unserer die Erscheinungswelt bedingenden Sinnlichkeit und des Verstandes. Formen der Sinnlichkeit = Raum und Zeit. Wissenschaft von Raum und Zeit = Mathematik.
      1. Naturphilosophie = apriorisches mathematisches Begreifen der Erscheinungen in Raum und Zeit = der Körperwelt = der rĂ€umlichen VerĂ€nderung = der Bewegung. Naturphilosophie = begriffliche und mathematische Bewegungslehre a priori. Rein dynamische, die Materie, im Gegensatz zum Atomismus und der Korpuskulartheorie, als das Produkt von KrĂ€ften fassende, jedoch jede Teleologie ausschließende und alles nach streng mechanischen Gesetzen, wie Newton, erklĂ€rende, doch im Gegensatz zu Newton, phĂ€nomenalistische Naturbetrachtung.
      2. Der leere Raum kein Gegenstand der Erfahrung, doch fĂŒr die ErklĂ€rung der Bewegung
        Immanuel Kant (1724-1804) - Leben und Werk A. I. Vom Dogmatismus zu Skeptizismus u. Empirismus A. II. Vom Empirismus zum Kritizismus B. I. Erkenntnistheorie (Kritik der reinen Vernunft) B. Ia. Schema zur Kritik der reinen Vernunft B. II. Die Natur-philosophie B. III. Die Moral-philosophie B. IV. Die Religions-philosophie
        notwendiger Grenzbegriff
        des Naturerkennens = Ding an sich der Naturphilosophie. Phorologie, Dynamik, Mechanik, PhÀnomenologie der Materie = des Beweglichen, Widerstehenden, Bewegenden, Erfahrbaren im Raum.
      3. Anm.: Eine von Kant nicht vollendeter Handschrift aus seinen letzten Lebensjahren sollte "den Übergang von den metaphysischen AnfangsgrĂŒnden der Naturwissenschaft zur Physik als Elementar- und Weltsystem" behandeln.
zurück nach oben vorwärts
Sententiae excerptae:
w44
374 Cum inimico nemo in gratiam tuto redit.
  FĂŒr jeden ist Versöhnung mit dem Feind riskant.
  Publil.Syr.C7
635 Maximo periclo custoditur, quod multis placet.
  Höchst riskant ist die Bewachung dessen, was vielen gefĂ€llt.
  Publil.Syr.M18
744 Ni gradus servetur, nulli tutus est summus locus.
  Der Gipfel ist nicht sicher, ist der Weg riskant.
  Publil.Syr.N55
Literatur:

11 Funde
4406  Böckle, F.
Werte und NormbegrĂŒndung
in: Christlicher Glaube in moderner Gesellschaft, TBd.12, (Herder) Freiburg, Basel, Wien, 1981
abe  |  zvab  |  look
4414  Fetscher, I.
Revolution und Widerstand
in: Christlicher Glaube in moderner Gesellschaft, TBd.14, (Herder) Freiburg, Basel, Wien, 1982
abe  |  zvab  |  look
2391  Kaulbach, Friedrich
Der philosophische Begriff der Bewegung : Studien zu Aristoteles, Leibniz und Kant
Köln [u.a.] : Böhlau, 1965
abe  |  zvab  |  look
4274  Lobkowicz, N. / Ottmann, H.
Materialismus, Idealismus und christliches WeltverstÀndnis
in: Christlicher Glaube in moderner Gesellschaft, TBd.19, (Herder) Freiburg, Basel, Wien, 1981
abe  |  zvab  |  look
4393  Meyer-Abich, K.M.
Determination und Freiheit
in: Christlicher Glaube in moderner Gesellschaft, TBd.4, (Herder) Freiburg, Basel, Wien, 1982
abe  |  zvab  |  look
2326  OelmĂŒller / Dölle / Ebach/ Przybylski (Hgg.)
Philosophische ArbeitsbĂŒcher 3. Diskurs Religion
Paderborn, Schöningh (UTB 895) 1979
abe  |  zvab  |  look
2324  OelmĂŒller / Dölle / Piepmeier (Hgg.)
Philosophische ArbeitsbĂŒcher 2. Diskurs Sittliche Lebensformen
Paderborn, Schöningh (UTB 778) 2/1980
abe  |  zvab  |  look
2325  OelmĂŒller / Dölle / Piepmeier (Hgg.)
Philosophische ArbeitsbĂŒcher 1. Diskurs Politik
Paderborn, Schöningh (UTB 723) 2/1980
abe  |  zvab  |  look
4275  Schwan, Alexander
Pluralismus und Wahrheit
in: Christlicher Glaube in moderner Gesellschaft, TBd.19, (Herder) Freiburg, Basel, Wien, 1981
abe  |  zvab  |  look
2316  Schwegler, Albert
Geschichte der Philosophie im Umriss. Ein Leitfaden zur Übersicht
Stuttgart, Conradi 9/1876
abe  |  zvab  |  look
2519  Volkmann-Schluck, Karl-Heinz
Politische Philosophie : Thukydides, Kant, Tocqueville
Frankfurt am Main : Klostermann, 1974
abe  |  zvab  |  look

[ Homepage | Inhalt | News | Hellas 2000 | Stilistik | Latein | Lat.Textstellen | Griechisch | Griech.Textstellen  | Varia | Mythologie | Ethik | Links | Literaturabfrage | Forum zur Homepage | Passwort | Feedback ]

Site-Suche unterstützt von FreeFind

Site Map
Neu ist

Site-Suche:
Benutzerdefinierte Suche
Web-Suche:
Benutzerdefinierte Suche
bottom © 2000 - 2017 - /Eth/kant04.php - Letzte Aktualisierung: 03.03.2013 - 09:59